Singletrailer von Tout Terrain

Dabei seit
6. Mai 2006
Punkte Reaktionen
13
Ort
Aut/NÖ
grad gesehn, von kenda gibts einen 20x2.6 reifen.
aktuell ist bei mir ein Big Ben verbaut, evtl wäre der kenda eine alternative für mehr komfort, wenn er denn auf die schmale felge passt und genug platz zur schwinge/dämpfer ist.
oder sind die stollen wieder kontraproduktiv?
Kaos-Sport-20-Drahtreifen-schwarz-20x2-6-82231-391299-1621506055.jpeg
 

duc-mo

Fahrradfahrer
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte Reaktionen
1.924
Ort
Allgäu
Die Diskussion um fette Reifen kommt alle paar Monate. Meist von Usern mit sehr kleinen Kindern bei denen der Dämpfer naturbedingt noch nicht perfekt funktioniert... ;)

Ich möchte nicht wissen, was der verlinkte Reifen auf die Waage bringt, ich würde auf +800g tippen. Im Vergleich zum Moe Joe also mehr als doppelt so schwer. Kann man machen, bringt aber nix, weil du den fast luftleer fahren müsstest damit er etwas zum Komfort beiträgt...

Reduzier den Luftdruck bei deinen aktuellen Reifen auf 0,5bar oder weniger, damit kannst du sehr gut die Übergangszeit überbrücken.
 
Dabei seit
6. Mai 2006
Punkte Reaktionen
13
Ort
Aut/NÖ
Kenda ist mit 732g in 2.8 angegeben, der aktuell verbaute big ben hat auch 680g lt Schwalbe
was spricht gegen fast luftleer? 0,5bar im jetzigen ist ja auch nicht mehr allzu viel..
ein größerer reifen bietet (bei gleichem luftdruck) mehr federweg und somit mehr komfort oder hab ich einen denkfehler? :ka:
 

duc-mo

Fahrradfahrer
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte Reaktionen
1.924
Ort
Allgäu
Bei 0.5bar im 2.8er hast du weniger Federweg als bei einem leichten 1.85er mit gleichem Druck. Dabei hast du ein deutliches Mehrgewicht und vielleicht sogar einen größeren Rollwiderstand. Den aktuellen Schwalbe kenne ich nicht, ich vergleiche mit dem alten MoeJoe. Dazu kommt das so schwere Karkassen zu viel Dämpfung bei den geringen Gewichten haben. Damit gewinnst du einfach nix... Aber probier es aus...
 

dominik-deluxe

bloß nicht huddeln
Dabei seit
29. August 2004
Punkte Reaktionen
70
Ort
heidelberg
Kenda ist mit 732g in 2.8 angegeben, der aktuell verbaute big ben hat auch 680g lt Schwalbe
was spricht gegen fast luftleer? 0,5bar im jetzigen ist ja auch nicht mehr allzu viel..
ein größerer reifen bietet (bei gleichem luftdruck) mehr federweg und somit mehr komfort oder hab ich einen denkfehler? :ka:
Der 2.0 Billy Bonkers kommt auf 3xx gramm. In der Hand fühlt er sich an wie ne wurstpelle ;)

bei schweren reifen ist die karkasse direkt so dich, dass der Komfort eher verloren geht.
 
Dabei seit
19. März 2002
Punkte Reaktionen
80
Ort
NRW
Thema Transport am Auto. Fährt jemand den Singletrailer auf einem AHK Fahrradträger?
Ich habe da noch einen uralten Thule, den ich wegen der fehlenden Abklappfunktion gerne austauschen möchte.
Meine Idee ist, für zwei MTBs einen Thule Velospace XT3 zu kaufen. Und dann, eventuell mit der vierten Erweiterungsschiene den ST nur mit eingeklappter Deichsel darauf zu spannen.
Die vierte Schiene, um Abstand zum zweiten Bike zu gewinnen.
Praktiziert das jemand so oder so ähnlich?

Grüße, Nico

Danke für die Antworten zu dem Thema. Auch wenn es erstmal ernüchternd war, hab ich die Idee weiter verfolgt und gestern den XT3 mit vierter Schiene gekauft. Mein bisheriger Thule ist 20 Jahre alt und hat jetzt ausgedient.
Es passt genau, wie ich es mir vorgestellt habe! Singletrailer auf Schiene 4 am Käfig geklemmt, Gurt am Hinterrad und Gurt vorne am Deichselscharnier.
Einzig das vollständige abklappen zum öffnen der Heckklappe geht nur bei abgeladenem Singletrailer. Da aber keine zusätzlichen Befestigungsmittel nötig sind, ist das schnell erledigt.
Vielleicht helfen die Infos.

