SID 120 Umbau von Remote auf Krone

Dabei seit
28. April 2006
Punkte für Reaktionen
36
Hallo und guten Morgen,
ich möchte bei meiner 2012er SID RLT den (PushLoc-)Remotehebel loswerden und die Druckstufe lieber an der Gabelkrone bedienen. Es handelt sich um eine DNA-Dämpfungseinheit. Folgende Fragen beschäftigen mich:
Benötige ich wirklich eine komplett neue Dämpfungseinheit? Kostenpunkt läge - wenn ich richtig recherchiert habe - bei ca. 75 Euro für DNA und ca. 90 Euro für die RCT3-Variante. Ganz schön teuer, wie ich finde.
"Lohnt" sich die RCT3-Variante?
Gibt es eine kostengünstigere Variante, z.b. nur ein Wechsel der Topcap oder dergleichen?
Mag vielleicht jemand seine DNA- oder RCT3-Version gegen meine Pushloc-Version tauschen?

Vielen Dank für Antworten,
Meisterbrau.
 

Vincy

I love Jeffsy
Dabei seit
6. März 2010
Punkte für Reaktionen
635
Standort
Ostwestfalen
Die Rückholfeder ausbauen und in der Seilzugnut einen dicken Gummiring reinsetzen.
 
Dabei seit
28. April 2006
Punkte für Reaktionen
36
Die Rückholfeder ausbauen und in der Seilzugnut einen dicken Gummiring reinsetzen.
Hi Vincy,
das klingt einfach und einleuchtend. Komm' ich da von oben dran oder muss ich die Dämpfereinheit rausholen? Hast Du zufällig einen Tip für nen Gummiring oder muss sich der in der Restekiste finden?

Besten Dank.
Gruß, Meisterbrau.
 

dh-noob

TEDDY on Bord
Dabei seit
20. Mai 2004
Punkte für Reaktionen
46
Standort
bei Heilbronn
Wollte heute meine neue SID auch direkt umbauen. Aber nach dem Ausbau der MC hatte ich dann eine Frage.
Die Feder spannt sich ja, dann wird die Dämpfung freigegeben. Wenn ich die Feder ausbaue, dann ist die Dämpfung ja in blockiertem Zustand, oder?

Bin gerne für Tipps offen :)
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
9.414
Standort
ausgewandert
wenn die feder draußen ist, spannt sich garnix mehr und du kannst die dämpfung manuell in jede beliebige stellung drehen
 

dh-noob

TEDDY on Bord
Dabei seit
20. Mai 2004
Punkte für Reaktionen
46
Standort
bei Heilbronn
@sharky Logisch... sorry! Reicht es die Feder auszuhängen? Im Grunde sollte es dann ja schon funktionieren?! Wäre so adhoc ohne große Action schnell möglich und das "Rückbauen" auch easy...
 
Zuletzt bearbeitet:

dh-noob

TEDDY on Bord
Dabei seit
20. Mai 2004
Punkte für Reaktionen
46
Standort
bei Heilbronn
So, melde mich nochmals zu Wort. Nach dem "Aushängen" der Feder funktionierte die Gabel ganz gut. Fahre nun aber eine Fox 32 und will meine SID wieder auf Remote zurückrüsten.

Die Feder habe ich ohne Probleme einhängen können. Jetzt ergibt sich nur ein Problem beim Zusammenbau.
Mit der Remote kann ich zwar die Gabel weicher stellen. Beim Blockieren dreht sich der Einsteller zurück, doch auf den letzten Millimetern geht die Druckstufe nicht auf Block. Habe die Vorspannung der Feder erhöht. Leider ohne Ergebnis...

Wodurch könnte das Problem entstehen?
Falls die Remote-Anbindung einen Defekt hätte, zu welchem Einsteller direkt an der Gabel könnte ich greifen?
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
9.414
Standort
ausgewandert
100% hart wird die gabel ja nicht. aber wenn es weicher ist als zuvor dann kann es sein, dass der zug in der offenen position zu locker ist und die gabel nicht richtig blockiert wird. oder es fehlen 5mm öl in der dämpfung, das ist auch mit eine ursache für das verhalten
 

dh-noob

TEDDY on Bord
Dabei seit
20. Mai 2004
Punkte für Reaktionen
46
Standort
bei Heilbronn
Danke für die Rückmeldung. Wenn die Remote nicht montiert ist und ich die Druckstufe quasi auf 0 stelle, dann ist die Gabel (fast) blockiert. So wie es eben sein muss.

Wenn ich dann händisch die Druckstufe auf drehe, dann geht das natürlich schwieriger aufgrund der Feder. Beim Loslassen dreht sich der Druckstufeneinsteller ja automatisch zurück. Doch leider springt der Einsteller nicht auf 0, sondern kurz davor. Als ob etwas etwas hakt...

Mit der Remote ist es genau das selbe Phänomen. Daher meine Vermutung, dass es direkt in der MC DNA ein "Problem" gibt.
 

dh-noob

TEDDY on Bord
Dabei seit
20. Mai 2004
Punkte für Reaktionen
46
Standort
bei Heilbronn
Habe testweise zwischen der Befestigung und der Feder eine kleine Mutter, um zu schauen, ob durch die erhöhte Spannung der Einsteller auf 0 zurück kommt. Wie geschrieben leider ohne Erfolg.
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
9.414
Standort
ausgewandert
WIE hast du die vorspannung der feder erhöht? mit einer mutter? wohl eher nicht! üblich ist es, den Splint auf der welle der MC Einheit auf die andere seite durchzudrücken, die feder dort einzuhängen und so 1/2 Umdrehung mehr Vorspannung zu bekommen. das reicht, um die MC in allen lebenslagen in die Ausgangsposition zurück stellen zu lassen. sollte es auch bei dir. versuch es mal.
 

dh-noob

TEDDY on Bord
Dabei seit
20. Mai 2004
Punkte für Reaktionen
46
Standort
bei Heilbronn
Ja die Vorspannung war ein Witz. Aber dein Tipp mit der 1/2 Drehung zum Splint auf der anderen Seite war Gold wert! :D Vielen Dank, die Druckstufe lässt sich prima mit der Remote wieder antriggern!
 
Oben