Race Face Next R Kurbel - Carbon Inlay hat Spiel

Dabei seit
25. Juli 2003
Punkte Reaktionen
1.124
Ort
Berlin (Charlottenburg)
Soooo, nun knarzt und knackt meine Race Face Next R Kurbel bei der Cinch Aufnahme. Ich weiß ich bin nicht der einzige mit so einem Problem.
Alles zur Beseitigung ausprobiert, da hat sich das Carbon vom Inlay der Aufnahme minimal gelöst und ich kann mit der Hand am Kettenblatt das knacken auslösen. Krass!!!!

Hatte die Next R aufgrund der super Erfahrungen meiner 2014er Next SL Kurbel für das neue Enduro gekauft.
Die alte Next SL habe ich nun übergangsweise wieder ans Bike geschraubt und die Next R (gekauft Ende November 2018) muss ich einsenden.

Hat jemand Erfahrungen mit dem direkt an Bike Action Einsenden?
 
Dabei seit
20. August 2008
Punkte Reaktionen
27
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, das Bike Action dich an den Händler verweist.

Abgesehen davon ist keine Reparatur möglich und es gibt unverschämterweise keine einzelnen Kurbelarme als
Ersatzteil. Was bei einer modularen Kurbel wie der Next nicht nachvollziehbar ist.
 

onkel_doc

Big Wheel Racing Europe
Dabei seit
25. September 2009
Punkte Reaktionen
6.455
Ort
schweiz
Bike der Woche
Bike der Woche
meine erfahrung ist, dass sie dir nur den kurbelarm austauschen der defekt ist...und das auc/ nicht immer mit der gleichen aufkleberfarbe...leider...habe aber auch schon durch den händler eine komplett neue kurbelgarnitur bekommen...in meiner kerriere hatte ich das problem schon zweimal...
 

THBiker

Haardt-Rider
Dabei seit
9. Juli 2002
Punkte Reaktionen
79
Ort
Pfalz
Ich hatte mir auch eine RF Next R gegönnt und hatte das gleiche Problem mit dem Knacken. Kurbel wurde reklamiert (über den Händler) und ich habe eine komplett neue Kurbel erhalten.
Die neue Kurbel war jetzt ca 4-5 Wochen im Einsatz und jetzt knackt es schon wieder :oops: Heute geht´s zum Händler, ich bin gespannt.
Eigentlich habe ich keine Lust mehr auf die Carbon-Kurbel.
 

THBiker

Haardt-Rider
Dabei seit
9. Juli 2002
Punkte Reaktionen
79
Ort
Pfalz
Santa Cruz Bronson V3.

Innerhalb 4 Monaten zwei Kurbeln mit dem gleichen Schadensbild!

Knapp 2 Monate später bin ich nun bei der 3. defekten Kurbel. Das darf doch nicht wahr sein. Zumindest muss ich jetzt keine Nachbesserung akzeptieren. Ich hoffe, dass mir eine kulante Lösung angeboten wird.
 
Dabei seit
25. Juli 2003
Punkte Reaktionen
1.124
Ort
Berlin (Charlottenburg)
Bist du mittlerweile bei Race Face geblieben oder hast du umgesattelt?

Bin weg von Race Face.

Zweimal ist der Schaden mit gleichem Schadensbild bei der Next R aufgetreten. Es ist immer das Insert von der Cinch Kettenblatt Aufnahme lose geworden. Zuerst ein Knarzen und dann ist der Einsatz irgendwann spür- und sichtbar lose. Ich wiege fahrfertig ca. 87kg....nur so als Einordnung.

Zum Glück wurde es zweimal auch ausgetauscht, aber das Vertrauen ist komplett weg.

Ich habe nun den XTR 9120 Kurbelsatz auf dem neuen Bike verbaut. Muss nochmal nachsehen, aber der Erinnerung nach wiegt der nur 40g mehr,
(edit: XTR 9120 489g zzgl. Garbaruk 32z Blatt in Summe 547g vs. 431g RF Next R + 69g RF 32z Blatt = 500g)
ist aus Alu und an genügend EWS Enduro Bikes verbaut, sodass ich mal davon ausgehe, das das auch hält.

