Torque FRX Whipzone

D

Deleted246226

Guest
Moin zusammen,

ich und meine Freundin sind auf der suche nach einem Dh Bike !
Beim Surfen im Netz bin ich auf der FRX Whipzone aufmerksam geworden.

Da ich noch nicht wirklich allzu tief drinstecke in der materie ( 1,5 jahre immer nur ein Bike geliehen, wird uns aber zu teuer )
würde ich gerne wissen inwieweit das rad für Anfämger geeignet ist und wie lange es dauert bis man so ein rad an seine Grenzen bringt?

Würde sich das Rad lohnen ?

Danke
Adrian!
 
Dabei seit
29. März 2010
Punkte Reaktionen
397
Ort
Köln
preis/leistung ist gut.
ob und wie schnell du mit dem rad besser wirst hängt von dir ab. nicht vom rad!
als anfänger würde iich eh nicht mehr geld dafür ausgeben und da bist du mit dem bike schon gut bedient.
 
D

Deleted246226

Guest
Sagen wir mal so ich wohne im norden, daher würde ich 2-3 mal im Monat ein Wochenende fahren ;-)

Aber schon mal danke!
Vll finden sich ja noch ein paar die das Vorgängermodell haben und etwas bzgl. Langlebigkeit etc sagen können.
 
Dabei seit
29. März 2010
Punkte Reaktionen
397
Ort
Köln
ich habe den vorgänger! :)
und er lebt noch ;)
das ding läuft...wie ein duracellhase.
keine defekte und das wurde ordentlich durch bikeparks gejagt.
 
D

Deleted246226

Guest
Das schon mal super !
Man hört ja egal zu welchem Bike man was sucht immer die wildesten Storys,
was sagst du denn als Fahrer des Teils zum Thema gebraucht kaufen ?
Eher ja weil man Geld sparen kann oder eher nein ?
 
Dabei seit
4. Juli 2005
Punkte Reaktionen
62
Das FRX ist ein geiles Bike! Da machst du nichts falsch. Ich habe meins seit Anfang April. Macht mega Spass und ist dank Trackflip auch extrem vielseitig. Du willst Erfahrungen?
Du kennst das FRX Thema?
http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=526852&page=177 (Hier hättest du übrigens auch deine Frage reinstellen können und garantiert schneller Antwort erhalten ;) )
Viel Spass beim Lesen :)

Thema Gebrauchtkauf: Kann man machen, allerdings würde ich mich da nicht über den Tisch ziehen lassen. Der Verkaufspreis müsste schon im Vergleich zum Neupreis deutlich darunter liegen, sonst lohnt sich das nicht. Diese Art von Bikes wird in der Regel schon heftig rangenommen. Weiterhin hast du das Problem bei Gebrauchtkauf, dass du keine Garantie hast, da diese laut Canyon AGB nur für den Erstkäufer gilt. Das kannst du aber auch nochmal auf der Canyon HP nachlesen.

Gruß
Simon
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. Juli 2005
Punkte Reaktionen
62
Man hört ja egal zu welchem Bike man was sucht immer die wildesten Storys,

Das FRX ist jetzt eine Saison auf dem Markt. Viele teilen im FRX Thema ihre Erfahrungen. Ich denke ich kann behaupten, dass ich das gesamte Thema gelesen habe. Mir sind keine Rahmenbrüche oder irgendwelche Risse bekannt. Ab und zu hat es ein paarmal bei welchen Geknackst, auch bei mir. Dies war hauptsächlich auf Lagerstellen zurückzuführen, wo sich die Schrauben gelockert haben. Da sollte man ein Auge drauf werfen. Wobei man dies eigentlich sowieso in regelmäßigen Abständen machen sollte!

Grundsätzlich ist es nicht verkehrt, wenn man die Muße dazu hat, den Hinterbau zu zerlegen, zu säubern und neu zu fetten; zusammenbauen und die Schrauben mit dem korrekten Drehmoment anzuziehen.
Müssen tut man das nicht, aber dann hast du auf jeden Fall keine Probleme mehr.

Das einzige, was ein wenig Improvisationstalent fordert ist, wenn du einen Umwerfer montieren willst. Das geht, aber kann unter Umständen ein wenig Eigeninitiative erfordern :)
 
Dabei seit
29. März 2010
Punkte Reaktionen
397
Ort
Köln
lieber neu kaufen.
dann hast du die volle garantie.
außerdem ist der preissturz beim frx nicht so krass nach einem jahr.
torque rahmen bringen nach 2 (!) jahren immer noch gut 800€.
 
