Suchen einen Ort zum Leben und Wohlfühlen

Dabei seit
3. Februar 2002
Punkte für Reaktionen
373
Standort
Landkreis RO
Ich habe gehört, dass es Jobs geben soll, wo es egal ist wo man wohnt, weil man von zu Hause arbeiten kann und / oder die Kunden nur selten besucht werden müssen und evtl. sogar selber im Ausland sitzen. Kann Dir doch egal sein, warum Job zweitrangig ist.
 

rhnordpool

Rainer Wahnsinn
Dabei seit
14. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
2.584
Standort
Bad Kreuznach
Generell dürften die Ostseiten derdiversen deutschen Mittelgebirge die sonnigeren/trockneren Regionen Deutschlands sein.

Wir hier werden z.b. vom Hunsrück ganz gut vor den meisten anziehenden Unwettern geschützt. Und falls ich mal Schnee haben will (nicht zum Schippen, sondern zum Wintersport) und nicht gleich in die Alpen will, fahr ich ne gute halbe Stunde mitm Auto 300-400 hm höher hinauf in den Hunsrück (Richtung Norden oder Westen), den Donnersberg oder Nordpfälzer Wald (Richtung Süden). Ich hab hier am Wohnort sogar ein besonders trockenes Kleinklima, weil die beiden Hausberge (Gans und Rotenfels) die lokalen Regen- und Gewitterschauer auch nochmal keilförmig teilen und an uns vorbeiführen. Rundum krachts und wir sitzen auf dem Trockenen (es sei denn, die Schauer lassen die Nebenflüsse und die Nahe anschwellen, dann kommts Wassr von unten, wenn man zu nahe am Wasser wohnt (dann kann man aber tolle Wildwasser-Paddeltouren machen über mehrere Wehre hinweg, wo man sonst umtragen muß.).
 

Schenkelklopfer

Fährt sogar bergauf!
Dabei seit
14. Oktober 2014
Punkte für Reaktionen
680
Kannst du damit bitte aufhören? Ich möchte gelegentlich wichtige Informationen sammeln.
Deine Kommentare sind sinnlos.
Gute Güte, was erwartest du bei so einer kindischen Fragestellung? Jeder nennt dir seinen Lieblingsort und du könntest dir einfach einen Atlas kaufen und dann googlen, was es für Bikemöglichkeiten gibt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Mittelpunkt_Deutschlands

"Ich muss für meinen Unterhalt nicht arbeiten und lasse mir gern alles vorkauen", oder wie?
 

nightwolf

Surlyversteher (soweit moeglich)
Dabei seit
21. März 2004
Punkte für Reaktionen
3.400
Standort
au-dela de Grand Est
(...) "Ich muss für meinen Unterhalt nicht arbeiten und lasse mir gern alles vorkauen", oder wie?
Den Eindruck hatte ich vom allerersten Moment weg.
Full-Service-Mentalitaet hat allerdings wenig zu suchen in einem Forum welches von Freiwilligkeit und Gegenseitigkeit lebt.

Dann soll ihr der Sugardaddy halt noch einen locality coach obendrauf sponsern, der klaert das Thema dann :lol:
 
Zuletzt bearbeitet:

roliK

You like it, bike it.
Dabei seit
22. April 2010
Punkte für Reaktionen
3.493
Standort
Oberösterreich
Den Eindruck hatte ich vom allerersten Moment weg.
Full-Service-Mentalitaet hat allerdings wenig zu suchen in einem Forum welches von Freiwilligkeit und Gegenseitigkeit lebt.
Vielleicht geben manche User ja ganz freiwillig und uneigennützig Tipps auf eine höflich und freundlich formulierte Frage her. Für mich fällt das unter "normale Umgangsformen".

Wenn du sonst nichts beizutragen hast, kannst du dich ja einfach raushalten und bei Gelegenheit über den schlauen Spruch in deiner Signatur reflektieren.
 
Dabei seit
13. April 2010
Punkte für Reaktionen
16
Standort
Mid-West
Vielleicht geben manche User ja ganz freiwillig und uneigennützig Tipps auf eine höflich und freundlich formulierte Frage her. Für mich fällt das unter "normale Umgangsformen".

