Sigma BC 14.16 - Qualitätsprobleme gelöst?

Dabei seit
16. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
0
Hallo Sigma,

Offensichtlich hat o. g. Tacho ein Qualitätsprobleme bezüglich Dichtigkeit.

Ich war bisher mit meinem alten Sigma Tacho so zufrieden, dass ich nach Verlust wieder einen kaufen würde. Allerdings schrecken mich die Bewertungen bei Amazon und hier so ab, dass ich vorher gerne wüsste, was Sigma darüber denkt bzw. was getan wurde.

Da an meinem Fahrrad ein Sigma Halter montiert ist und ich weiterhin ein Kabel haben möchte, wäre der BC 14.16 mein Favorit, wobei auch nur ein einziges Einschicken diese Vorteile zunichte machen würde.

Das Thema Dichtigkeit ist mir technisch durchaus bekannt und ich weiß sehr gut, dass es einfach ziemlich schwierig ist, ein Kunststoffgehäuse kompromisslos dicht zu bekommen (und zwar bei jedem Wetter und mit fiesen Temperaturwechseln). Noch schwieriger ist wohl nur, den Fehler zu finden, weil sicherlich nur relativ wenige Tachos tatsächlich ein Problem haben (bekanntlich schreien meist nur die Unzufriedenen und das ziemlich laut). Mal eben 1000 Tachos einem IPx5/6 Test (oder fieseren Tests mit Temperatur/Feuchtewechsel und ggf. vorheriger Konditionierung) zu unterziehen (IPx7/8 ist hier nicht das Thema - keiner badet seinen Tacho ...) ist für eine Firma wie Sigma sicherlich nicht so einfach - schließlich darf davon ausgegangen werden, dass die Stückzahlen eher niedrig sind.
Kann man eine Aussage über die Rückläuferquote machen? Ist letztere aufgrund von irgendwelchen Maßnahmen rückläufig?

Ich schreibe das öffentlich, weil ich davon ausgehe, dass ich nicht der Einzige bin, den das interessiert.

Viele Grüße
 
Dabei seit
16. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
0
Aaah ja.
Aber, wo liegt das Problem?
hmmm - also ich verstehe jetzt Deine Frage nicht. Ging Dir offensichtlich genauso ...

Mein Ansinnen ist, eine öffentliche Stellungnahme von Sigma zu bekommen, bevor ich mich auf die Suche nach Alternativen von anderen Herstellern mache - ich war davon ausgegangen, dass das deutlich wird ... Sollte jemand anderes eine Aussage zum Verlauf der Qualitätsprobleme machen können, z. B. ein größerer Fahrradhändler, der mittlerweile weniger Reklamationen von Kunden bekommt, wäre das sicher auch interessant. Einzelne Problemhaber interessieren mich weniger, weil man da auch das Produktionsdatum des Produktes kennen müsste.

Grüße
 

nightwolf

Underground wheel builder
Dabei seit
21. März 2004
Punkte für Reaktionen
1.883
Standort
au-dela de Grand Est
Hallo Sigma,

Offensichtlich hat o. g. Tacho ein Qualitätsprobleme bezüglich Dichtigkeit. (...)

Ich schreibe das öffentlich, weil ich davon ausgehe, dass ich nicht der Einzige bin, den das interessiert.

Viele Grüße
Kann bzw. muss ich leider bestaetigen.

Ich besitze seit einiger Zeit einen 16.16, und jetzt mal abgesehen davon, dass man sehr sehr geteilter Meinung darueber sein kann, ob die XX.16 Serie nun wirklich ein Fortschritt ist gegenueber der XX.12 Serie (ich sag jetzt mal nur: Wenn man das Rad schon manuell von I auf II umstellen muss, warum dann nicht gleich drei oder vier??) ist das Teil gestern Abend auf der ersten echten Regenfahrt (man bedenke: Es hat im Jahr 2018 extrem wenig geregnet, sonst waere das Problem sicher schon frueher zu Tage getreten) jaemmerlichst abgesoffen.

So etwas hab ich noch nicht erlebt.