D

Deleted246226

Guest
Danke für die ganzen Antworten ! Ihr helft mir wirklich weiter !

Das FRX Thema kannte ich noch nicht, werde ich mir für das nächste mal oder sollte es zu einem Kauf kommen und ich hab ne frage merken ;-)

Dann wird es wohl wenn auf einen neukauf rauslaufen! Besser so als das ich da irgendeine komische Kiste habe die nur laufend Geld kostet!

Nun noch eine Ich denke abschliessende, aber vll auch weiter Fragen aufwerfende Frage:

Da ja Saison Ende ist werden ja in fast jedem Bikepark die Bikes der Saison rausgehauen, nun meine Frage lohnt sich so ein Bike oder sind die zu sehr rangenommen worden?
Mein Gedankengang dahinter ist das die Fahrräder ja eigentlich top gewartet sind und ich denke nicht das die meisten leute die sich räder leihen damit wirklich hart fahren sondern mehr mal zum testen ob der Sport was für sie wäre?

Frage deshalb weil ich ein Strailinie 8.2 gefunden habe für 1200, ich weiß ist kein Canyon aber es soll auch nur ein beispiel sein .

Danke!
 
Dabei seit
4. Juli 2005
Punkte Reaktionen
62
Das FRX Thema kannte ich noch nicht, werde ich mir für das nächste mal oder sollte es zu einem Kauf kommen und ich hab ne frage merken ;-) /QUOTE] So machste des!

Dann wird es wohl wenn auf einen neukauf rauslaufen! Besser so als das ich da irgendeine komische Kiste habe die nur laufend Geld kostet!
:daumen:


Da ja Saison Ende ist werden ja in fast jedem Bikepark die Bikes der Saison rausgehauen, nun meine Frage lohnt sich so ein Bike oder sind die zu sehr rangenommen worden?
Ähhh :confused: und jetzt schreibst du sowas?

Mein Gedankengang dahinter ist das die Fahrräder ja eigentlich top gewartet sind und ich denke nicht das die meisten leute die sich räder leihen damit wirklich hart fahren sondern mehr mal zum testen ob der Sport was für sie wäre?
Woher hast du die Info, dass die Top gewartet sind?
Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass der Verleiher nach jeder Fahrt das Rad inspiziert, wartet, putzt und schmiert?
Das Risiko, dass das Rad was abbekommt ist bei unerfahrern Fahrern immens höher, als bei welchen, die wissen was sie machen..

Ganz ehrlich, bevor ich mir ein Bikeparkleihrad kaufe, kaufe ich mir lieber eins von einer Privatperson. Lieber eins, das nur einer gefahren hat und wo nicht schon 1000 drauf waren. Ist im Grunde genommen ähnlich, wie bei den Frauen:lol::lol::lol::D
 
Dabei seit
29. März 2010
Punkte Reaktionen
397
Ort
Köln
Die frage ist, wie der shop in dem die bikes ausgeliehen wurden, auf den service achtet.
Ich würde mal sagen, dass die bikes zwar erst eine saison hinter sich haben, diese allerdings volles programm.
Soll heißen...ich war dieses jahr zehn mal in willingen und ine woche in saalbach plus halt hometrail.
Die bikes vom shop sind die kompl. Saison im bikepark. Die werden also gut geprügelt.
Ich würde es mir gut überlegen.
Davon abgesehen ist das straitline jetzt nicht das performance wunder.

Edit: da war einer schneller ;)
 
D

Deleted246226

Guest
Den Vergleich mit den Frauen find ich super :-D

Man hat es beim ersten Bikekauf echt nicht leicht :-D
Deswegen die ganze Fragerei, klar die eierlegende Wollmilchsau wird man nie bekommen aber ich denke jeder will ein bisschen was sparen beim geld aber nicht am rad :-D
Klappt nur leider nicht :-D

Ich sag mal Danke für eure ganzen antworten und mir mal überlegen wie ich das alles mache :-D

Wie sieht das mit Lieferzeiten bei Canyon aus?
Ist ja auch ein Versender wenn ich das au der Homepage richtig gesehen habe.


Danke !
 
