Shimano Schaltgruppe MTB Trekking mit größerer Übersetzung.

Dabei seit
26. Oktober 2021
Punkte Reaktionen
452
Hey,
ich fahre aktuell eine GX eagle mit 11 x 50 Kassette und 34 Kurbel.
Ich kann irgendwie mit der Schaltung nicht wirklich warm werden, gerade ohne Steigung ist mir der Widerstand im kleinsten Gang
viel zu gering und ich kann einfach nicht (nach meinem Gefühl) genug Kraft auf die Pedale bringen, sondern strampel mir da einen ab.

Ich möchte nun - Warnung - ich habe keine Ahnung - die sram gegen eine Shimano mit 3 x 11 Gängen tauschen.
Ich hätte gerne die Kurbel

DEORE FC-T6010 3x10-fach Kurbel 48/36/26​

mit dieser Kassette

Deore CS-M5100 Kassette 11-fach (11-51)​

Ist das möglich und macht vielleicht sogar Sinn?
Und dann viel wichtiger, wenn ja, welche weiteren Teile brauche ich damit ich aus den beiden Komponenten
eine funktionierende Schaltung bauen kann?
Ich habe wirklich keine Ahnung von der Materie, deshalb bitte ich schonmal um Nachsicht :)
 
Dabei seit
26. Oktober 2021
Punkte Reaktionen
452
Wenn du nur flach fährst, kauf dir ein größeres Kettenblatt und spar dir den Rest des Geldes.
Ich wohne nur 10 Km von der Feldbergspitze entfernt. Also fahre ich viel bergauf, trotzdem geht die kleinste Übersetzung 11 x 36 gar nicht klar. Bei der Sram kann ich "offiziell" nach Herstellerangaben noch ein 36er Kettenblatt montieren, das das Problem auch nicht lösen würde. Um ehrlich zu sein, kann ich den 1 x 12 hype nicht nachvollziehen, ich bin eher enttäuscht und zudem diese Wucherpreise... die spinnen doch.

Zudem die GX eagle in sehr gutem Zustand das nötige Kapital für den Tausch bringen sollte.
 
Dabei seit
29. September 2001
Punkte Reaktionen
6.165
Ort
Köln
Geht nicht, gibt keine Schaltungskomponenten, die 3fach mit der Kassette bedienen können. Ist der Rahmen überhaupt Umwerfer tauglich? Unter Umständen kannst du eine Kassette mit 9er Ritzel einbauen, um dein "Problem" zu lösen. Warum hat deine angebliche GX Kassette ein 11er Ritzel?

Zu deinem "Problem" gibt es hier "hundert" Themen mit mehr oder weniger guten Lösungen.
 
Dabei seit
26. Oktober 2021
Punkte Reaktionen
452
Warum hat deine angebliche GX Kassette ein 11er Ritzel?
Keine Ahnung, so habe ich es gekauft, das 11er Ritzel ist das kleinste Ritzel an der Kassette. Warum angeblich? Diese Kassette ist verbaut Sram PG1230 11-50. Umwerfer ja. Konnte über SF nichts passendes finden zu der Kombination s. o.

Welche Kurbel wäre denn kompatibel? Könnte ich auch eine 2 x X Road Kurbel von Shimano nehmen mit 45+ Ritzel? Die 2 x 11 Kurbeln von Shimano, die ich bisher gefunden habe, hören alle bei 38 auf. Das ist mir zu wenig. Meine 20 Jahre alte Deore 3 x 9 hat da, ich habe die Ritzel nie gezählt, eine spürbar schwerere/bessere Übersetzung in dem kleinsten Gang.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
29. September 2001
Punkte Reaktionen
6.165
Ort
Köln
Keine Ahnung, so habe ich es gekauft, das 11er Ritzel ist das kleinste Ritzel an der Kassette. Warum angeblich? Diese Kassette ist verbaut Sram PG1230 11-50. Umwerfer ja. Konnte über SF nichts passendes finden zu der Kombination s. o. super unhilfreicher Kommentar. Danke für deine Zeit.
Was genau hast du an geht nicht, nicht verstanden? Ich wiederhole mich gerne, andere Lösungen für dein Problem gibt es hier reichlich.
 
Dabei seit
26. Oktober 2021
Punkte Reaktionen
452
Was genau hast du an geht nicht, nicht verstanden? Ich wiederhole mich gerne, andere Lösungen für dein Problem gibt es hier reichlich.
Ist die 11 - 36 (9er)Kassette die größte Bandbreite bei den 9er Kassetten? Dann hätte ich im leichtesten Gang nur 36 auf 26 im Vergleich zu 50 auf 34, die ich jetzt habe. Gäbe es die Möglichkeit das kleinste Ritzel an der Kurbel auszutauschen z. B. gegen ein 22er ohne die Funktionsfähigkeit der Schaltung zu beeinträchtigen.

Wie würdest du denn das "Problem" lösen?
 
Dabei seit
5. August 2011
Punkte Reaktionen
132
Ort
79110 Freiburg
Zunächst mal: Hat dein Rahmen eine Montagemöglichkeit für Umwerfer? Die meisten modernen Rahmen haben keine, und ohne diese bringt dir eine 2x Kurbel recht wenig...

