Tips für Helmkamera/Camcorder

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Matz

    Matz

    Dabei seit
    10/2001
    Nachdem ich mittlerweile so viele Anfragen wegen meine Kamera/Helmkameraausrüstung bekommen habe, mach ich doch mal lieber einen Thread auf, vielleicht interessiert es ja noch andere :)

    Ich hab mir die Kamera(s) gekauft um während des Fahrens die Aktion einzufangen und noch ein erträgliches Gewicht am Helm zu haben. Dazu hab ich mir eine Sony DCR TRV22 gekauft. Warum? Man braucht am Camcorder
    - einen analogen Input, AV In
    - LANC control, Vernbedienung über Kabel spar viel nutzlosen Bandverbrauch

    Viele, oder sogar fast alle Camcorder Hersteller bieten mittlerweile Modele mit AV In an, aber so weit ich weiß bietet nur Canon und Sony LANC control an. Ich hab mich für die von Viosport entschieden. Die ist einfach genial. Mit einem Knopf kann man record ON/OFF und power ON/OFF steuern. Duch blinken und gelbes Singal wird noch dazu Bandende angezeigt.

    Bei der Helmkamera hab ich mich für eine von RF Concepts entschieden, (http://www.rfconcepts.co.uk/helmet_cameras.htm) weil damals Viosport noch keine Deutschlandvertretung hatte und der Kauf in Kanada mit Zoll und allem drum und dran zu teuer geworden wäre. Mittlerweile gibt es einen (http://www.cai-systeme.com/index_ie.html).
    Die Kamera von RF Concepts ist eine 21CWSHR
    - hat eine 2.9 Linse (starke Weitwinkellinse, verstärkt das Geschwindigkeitgefühl, kein Zoom möglich)
    - ist wasserdicht
    - hat 480 TV lines, Fernseher hat ca. 540. Qualität ist also Ok. Im Soulride2 Video vom Crossi sind die Helmkameraaufnahmen übrigends mit meiner gemacht worden.

    Preislich liegen die Teile ca bei:
    Camcorder ca. 500 Euro
    Helmkamera mit Mikrophon, allen notwendigen Kabel und Batteriefach ca 130 Pfund
    LANC control 40 Euro

    Noch ein paar Tips zum Schluss:
    Ich persönlich bin froh dass ich eine Sony gekauft habe, sie ist robust und hat mich bisher noch nicht verlassen, im gegensatz zu einer JVC von einen Kumpel von mir.
    Für die Helmkamera gilt: NIEMALS die Kamera öffnen, da dadurch feuchte Luft reinkommt, die man nicht wieder raus kriegt!!!! Ich hatte es blöder weise gemacht und mir dadurch ein haufen Probleme eingehandelt. Seither kämpfe ich immer mit beschlagener Linse von innen bei kaltem Wetter. Naja vielleicht find ich noch ne Lösung. Werde dann berichten. Ein weiteres Manko ist die Batterieversorgung der Helmkamera. Man hat keine Anzeige, ob die Helmkamera noch Signale liefert, außer man schaut durch den Sucher des Camcorders, :( der sich ja eigentlich im Rucksack befindet. Ein weiteres Problem ist die Feutigkeit bei Regen im Rucksack, welche einen meiner Batterieblöcke für die Stromversorgung der Helmkamera schon ruiniert hat. Ein 12V Akku mit Ladegerät wird wohl meine nächste Anschaffung werden.

    So das was's soweit. Mehr fällt mir im Moment nicht ein.

    Gruß
    Matz
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. nikolauzi

    nikolauzi

    Dabei seit
    09/2004
    Ich kann Deinen Ausführungen nur zustimmen, habe auch einen Sony zum aufzeichnen, sind echt robust!