Meine Traumkurbel wäre ne eeWings von CaneCreek, ist auch interessant zu sehen mit wem die sich hinsichtlich Haltbarkeit vergleichen 😂

 
Zuletzt bearbeitet:

Ben-HD

Forum-Team
Dabei seit
15. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
2.245
Ort
HD
Ich habe die XTR in 170 mm auch auf dem Schirm für das Slayer. Allerdings ist es auch so, dass die Gewichtsersparnis gegenüber Carbonkurbeln eine Ecke geringer ist. Dafür ist sie halt Alu und sieht auch noch sexy aus. In meiner Gäng fahren einige X01 Kurbeln, die auch nach Jahren Steinbeschuss noch nicht kaputt sind.

Was hat dich dazu bewogen ein Garbaruk Kettenblatt zu nutzen statt eines Shimanos?
 
Dabei seit
25. Juli 2003
Punkte Reaktionen
1.124
Ort
Berlin (Charlottenburg)
Und das Garbaruk läuft problemlos und geschmeidig? 180 € ist ein guter Preis!
Das Garbaruk ist bisher unauffällig So sieht es derzeit nach 1.600km seit 10/2020 aus....

4FA6BF50-8F36-4A30-AB28-2B71E55FFB43.jpeg



....und gerade gesehen, es hat bereits einen Zahn eingebüßt. Oha 🤔


C82001D0-0ACF-4462-994F-AA776659697E.jpeg
 

Ben-HD

Forum-Team
Dabei seit
15. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
2.245
Ort
HD
Hups, da musst du wohl ne Krone beim Dentisten aufsetzen lassen 😄

War dir der unterschiedliche Q-Faktor wichtig bei der Auswahl der gebrauchten XTR?
 

lowisbmx

...Höhenmeterjunkie...
Dabei seit
2. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
129
Ort
Oberfranken
Ich hatte das Problem auch. 2x Inlay der Achsaufnahme zusätzlich beide Inlays der Pedale. Einmal eine Next R einmal eine SL.
Bin ebenfalls wieder auf XTR umgestiegen, seitdem keine Probleme und ein wesentlich angenehmerer Q-Faktor. Ich hatte in den Next Kurbeln die kürzesten Achsen drin, trotzdem hab ich mich gefühlt wie ein Cowboy auf dem Pferd......
 
Dabei seit
10. November 2015
Punkte Reaktionen
727
Ort
Wuppertal
Bin weg von Race Face.

Zweimal ist der Schaden mit gleichem Schadensbild bei der Next R aufgetreten. Es ist immer das Insert von der Cinch Kettenblatt Aufnahme lose geworden. Zuerst ein Knarzen und dann ist der Einsatz irgendwann spür- und sichtbar lose. Ich wiege fahrfertig ca. 87kg....nur so als Einordnung.

Zum Glück wurde es zweimal auch ausgetauscht, aber das Vertrauen ist komplett weg.

Ich habe nun den XTR 9120 Kurbelsatz auf dem neuen Bike verbaut. Muss nochmal nachsehen, aber der Erinnerung nach wiegt der nur 40g mehr,
(edit: XTR 9120 489g zzgl. Garbaruk 32z Blatt in Summe 547g vs. 431g RF Next R + 69g RF 32z Blatt = 500g)
ist aus Alu und an genügend EWS Enduro Bikes verbaut, sodass ich mal davon ausgehe, das das auch hält.

Meine Traumkurbel wäre ne eeWings von CaneCreek, ist auch interessant zu sehen mit wem die sich hinsichtlich Haltbarkeit vergleichen 😂

Man kann die Kurbeln durchaus auch reparieren.
Bei mir war ebenfalls besagtes Inlay lose.
ich habe an der Innenseite der Kurbel nahe dem Inlay ein winziges Loch gebohrt zu dem losen Inlay hin.Gerade so dick das eine Nadel von einer Einweg-Kanüle hindurch passt.
Durch dieses Loch wird dann mit einer Spritze und Kanüle etwas vorher angemischtes Epoxydharz gedrückt.Nun die Kurbel mit dem Inlay nach unten aufhängen.Das Epoxyharz verteilt sich um das lose Inlay und ist nach 24 Stunden aushärten wieder fest.
Kostenaufwand unter 10€ und hält vermutlich ewig.Zumindest ist es bei mir auch nach vielen Fahrten noch immer bombenfest.
 
