Salzkammergut Trophy

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. GlockeGT

    GlockeGT Biker

    Dabei seit
    09/2010
    Wetter war echt genial:D Und der bikecheck hat bei uns am Freitag vormittag keine 10 min gedauert. (3 Bikes) zeitiges kommen sichert gute Plätze :daumen:
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. besos

    besos Plattmacher

    Dabei seit
    06/2003
    Wetter genial? Naja, zumindest versöhnlich :cool: ab der Hälfte der großen Runde. Was für ein Schlammassel. War dennoch ne super Stimmung an der Strecke, auch am Vormittag. Klasse wenn einem die Labehelfer auch noch die Brille putzen. Das hat motiviert sich durchzubeißen und es hat sich gelohnt :bier:. Hammer, wenn man schon nach 4 Std denkt ob man weitermachen soll und man dann insgesamt knapp 15 Std durchhält.
    Der Bikecheck war zwar nervig, ging aber dann doch vorüber. Schade nur, dass einige Teilnehmer meinen einen Freibrief für die Müllentsorgung auf freier Strecke haben. Da wurden offensichtlich Schläuche, Trinkflaschen, Kartuschen usw an den letzten Anstiegen entsorgt um leichter zu sein :spinner:.
     
  4. naishy

    naishy

    Dabei seit
    09/2008
    War wiedermal "Hammer" und geile Stimmung bis zum Schluss.
     
  5. mod31

    mod31

    Dabei seit
    08/2008
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  6. EDA

    EDA

    Dabei seit
    08/2010
    Ich krame mal das alte Thema raus:
    Ich fahre dieses Jahr zum ersten Mal die Salzkammergut-Trophy (A-Strecke).
    Ich würde gerne ein Depot mit Gels/ Riegeln/ Werkzeug etc. am Abend vor dem Start so bei der Hälfte anlegen.
    Wie sollte ich am besten vorgehen?
    Ist Görb habe ich bei km 130 entdeckt. Ist dort auch eine Verpflegung? Kann ich da ein Paket einfach am Abend vorher abgeben/ablegen? Ist es dann am nächsten Tag noch da?
     
  7. gewichtheber

    gewichtheber außer Form

    Dabei seit
    06/2010
    Du kannst auf der Karte die Verpflegungen sehen. Frag beim Veranstalter nach, ob du den Leuten von der Verpflegung was mitgeben kannst. Am Abend vorher Dinge zu deponieren und sich drauf zu verlassen, dass sie am nächsten Tag noch da sind...könnte in die Hose gehen.
     
  8. geronet

    geronet Flottes Lottchen

    Dabei seit
    09/2009
    Am besten am Tag vorher die Gegend Erkundschaften und/oder Anwohner fragen, ob man sein Auto hinstellen kann. Nur den Autoschlüssel nicht vergessen :)
     
  9. EDA

    EDA

    Dabei seit
    08/2010
    Gute Idee! Wie ist die Parkplatzsituation im allgemeinen? Wo am besten parken?
     
  10. Ich habe bei meinen Teilnahmen immer am Vortag an 2-3 Punkten Gels in der Landschaft deponiert. Diese waren auch immer am Renntag noch an Ort und Stelle. Dies werde ich auch dieses Jahr wieder so machen.

    Parken ist kein Problem. Die möglichen Parkplätze kannst Du hier sehen:

    http://www.salzkammergut-trophy.at/strecken-pid177 und danach den Ortsplan downloaden.

    Ich wünsche allen stramme Waden!

    [​IMG]
     
  11. EDA

    EDA

    Dabei seit
    08/2010
    Welche Stellen sind günstig für Depots?
     
  12. Ich werde vermutlich 3 Depots einrichten:

    1. auf der Geraden am Fluss/Bach irgendwo zwischen AP3 + AP4
    2. irgendwo in der Nähe von AP6
    3. im Aufstieg des legendären Salzbergs nach AP7

    Die Gels verpacke ich in Plastikbeutel.
     
  13. besos

    besos Plattmacher

    Dabei seit
    06/2003
    Hatte seinerzeit die gleichen Überlegungen. Vor Allem ein Klamottendepot. Letztlich habe ich es nicht gebraucht. Versorgung war bestens. Hatte die erste Hälfte alles angezogen (Regen :heul:). Ab 2. Hälfte bei einem Verpflegungspunkt alles unnötige abgeben (Sonne :anbet:). Bekommt man dann im Ziel wieder.