Dabei seit
15. November 2012
Punkte Reaktionen
0
Hey
ich fahre seit Juni ein Canyon Dropzone FRX
zum einen ist die Ausstattung der Hammer du findest einfach nirgendswo was günstigeres.
Allerdings ist der Hinterbau besser auf Freeride Strecken aufgehoben als auf DH Strecken denn da fehlt im etwas die Sensibilität.
Aber generell die Bikeparkwaffe und auf allen Strecken sicher und mit mal mehr oder weniger Spaß hinab zu kommen.
Man kann auch noch ganz gut mit in der Ebene und bergauf fahren;)
Liebe Grüße
 
Dabei seit
29. März 2010
Punkte Reaktionen
397
Ort
Köln
Sorry, aber ich glaube das liegt wohl eher an einem nicht gut eingestellten double barrel.
Ich finde, dass das gerade auf dh strecken gut abgeht.
Man muss es halt gut prügeln.
Aber ich stehe eh auf dem standpunkt, dass der ccdb nix fürs frx ist.
 
Dabei seit
28. Juli 2012
Punkte Reaktionen
2
Ich würde auch eher behaupten,dass das FRX zu den Allroundern zählt.Wenn es richtig rumpelig wird gibt es komfortablere Hinterbauten.Ob man deshalb schneller oder langsamer ist sei mal dahingestellt.Auf alle Fälle ist das Rad für ein Gravitybike sehr vielseitig.Ich nutze es z.B. vorwiegend zum Touren,während ich im Park mit dem TUES unterwegs bin.Gefühlt ist man auf anspruchsvolleren Strecken (z.B. Wildbad DH Strecken) mit dem TUES,auf flowigeren Strecken (Beerfelden,Saalbach) mit dem FRX flotter unterwegs.Ist aber alles subjektiv.
 
Dabei seit
29. März 2010
Punkte Reaktionen
397
Ort
Köln
Niemand der racer fährt eine bügelmaschine.
Die sind alle hart abgestimmt.
Ist man langsam unterwegs braucht man eher ne fluffige bügelmaschine, weil man sonst denkt, dass das rad nicht sensibel genug ist.
Das bike muss man halt dem fahrstil anpassen.
 
Dabei seit
28. Juli 2012
Punkte Reaktionen
2
Das mag ja schon richtig sein für die Leute die auf Weltcupniveau fahren.Leider tun das ca.95% der Fahrer definitiv nicht.Ein Otto Normalfahrer wird mit Sicherheit mit so ner bockelharten Abstimmung wesentlich schlechter zurechtkommen als mit einem "Sofa".Wenn du dein Rad so hart abstimmst musst du nämlich a)die richtige Linie treffen und b)den richtigen Speed für die Linie haben.Ist man nämlich zu langsam eiert man rum wie auf einem störrischen Esel.
 
Dabei seit
29. März 2010
Punkte Reaktionen
397
Ort
Köln
"Hartes" setup= aktiver fahrstil
Weiches setup= wenig aktiv, eher das rad machen lassen
Ich will niemandem ein setup aufschwatzen.
Ich mag nur aussagen wie "das ist nicht sensibel genug, ist kein bike für dh etc überhaupt nicht"
Das liegt nämlich auch zu 95% daran, dass die leute ihr rad nicht verstehen bzw. es einfach nicht richtig einstellen.
 
Dabei seit
28. Juli 2012
Punkte Reaktionen
2
Da gebe ich dir absolut recht,dass die meisten Leute es nicht verstehen ihr Fahrwerk passend (für den eigenen Fahrstil) abzustimmen.Nur ein Fahrwerk einfach hart abzustimmen weil Racer das so machen ist in meinen Augen nicht sehr sinnvoll.Wozu brauche ich 200MM Federweg wenn ich effektiv nur 100MM nutze?
Ein weiterer Punkt: Ich weiss nicht ob du Rennen fährst.Wenn ja, wie viel fährst du denn netto an einem Rennwochenende am Tag? Ich denke wesentlich weniger als an einem Tag im Park.Wenn es dann noch recht holprig ist,hast du mit einem etwas komfortableren Fahrwerk sicher weniger Ermüdungserscheinungen als mit einem ultrahart abgestimmten.
Versteh mich nicht falsch,ich habe ja selbst ein FRX und bin sehr zufrieden damit.Der Hinterbau eines TUES oder eines Demos ist meiner Meinung nach trotzdem potenter.Das FRX hat dafür halt andere Stärken.
 
Oben