Ansonsten: Schau mal bei ritzelrechner.de, ob dir der kleinste Gang mit 40er Kettenblatt (z.B. dem hier: https://r2-bike.com/GARBARUK-Ketten...ow-wide-SRAM-MTB-GXP-Kurbel-40-Zaehne-schwarz) noch passt. Falls nicht, müsstest du zusätzlich die Spreizung der Kassette erhöhen. Du hast ja momentan die SRAM NX 11-50 (455 % Bandbreite) verbaut; es gibt auch die SRAM GX mit 10-52 (520 %) oder die e13 Helix 9-50 (560 %). Dafür müsstest du allerdings deinen Freilauf gegen einen xD-Freilauf tauschen.
 
Dabei seit
26. Oktober 2021
Punkte Reaktionen
452
Zunächst mal: Hat dein Rahmen eine Montagemöglichkeit für Umwerfer? Die meisten modernen Rahmen haben keine, und ohne diese bringt dir eine 2x Kurbel recht wenig...

Ansonsten: Schau mal bei ritzelrechner.de, ob dir der kleinste Gang mit 40er Kettenblatt (z.B. dem hier: https://r2-bike.com/GARBARUK-Ketten...ow-wide-SRAM-MTB-GXP-Kurbel-40-Zaehne-schwarz) noch passt. Falls nicht, müsstest du zusätzlich die Spreizung der Kassette erhöhen. Du hast ja momentan die SRAM NX 11-50 (455 % Bandbreite) verbaut; es gibt auch die SRAM GX mit 10-52 (520 %) oder die e13 Helix 9-50 (560 %). Dafür müsstest du allerdings deinen Freilauf gegen einen xD-Freilauf tauschen.
Hey, den Umwerfer könnte ich montieren. Ich weiß leider nicht, was es bedeutet die Spreizung meiner Kassette zu erhöhen oder wie ich das tun könnte. Ich meine auch, dass auf der Kassette was von 520% Bandbreite steht und bin mir ziemlich sicher, dass diese Teil einer GX eagle Gruppe ist, aber da kann ich mich auch irren. Ich schaue morgen/heute Mal nach.

Ich könnte von sram noch auf die 10-52 Kassette und das 36er Kettenblatt bei der Kurbel umsteigen, müsste dafür aber 200€ löhnen und bezweifle, dass das ein wirklich spürbarer Unterschied ist. Zudem ich auch die Abstände zwischen den Gängen seltsam finde und den Schalthebel auch nicht so wirklich gut finde. Ich würde lieber wieder zurück zu Shimano. Ich finde auch die Unterhaltungskosten für ein 1 x 12 System obszön. Dann lieber die 9er Kassette für 15€, als 10 Mal mehr für die 12er von sram.
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
8.682
Ort
Wien
Und dann mußt auch noch abklären ob überhaupt Platz für ein 36 er Kettenblatt ist und dieses nicht schon an der Kettenstrebe streifen würde.
 
Dabei seit
29. September 2001
Punkte Reaktionen
6.165
Ort
Köln
Ich könnte von sram noch auf die 10-52 Kassette und das 36er Kettenblatt bei der Kurbel umsteigen, müsste dafür aber 200€ löhnen und bezweifle, dass das ein wirklich spürbarer Unterschied ist.
Ich bezweifle das nicht, klar ist das ein merkbarer Unterschied, ist simple Mathematik. wurde ja schon genannt www.ritzelrechner.de

Bau halt auf die 3fach Deore XT FC-M8000 Gruppe um, damit dürftest du glücklich werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
26. Oktober 2021
Punkte Reaktionen
452
Ich bezweifle das nicht, klar ist das ein merkbarer Unterschied, ist simple Mathematik. wurde ja schon genannt www.ritzelrechner.de

Bau halt auf die 3fach Deore XT FC-M8000 Gruppe um, damit dürftest du glücklich werden.
Die hat ja auf dem größten Kettenblatt auch "nur" 40 Zähne, das sind gerade Mal 6 mehr als jetzt und das für 350€+ finde ich nicht so gut. Die 9er Kassettenidee fand ich wirklich sympathisch, gerade, weil der Preis einfach sehr gut ist. Könnte ich da nicht das kleinste Ritzel der Kurbel gegen ein noch kleineres austauschen?
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
7.747
Ort
Leipzig
Da du eine 1230 SX Kassette für Shimano Freilauf hast, kannst du bei Shimano dir eine beliebige 3fach Gruppe aussuchen. Du musst ja keine aktuelle nehmen - es gehen ja auch Dreifachkurbeln mit klassischem 104er Lochkreis in symmetrisch, nicht dieser neumodische Quatsch (zur Not gebraucht).
Für 104er Lochkreis gibt es bis über 50 Zähne.

Für das Schalten sind die Shifter wesentlich, und eine gute Kette. Und ein mindestens XT Umwerfer.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
7.747
Ort
Leipzig
Dabei seit
26. Oktober 2021
Punkte Reaktionen
452
Du hast geschrieben, 1230. Das is NX, und für Shimano HG Freilauf.