Wenn du sonst nichts beizutragen hast, kannst du dich ja einfach raushalten und bei Gelegenheit über den schlauen Spruch in deiner Signatur reflektieren.
Seh ich auch so... Wenn man zu einem Thema nichts zu sagen hat oder einfach nur mal seinen Hass loswerden will, sollte man die Finger von der Tastatur lassen... Geh lieber biken oder wie du halt sonst runterkommst ;-)
 

nightwolf

Surlyversteher (soweit moeglich)
Dabei seit
21. März 2004
Punkte für Reaktionen
3.400
Standort
au-dela de Grand Est
(...) Für mich fällt das unter "normale Umgangsformen". (...)
Was fuer mich definitiv nicht unter 'normale Umgangsformen' faellt, sondern unter 'arrogant und grosskotzig' ist dieses 'Rueckfragen sind unerwuenscht' Gehabe.

Da war nix mit 'hoeflich formuliert' ... Ich habe lediglich auf dieses Getue reagiert und nicht von mir aus irgendwelchen 'Hass' vom Stapel gelassen.
 

ExcelBiker

veni, vidi, bici
Dabei seit
4. August 2012
Punkte für Reaktionen
1.809
Standort
da wo andere Urlaub machen
@Schenkelklopfer , @nightwolf , könnt ihr mit dem Schmarrn mal aufhören?

Erst mal ist die Frage vom TE sehr wohl sinnvoll, und auch wenn ich nicht vor habe, von den Alpen wegzuziehen, finde ich es spannend, wo man gut biken kann und auch was über Klima und andere Faktoren erfährt.

Dass ihr beide meint, jemand, der sich den Wohnort aussuchen kann, braucht/kann/will nicht arbeiten, zeigt, dass ihr arbeitstechnisch ziemlich beschränkt denkt. Es gibt inzwischen so viele Möglichkeiten, ortsunabhängig zu arbeiten. OK, nicht ganz, meistens ist ein guter Internetanschluss nötig. Ich arbeite selbst sehr viel von zu Hause, und habe auch Kontakte zu anderen, die ortsunabhängig arbeiten. Daher denke ich bei der Fragestellung vom TE eher daran, dass es eben noch mehr Leute gibt, die ortsunabhängig arbeiten können.
 

nightwolf

Surlyversteher (soweit moeglich)
Dabei seit
21. März 2004
Punkte für Reaktionen
3.400
Standort
au-dela de Grand Est
(...) Daher denke ich bei der Fragestellung vom TE eher daran, dass es eben noch mehr Leute gibt, die ortsunabhängig arbeiten können.
Und wieso kann man das dann nicht schreiben? Wieso muss man dann den Leuten sozusagen 'den Mund verbieten' wenn sie diese Frage stellen?

Und wieso sind manche hier in diesem Forum auch noch naiv genug, sich von solchen Leuten manipulieren und fuer dumm verkaufen zu lassen?
 

ExcelBiker

veni, vidi, bici
Dabei seit
4. August 2012
Punkte für Reaktionen
1.809
Standort
da wo andere Urlaub machen
Was fuer mich definitiv nicht unter 'normale Umgangsformen' faellt, sondern unter 'arrogant und grosskotzig' ist dieses 'Rueckfragen sind unerwuenscht' Gehabe.

Da war nix mit 'hoeflich formuliert' ... Ich habe lediglich auf dieses Getue reagiert und nicht von mir aus irgendwelchen 'Hass' vom Stapel gelassen.
... und die ersten beiden Posts von dir haben absolut gar nichts an gewünschten Infos gebracht. Daher kann ich die Reaktion, die sehr freundlich formuliert war, durchaus verstehen. Was der TE arbeitet, ist völlig irrelevant.