    Kleiner Tip gegen die Feuchtigkeit in der Kamera:
    Aufmachen, auf die Heizung legen (trockene Winterluft:)) und dann montieren.
    Hat bei mir funktioniert...
    Oder draußen, wenn's arschkalt ist, ist die Luft auch immer sehr trocken...
    Oder die schönen Trockenpäckchen nehmen, die z.B. bei Festplatten in der Tüte mit drin sind. (natürlich nicht alles, nur ein paar Körnchen;))

    Noch ein Tip zur Kameraauswahl: optimale Ergebnisse bekommt man meiner Erfahrung nach mit größeren Cams mit CS-Mount Objektiven, 480 Zeilen und 1/3 Zoll Sensor. Durch das größere Objektiv (2cm zu ca. 6mm) sinkt die Verschlußzeit enorm, was sich in dunklen Passagen positiv bemerkbar macht.
    Und man kann es mal wechseln, wenn man zuviel von dem Blickwinkel hat.

    Und für nur am Helm sind die viel zu schade, finde ich:)
    Besonders an der Hinterachse noch vorne gerichtet ist's nett (kleiner Stahlwinkel aus dem Baumarkt!) oder über Hinterrad nach hinten gerichtet, dann sieht man beim Fully auch die Auswirkungen vom Gelände, wenn das Hinterrad ins Bild kommt.

    Und eine kleine LED in der Versorgungsleitung der Cam gibt Auskunft über deren Funktionsfähigkeit:) Habe auch die Mikrofonversorgungsspannung des Rekorders zum aktivieren der Cam Versorgung genutzt, dann hält ein kleiner Akku fast ewig:)

    Der Nikolauzi
     
  4. Matz

    Matz

    Dabei seit
    10/2001
    Das mit den Körnschen ist ne gute Idee. Die müssten allerdings immer drin bleiben und dann befürchte ich, dass die bei Bewegung vielleicht vor die Linse fallen. Aber die Idee ist gut. Ich werd's einfach mal ausprobieren. Heizung hat bei mir nichts gebracht.

    Hm, auf die Idee mit der Spannungsversorgung des Mikrofons vom Camcorder bin ich noch gar nicht gekommen. Liefert der denn 12V? Ach nee, quatsch, jetzt hab ich es verstanden. Du verwendest so zu sagen einen Transistor bei dem die Basis an die Mic Spannungsversogung vom Camcorder angeschlossen ist und den Strom "frei schaltet" sobald man auf Aufnahme drückt. Klasse Idee :daumen: Ist das denn auch so, dass Spannung am Mikausgang des Camcorders anliegt, sobald man auf Aufnahme drückt?

    Gruß
    Matz
     
  5. nikolauzi

    nikolauzi

    Dabei seit
    09/2004
    Gute Frage mit der Versorgung...
    Habe keine Fernbedienung, insofern ging die Cam immer an, wenn ich den Recorder angemacht habe, um aufzuzeichnen...
    Einfach probieren:)

    Der Nikolauzi
     
  6. nikolauzi

    nikolauzi

    Dabei seit
    09/2004
    Ooops, noch vergessen:
    Mit der Fernbedienung ist eine super Idee! Aber kann man da den Rekorder auch ein-/ausschalten?
    Nimmt der auch auf, wenn man mit AnalogIn arbeitet (klappt ja anscheinend, wundere mich nur, wie, da ich am Rekorder ja explizit auf VCR-Mode schalten muß, um analog aufzunehmen?!?). Habe eine PC100, welche hast Du?
     
  7. Matz

    Matz

    Dabei seit
    10/2001
    Ja kann man. Man muss aber den Camcorder vorher in VCR oder Cam Modus schalten. Die Fernbedienung gibt es für nur den Modus VCR oder für beide Modies VCR und Cam. Man kann jeweils PowerON/OFF und RecordON/OFF bedienen.
    Ja mein Sony Camcorder DCR TRV22 muss auf VCR geschaltet werden, wenn man AnalogIn verwenden will. Für AnalogIn auf VCR schalten und die Fernbedienung steuert Record ON/OFF und Power ON/OFF.

    Ich hoff ich habe deine Frage richtig verstanden!?

