• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Rocky Mountain ALTITUDE 650B

Dabei seit
27. Dezember 2014
Punkte für Reaktionen
11
Standort
Aachen
Hallo, möchte mein 2014er Altitude 770 MSL auf Shimano 1x11- fach umrüsten. Bin gerade dabei Teile für die Bestellung auszusuchen. Die Kurbel soll eine Race Face Turbine Chinch mit einem 30er direct Mount Kettenblatt ebenfalls von RF werden. Hinten kommt eine 11-46er Shimano Kassette dran.

Habe den Umbau bereits an einem anderen Bike gemacht wodurch sich eine zu schräge Kettenlinie ergab. Konnte das Problem durch umsetzten der vorhandenen Spacer am verschraubten Tretlager beheben.

Nun zu meiner Fragen: Wie verhält es sich mit dem verbauten Race Face PF Team XC Tretlager? Muss ich hierbei auch die Kettenlinie korrigieren? Falls ja wie? Ist das Tretlager mit den neuen Turbine Chinch Kurbeln kompatibel?

Danke im Voraus
 

MadeInGermany

It´s never easy as look like
Dabei seit
11. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
2
Standort
57580 Fensdorf
Jemand Erfahrungen mit einem Coil Dämpfer im 2016er Altituide?
Passt z.B. ein DHX2 oder ein Öhlins TTX rein?
 
Dabei seit
8. September 2015
Punkte für Reaktionen
75
Standort
Pfalz
Hallo, möchte mein 2014er Altitude 770 MSL auf Shimano 1x11- fach umrüsten. Bin gerade dabei Teile für die Bestellung auszusuchen. Die Kurbel soll eine Race Face Turbine Chinch mit einem 30er direct Mount Kettenblatt ebenfalls von RF werden. Hinten kommt eine 11-46er Shimano Kassette dran.

Habe den Umbau bereits an einem anderen Bike gemacht wodurch sich eine zu schräge Kettenlinie ergab. Konnte das Problem durch umsetzten der vorhandenen Spacer am verschraubten Tretlager beheben.

Nun zu meiner Fragen: Wie verhält es sich mit dem verbauten Race Face PF Team XC Tretlager? Muss ich hierbei auch die Kettenlinie korrigieren? Falls ja wie? Ist das Tretlager mit den neuen Turbine Chinch Kurbeln kompatibel?

Danke im Voraus
Ich fahre genau dieses Setup am gleichen Bike. Ich habe keine Spacer beim Tretlager verändert (weiß aus dem Kopf aber nicht, wo wie viele sind). Fährt sich absolut problemlos. Anbei noch mein Profilbild in groß. Raceface Cinch 30T. XTR mit 46er XT-Kassette. Leider keine Fotos von Details zur Hand.

EDIT: Sehe gerade, dass die Anfrage schon älter ist. Der Umbau wird wohl schon erfolgt sein :rolleyes:
IMG_20180907_161411.jpg
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. November 2007
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Zürich
Hat jemand schon einen direct mount Umwerfer gewechselt?
Brauche ein wenig Montagehilfe :)

An meinem Alti 2013 flattert das Leitblech wie ein Fähnchen im Wind.
Shimano FD-M785-E2 für 2x10 konnte ich online noch knapp finden (ist es Zeit für ein neues Bike?)
Den Umwerfer zu de- und montieren ohne die Kettenblätter zu entfernen ist wohl nicht möglich.
Gehe ich richtig in der Annahme, dass die Höhe, bzw der Abstand des Leitblechs zum grossen Kettenblatt nachträglich,
d.h. wenn die Kettenblätter wieder montiert sind, nicht mehr eingestellt werden kann?
Besten Dank für Eure Tipps im voraus.
Gruss
Pascal

Shimano Umwerfder FD-M785-E2 direct mount 2x10.jpg
 

Anhänge

Dabei seit
8. September 2015
Punkte für Reaktionen
75
Standort
Pfalz
Zeit für ein neues Bike ist aus meiner Sicht noch nicht, höchstens ein Umbau auf Einfach-Antrieb, siehe meinen Post zuvor.
Aber ist es nicht das Prinzip von direct mount nichts mehr einstellen zu müssen; und damit auch können?
Die Umwerfer sind dann meines Wissens für bestimmte Kettenblätter optimiert, z.B. 38 bis 44 Zähne fürs große Blatt. Innerhalb des Bereiches funktionieren sie dann gut, ohne einen Abstand einzustellen.
 

