Reverb Service und ATF Öl

Dabei seit
8. Januar 2006
Punkte Reaktionen
876
Hallo,
bei steht demnächst ein Service bei der Reverb an. Einen kleinen Rest Originalöl habe ich noch.
Nun mußte ich vor Kurzem am VW Bus Öl für die Servolenkung nachfüllen. Ich habe da ein Automatic Transmission Fluid (ATF) TF aus dem "Fachhandel" genommen.

Irgendwie kommt es mir so vor, als wäre das die gleiche Brühe wie das teure Rock Shoxs Zeugs. Natürlich kann ich die Viskosität nicht
prüfen und messen, es ist nur eine Einschätzung.

Ich werde es vermutlich einfach mal probieren und das ATF verwenden. Ich wollte aber trotzdem mal wissen, ihr da schon Erfahrungen gesammelt habt?

Gruß
M-
 
Dabei seit
17. August 2014
Punkte Reaktionen
52
Ich würde mich mal gerne hier dem Thema anschließen.
Gibt es wohl ein Öl das weniger Temperaturanfällig ist?
Mir geht das total auf die Nüsse...sobald es unter 10° geht funtzt das ding ja kaum noch!
 
Dabei seit
12. Januar 2013
Punkte Reaktionen
753
Ort
Nürnberg
Gibt es wohl ein Öl das weniger Temperaturanfällig ist?
.... ja, es gibt natürlich dünnflüssigere Öle. Wenn man selber sucht, darf man sich nicht mehr auf Angaben wie "5WT" o.ä. verlassen, weil das bzgl. Viskosität viel zu grobe Aussagen sind. Man muss versuchen, für sein heutiges Öl (was ggfs. nicht gefällt) und für Ersatzkandidaten die wirklichen Werte für die Viskosität (einen bei hohen und einen bei tiefen Temperaturen) zu bekommen (Google).
Eine Quelle für sehr dünnflüssige Dämpfer-Öle mit Angabe von Viskositätswerten: Putoline.
ATF ist mal nicht so daneben, weil diese Öle in Wandlerautomatiken bei Kälte nicht zu dickflüssig werden dürfen, sonst funktioniert der Wandler nicht mehr vernünftig. Ob es schon für Deine Anwendung dünnflüssig genug ist - ohne Werte nicht zu beurteilen.
 
Oben Unten