Deine Posts kenne ich ja schon länger, ich habe da immer wieder den Eindruck, dass bei dir ein gewaltiger Hass auf Deutschland rauskommt, und auch ein gewisser Neid, dass es Leute gibt, die anders leben als du es machst. Wenn dich hier tatsächlich so viel aufregt, wie du immer schreibst, dann solltest du deine Situation ändern und nicht hier rumpöbeln.
 

gmak

MitGlied
Dabei seit
18. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
42
Standort
Monaco di Baviera
Gibt es einen besseren Ort zum Leben und Wohlfühlen als Berlin?
Nicht grundlos wohnen dort über 3,6 Mio Menschen....
 

luchslistig

Wadenbeißer
Dabei seit
17. August 2018
Punkte für Reaktionen
11.146
Standort
Remscheid
Bergisches Land ist schon eine Alternative....
grummelige Menschen, aber viel Land und Wald und hügelige Gegend.... :D
 
Dabei seit
29. September 2001
Punkte für Reaktionen
3.575
Standort
Köln
Da die eigentliche Frage gelöscht wurde, finde ich schon reichlich infantil, sind keine zielführenden Antworten mehr möglich. Aber komisch, eigentlich müsste man doch gerade als Berliner bei Fragen an nicht ganz freundliche und mit merkwürdigen Anmerkungen garnierten Antworten gewöhnt sein. Aber vielleicht ist das gerade der Fluchtgrund.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
23. August 2018
Punkte für Reaktionen
0
Ich danke euch für die teilweisen wirklich sehr interessanten Ortsnennungen. :)

Natürlich habe ich schon auf Landkarten nach Städten geschaut, nur kann mir die Karte nicht sagen, wie es dort ist zu leben.

Und natürlich ist eine gute Infrastruktur etc. ebenso wichtig. Das kann ich mir nun genauer ansehen und mich weiter informieren.

Ich verstehe nicht, wie manche Menschen denken können, man gehe nicht für sein Geld arbeiten - sondern lässt „Mami und Papi“ bezahlen. Das ist eine schweinerei! Aus dem Alter sind wir bei weitem raus und wenn es so wäre - dann geht das auch niemandem etwas an.
 

rhnordpool

Rainer Wahnsinn
Dabei seit
14. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
2.584
Standort
Bad Kreuznach
@mdln_shlz Der Ton ist hier im Forum durchaus schon mal was rauer. Daher nicht so sensibel (über-)reagieren. Schlagfertig sein, wär die gescheitere Vorgehensweise (dafür sind Berliner/innen doch bekannt, dachte ich).
Und vielleicht hier im Forum schon mal üben, falls ihr Euch Richtung Süddeutschland entscheiden wolltet, sonst wirst Du´s in Franken/Bayern z.B. eher schwer haben "mit die Leit".
Da gehts sprachlich eher derb zu und es gibt inzwischen nicht wenige ländliche Gemeinden, die die Nase voll haben von zugezogenen großstädtischen Besserwissern, die da Ärger machen, weil der Hahn früh um 5 kräht und die Kirchenglocken halbstündlich läuten (von Kuhglocken ganz zu schweigen).
 
Dabei seit
25. März 2007
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Flintsbach
Servus,
empfehle sehr die bayr. Voralpen am besten die paar weniger touri (zweitwohnungen/ u. Wochenendtouris usw.) lastigen Orte.
Vorteile: Klima, Platz, meist sehr nette bodenständige Leut mit sehr herzlichen Werten, Feierabendrunden mit 800Hm oder mehr Trail easy verfügbar, Schleichwege an Touritagen vorhanden, kleine Seen, kleiner Park gleich in der Nähe (Samerberg) nicht weit zu größeren Parks und Gardasee, Super zum Klettern, im Winter schee und herrlich für Family
Nachteile: wir haben vier jahre gesucht bis wir ein bezahlbares Haus gefunden haben und dabei exorbitant glück gehabt.