    Für die Fernbedienung schau einfach mal nach unter http://www.viosport.com/store/customer/home.php?cat=245

    Gruß
    Matz
     
  8. nikolauzi

    nikolauzi

    Dabei seit
    09/2004
    Das war genau, was ich meinte:)
    Die Kamera wird also in den gewünschten Mode gesetzt, geht in den Standbymode und wird dann nur über den LANC Code aktiviert, will ich auch haben:D

    Der Nikolauzi

    P.S.: Wow, habe gerade mal geguckt, sind die teuer, werd mir so ein Ding wohl lieber selber basteln:D Habe schon eine gute Doku gefunden:)
     
  9. Matz

    Matz

    Dabei seit
    10/2001
    Hab auch gedacht, dass ich eine gute Doku gefunden habe und hab auch versucht etwas zu basteln, bin aber an der Synchonisierung des Protokols gescheitert. Vielleicht hatte ich nicht genau das richtige, aber die Befehle waren auch nicht eindeutig beschrieben. 40 Euro war es mir dann aber wert.

    Gruß
    Matz
     
  10. nikolauzi

    nikolauzi

    Dabei seit
    09/2004
    Hi zusammen,
    für die Interessierten:
    Habe mir selber eine Fernbedienung für die LANC Schnittstelle gebaut (Kosten ca. 5Euro:D).Es steckt ein ATTiny13 Controller drin, 2 Tasten zur Fernbedienung und 3 Status LEDs. Das Gehäuse ist kleiner als eine Streichholzschachtel und es ist noch viel Luft drin. Wer dran interessiert ist, dem lasse ich gerne den Sourcecode + Schaltplan zukommen.

    Eine sehr gute Seite zum Thema ist folgende (zumindest für Sony Cams):
    http://www.boehmel.de/lanc.htm

    Desweiteren habe ich entdeckt, daß die Versorgungsspannung für das externe Micro bei Sony im Standbymodus auch deaktiviert wird, damit läßt sich also hervorragend mit einem Transistor die CCD Cam ein-/ausschalten, spart zusätzlich Strom:)
    Damit steht tollen Aufnahmen nichts mehr im Wege :daumen:

    Gruß,
    Der Nikolauzi
     

    Anhänge:

  11. Carsten

    Carsten Moderator Forum-Team

    Dabei seit
    11/2000
  12. nikolauzi

    nikolauzi

    Dabei seit
    09/2004
    Hi Carsten,
    die Seite mit www.maxxvision.de ist ja interessant, leider sind die Cams etwas klobig, Preise habe ich keine gefunden und die Auflösungen (>800TV Lines) erscheint mir etwas suspekt :rolleyes:
    720*576 ist eigentlich das Maximum für PAL...
    Also mit Vorsicht genießen!

    Der Nikolauzi
     
  13. norribald

    norribald

    Dabei seit
    03/2005
    Hallo,

    Die Lanc-Fernbedienung sieht sehr interessant aus. Wenn es nicht zu viel Aufwand ist, würde ich die mir bauen wollen. Meines Wissens muß man aber den Controller programmieren/flashen wozu man spezielle Hardware braucht. Stimmt das?
    Bisher habe ich keine fertige wasserdichte Fernbedienung gefunden, die ich mir leisten wollte (>100 Euro). Ist zwar im Selbstbau auch nicht einfach, aber es müßte schon gehen.
    (Wasserdicht, weil ich die Cam+Steuerung auch zum Kajak fahren verwenden will.)

    Zur Helmcam:
    Ihr schwärmt alle von Kameras mit CS-Objektiven (oder C-Mount?). Aber mit wechselbarem und außenliegendem Objektiv werden die sicher Spritzwasser empfindlich und gewiß nicht wasserdicht sein. Dann lieber eine lichtschwächere und dafür richtig wasserdicht.

    Einige von Euch haben Erfahrung mit der Kamera von rfconcepts mit der besseren Auflösung (480 TV-Linien). Wie seid ihr damit zufrieden? Wie ist die Quali im Vergleich zu einer 500-Euro DV-Kamera. Oder kann mit jemand ein Einzelbild aus einem Video zeigen/schicken/linken, wo ich Schärfe und Farben beurteilen kann (oder ein ganz kurzer Clip, gering komprimiert). Alle bisher gefundenen Videoclips aus dem Netz sind sehr stark komprimert. Da kann man über die Quali der Kamera nichts mehr sagen.