Grüße


41415840ug.jpeg


41415841xq.jpg


41415842jc.jpg


41415843uo.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
6. Juni 2012
Punkte Reaktionen
255
Ich dachte auch, dass man Schild braucht sobald etwas hinten am Auto dran ist. Unabhängig davon, ob noch eine Beleuchtung hinten dran ist oder nicht
 

duc-mo

Fahrradfahrer
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte Reaktionen
1.924
Ort
Allgäu
Dabei seit
6. Mai 2006
Punkte Reaktionen
13
Ort
Aut/NÖ
wird nur hinter den rahmen gefädelt und vorne durch laschen im sitzpolster in position gehalten
(Aluplatte ist nicht original)
 

Anhänge

  • IMG_20210610_202634549_HDR.jpg
    IMG_20210610_202634549_HDR.jpg
    70,5 KB · Aufrufe: 69
  • IMG_20210610_202643404_HDR.jpg
    IMG_20210610_202643404_HDR.jpg
    64,3 KB · Aufrufe: 78
  • IMG_20210614_204156612_HDR.jpg
    IMG_20210614_204156612_HDR.jpg
    75,7 KB · Aufrufe: 105
Dabei seit
6. Mai 2006
Punkte Reaktionen
13
Ort
Aut/NÖ
hab den trailer gebraucht gekauft und bin noch beim aufarbeiten, boden is vom vorbesitzer.
er meinte zum ein und aussteigen is es so leichter, macht in meinen augen auch sinn, deswegen hab ich die wieder eingebaut
 

slayerrider

Radfahrer
Dabei seit
19. November 2004
Punkte Reaktionen
18
Bei mir hat das Hinterrad ziemlich viel Spiel an der Achse. Ich habe die Achse schon vor einiger Zeit mit der Mutter unter der Plastikkappe nachgestellt. Allerdings scheint das spiel nicht axial zu sein, sondern radial. Hat das noch jemand anderes? Woran liegt das?

Würde mich über Hilfe freuen. Danke.
 
Dabei seit
24. September 2012
Punkte Reaktionen
19
Hab ein Anliegen an die Deichselbauer in diesem Thread.
Nachdem ich den Singletrailer durch Kupplungseigenbau, Streben- und Ständerumbau erfolgreich zur vollwertigen Trailfräse für entssprechende langhubige 29er Zugmaschine konvertiert habe, habe ich jetzt einen Streamliner gebraucht erworben. Streamliner ist hier zwar nicht das Thema, aber der Deichselkopf ist der Gleiche. Streamlinerthread ist eher übersichtlich und nach dem ersten ankoppeln mal wieder die Erkenntnis: fürs Gelände so nicht fahrbar. Da beim Streamliner "nur'" eine andere Rohrgeometrie benötigt wird ist jetzt die Frage: Hat jmd schonmal versucht den Gelenkkopf vom Rohr zu bekommen? Wenn ja, wie?
Ich danke schon mal :bier:
 
Dabei seit
6. Mai 2006
Punkte Reaktionen
13
Ort
Aut/NÖ
bei meinem singletrailer schauts so aus, als ob der geschraubt und geklebt wäre.
somit würd ich mal die schraube rausdrehen und dann versuchen das ganze mit mehr oder weniger hitze zu lösen
 
Dabei seit
6. Mai 2006
Punkte Reaktionen
13
Ort
Aut/NÖ
Bei mir hat das Hinterrad ziemlich viel Spiel an der Achse. Ich habe die Achse schon vor einiger Zeit mit der Mutter unter der Plastikkappe nachgestellt. Allerdings scheint das spiel nicht axial zu sein, sondern radial. Hat das noch jemand anderes? Woran liegt das?

Würde mich über Hilfe freuen. Danke.
ist bei meinem auch, da hilft wohl nur neue hülse für die schwinge mit engerer passung zu fertigen
 
Dabei seit
6. Juni 2012
Punkte Reaktionen
255
Hab im anderen Thema schon gefragt, aber vielleicht weiß ja hier jemand einen Tipp für eine Packtasche, in der der Singletrailer außen am Auto transportiert werde kann?
 
Dabei seit
9. Juli 2009
Punkte Reaktionen
27
Ort
Bünde/ Kreis Herford
danke dir. Interessante Idee mit dem Boden. Wie bewährt sich dieser?
Hatten in unserem Singletrailer ebenfalls eine Aluplatte eingebaut. Mich hatte es letztendlich aufgeregt, dass unser Kleiner immer wenn er aufstehen wollte, in der Plane vom Boden gestanden hat. Die Platte hat ihren Zweck mehr als erfüllt, taugt wirklich.
Hab ein Anliegen an die Deichselbauer in diesem Thread.
Nachdem ich den Singletrailer durch Kupplungseigenbau, Streben- und Ständerumbau erfolgreich zur vollwertigen Trailfräse für entssprechende langhubige 29er Zugmaschine konvertiert habe, habe ich jetzt einen Streamliner gebraucht erworben. Streamliner ist hier zwar nicht das Thema, aber der Deichselkopf ist der Gleiche. Streamlinerthread ist eher übersichtlich und nach dem ersten ankoppeln mal wieder die Erkenntnis: fürs Gelände so nicht fahrbar. Da beim Streamliner "nur'" eine andere Rohrgeometrie benötigt wird ist jetzt die Frage: Hat jmd schonmal versucht den Gelenkkopf vom Rohr zu bekommen? Wenn ja, wie?
Ich danke schon mal :bier:
Ich habe am Streamliner ebenfalls die Zugstange umgebaut. Habe sie allerdings um 200 mm verlängert. Der erste Kontaktpunkt war beim Überfahren von Hindernissen immer das angebrachte Schutzblech am Trailer. durch die Verlängerung habe ich da merklich Luft schaffen können. In Saalbach sind die Panoramaline und der Hacklberg z.B. nun gut fahrbar, ohne als rollendes Hindernis wahrgenommen zu werden. : )
 

Anhänge

  • 20210619_143838.jpg
    20210619_143838.jpg
    495,7 KB · Aufrufe: 60
Zuletzt bearbeitet:
Oben