Schon nach gerade mal 1-2 km fing das Geraet zu spinnen an, es verhielt sich quasi so, als wuerde man staendig wild auf den Knoepfen herumspielen. Am Ende nach gut 1 1/2 Stunden dann mehr oder weniger gar nichts mehr im Display, nach einer Nacht im Trockenen nun 'SLEEP' ... aktuell wohl ohne Option das Geraet wieder aufzuwecken.

Stand heute sieht es fuer mich so aus, dass ich mir auf Dauer eine andere Option suchen muss.
Ich hatte bisher an acht Bikes vier Sigma 16.XX im Einsatz, ein Paar hat eben jetzt diesen unsaeglichen 16.16 :(
Einen 16.12, der aktuell noch auf Reserve liegt, hab ich noch ergattert als mir klar wurde, dass die XX.16 Serie eher ein Rueckschritt sein wuerde.
Dass der Rueckschritt neben dem 'ich muss jetzt manuell umschalten' auch eine komplette Allwetteruntauglichkeit beinhaltet, macht das Desaster perfekt.
 

nightwolf

Underground wheel builder
Dabei seit
21. März 2004
Punkte für Reaktionen
1.883
Standort
au-dela de Grand Est
OK gestern kam ein neuer 16.16 von Sigma (hab den abgesoffenen vor einer Woche eingeschickt) ... Man wird sehen ob der was taugt ...
 
Dabei seit
28. September 2018
Punkte für Reaktionen
242
Standort
Weinstadt
OK gestern kam ein neuer 16.16 von Sigma (hab den abgesoffenen vor einer Woche eingeschickt) ... Man wird sehen ob der was taugt ...
Hi, bist du jetzt zufrieden mit dem neuen Tacho oder hast du die gleiche Misere erlebt? Bin am Überlegen ob ich den 14.16 STS kaufen soll. Danke schon mal für deine Rückmeldung!
 
Dabei seit
16. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
0
Hi,
interessant, wie hier einfach verallemeinert wird. Haben plötzlich alle Sigma-Tachos ein Problem? Wirklich?

Ich hatt einzig vom14.16 geschrieben. Ob beim 16.16 auch Probleme bestehen, weiß ich nicht. Hier lese ich nur von einem. Da jetzt auch gleich die Funkteile mit in den Topf zu werden, macht es sicherlich nicht sachlicher ...
Grüße
 
Dabei seit
28. September 2018
Punkte für Reaktionen
242
Standort
Weinstadt
Hi,
interessant, wie hier einfach verallemeinert wird. Haben plötzlich alle Sigma-Tachos ein Problem? Wirklich?

Ich hatt einzig vom14.16 geschrieben. Ob beim 16.16 auch Probleme bestehen, weiß ich nicht. Hier lese ich nur von einem. Da jetzt auch gleich die Funkteile mit in den Topf zu werden, macht es sicherlich nicht sachlicher ...
Grüße
Hi, ich verstehe deinen Einwand nicht. Was willst du genau sagen? Stehe gerade auf dem Schlauch...
 
Dabei seit
16. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
0
Hi, ich verstehe deinen Einwand nicht. Was willst du genau sagen? Stehe gerade auf dem Schlauch...
naja ... ich bin der threadersteller und mir ging es um den kabelgebundenen 14.16. Dann hat nightwolf über den 16.16 geschrieben, als sei es das gleiche Gerät . Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht, ob das Gehäuse nicht tatsächlich gleich ist, wenn das so ist, macht das durchaus Sinn. Was allerdings aus meiner Sicht keinen Sinn macht ist, Sigma als ganzes zu bewerten. Sigma hatte in der Vergangenheit gute Geräte, ich denke darüber sind wir uns einig, insofern halte ich es für fair, davon auszugehen, dass es immer noch gute Geräte von Sigma gibt. Aus dem Grund macht es für mich keinen Sinn, kabelgebundene Tachos zu untersuchen, wenn man sich für einen kabellosen interessiert.