    Viele Fragen,...
    Danke Norbert
     
  14. nikolauzi

    nikolauzi

    Dabei seit
    09/2004
    @Norribald
    Also die Fernbedienung wasserfest zu kriegen ist nicht sooo schwer, einfach in Silikon eingießen;) Aber den Camcorder nicht vergessen;):D
    Controller muß man programmieren, ja:(
    Läßt sich aber drüber reden, daß ich Dir einen programmierten schicke, das geht auch... Muß aber erstmal die Zeit finden, den Schaltplan komplett aufzuzeichnen, die Schaltung ist on the fly entstanden;)

    Bei Ebay gibt's wasserdichte Cams mit 420TV Linien, ab 40Euro, wenn Dir das reicht.

    Die Cams von rfconcepts hören sich aber für den Preis sehr interessant an!
    Würde mich auch mal interessieren!

    Der Nikolauzi


    Habe gerade ein paar Demobilder gefunden, wen's interessiert:
    http://www.rfconcepts.co.uk/helmet-cam_pics.htm
     
  15. tollwütiger

    tollwütiger unbestechlich

    Dabei seit
    10/2002
    @norribald
    zum wasserdicht bekommen. bastel!!!
    ich hab mal eine mit einem vakuumgerät eingeschweisst, klappte super.
    das aufnahmegerät kommt in einen ewamarinebag und fertig.
    ich hab schon camcorder beim raften und canoying getestet und die dinger liefen nachher immer noch.
    zu der minicam.
    ich benutzt haupsächlich nur lipstickgeräte, da ich mit denen flexibler bin, bauart bedingt, sind cmount kameras immer ein wenig grösser.
    qualistandart. nochmal zum vergleich. 380 tv linien entsprechen der quali eines hi 8 camcorders, tv quali erreichst du damit nicht. die wirst du aber auch mit anderen geräten nicht erreichen.
    420 tv linien sollten drin sein, wenn du die sachen später bearbeitest, fällt der unterschied sowieso nicht mehr auf.
    wie Nikolauzi schon gesagt hat, die geräte von den engländern sind vom preis her interessant, ich meld mich aber nochmal, da ich eine günstige quelle im ruhrgebiet ausgemacht habe. ich möcht das gerät aber erst testen bevor ich mehr erzähle.
    nochmal zur dichheit. ein freund von mir benutzt eine von den rf- kameras fürs deltafliegen. bei einer hat er leider schon kondenzwasserprobleme gehabt, obwohl die unter vakuum zusammengebaut sein sollen.
    gruß sören
     
  16. norribald

    norribald

    Dabei seit
    03/2005
    @nikolauzi:

    Wie kannst Du so eine Schaltung on the fly aufbauen, ohne vorher einen Schaltplan zu haben (oder hast Du den Im Kopf) oder ist da fast nix zum anschließen an den IC?

    Kannst Du mir mal ein paar Fotos von der Fernsteuerung linken/schicken, dann kann ich Die genau sagen, ob ich mir die Arbeit antun will oder gleich einen Cameye sport bestelle. (Bei rfconcepts sind die ja billiger als beim Hersteller in Schweden.)

    @sören
    380 TV-Linien sind mir eindeutig zu wenig. Da mein Camcoder 550 hat und die Quali nicht viel schlechter sin sollte und durch das Bearbeiten (Deshaken) das Bild geringfügig vergrößert wird, brauch ich ziemlich sicher die 480 Auflösung. Aber die von rfconcepts soll ja _angeblich_ sehr gut sein.
    Wenn Du eine gute Quelle im Ruhrgebiet weißt, bitte gerne.

    Du hast eine Kamera mit einem Vakuumgerät eingeschweißt? oder die Fernsteuerung?

    Du sagst. 420 TV linien seien nach der Bearbeitung kaum von einem Camcorder zu unterscheiden? Das kann ich nicht glauben. Vielleicht auf einem Mini-Fernseher. Ich will aber meine Filme auch über einen Beamer herzeigen können. Die Bearbeitung verschlechert die Auflösung normalerweise nicht.

