Schottland !

Danny-128

Ja wird man sehen
Dabei seit
7. März 2007
Punkte Reaktionen
14
Ort
Malente
Hallo !

Hat hier irgendeneiner Erfahrung mit einer Reise nach Schottland ?
Fährverbindungen , Preise , usw.

Wollten eigentlich von Amsterdam aus fahren gibt es noch andere Möglichkeiten als von da aus ? Dänemark oder so ?
Wollte halt nicht so weit fahren da ich nach Fort William will und noch weiter nach oben !
 

MathiasM

Mitglied, Ohnekohlensäure
Dabei seit
5. November 2004
Punkte Reaktionen
1
Ort
Essen (Ruhr)
Hallo Danni,
nach Fort William kommst Du am leichtesten und billigsten und schnellsten und bequemsten mit dem Billigflieger nach Glasgow und dann mit der Bahn (Scotrail) direkt nach F.W. Die Bahnstrecke West Highland Railway ist sowieso ein Traum und es lohnt sich sogar einfach nur die einsame Strecke Loch Lomond <-> Spean Bridge nur so zu Genuß zu fahren. Einsame Highlnds, noch nicht mal ein Parallelweg, nur Hochmoor und Hirsche.
Von F.W. nach oben ist alles extrem klasse, die Atlantikküste ist rauh und stark. Viel Spaß!!
 

Danny-128

Ja wird man sehen
Dabei seit
7. März 2007
Punkte Reaktionen
14
Ort
Malente
Hallo Mathias vielen Dank für deine Hilfe !
Das Problem ist ich , wir wollen mit dem Auto fahren weil wir dort noch weiter wollen nach Laggan und Golspie und jede Menge Gepäck mit muss !
Wenn du jetzt auch noch Erfahrung hat mit dem Auto wäre das super !

Danke Dir
 

Danny-128

Ja wird man sehen
Dabei seit
7. März 2007
Punkte Reaktionen
14
Ort
Malente
Ja das mit Amsterdam schon aber Zeebruge noch nicht ! Weißt du denn zufällig ob von Zeebrugge DFDS fährt oder eine andere Gesellschaft ?
 

Beorn

In rust I trust
Dabei seit
2. Januar 2008
Punkte Reaktionen
150
Ort
Allmendingen
Zeebrugge gibts nicht mehr. Eine griechische Reederei hat das fünf Jahre lang versucht und es hat sich nicht gelohnt. Ein Ersatz ist mir bisher unbekannt.
Amsterdam - Newcastle ist die längste Verbindung, ansonsten muss man einfach ein paar Kilometer durch GB fahren.

Außer der Strecke an Loch Lomond entlang ist der gesamte West Highland Way auch bikebar und das sogar easy (auch Devils Starcaise ist nicht sonderlich anspruchsvoll). Entlang von Loch Lomond wäre es eher technisch, aber auch das größtenteils fahrbar.

Ein Auto mitzunehmen ist gut, dann hat man ein festes Dach überm Kopf.

Wo wollt ihr überall hin und was machen?
Es gibt drei verschiedene Wege, die Wild Walks, die in Ullapool enden und drei Tage ohne Zivilisation versprechen.
Skye ist absolut klasse!
Zum warmwerden wäre Arran zu empfehlen, Schottland im Kleinformat und nur eine Fährstunden von Glasgow entfernt.
Entschuldige die Ausführlichkeit, aber ich war ein Jahr in Glasgow zum studieren, daher liegt mir einiges an Schottland, nicht nur das Lebenswasser.
 
Dabei seit
22. Juli 2007
Punkte Reaktionen
33
Hi

die beste verbindung ist amsterdam Newcastle. von newcstle aus ist es nicht mehr weit bis edinburgh. und hinter edingburgh gibts fast nur noch landschaft pur. zumindest werden die straßen immer schmaler.

wenn dir die fähre zu teuer ist gibt es eigentlich nur noch die übliche variante calais dover. hier musst du aber mindestens zwei Tage(An- u. Abreise)bis newcastle dazurechnen. und die autobahn um london ist jetzt nicht so der traum vor allem zu stoßzeiten. der einzige vorteil hier sind die vielen verbindungen der fähren.

ach ja und wenn ihr die möglichkeit habt fahrt bis ganz hoch. es lohnt sich auf jeden fall. ich stell heut abend mal ein paar bilder rein. wollt Ihr mit dem zelt campen oder habt ihr ein wohnmobil. an den "löchern" kann man immer wieder gut schwarz campen. gibt genügend stellen, einfach ein bißchen suchen.
 

Danny-128

Ja wird man sehen
Dabei seit
7. März 2007
Punkte Reaktionen
14
Ort
Malente
Wir sind mit dem T4 unterwegs ! Da wird das Zelten schwierig wenn ich schon mein eigenes Bett umher fahre :D
Aber sonst nicht schlecht die Tips !
Mal sehen was sich alles erledigen lässt davon haben ja nur eine Woche Zeit zum Erkunden , Biken und Whiskeyverköstigung.
Bin mal auf die Bilder gespannt .
 