Dabei seit
30. Juli 2009
Punkte Reaktionen
244
ich habe an der Innenseite der Kurbel nahe dem Inlay ein winziges Loch gebohrt zu dem losen Inlay hin.Gerade so dick das eine Nadel von einer Einweg-Kanüle hindurch passt.
Ich bin ebenfalls ein leidgeplagter ... selbiges Problem, also bei der ersten Next SL 4.0 ist mir das Linke Pedal-Insert mitsamt dem Insert nach nem Sprung in der Landung aus dem Carbon ausgebrochen.

RaceFace_NextSL_PedalInsert-Broken.JPG


Bei meinem Ersatz, der zweiten NextSL 4.0 Kurbel (hier im Bikemarkt gekauft -> und defekt erhalten 🤬) wurde ich gelinkt, und hier ist nun das grosse an der Welle anzuschraubende Insert am wackeln. Jetzn hab ich hier zwei Linke 170mm Arme rumliegen und kann seit Wochen nicht aufs Bike.

RaceFace_NextSL_Insert-Wobble.JPG


@Terencehill82 Hält deine Kurbel meinst du auch längere Zeit durch? Habe den Fix mit der Injektion von Epoxyd rund um das Grosse Insert schon öfters gelesen, aber nicht von langem Erfolg.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
10. November 2015
Punkte Reaktionen
727
Ort
Wuppertal
Ich bin ebenfalls ein leidgeplagter ... selbiges Problem, also bei der ersten Next SL 4.0 ist mir das Linke Pedal-Insert mitsamt dem Insert nach nem Sprung in der Landung aus dem Carbon ausgebrochen.

Anhang anzeigen 1317151

Bei meinem Ersatz, der zweiten NextSL 4.0 Kurbel (hier im Bikemarkt gekauft -> und defekt erhalten 🤬) wurde ich gelinkt, und hier ist nun das grosse an der Welle anzuschraubende Insert am wackeln. Jetzn hab ich hier zwei Linke 170mm Arme rumliegen und kann seit Wochen nicht aufs Bike.

Anhang anzeigen 1317153

@Terencehill82 Hält deine Kurbel meinst du auch längere Zeit durch? Habe den Fix mit der Injektion von Epoxyd rund um das Grosse Insert schon öfters gelesen, aber nicht von langem Erfolg.

Ich denke schon das es länger halten wird.Der Raum ist bis in die kleinste Ritze mit Epoxy gefüllt.Da kann unmöglich wieder etwas anfangen zu wackeln.Gut es sei denn das Inlay reißt mitsamt Pedal raus.
Ich habe wie gesagt mittig an der Wellenseite der Kurbel das Loch gebohrt schräg zum Inlay hin bis ich gemerkt habe das der Bohrer auf Alu trifft.
Um das minimale Mehrgewicht vom implizierten Epoxy auszugleichen habe ich die Next komplett von Stickern und Lack befreit.Geht sich dann relativ neutral aus vom Gewicht.
Gestern nach einer Tour mit 60 Km und 1000Hm nochmal geschaut aber absolut kein Spiel zu verzeichnen.
Ich gebe aber gerne nochmal Feedback wenn sich da etwas ändern sollte.
 
Dabei seit
30. Juli 2009
Punkte Reaktionen
244
Ich denke schon das es länger halten wird.Der Raum ist bis in die kleinste Ritze mit Epoxy gefüllt.Da kann unmöglich wieder etwas anfangen zu wackeln.Gut es sei denn das Inlay reißt mitsamt Pedal raus.
Ich habe wie gesagt mittig an der Wellenseite der Kurbel das Loch gebohrt schräg zum Inlay hin bis ich gemerkt habe das der Bohrer auf Alu trifft.
Um das minimale Mehrgewicht vom implizierten Epoxy auszugleichen habe ich die Next komplett von Stickern und Lack befreit.Geht sich dann relativ neutral aus vom Gewicht.
Gestern nach einer Tour mit 60 Km und 1000Hm nochmal geschaut aber absolut kein Spiel zu verzeichnen.
Ich gebe aber gerne nochmal Feedback wenn sich da etwas ändern sollte.
Danke für die Beschreibung so in etwas hab ich es mir auch vorgestellt, ... kannst du kurz beschreiben welches Epoxy UHU Endfest? verwendet hast und wie eingebracht, mit Spritze wahrscheinlich, aber wieviel mm gebohrt 1-2mm? Und hast du mehrmals angebohrt?
 
Oben Unten