Interessant! Das wusste ich nicht, ich dachte, dass ich eine GX Gruppe gekauft hätte. Heißt das auch, dass die GX Kassette nicht passen würde, da kein XD Freilauf? Habe eben auch gesehen, dass für das Sram 36er Kettenblatt 80€ aufgerufen werden zu den 160€ für die 10-52 Kassette und ein XD Freilaufadapter? Was ist da passiert in der Fahrradwelt. Mein sehr altes K2 MTB hat mich 50€ alle 5 Jahre gekostet im Unterhalt.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
7.747
Ort
Leipzig
Interessant! Das wusste ich nicht, ich dachte, dass ich eine GX Gruppe gekauft hätte. Heißt das auch, dass die GX Kassette nicht passen würde, da kein XD Freilauf? Habe eben auch gesehen, dass für das Sram 36er Kettenblatt 80€ aufgerufen werden zu den 160€ für die 10-52 Kassette und ein XD Freilaufadapter? Was ist da passiert in der Fahrradwelt. Mein sehr altes K2 MTB hat mich 50€ alle 5 Jahre gekostet im Unterhalt.
Wenn auf der Kassette 1230 steht, dann bräuchtest du für GX einen anderen Freilauf, ja.

Informiere dich erstmal - es gibt alles mögliche zu kaufen und nein das kostet nicht alles die Welt, auch wenn vieles im Moment teuer oder nicht lieferbar ist.

Und überlege dir mal, was du eigentlich willst. Für Trekking brauche ich doch eine feine Abstufung, und ggfs. eben lange obere Gänge, um hügelige Straßen mittreten zu können. Aber dafür ist ein 10-52 doch komplett sinnlos.
 
Dabei seit
29. September 2001
Punkte Reaktionen
6.165
Ort
Köln
Vielleicht wäre es sinnvoll nach 21 Beiträgen einfach mal zu sagen, was das für ein Rad mit welcher Ausstattung ist.

Wie immer bei dem "Problem" frage ich mich, was ist das für ein Fahrer? Z.B. bei der 3er XT Gruppe fährt man bei einer 90er Trittfrequenz ca. 45 km/h, eine Geschwindigkeit, bei der man schon sehr fit sein muss, um sie länger fahren zu können.

Das andere Extrem wäre dann halt mit einer Diesel Trittfrequenz grosse Gänge durchdrücken zu wollen, wozu man auch reichlich fit sein muss.

Interessant! Das wusste ich nicht, ich dachte, dass ich eine GX Gruppe gekauft hätte. Heißt das auch, dass die GX Kassette nicht passen würde, da kein XD Freilauf? Habe eben auch gesehen, dass für das Sram 36er Kettenblatt 80€ aufgerufen werden zu den 160€ für die 10-52 Kassette und ein XD Freilaufadapter? Was ist da passiert in der Fahrradwelt. Mein sehr altes K2 MTB hat mich 50€ alle 5 Jahre gekostet im Unterhalt.

Das MTB hat sich zum Sportgerät entwickelt und ist nicht mehr ein Universalteil, das man optimal zum "schnellen" fahren sowie zum Berge erklimmen benutzten kann.

Übrigens kostet die Umrüstung für eine 12 Kassette mit 9er Ritzel ca. 300 EUR.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
26. Oktober 2021
Punkte Reaktionen
452
Vielleicht wäre es sinnvoll nach 21 Beiträgen einfach mal zu sagen, was das für ein Rad mit welcher Ausstattung ist.

Wie immer bei dem "Problem" frage ich mich, was ist das für ein Fahrer? Z.B. bei der 3er XT Gruppe fährt man bei einer 90er Trittfrequenz ca. 45 km/h, eine Geschwindigkeit, bei der man schon sehr fit sein muss, um sie länger fahren zu können.

Das andere Extrem wäre dann halt mit einer Diesel Trittfrequenz grosse Gänge durchdrücken zu wollen, wozu man auch reichlich fit sein muss.



Das MTB hat sich zum Sportgerät entwickelt und ist nicht mehr ein Universalteil, das man optimal zum "schnellen" fahren sowie zum Berge erklimmen benutzten kann.

Übrigens kostet die Umrüstung für eine 12 Kassette mit 9er Ritzel ca. 300 EUR.

Es ist ein noname XC fully MTB. Es macht bergauf auf alle Fälle Spaß und das mit dem Sportgerät stimmt auch zu 100%. Mein altes K2 MTB mit Hardtail hat mich aber auch die Berge rauf gebracht und einen guten Job auf der Straße erledigt. Ich bin gerade aber dabei mir ein Projekt zusammenzustellen und würde die gewünschte Schaltgruppe höchstens übergangsweise an dem XC MTB nutzen. Mein Vorstellungen gehen aktuell in Richtung MTB/Trekking/Gravel-Bike.
Ich kann einfach nur sagen, dass mir subjektiv der schwierigste Gang bei meinem MTB viel zu leicht ist,
selbst bei leichten Steigungen im Wald ist mir die Trittfrequenz zu hoch.
 
Oben Unten