Trans-Provence 2017: Beilmann geht hacken – die Vorbereitung

Trans-Provence 2017: Beilmann geht hacken – die Vorbereitung

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAxNy8wNi9TcGVjaWFsaXplZC02MTYwMDIwLTIuanBn.jpg
Mein großes Ziel für dieses Jahr: Die Trans-Provence. Das wohl härteste Enduro-Etappenrennen Europas. Vor mir liegen 269 km, 9.111 Höhenmeter und 18.281 Tiefenmeter, quer durch die Provence. Insgesamt 24 gewertete Stages werden mir und den anderen Startern an sechs Tagen alles abverlangen. Ab morgen werde ich live aus der Provence berichten – wie ich mich vorbereitet habe, lest ihr hier.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Trans-Provence 2017: Beilmann geht hacken – die Vorbereitung
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
7. Juli 2004
Punkte Reaktionen
421
Ort
Mal hier mal dort, aber fast immer in den Bergen
O.T. hier - selber nie - aber bei 3 öftestesten Mitfahrern einem 3x in 8 Jahren (2x wars so ein Scott Zweikammerdämpfer vom Ransom - die waren einfach anfällig), dem anderen einmal in der Zeit. Immer Dämpfer. Gabel nie.
Selber am Dämpfer nur Druckstufe kaputt - in 10 Jahren 2x. Luftdämpfer sind einfach anfälliger / genauso allerdings sämtliche Climb Switches auf Dauer (grad wenn man öfters mal vergisst die vor der Abfahrt rauszunehmen).
 
Dabei seit
2. Mai 2011
Punkte Reaktionen
654
Ort
Winterberg
O.T. hier - selber nie - aber bei 3 öftestesten Mitfahrern einem 3x in 8 Jahren (2x wars so ein Scott Zweikammerdämpfer vom Ransom - die waren einfach anfällig), dem anderen einmal in der Zeit. Immer Dämpfer. Gabel nie.
Selber am Dämpfer nur Druckstufe kaputt - in 10 Jahren 2x. Luftdämpfer sind einfach anfälliger / genauso allerdings sämtliche Climb Switches auf Dauer (grad wenn man öfters mal vergisst die vor der Abfahrt rauszunehmen).
Danke für deine Erfahrungen! Diese Twintube/proprietäre Geschichten mal nicht mit gezählt, ist durchschnittlich einmal in 8 Jahren, aber echt nicht viel. Für mich läuft das schon in Richtung Wahrscheinlichkeit fürn Rahmenbruch o.ä. fatales. Also für mich persönlich halte ich die Sorge für unbegründet.
 

pat

/|\
Forum-Team
Dabei seit
14. Januar 2002
Punkte Reaktionen
3.422
Ort
Zentralschweiz
Sebastian, viel Glück, viel Spaß und viel Erfolg in der Provence. :daumen: Sehr tolle Gegend, schöne Landschaft und gute Abenteuer. Freue mich auf deine Berichte. :)

PS: Von wegen Ersatzteile, mir würde eher die Kombination von kein Bashguard und kein Ersatz KB bisschen Sorge bereiten... der eine oder andere Stein liegt da durchaus rum.
 
Dabei seit
13. Dezember 2013
Punkte Reaktionen
15
Ort
Chemnitz
War Entscheidung für/gegen weitere Protektoren schwierig?
Ich hadere gerade selbst damit da ich selten stürze und meine Limits kenne, aber eine Rennsituation doch nicht ganz planbar ist.
Mein Hauptargument dagegen ist vorallem Hitze. Andererseits fahren viele mit Fullface und sicher mehr als nur Evoc-Rucksack und Knieprotektoren. Wenn was passiert ärgert man sich hinterher wegen seiner Dummheit und ein wenig schwitzen nix angehabt zu haben. Wie siehst du das?
 
Dabei seit
12. Mai 2014
Punkte Reaktionen
554
Viel Spaß und Erfolg.
PS: Von wegen Ersatzteile, mir würde eher die Kombination von kein Bashguard und kein Ersatz KB bisschen Sorge bereiten... der eine oder andere Stein liegt da durchaus rum.
Das frage ich mich immer wenn ich die ganzen 1x Antriebe sehe, die KBs sehen zwar schick und clean aus, aber wenns da mal einen faustgroßen Stein reinbrettert ist doch auch Schicht im Schacht, oder?
 
Oben