Grüße
 

nightwolf

Underground wheel builder
Dabei seit
21. März 2004
Punkte für Reaktionen
1.883
Standort
au-dela de Grand Est
naja ... ich bin der threadersteller und mir ging es um den kabelgebundenen 14.16. Dann hat nightwolf über den 16.16 geschrieben, als sei es das gleiche Gerät . Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht, ob das Gehäuse nicht tatsächlich gleich ist, wenn das so ist, macht das durchaus Sinn. (...)
Hmm, nun, schau Dir doch einfach mal die Produktabbildungen an und dann stell Dir die Frage, ob die Gehaeuse wohl unterschiedlich sind oder nicht.
Fuer meine Begriffe ...

(1) Sie sehen eigentlich genau gleich aus und passen in die gleiche Halterung
(2) Waeren sie unterschiedlich dann braeuchte es fuer jedes Gehaeuse eigene Herstellungswerkzeuge (Spritzguss) und genau diese sind das Teure an solchen Teilen. Mehrkosten will jeder vermeiden im realen Leben.

Naja ... Also ueberlegt Euch selber, was Ihr meint.

Fuer mich gilt: Wenn diese Gehaeuse keine Gleichteile sind, dann fress ich den Besen mitsamt der Hex :teufel:

Und zur Frage von @Remstalhunter : Ich hatte mit dem Teil seit dem Austausch noch keine richtig lange Regenfahrt.
Allerdings fiel ja das originale Teil recht schnell auf der ersten Regenfahrt aus, und die dafuer noetigen wenigen Minuten Beregnung hat er IIRC schon mal wieder abbekommen.
Hi, ich verstehe deinen Einwand nicht. Was willst du genau sagen? Stehe gerade auf dem Schlauch...
Er ist halt kein Schwabe :lol:
-> Punkt (2) von oben kennt er nicht
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. September 2018
Punkte für Reaktionen
242
Standort
Weinstadt
Sigma hatte in der Vergangenheit gute Geräte, ich denke darüber sind wir uns einig,
D'accord! Das beweist es ja auch, dass @nightwolf einige Sigmas an seinen Rädern verbaut hat und ich übrigens auch (müssten so 5 sein). Sigma hat es dann wohl auch durch seine soliden Tachos geschafft, eine Markenbindung aufzubauen. Zumindestens ist das bei mir so.
Mich interessiert das Dichtigkeitsproblem, über das @nightwolf berichtet hatte. Das scheint in der aktuellen Produktfamilie ein Thema zu sein. Auch wenn man die Rezensionen der div. großen Onlinehändler liest. Fehlerbild scheint beim 16.16 wie auch beim 14.16 identisch zu sein, egal ob kabelgebunden oder Funk. Die Fehlerquelle kann unterschiedlich sein, das ist mir aber egal, weil ein Tacho Regen aushalten muss.
Ich habe einfach keine Lust mir ein Gerät zu kaufen, mit dem ich mich noch rumärgern muss. Und da setze ich u.A. auf die Erfahrung und Rückmeldung von @nightwolf..... Da geht es also nicht darum, die Fa Sigma durch den Kakao zu ziehen.
 
Dabei seit
28. September 2018
Punkte für Reaktionen
242
Standort
Weinstadt
Meine letzte Anschhaffung war der 14.12 STS in 2014. Der macht das, was er soll zu meiner vollsten Zufriedenheit. Die Kids haben die einfacheren Modelle, sind ebenfalls solide. Meine Frau hatte nen VDO, der flog irgendwann in den Müll, weil undicht.
 

nightwolf

Underground wheel builder
Dabei seit
21. März 2004
Punkte für Reaktionen
1.883
Standort
au-dela de Grand Est
Ja Du liegst schon richtig, NUE ist halt fuer Flugzeuge :lol:
Aber wenn wir so viel Offtopic schreiben gibts bestimmt Aerger.
Gab ja schon Aerger wg. der Erweiterung des Themas auf die gesamte XX.16 Serie :D
 

nightwolf

Underground wheel builder
Dabei seit
21. März 2004
Punkte für Reaktionen
1.883
Standort
au-dela de Grand Est
Naja bis jetzt alles OK aber es gab auch glaub ich grad mal eine echte Regenfahrt.
Vll ja morgen Nachmittag mal wieder, da soll es evtl. ein paar Schauer geben :D
 
Oben