Singletrail-Einsteiger sucht ein passendes MTB

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.168
Ort
Heidelberg
Mein schlecht habe ich in Anführungszeichen gesetzt, sollte kein Zitat sein, war ungeschickt, sorry.

Das Rahmengewicht hab ich auch gefunden. Im Fließtext steht dazu: der Rahmen alleine wiegt keine 3000g (Mit oder ohne Dämpfer wird verschwiegen. Geschickt... :/) 3000g schafft der Rahmen locker, siehe oben. Mit Dämpfer (200g+Einbauteile...250g?) sind 3,6kg immer noch komisch.

Die 3,6 habe ich auch in diversen Tests zum Skeen 29 gefunden, von daher ist das nicht unwahrscheinlich.

Vermutlich wurde das wieder ohne Steckachse, Dämpfer, hardware usw. gerechnet.
 

fone

Superchecker 2000
Dabei seit
15. September 2003
Punkte Reaktionen
8.468
Ort
Oberland
Wie kommst du drauf dass das Slide 150 leichter ist? Ich finde jetzt den Test nicht mehr, aber ich kann mich auch an eine Zahl im oberen 3,x Bereich erinnern. Hast du da konkrete Informationen?
Ja, ich hab auf der letzten Seite den Link zur Gewichtsdatenbank gepostet. Wieso der wie eine Werbeeinblendung aussieht weiß ich auch nicht.



WaAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA, ich will das nur als Link haben!!! :(
 

fone

Superchecker 2000
Dabei seit
15. September 2003
Punkte Reaktionen
8.468
Ort
Oberland
Wie groß sind denn so die Unterschiede bei den Rahmengewichten? 26-29? Ich dachte das meiste hängt in den Rädern?
Viel kanns nicht sein.
Egal, laut Bike Magazin wiegt der aktuelle Skeen 29 Rahmen 2,8kg. Rahmengröße 18"
 
Zuletzt bearbeitet:

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.168
Ort
Heidelberg
Wie groß sind denn so die Unterschiede bei den Rahmengewichten? 26-29? Ich dachte das meiste hängt in den Rädern?

Das 27,5er Slide ist ja ein völlig anderer Rahmen als das alte 26er, deshalb kann man das nicht übertragen. Ich kann ja auch nicht sagen, das 2014er Spezi Demo wog, keine Ahnung, 4,5 kg, also wiegt das 2016er genau so viel.
 

fone

Superchecker 2000
Dabei seit
15. September 2003
Punkte Reaktionen
8.468
Ort
Oberland
:confused: :lol: Was ist los mit dir? :D

In dem Test, den du gepostet hast, stehen Ungereimtheiten. unter 3,0kg vs 3,6kg
Hast du den Test gesehen, den ich gepostet habe?
 

fone

Superchecker 2000
Dabei seit
15. September 2003
Punkte Reaktionen
8.468
Ort
Oberland
OK! Unentschieden!

 
Dabei seit
24. Mai 2016
Punkte Reaktionen
0
Ort
Essen
So ich hatte jetzt mal die Möglichkeit bei unterschiedlichen Händlern unterschiedliche Bikes zur Probe zufahren. Ich habe zwar noch vor zu dem ein oder anderem Händler zufahren, aber aktuell siehts für mich schon nach einem HT aus, da bekomm ich am meisten fürs Geld und ich denke es deckt auch erstmal meinen Einsatzbereich ab (80-90% S0-S1 und max. 20-10% S2).

Gefahren habe ich...
Cube LTD SL 29er 2016
Steppenwolf Tundra 29 90 2015
Bulls Copperhead RS 29 2016
Bulls Copperhead RS 27,5 2016
Bulls Copperhead 27,5 2016

Ich konnte von den Bikes auch immer unterschiedliche Rahmengrößen fahren kleiner/größer (nicht im Gelände, ein kleiner Testkurs). Vom Feeling her liegen mir die 29er besser als die 27,5er, am besten gefallen hat mir das Cube bisher, da hat bis jetzt alles auf anhieb gepasst. Wenn es drauf ankommt, werde ich auch auf nen RL verzichten, ist mir dann doch nicht mehr so wichtig ;)

@rhnordpool
Das mit dem Testcenter wußte ich nicht, werde ich mir definitv übernächste Woche mal anschauen, danke für die Info :daumen:
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.168
Ort
Heidelberg
So ich hatte jetzt mal die Möglichkeit bei unterschiedlichen Händlern unterschiedliche Bikes zur Probe zufahren. Ich habe zwar noch vor zu dem ein oder anderem Händler zufahren, aber aktuell siehts für mich schon nach einem HT aus, da bekomm ich am meisten fürs Geld und ich denke es deckt auch erstmal meinen Einsatzbereich ab (80-90% S0-S1 und max. 20-10% S2).

Gefahren habe ich...
Cube LTD SL 29er 2016
Steppenwolf Tundra 29 90 2015
Bulls Copperhead RS 29 2016
Bulls Copperhead RS 27,5 2016
Bulls Copperhead 27,5 2016

Ich konnte von den Bikes auch immer unterschiedliche Rahmengrößen fahren kleiner/größer (nicht im Gelände, ein kleiner Testkurs). Vom Feeling her liegen mir die 29er besser als die 27,5er, am besten gefallen hat mir das Cube bisher, da hat bis jetzt alles auf anhieb gepasst. Wenn es drauf ankommt, werde ich auch auf nen RL verzichten, ist mir dann doch nicht mehr so wichtig ;)

@rhnordpool
Das mit dem Testcenter wußte ich nicht, werde ich mir definitv übernächste Woche mal anschauen, danke für die Info :daumen:

Die Gabel ist doch top am Cube. Was mich mal wieder massivst ankotzt sind die 10 cent-reifen am 1,5k Fahrrad. Das solltest du gleich tauschen lassen, das ist doch wohl ein Witz.
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.168
Ort
Heidelberg
Hatte beim Cube auch eine sehr kompetente Beratung, welche Reifen würdet Ihr empfehlen? Vorne/hinten gleich oder unterschiedliche?