    Viel Erfolg.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  14. Klamotten deponiere ich keine, nur Gels. Den Rest auf Mann. Das Wetter scheint uns dieses Mal ausnahmsweise gnädig zu sein. Allen ein erfolgreiches Rennen!
     
  15. EDA

    EDA

    Dabei seit
    08/2010
    Also ich habe gesehen, dass seit heute Gewitter und leichter Regen gemeldet ist.
     
  16. MBBIKE

    MBBIKE

    Dabei seit
    04/2014
  17. Hoffen wir das das Wetter gut wird.

    Ich bin in der glückliche Situation 2 Betreuer dabei zu haben, diese deponiere ich einfach an den Assitenzpunkten =)
     
  18. EDA

    EDA

    Dabei seit
    08/2010
    Ich habe habe nun netterweise auch einen Betreuer - ich rechne mit Regen am Nachmittag
     
  19. DasMatze

    DasMatze mitGlied

    Dabei seit
    07/2003
    Viel Erfolg allen die starten... falls ihr vor Ort irgendwo schonmal das Datum für 2019 in Erfahrung bringen könnt... immer her damit!
     
  20. Eoft

    Eoft

    Dabei seit
    02/2014
    Servus 12 -14 Juli 2019
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  21. Wetter war ja ganz gut - für meinen Geschmack ein wenig zu gut. Bei Sonne und 28° den Salzberg hochkrebsen war irgendwie hart.
     
  22. EDA

    EDA

    Dabei seit
    08/2010
    Sehe ich genauso! War das hart. Aber natürlich besser so als bei Regen.
     
  23. Mit ein wenig emotionalem Abstand kann ich für die Trophy-Strecke A mal mein persönliches Fazit ziehen.

    Organisation, Streckenverlauf, Panorama, Streckenbeschilderung, Warnhinweise, Streckenposten, Sanitätsposten, Hilfsbereitschaft, Freundlichkeit, Zuschauer, Teilnehmer, Stimmung, Start/-Zielbereich, Fahrerlager, Expo, Ambiente,… sind überragend und auf Top-Niveau.

    Was aber gar nicht geht ist die Qualität der Verpflegung auf der Strecke. Diese fällt dramatisch aus dem Gesamtrahmen. Auf der A-Strecke würde ich, vorsichtig geschätzt über 13h, mit einem Verbrauch von 9000-10000 kCal rechnen. Salamiwürfel, Käsewürfel, saure Gurken, Wassermelonen, Bananen, trockener Bröselkuchen, … sind in keinster Weise auch nur annähernd eine sinnvolle Ernährung bei derartigen körperlichen Belastungen und völlig unzureichend zur Deckung des Energiebedarfs. Hier wird wohl auch kräftig durch die Teilnehmer in Eigenregie zugefüttert. Gut zu erkennen an den mit Geltüten übersäten Wegen am Anfang jeder Feedzone. Für mich gibt es dafür 2 Erklärungsansätze. 1.: Der Veranstalter weiß es nicht besser. Hier könnten ja mal frühere Sieger und auch dem Veranstalter sicherlich bekannte Langstreckenikonen zu Rate gezogen werden. Oder 2.: Die Prioritäten im Veranstaltungsbudget sind da deutlich in andere Bereiche verschoben.
    Bei einmal Hölle und zurück will (und muss) ich mich voll auf meine maximale körperliche u. mentale Leistungsfähigkeit konzentrieren und habe keine Lust, mich auch noch mit der qualitativ mangelhaften Verpflegung rumzuschlagen. Aus sportlicher Sichtweise macht für mich hier eine weitere Teilnahme keinen Sinn.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  24. EDA

    EDA

    Dabei seit
    08/2010
    Muss ich zustimmen. Ich hatte das allerdings geahnt und die komplette Verpflegung dabei. Man könnte gerade auf den letzten 60 km extra Verpflegung für die Fahrer der A Strecke anbieten. Nervig waren auch die vielen langsamen Fahrer der B Strecke. Teilweise war es echt voll. Den Salzberg haben viele beispielsweise hochgeschoben.
     
  25. Leider muss ich auch zustimmen. Zum Glück hatte ich genügend Gels dabei und deponiert. Ausser Bananen und Salz gab es nichts Sportlergerechtes. Auch hatte ich das Gefühl, dass das ISO-Getränk recht "dünn" angemischt war. Der Rest war TOP!
     
  26. besos

    besos Plattmacher

    Dabei seit
    06/2003
    Salami ist wirklich heftig. Hatte mich hinreisen lassen und dann stundenlang Magenschmerzen. Denke zumindest dass es die war.