isartrails

Kommentator
Dabei seit
27. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
965
Standort
Rund um den Wörthsee
Hat jemand schon einen direct mount Umwerfer gewechselt?
...
Den Umwerfer zu de- und montieren ohne die Kettenblätter zu entfernen ist wohl nicht möglich.
Gehe ich richtig in der Annahme, dass die Höhe, bzw der Abstand des Leitblechs zum grossen Kettenblatt nachträglich,
d.h. wenn die Kettenblätter wieder montiert sind, nicht mehr eingestellt werden kann?
Man entfernt nicht die Kettenblätter, sondern schiebt die rechte Kurbel samt Achse ein wenig aus dem Tretlagergehäuse. Meist reichen 1 bis 2 Zentimeter. Bis halt der Inbusschlüssel angesetzt werden kann. Keine Aktion bei Shimano-Kurbeln. Mache ich öfter, selbst nur zur Reinigung. Für Demontage und Montage der Kurbel brauche ich nicht mehr als 2 Minuten.

Die beiden Schraublöcher lassen ja etwas Spiel bei der Montage zu. Siehe hier.
Je nachdem, wieviel Zähne dein großes Kettenblatt hat, wird der Umwerfer montiert. Ist alles im Factsheet abgebildet.
Wie du auch an diesem Beispiel sehen kannst. Du hast zwar einen anderen Umwerfer, aber im Prinzip ist das auch dort so gedacht.
Wenn die Kurbel wieder montiert ist, ist nachträgliche Justage kaum noch möglich. Ausser du bastelst dir einen Inbusschlüssel, der gerade noch so zwischen den Zähnen des Kettenblattes angesetzt werden kann... ;-)
 
Dabei seit
23. Dezember 2004
Punkte für Reaktionen
465
Weiss jemand ob man das von RM empfohlene BelRay Waterproof Fett auch für die Schmiernippel nehmen kann? Oder braucht man da ein anderes?
 
Dabei seit
25. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
393
Standort
Berlin (Charlottenburg)
Weiss jemand ob man das von RM empfohlene BelRay Waterproof Fett auch für die Schmiernippel nehmen kann? Oder braucht man da ein anderes?
Klar geht das. Ist ja explizit für die Igus Lager von sticky empfohlen worden. Davor haben sie auch White Lightning Grease empfohlen, das ist ein recht weiches Fett und geht problemlos mit der Fettspritze.
 
Dabei seit
23. Dezember 2004
Punkte für Reaktionen
465
Ok. Hab jetzt nochmal geschaut und werde das Klüber isoflex nca 52 nehmen. Da kann ich mir von der Arbeit ein bißchen was mitnehmen. Und diese Woche werde ich mal auseinander nehmen, säubern und neu fetten. Wird glaub ich mal Zeit nach 3 Jahren
 
Dabei seit
8. September 2015
Punkte für Reaktionen
75
Standort
Pfalz
Hat hier jemand mal beim Altitude hinten einen 2.6er Schwalbe (Rock Razor) gefahren? passt der rein? Rein vom Abstand könnte es den Maßen nach gehen, aber ich weiß nicht wie viel Luft übrig bleiben muss, um mit entsprechendem Flex nicht an die Streben zu kommen.
 
Dabei seit
2. März 2010
Punkte für Reaktionen
6
Standort
konstanz
Abend zusammen, ht jemand zufällig noch einen dpx2 Dämpfer für das aktuelle Altitude zu verkaufen oder weiß ob ich irgendeinen anderen dpx2 mit entsprechenden volumespacern benutzen kann? Möchte mir ein gebrauchtes altitude kaufen, wobei mir das c70 völlig ausreichend wäre allerdings haben die 2018er Modelle ja noch den dps.
Danke schonmal!
 