Das ist eigentlich zweitrangig, Hauptsache gut. Ich empfehle gerne den Specialized Purgatory Control vorne und Grid hinten, das ist ein guter Anfängerreifen. Musst halt schauen was der Händler da hat und handeln.
 
T

trautsichnix

Guest
Hallo liebe IBC-Gemeinde,

aktuell besitze ich seit 2 Jahren ein Crossbike (Pepperbike "Black Pepper" mit Suntour-Federgabel), welches ich mir damals als günstiges Fitnessbike gekauft habe. Ich bin mit diesem bisher sehr zufrieden gewesen, ein paar schnelle Kilometer über Straße, Waldautobahnen & Feldwege (bis 70km pro Tour) sind damit sehr angenehm und sportlich zu fahren. Jetzt habe ich letztes Wochenende mal die üblichen Wege verlassen und mich an einem MTB-Singletrail von ca. 30km mit diesem Bike versucht, sollte ja eigentlich auch mit einem Crosser möglich sein dachte ich mir, Bereifung aktuell noch die Schwalbe CX-Comp in 700x35C...tja was soll ich sagen, ich bin natürlich kein Profi was die Technik angeht, aber ich würde mich jetzt auch nicht als blutigen Anfänger einschätzen, die Bereifung wie schon erwähnt eher suboptimal für diesen Trail, habe ich dann auch spätestens bei einem längeren und steilen Schotteranstieg gespürt, die Federgabel erwähn ich schon mal gar nicht :D so im Nachhinein nach weiterer Recherche war bei dem Trail vom S0 bis S2 vom Inhalt alles dabei...aber es hat echt Spaß gemacht, knackige Auf-/Abstiege Abseits der normalen Wege, Stellen an der die richtige Technik gefragt ist, die optimale Linie suchen etc. echt genial!

Ich wollte mir eigentlich demnächst ein neues Crosser zulegen (Radon Scart Light 10.0) aber ich habe gemerkt das ein MTB für solche Touren wohl doch sinnvoller ist!

Zu meiner Person...

Größe: 189cm
Gewicht: 82-86kg (abhängig von Trainingsphase)
Schrittlänge: 94cm
Wohnort: NRW/Essen - am Baldeneysee
Budget: max. 1200€

Anforderungen:
Das fahren/meistern von Singletrails (S0-S2+) zügig/sportlich, Basistechniken verbessern und optimieren, Sport und Spaß miteinander verbinden!

Erfahrungen mit MTBs im Gelände habe ich leider keine sowie auch noch kein Bike zur Probe gefahren.

Ich hatte mir auch schon euren Kaufberatungsthread intensiv durchgelesen, Thumbs UP für den Thread! Ich würde mir ja am liebsten ein Fully gebraucht kaufen, leider bin ich dort nicht ganz im Thema was (noch) gut ist und was nicht, die alternative ist natürlich ein neues Hardtail. Im Bereich Preis-Leistung (+Design) sehe ich aktuell Radon ganz vorne, ich weiß aber noch nicht ob 27,5er oder 29er, eher ZR Team 8.0 oder ZR Racing 7.0 etc. oder doch was ganz anderes?

Ich werde zeitnah auch hier im Umkreis die lokalen Händler mal aufsuchen, geplant ist auch ein Besuch im Megastore Bonn bzgl. Radon Probefahrt. Meine Erfahrungen bezüglich Fahraddies/Lucky Bike sind eher nicht so gut, lieber zu einem kleinerem Fahrradgeschäft, oder wie sind Eure Erfahrungen?

MfG
Ich bin der ,der mit dem Uncle Jimbo bei Scheppen 3 mal die Woche zum Kaffee kommt ,wir sollten reden wieviel Trommelstöcke für`s Bike ausgeben.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dabei seit
24. Mai 2016
Punkte Reaktionen
0
Ort
Essen
Danke für den Tipp, vielleicht hat die ja sogar ein Händler da, ansonsten dachte ich so an Rocket Ron oder Fat Albert für den Anfang.

@trautsichnix
Danke für deinen konstruktiven Beitrag.
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.168
Ort
Heidelberg
Danke für den Tipp, vielleicht hat die ja sogar ein Händler da, ansonsten dachte ich so an Rocket Ron oder Fat Albert für den Anfang.

Rocket Ron ist ein guter XC-Reifen...spart Gewicht, aber im Nassen eher nix. Passender Hinterreifen wäre der racing Ralph.

Fat Albert habe ich keine Erfahrung mit, soll aber ein sehr gutmütiger Trailreifen sein...warum nicht...
 

fone

Superchecker 2000
Dabei seit
15. September 2003
Punkte Reaktionen
8.468
Ort
Oberland
Ich denk mal er ist wegen dem Fat Albert auf den Mountainking gekommen. Die passen ja zam.

Fänd ich etwas dick für ein XC-Rad.

Von Schwalbe halt Racing Ralf. :ka: edit: ja, genau, wie schon geschrieben.
 
Dabei seit
24. Mai 2016
Punkte Reaktionen
0
Ort
Essen
Das Grand Canyon AL 7.9 hat als HR XKing Racesport 2.2 und als VR MountainKing Racesport 2.2, die Reifenkombi sieht vom Einsatzbereich auch gut aus, werde nächste Woche wohl mal die große Runde machen... Bonn, Koblenz :)
 
Oben