Dabei seit
22. Juli 2007
Punkte Reaktionen
33
na dann, umso besser:D
Wenn Ihr noch Zeit habt fahrt an den River Spey. Fast in jedem Ort ne Brennerei für das schottische Nationalgetränk:daumen::daumen:
aber hier ein paar Fotos, leider schon sehr alt und damals noch mit analog Kinpse aufgenommen.
Es kann nur einen geben:

kurz hinter Ullapool:

Hafen von Ullapool

Highlandgames:

Starnabschintt in der Nähe von Rispond




Wenn Du auf GE nachschaust kannst Du den Strand erkennen. Ganz oben im Norden.
 
Dabei seit
4. August 2007
Punkte Reaktionen
0
hallo liebe gemeinde,
ich klinke mich auch mal ein.
will mit meiner liebsten ene juli für eine woche nach schottland.
fliegen nach edinburgh und wollen dann wohl auch in etwa in der gegen bleiben.
kann man dort gut biken? in welche richtung sollte man sich orientieren, norden vermutlich oder?
bikes müßten wir dort wohl leihen und wenn möglich wollen wir touren mit singletrails fahren.

wäre toll wenn eeventuell jemand helfen könnte.
 
Dabei seit
26. Februar 2008
Punkte Reaktionen
9
Danny,

check mal Singletrackworld.com. es gilt als die Britischer MTB-NEWS alternativ.

da deine fragen stellen. es hilft wenn du ein bisschen englisch kannst, aber es gibt genug deutschsprachige leute da.

scotland ist super schön, aber das problem mit schottland ist dass es voll mit schotter ist....-

(ich bin englander)
 
Dabei seit
19. Februar 2006
Punkte Reaktionen
1.832
Ort
Molsheim, Elsass
Zum Biken sollten sich auch Teile des West Highland Ways ganz gut machen; wir hatten leider nur nen Teil von Glasgow aus gemacht und mussten am Ende des Loch Lomonds wieder umkehren ... aber denke grad um Loch Lomond sollte Einiges möglich sein :daumen: hoffe ihr habt gutes Wetter, bei uns vor zwei Jahren im August hat uns der schottische Regengitt ganz übel mitgespielt :mad:
 

Danny-128

Ja wird man sehen
Dabei seit
7. März 2007
Punkte Reaktionen
14
Ort
Malente
Vielen dank für eure Tipps !

Aber da ich nur ein Bike Quasi das V10 mitnehme fällt das mit den ganzen Singletrails wohl flach !
Aber es gibt ja noch genügend andere Tage wo ich das dann mal machen werde.
Was mein grösstes Problem ist das man in Schottland nicht mit dem Caravan Campen darf wo man gerade ist !
Jetzt muss ich mir noch in Ft. William ein Platz in der Glen Nevis Anlage Buchen. :(
Und dann mal sehen wie es sich mit den anderen spots verhält ?

Naja ich werde wohl öfters Berichten wie es war/ist im Traumland !
 
Dabei seit
22. Juli 2007
Punkte Reaktionen
33
ha du kannst schon mal hier oder da wild campen, nur sollte das nicht länger als eine Nacht sein. An den "Löchern" gibts genügend Möglichkeiten. Haben wir auch immer so gemacht, eine Nacht wild, die andere auf dem Zeltplatz.
Einfach nach Stellen Ausschau halten an denen kein Zaun ist;) ach ja und kleine Bäche die Tagsüber idyllisch aussehen, können zur Abendstunde sehr nervig werden, wegen der vielen kleinen Mücken...
 

Danny-128

Ja wird man sehen
Dabei seit
7. März 2007
Punkte Reaktionen
14
Ort
Malente
ach ja und kleine Bäche die Tagsüber idyllisch aussehen, können zur Abendstunde sehr nervig werden, wegen der vielen kleinen Mücken...
Oh ja das kann ich mir vorstellen :D

Also hat dich keiner von der Inselpolizei mal drauf aufmerksam gemacht wegen da stehen !
Naja ich werde es mal versuchen. Am besten ich stell mich direkt an eine Destille :lol: da kann dann nichts mehr schiefgehen.
 
Dabei seit
26. Februar 2008
Punkte Reaktionen
9
die Bullen in England/Schottland sind viel lockerer als die in Deutschland......


finden einfach ein rühige straße (es gibt viele davon in Scotchland). komm spät an, fahr früh weg.

nicht länge als ein abend an der gleichen stelle bleiben. wenn die Old Bill kommen, sagen einfach, dass du nicht besser wüsste...

oder frag mal den bauer wenn du auf seinem acker bist. die leute sind locker da oben und freuen sich wahrscheinlich. beiten ein paar £££'s an und, ich glaube, es wurde gehen.

mit einem zelt geht es überall OK. schottland hat ein Jedermansrecht. du darf überall mit deinem rad radeln...
 
