Stadt-/Land-/Urlaubs-MTB

Dabei seit
19. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
2
Hallo,

nach vielen Jahren ohne Fahrrad möchte ich mich nun doch wieder mehr draußen bewegen, daher wollte ich wieder mit einem MTB einsteigen. Aktuell ist nur der Einsatz auf der Straße, sowie auch mal über Feld- und Waldwege geplant, keinerlei Abfahrten etc. aber das möchte ich langfristig nicht ausschließen, würde dann aber auch das passende Fahrrad dafür kaufen. Schön wäre es wenn ich mit dem MTB auch mal im Urlaub ggf. ein wenig über die Berge fahren könnte (Fahrradwege, keine Pisten etc.).

Ich bin 1.81m groß, wiege 84 Kg und habe eine Schrittlänge von ca. 83cm.

Soweit ich mich eingelesen habe, wäre ich vermutlich mit einer Rahmengröße L gut bedient (habe ich auch schon mal zur Probe gesessen) und ich hätte gerne 29"-Laufräder, sowie natürlich ein Hardtail. Jetzt habe ich natürlich schon ein paar Räder durch, die Komponentenauswahl überfordert mich jedoch ein wenig, brauche ich eine Gabel mit 120mm oder reichen 100mm für mein Vorhaben, wie viele Gänge etc.

Für den Einstieg habe ich mir ein Budget von 500-1000,- EUR gesetzt, wenn ich die besseren Komponenten eines 1000,- EUR Bikes jedoch nicht benötige, wäre es auch nicht schlimm darunter zu bleiben, so bleibt noch mehr für Zubehör und ich will auch erstmal wieder rein kommen in das Hobby.

Im engeren Kreis habe ich bisher:
Trek Marlin 6
Ghost Kato 4.9 MTB
Cannondale Trail 5

Mir sind durchaus Räder wie bspw. das Ghost Nirvana bekannt, auch dass es sich ggf. in meinem Preisrahmen befinden würde, die Frage ist nur ob ich es wirklich dafür benötige um in der Regel befestigten Boden zu befahren oder ggf. mal einen Wald-/Feldweg.

Über ein paar Ideen und Meinungen würde ich mich sehr freuen. Auch gerne darüber wo ich das MTB da schlussendlich beziehen kann, das Internet ist ziemlich leer gekauft, ich komme aus der Nähe von Köln, falls es dort einen guten Händler gibt, würde ich lieber Vorort kaufen.

Vielen Dank schon und viele Grüße
Alex
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
11.524
Ort
Nordbaden
Bei dem Einsatzgebiet bräuchtest Du wohl gar keine Federgabel. Insofern: 100 mm reichen locker. Bei vernünftiger Pflege schaltet auch ein Acera-Umwerfer ne Weile ganz gut.

Nimm, was verfügbar ist bzw. auf was Du Dich wohl fühlst. :)
 
Oben