    Viele Grüße, Norbert
     
  17. tollwütiger

    tollwütiger unbestechlich

    Dabei seit
    10/2002
    ich hab mich falsch ausgedrückt.ich meine damit, das ich ne farbkorrekturmache, setzt nen grain rein und deinterlace es. so das es natürlich noch unterschiede gibt, die aber nicht relevant sind.
    sicher kommt das nicht mit der quali meines 3 chipers mit aber es reicht aus.

    nein nicht die fernbedienung....die kamera!!!!natürlich habe ich den linsenbereich frei gelassen und da nur mit tape abgedichtet.
    wenn du die kohle überhast und nicht so ein bastelfreund bist, bestell dir das komplettpaket, dann hast du ruhe.
    gruß sören
     
  18. nikolauzi

    nikolauzi

    Dabei seit
    09/2004
    @norribald
    Das mit dem on the fly mache ich meißtens so, auch bei komplexen Sachen, sieht dann halt entsprechend aus;)
    Den Schaltplan habe ich schon angefangen zu zeichnen, vielleicht gibt es heute Abend mehr...
    Sind aber nur 3 Taster, 3 LEDs+Vorwiderstände, der ATTiny (8pins) und ein 5V Stabi zur Sicherheit. Also kein Ding...

    @tollwütiger
    Das stimmt, man ist flexibler mit den Stick Cams, in manchen Situationen kann's vorteilhaft sein. Hast Du einen Link zu dem Shop? Wie teuer sollen die denn sein?

    Der Nikolauzi
     
  19. tollwütiger

    tollwütiger unbestechlich

    Dabei seit
    10/2002
    ich bekomm die heute wahrscheinlich. aber ist nen lipstickgerät für unter 100 euro.
    420 tv linen 1 lux etc.
    ich werd die erst ausprobieren und werd es dann posten.
    sorry.
     
  20. norribald

    norribald

    Dabei seit
    03/2005
    @nikolauzi:
    Welche Funktionen hast Du denn in die 2 Tasten und die 3 LED's Deiner Fernbedieung einprogrammiert?

    Ich nehme an: Power an/aus (Standby) für den VCR-Mode (Analog-in) und Record start/stopp.

    Und die LED's: Power, Record und ???

    Viele Grüße, Norbert
     
  21. nikolauzi

    nikolauzi

    Dabei seit
    09/2004
    So, habe es nun endlich geschafft, den Schaltplan der Fernbedienung zu vervollständigen... Der 1nF am Stabi ist natürlich ein 1µF...

    Die Taster haben folgende Funktionen:
    "Record" Aufnahme starten
    "Stop/Off" Kurzer Druck=Aufnahme stoppen, langer Druck=Camcorder aus
    "On" Camcorder einschalten (ging nicht anders:( wurde noch hinzugefügt)

    Bei den LEDs sieht es so aus:
    Gruen=Power
    Gelb =Aufnahme läuft
    Rot =Fehler (im Moment wird nur Low Batt angezeigt, kann man aber leicht erweitern)

    Über die Vorspannung des Mikrofoneingangs (den man hier ja nicht nutzt, da der Ton ja über den Video In Stecker kommt), kann man mit einem Transistor die CCD auch mit einschalten. Damit hat man eine hohe Standbyzeit:)

    Der Nikolauzi
     

    Anhänge:

  22. norribald

    norribald

    Dabei seit
    03/2005
    @nikolauzi
    Der Schaltplan sieht echt sehr einfach aus. Gefällt mir gut. Das Einschalten aus dem Standby wird wohl mit der Holzhammermethode gemacht... ;) Der 7805 und die Power-LED wird vermutlich den größten Stromverbraucher der Schaltung darstellen.
    Anhand der LED's läßt sich nicht erkennen, ob der Recorder im Standby oder eingeschaltet ist. (oder doch?)

    Kennst Du die Funtion des CamEye Sport? http://www.skytools.m.se/cameyesport.htm (genauere Beschreibung in der pdf (manual). Der hat nur einen Taster für alles und eine LED. Ich finde 3 Tasten unter Umständen schon schwierig, wenn z. B. die Fernbedienung in der Hosentasche steckt. Stopp/off + Record ließen sich ja mit entsprechender Software noch zusammenlegen, aber der PowerOn?

    Sag mal, machst Du beruflich so was wie Programmierung von Prozessoren? Stelle ich mir nicht so einfach vor, die ganzen Timing-Sachen für das LANC-Protokoll.

