RST First Air 24 Losbrechkraft

Dabei seit
14. April 2011
Punkte Reaktionen
128
Angenommen, ich wäre in der Lage das 12-er Gewinde in die Tauchrohre zu schneiden, wäre da noch etwas zu beachten?
Die Zug- und Druckstufe findet man noch im Netz.

Die Gabel geht in der Kälte ziemlich zäh.
 
Dabei seit
28. Oktober 2011
Punkte Reaktionen
2
Insgesamt ist die abgespeckte Variante der F1RST 24 ein Zugeständnis an CANNONDALE gewesen, die eine extrem günstige Gabel haben wollten; da hat leider die Performance erheblich gelitten. Die Lockout Kartusche ist unproblematisch weil ziemlich unkaputtbar, deren Performance ist jedoch nicht mit dem der normalen OCR Variante der F1RST 24 vergleichbar.

LG & frohe Weihnachten vom Stephan, RST_Europe_Team.

Beabsichtige ein 24er Cannonsale mit F1RST Air 24 zu kaufen und hab diesen Thread gerade zufällig gefunden.
Kann man zu der Performance der abgespeckten Version noch etwas genaueres sagen? Wie stark fallen die Unterschiede ins Gewicht?
Geplant ist ein Einsatz in Trails mit leichten Sprüngen („Rote Abfahrt“) durch 20kg schweren/leichten Rider...
 
Dabei seit
14. April 2011
Punkte Reaktionen
128
Die Unterschiede sind schon bemerkbar. Die abgespeckte Version besitzt einen gekapselten Dämpfer an dem man nichts verstellen/ändern kann. Ausserdem hat meine Gabel dazu tendiert, bei kalten Temperaturen sich zu versteifen.
Die "Vollversion" ist zwar auch keine High-end Gabel, aber du hast wenigstens die Möglichkeit die Zug- und Druckstufe ein wenig anzupassen und evtl, mit Ölviscosität zu experimentieren.
Gewichtstechnisch gibt es keine großen Unterschiede.
 
Dabei seit
3. Mai 2020
Punkte Reaktionen
0
Insgesamt ist die abgespeckte Variante der F1RST 24 ein Zugeständnis an CANNONDALE gewesen, die eine extrem günstige Gabel haben wollten; da hat leider die Performance erheblich gelitten. Die Lockout Kartusche ist unproblematisch weil ziemlich unkaputtbar, deren Performance ist jedoch nicht mit dem der normalen OCR Variante der F1RST 24 vergleichbar.

Hallo RST_Europe_Team,

mein Sohn hat ein Cannondale Race 24 Fahrrad mit einer RST First Air 24. Nachdem die Gabel gelegentlich extrem schwergängig war, habe ich sie heute mal zerlegt. Die Lockout Kartusche hat an der oberen Verschraubung und an der unten angebrachten Langmutter Grünspan angesetzt. Die Kartusche läuft ziemlich kratzig, wenn ich sie von Hand bewege. Wenn ich sie auf den Kopf stelle scheint es ein wenig besser zu sein. Daher vermute ich, dass sich im inneren der Kartusche irgendwelche Partikel abgesetzt haben. Wenn ich richtig gelesen habe, ist für das Teil keine Wartung vorgesehen. Leider habe ich die Kartusche auch nirgends als Ersatzteil gefunden.

Gibt es die Kartusche irgendwo als Ersatzteil zu kaufen oder habt ihr vielleicht andere Tipps um die Gabel wieder in Schuss zu bekommen?


Viele Grüße

Meavis

Edit: Nachdem ich alles geschmiert und wieder zusammengebaut habe, läuft die Gabel wieder deutlich besser als vorher. Ob das jetzt an der Schmierung, am Schütteln oder an der Außentemperatur hängt, kann ich im Moment leider nicht sagen. Die nächste Tour wird zeigen, ob die Verbesserung auch von Dauer ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

RST_Europe_Team

RST RockSomeTrail Team
Dabei seit
16. September 2009
Punkte Reaktionen
106
Ort
Stuttgart
Hallo Meavis,

ja, irgendwie ist die Unterhaltung hier ein wenig unter gegangen, nichts desto trotz hier kurz ein paar Fakten zu F1RST 24 TnL.
Die geschlossene Kartusche gibt es zu kaufen, ist nur leider etwas versteckt: https://www.paul-lange.de/shop/de/r...f-versofirst-24-oe-265-mm.html?sbeg=rst+verso

Diese hat bauartbedingt (da sie 100% dicht halten muss über Jahre), eine recht zäh laufene U-Cup Dichtung samt Buchse um Querkräfte aufnehmen zu können. Das bedingt deren interne Reibung; zudem hat sie kleine Ports in Druckstufenrichtung, wenn die Stöße größer werden dann kommt es zu einer Art Hydrolock (analog zum Schieben von 20 Menschen im Brandfall durch eine kleine Wohnungstür).

Alles in allem ist diese Kartusche dann also die Fußfessel der Gabel, welche die Performance gewaltig leiden lässt.
Wie gesagt, den Herstellern geht nichts wichtigeres durch den Kopf als ein "attraktives Preissschild" am Bike... da können wir nicht die volle Performance für das gleiche Geld leifern und müssen (leider) unser Produkt abspecken. Die Gabel geht im Low Speed Bereich auch gar nicht so schlecht wenn sie einen vollen Service bekommen hatte.

Läuft die Forke immer noch besser nach dem Tuning?

Cheers & Liebe Güße vom Stephan, RST_Europe_Team :)
 
Dabei seit
3. Mai 2020
Punkte Reaktionen
0
Hallo Stephan, RST_Europe_Team,

danke für den Link zu der Kartusche, das habe ich alleine nicht gefunden.
Bis jetzt läuft die Gabel nach dem Service auch ohne Austausch der Dämpferkartusche wunderbar. :)

Viele Grüße
Meavis
 
Oben