Viele Grüße, Viel Erfolg und Over and Out
 

noocelo

kriegt nie genug
Dabei seit
28. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
26.200
stimmt. so mit ein paar bundesländern dazwischen gehts. :)
 

ExcelBiker

veni, vidi, bici
Dabei seit
4. August 2012
Punkte für Reaktionen
1.809
Standort
da wo andere Urlaub machen
empfehle sehr die bayr. Voralpen am besten die paar weniger touri (zweitwohnungen/ u. Wochenendtouris usw.) lastigen Orte.
Vorteile: Klima, Platz, meist sehr nette bodenständige Leut mit sehr herzlichen Werten, Feierabendrunden mit 800Hm oder mehr Trail easy verfügbar, Schleichwege an Touritagen vorhanden, kleine Seen, kleiner Park gleich in der Nähe (Samerberg) nicht weit zu größeren Parks und Gardasee, Super zum Klettern, im Winter schee und herrlich für Family
Nachteile: wir haben vier jahre gesucht bis wir ein bezahlbares Haus gefunden haben und dabei exorbitant glück gehabt.
Genau das würde ich nicht empfehlen. Ich wohne selbst grob in der Gegend. Zu viele Leute (Touris und dort wohnende), ständig Verkehrschaos, man findet zwar schöne Trails, hat dort aber oft auch viele Fußgänger. Inzwischen explodieren die Wohnungspreise dermaßen, dass du auf dem normalen Markt (also ohne Bekannte/Spezln/Kontakten) nichts wirklich bezahlbares findest, wenn du halbwegs bergnah wohnen willst. Alles, was in der Einflugschneise von München ist, ist inzwischen nicht mehr wirklich erstrebenswert, und man muss schon weit gehen, um aus dem Gebiet rauszukommen, nach Osten auf jeden Fall östlich vom Chiemsee. Aber auch da steigen die Mietpreise gewaltig an.

Wenn Bayern, dann würde ich mich eher in Richtung Kempten umschauen, ohne die Wohnmöglichkeiten zu kennen. Da würde ich aber eher halbwegs vernünftige Preise und vor allem weniger Leute erwarten, und die Berge bieten dort sicher auch viel. Sonst wäre für mich eher das Vinschgau (Mals - Prad - Goldrain) interessant.

Die genannten Gegenden sind aber für den TE irrelevant, weil weit von "zentral in Deutschland" entfernt.
 
Dabei seit
1. Februar 2017
Punkte für Reaktionen
110
Standort
Übach-Palenberg
Wenn es nach Sonnenstunden geht, Freiburg.
https://rp-online.de/leben/reisen/r...ibt-es-die-meisten-sonnenstunden_iid-10950553
Zum Birken gibts es dort auch sehr gute Möglichkeiten.
Die Frage pauschal sinnvoll zu beantworten ist schwierig. Wenn man die Prioritäten kennen würde wäre es leichter. Internet kann aus beruflichen Gründen auch schon mal zum Ausschlusskriterium werden. Wasserqualität wäre für mich zum Beispiel auch wichtig. Chlorgehalt ....Grundsteuern beim Kauf einer Immobilie. Verkehrsanbindung wenn auf ein Auto verzichtet werden soll ...usw
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
4.178
Die TE hat ja ihren Eingangspost leider gelöscht (sowas ist einfach nur doof - die Frage war ja interessant), aber ich meine mich zu erinnern, dass sie für sich, ihren Hund und ihren Mann (so von den Prioritäten her) einen mittelgroßen Ort zum DH/EN fahren, leben und ggfs. arbeiten zentral und nicht abseits gelegen in D sucht.
Also weder Freiburg noch Kempten. Norddeutsche Tiefebene sicher auch nicht.

Mittelgroße Orte im Mittelgebirge zentral in D braucht sie ja nur auf die Landkarte gucken:
- einmal die Schiene Kassel (mit Göttingen) Eisenach Jena , da gibt es auch überall sehr aktive MTB Vereine mit DH/EN
- dito auf der Südseite des Thüringer Waldes Würzburg Coburg Sonneberg Bamberg Bayreuth Hof
- alles so ums Sauerland rum (mit den erwähnten Nachteilen wie fehlende Sonne, grummlige Menschen usw)
- Rhein/Mosel/Pfalz, da gibt es anspruchsvolle Trails und tolle Landschaft, muss man nur schauen wo noch Platz ist (Boppard?)
 
Oben