    PS: Ist mir gerade eingefallen: Du versorgst die Fernbedienung über einen Transistor, angesteuert über die MIC-Versorgung? (Darum PowerOn mit Holzhammer - Lichtaufgeh - genial)

    Viele Grüße, Norbert
     
  23. nikolauzi

    nikolauzi

    Dabei seit
    09/2004
    @norribald
    Habe die Zwei-/Dreitastenmethode gewählt, damit man immer sicher ist, ob man die Aufnahme an/ausschaltet, deshalb record und stop getrennt (eine Taste in der Hosentasche-> ist/war er nun an oder aus?
    Das Einschalten ist so in der LANC Spec beschrieben, hätte es zwar gerne über den record Taster gemacht, aber dafür hätte ich noch einen Transistor und einen Elko gebraucht... Da war ich zu faul;)

    Wenn die Cam im Standby ist, dann hat der Controller auch keinen Strom, somit wird der Akku lange halten. Deshalb brauche ich aber auch die Einschaltmimik mit dem 3. Taster.

    Beruflich mache ich Elektronikentwicklung, aber wenn man nur das macht, verblödet man ja irgendwann :lol:
    Deshalb mache ich auch noch privat so einiges. Die LANC Spec ist aber auch relativ simpel...

    Das mit dem Mic Eingang war anders gemeint:
    Der Camcorder spendiert eine Versorgungsspannung für ein externes Mikrofon, sodenn er an ist. Über diese Spannung kann man dann die externe Kamera mit einem Transistor auch einschalten. Sonst würde die ja ihren Akku leersaugen:(
    Ist der Rekorder aus, dann wird die externe Kamera auch ausgeschaltet

    Gruß,
    Der Nikilauzi
     
  24. Sayjionix

    Sayjionix gestiefelter Kater

    Dabei seit
    09/2004
    @nikolauzi
    deine schaltung sieht echt sehr fein aus :) da ich auch grade ernsthaft über die anschaffung einer kleinen helmkamera nachdenke würde ich dann auch gerne so einen LANC Controller selbst bauen. Ist doch wirklich sehr praktisch so ein ding :D

    Könntest du mir denn den Sourcecode zur programmierung des ATTiny13 Controllers geben? Das wäre echt super. Habe gottseidank die Möglichkeit bei Bekannten solche Controller selbst zu programmieren, auch wenn ich selbst nicht sehr viel ahnung davon habe. Was für ein Typ Chip ist denn der ATTiny13 und kann ich dafür nen normalen EPROMER verwenden?

    Ciao, Sayjionix
     
  25. nikolauzi

    nikolauzi

    Dabei seit
    09/2004
    @Sayjionix
    Ist leider nicht mit 'nem Standart EPROMer zu brennen:(
    Mußt mal unter ATTINY googeln, z.B. AVR Dude oder TinyProg gibt's da frei.
    Brauchst nur eine Druckerschnittstelle dafür.
    Oder mußt mal checken, ob Dein Bekannter Atmel Tinys brennen kann:)

    Kann Dir aber gerne den Sourcecode geben! (->Mailadresse als PM)

    Die Schaltung ist wirklich super simpel und praktisch:)

    Der Nikolauzi
     
  26. norribald

    norribald

    Dabei seit
    03/2005
    Hallo zusammen,

    hat jemand Erfahrung mit rfconcepts? Ich habe denen am Montag und Dienstag eine Anfrage gemailt und bis jetzt noch nichts gehört :confused: Wollte dort eigentlich das Set mit der 21CWSHRX (480 TV-Linien) mit versch. Linsen und Cameye Sport bestellen. - Aber wenn deren Service unterm Hund ist ???

    @nikolauzi
    Habe mich entschlossen, eine fertige Fernbedienung mit zu bestellen, ist mit die 60,- wert. sonst muß ich mir ein Gehäuse basteln, überlegen welche Taster wo am zielsichersten erreichbar sind. Von der Elektronik-Löterei hätte ich am wenigsten Bedenken. Aber wenn ich hier und dort ein paar Teile dafür bestelle, habe ich schon eine Menge Porto, dann die Bastlerei. Die wenige Zeit verwende ich lieber zum Filmen ;) Aber vielen Dank für deine sehr interessanten Infos.

    Viele Grüße, Norbert