Dabei seit
6. April 2012
Punkte für Reaktionen
139
Standort
Wendelsheim
Abend zusammen, ht jemand zufällig noch einen dpx2 Dämpfer für das aktuelle Altitude zu verkaufen oder weiß ob ich irgendeinen anderen dpx2 mit entsprechenden volumespacern benutzen kann? Möchte mir ein gebrauchtes altitude kaufen, wobei mir das c70 völlig ausreichend wäre allerdings haben die 2018er Modelle ja noch den dps.
Danke schonmal!
Kann dir nicht folgen? Ich verkaufe grad meinen A70 Rahmen von 2018 und habe einen DPX2 drin. DPS ist ohne Ausgleichsbehälter und in den günstigeren Serien verbaut. Natürlich kannst du einen Dämpfer kaufen und auch bestens benutzen.
 
Dabei seit
6. April 2012
Punkte für Reaktionen
139
Standort
Wendelsheim
Hat hier jemand mal beim Altitude hinten einen 2.6er Schwalbe (Rock Razor) gefahren? passt der rein? Rein vom Abstand könnte es den Maßen nach gehen, aber ich weiß nicht wie viel Luft übrig bleiben muss, um mit entsprechendem Flex nicht an die Streben zu kommen.
Welches Altitude? die älteren (2013-2016) haben deutlich weniger Platz, da würde ich das eher nicht machen. Selbst ein 2018er puh, könnte schon eng werden.
 
Dabei seit
8. September 2015
Punkte für Reaktionen
75
Standort
Pfalz
Ist das alte Altitude. Mangels Antwort hier habe ich es aber einfach getestet und zumindest bei dem Laufrad (Easton Heist 27 mm) und den bisher wenigen eher anspruchsarmen Ausfahrten gab es keinen Kontakt. Teste das ganze in naher Zukunft noch mit einem Hans Dampf SG in 2.6 auf einer Hope DH-Felge, dann auch mal (für mich) ruppigere Gangart. Mal sehen, ob es hier zum Kontakt kommt.
 
Dabei seit
27. April 2019
Punkte für Reaktionen
1
Hallo zusammen!

Ich weiss, ich habe bereits einen Thread dazu eröffnet, vielleicht wirds hier aber besser gesehen😅

Ich habe eine Frage wegen der Steckachse am Hinterad meines Rocky Mountain Altitude 90: ich möchte hinten eine Steckachse mit Schnellspannhebel montieren, damit ich es ohne Werkzeug demontieren kann... doch was ist das für ein Achsstandard? Ich habe mich schon durch etliche Threads durchgelesen aber irgendwie nix gefunden...

Vielen Dank schonmals für die Rückmeldung!
Gruss
Leimbi
 
Dabei seit
8. September 2015
Punkte für Reaktionen
75
Standort
Pfalz
Ich habe ein 770. Ich denke aber das sie beim 90 nichts geändert haben. Dann ist es E-Thru 12x1.5.
Ich habe die Achse von DT Swiss (Achtung, ist für 142 mm). Gibt's aber auch für Boost. Ich bin damit sehr zufrieden.

Edit: Habe gerade die Boost-Variante gefunden.
 
Dabei seit
27. April 2019
Punkte für Reaktionen
1
Ich habe ein 770. Ich denke aber das sie beim 90 nichts geändert haben. Dann ist es E-Thru 12x1.5.
Ich habe die Achse von DT Swiss (Achtung, ist für 142 mm). Gibt's aber auch für Boost. Ich bin damit sehr zufrieden.

Edit: Habe gerade die Boost-Variante gefunden.
danke für die Rückmeldung! Habe mal rumgeschaut: die DT Swiss Achse sei 178mm lang, die Tune 169.5mm und die seriell verbaute Achse 173mm… ist das die Gesamtlänge oder nur die Achse oder ist dann die Achse zu kurz oder sogar zu lang?🤔 bin verwirrt…
 
Dabei seit
8. September 2015
Punkte für Reaktionen
75
Standort
Pfalz
Das sollte die Gesamtlänge sein. 100% sicher bin ich mir aber nicht.
Die DT hat schon einen recht hoch bauenden Hebel, daher kommt das wahrscheinlich. Das liegt daran, dass im Kopf noch ein Mechanismus ist, durch den man die Hebelstellung nach dem Festziehen / vor dem Lösen an seine Vorlieben anpassen kann.
Aber jede E-Thru, die für 148 mm ausgelegt ist, sollte passen. Egal wie lang.
 
Oben