Dabei seit
15. August 2009
Punkte Reaktionen
0
Ort
nahe Frankfurt am Main
In Schottland radzufahren ist supergeil. Es gibt 'was für alle Biker, egal ob Tour, XC oder DH. In 2006 habe ich eine Tour der Highlands auf billiger Art per Rad mit Zelt mit einem Kumpel gemacht, der zu der Zeit in London wohnte. Wir konnten den Urlaub aber leider nicht zur Ende führen...

Plan war, ich fliege von DE nach London um ihn zu treffen und von dort fahren wir mit der Nachtzug (es gab zu dem Zeitpunkt von Scotrail die superbilligen "Bargain Berth" Fahrkarten für einen Schlafabteil inkl. Rückfahrt und Radmitnahme, ca. 20 Pfund oder so) nach Inverness. Der war volle Celtic Fans auf der Heimreise nach einem Freundschaftsspiel gegen Chelsea.

Nach Ankunft hatten wir vor, kurz Richtung Norden über den Inver-Fluss zu fahren und dort zu übernachten. Wir haben den Kompromiss geschlossen, nicht auf MTB-Trails, sondern auf (meist wenig befahrenen) Strassen zu fahren, da wir Campen mussten, und daher eine Menge Gepäck dabei hatten. Dann sind wir in einem Tag quer über's Land zur Westküste gefahren. Von dort begannen wir die Highland-Strasse, die quasi rund um die Highlandküste führt, nach Norden zu fahren. Wir haben immer Campingplätze gefunden und mussten nur ca. 3 Pfund pro Person pro Nacht zahlen.

Wir sind durch Kylesku, Scourie und Laxford Bridge gefahren, mit einem Tagesausflug nach Handa Island. Eine Nacht haben wir das Zelt einfach ein paar Hundertmeter von der Strasse mitten auf dem Land hingestellt (kostenlos und legal), um die Schwärmen der kleinen "Midges" (kleine bissige Mücken) zu entkommen, die die stärkere Winde auf dem etwas höheren Land nicht ertragen können. Ein Campingplatz ist also kein Muss.

Wir wollten weiter nach Durness auf der Nordküste fahren, aber erst sind wir nach Kinlochbervie gefahren, da wir Sandwood Bay besichtigen wollten. Sandwood Bay ist ein sandiger Strand an der sonst felsigen Küste, der aber nur per Fuß oder Rad zugänglich ist.

Das war Tag 5 oder 6 und wir haben entschieden dort eine Nacht im Hotel zu bleiben. Am nächsten Tag sind wir auf einen Tagesausflug zum Sandwood Bay losgefahren. Nach 5 oder 6km steinige Fussweg kamen wir zu den Dünen hinter dem Strand und dort nahm der Urlaub eine plötzliche Wende. Mein Kumpels Rad ist auf dem grassigen Hügel hinter den Dünen ausgerutscht und gestürtzt. Dabei brach er sein Schlüsselbein. Da Stand ich mit 2 Rädern, 6km von der nächsten Strasse. Ich musste auf den Hügel klettern um Handyempfang zu kriegen, um Hilfe zu Rufen. Nach ca. 30 Minuten kam der staatlich betriebene Rettungshubschrauber, der mein Kumpel zum Krankenhaus in Inverness wegbrachte. Ich musste zurück zum Hotel fahren. Glücklicheweise hat ein deutsches Rentnerehepaar im Urlaub das ganze miterlebt und bat mich an, das Rad meines Kumpels später am selben Tag am Hotel vorbeizubringen. Ich musste eine zweite Nacht dort verbringen, da ich den Highland-Bus, der einmal täglich von Inverness aus rund um den Highlands und zurück fährt, verpasst hatte.

Also am nächsten Tag führ ich 4 Stunden mit 2 Rädern und unserem Gepäck per bus nach Inverness zurück. Ich traff mein Kumpel, mit Arm in Schlinge, der in einem Gasthaus übernachtet hatte. Wir mussten 2 weitere Tage in Inverness verbringen, da es früher keine freien Radplätze im Express-Zug (viel weniger Radplätze als im Nachtzug auf der Hinfahrt) nach London gab. Mein Kumpel hat sich ein Bischen gelangweilt, da er wg. seinem Arm nicht viel tun konnte.

Wenn es anderes ausgegangen wären, wären wir in den letzten 5 Tagen per Rad nach Inverness zurückgefahren und dann entwender mit Bike oder Bot Loch Ness entlang nach fort William gefahren. Wir wären dann auf Ben Nevis hoch gewandert und anschließend mit der Bahn nach Glasgow gefahren, um mit der Nachtzug wieder nach London zu fahren. Diese letzte Strecke müssen wir ja irgendwann wieder gutmachen. Trotz dem abruptem Ende hatten wir in den ersten Tagen viel spaß und gutes Wetter gehabt und ich kann eine Highland-Tour sehr empfehlen!

Wir haben die Webseite http://cycling.visitscotland.com benutzt um die Tour zu planen. Dieses Bild zeigt den Großteil unser Tour.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben