Um-/Aufbau Radon ZR Team - MTB für Freundin

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
9.914
Ort
Nordbaden
Das kommt schon so ungefähr hin, ja. Den Umwerfer bekommt man ggf. auch für 20 €, muss ja nicht neu sein.

Allerdings müsstest Du, wenn Du den LRS auf 650b umbaust, wohl auch die Gabel tauschen, da dort ein 650b-Laufrad mit normal breitem/hohem Reifen wohl an der Krone schleifen wird.
 
Dabei seit
19. März 2014
Punkte Reaktionen
46
Das kommt schon so ungefähr hin, ja. Den Umwerfer bekommt man ggf. auch für 20 €, muss ja nicht neu sein.

Allerdings müsstest Du, wenn Du den LRS auf 650b umbaust, wohl auch die Gabel tauschen, da dort ein 650b-Laufrad mit normal breitem/hohem Reifen wohl an der Krone schleifen wird.
Ah f*** Shit, ganz vergessen. Gut dann lohnt es einfach nicht. Shit!
 

Alpine Maschine

Es könnte auch gelogen sein!
Dabei seit
19. August 2004
Punkte Reaktionen
5.323
Ort
Am Arsch der Welt
Am Ende isses so: es kostet alles das Gleiche. Was du an Geld sparen kannst/musst, kannst/musst du mit Recherche wieder wett machen.

MTBlern bleibt einfach ein teurer Sport (vgl. Schwimmen. Jahreskarte und wie viele Badehosen kann man schon abnutzen).

Zzgl. hat deine Freundin noch nicht mal 'ne ausgefallen Größe (was den Rahmen angeht). Die ganz billigen Bikes gehen meist in XXL oder XS weg, in M und L gibt es eine ordentliche Auswahl (weil es halt doch noch mehr ein Männersport ist, leider), in Rahmengröße S gebraucht was zu kriegen bei dem tighten Budget erfordert wohl Geduld.

Du kannst schon die 26 Zoll-Sachen in 'nen 650B-Rahmen bauen. Könnte sich aber komisch fahren. Haste auch wieder nix gewonnen.

Klappert doch mal die Händler ab und lass sie sich auf verschiedene Räder setzen. 'ne Runde über den Hof rollern is' immer drin. Bei drei Rädern merkt man noch keinen großen Unterschied, aber wenn sie mal sieben oder acht unterschiedliche Bikes unterm Hintern hatte, dann kommt schon ein Gefühl dafür auf "Joah, könnte mir gefallen!", oder "'ne, bei aller Liebe, da war ja nix dabei ...."
Je nachdem kann man dann das Budget nochmal überdenken und evtl. noch zwei oder drei Monate sparen oder es gleich bleiben lassen.

Versucht einfach, euch so viel Fachwissen anzueignen, wie nur geht, bevor ihr 'ne endgültige Entscheidung trefft.

Mir drängt sich der Verdacht auf, die Frucht ist noch nicht reif ...
 
Dabei seit
19. März 2014
Punkte Reaktionen
46
Hey,

danke für die Info. Auf jeden Fall habt ihr sehr geholfen und ich hab ein paar coole Optionen gefunden.
Wie soll die Frucht auch reif sein, wenn sie bisher tatsächlich noch nie ein MTB hatte. Ich find's toll, das sie signalisiert: Ich will mal mitfahren (eine einfache Tour). Da möchte ich ihr eben helfen, so gut es geht. Wenn ich jetzt mein alt Bike für'n Hunni fit bekomme, sodass sie sich nicht alle Weichteile zerstört wenn sie ungeplant absteigt, ist das fast perfekt.
Leider gibt's im Bekanntenkreis kein MTB einer Dame, die Idee hatte ich ja auch schon ;)
 

Alpine Maschine

Es könnte auch gelogen sein!
Dabei seit
19. August 2004
Punkte Reaktionen
5.323
Ort
Am Arsch der Welt
Leider gibt's im Bekanntenkreis kein MTB einer Dame
Argh.
Mal im Lokalforum fragen, ob einer n Bike für die kleine Runde ausleiht?
Sonst die Händler abklappern. Die müssen a) nicht wissen, dass ihr nix kauft,und b) haben verschiedene Bike-Arten im Angebot. Bei drei Händlern jeweils 2 Bikes, das gibt schon mal Gefühl. Aber ohne Aufwand wird's kaum gehen.

Wie soll die Frucht auch reif sein, wenn sie bisher tatsächlich noch nie ein MTB hatte.
Klaro. Es gibt aber auch Frauen, die entschließen einfach. Andere müssen länger überlegen*. Wenn ich länger überlege, kann ich ne Nacht nicht schlafen, weil ich überlegen muss, wie ich an beides komme ...

*aus diversen Gründen.
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
6.027
Ort
Wien
Die ca. 1,5 cm die das Tretlager tiefer ist beim 27,5er Rahmen mit 26" Räder merkt sie niemals .
Nimm doch die alten Laufräder mit neuen Reifen

Edit.: Das wichtigste überhaupt . Wenn einer Frau das Bike nicht gefällt hast keine Chance sie zum biken zu begeistern . Also sponsere ein paar Euros dazu und ihr habt beide eine Freude dabei .
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. März 2014
Punkte Reaktionen
46
Okay!
Aber warum einen Umwerfer? Ich brauche doch nur das Schaltwerk hinten, da dies eben nicht von oben abgelenkt wird?
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
9.914
Ort
Nordbaden
Beim Schaltwerk gibt es keine unterschiedlichen Bauweisen hinsichtlich der Anlenkung. Dem ist es egal, ob der Zug über die Kettenstrebe oder über die Sitzstrebe kommt.

Ich ging davon aus, Du hast die Begriffe durcheinandergeworfen, darum habe ich vom Umwerfer geschrieben.
Wenn der identisch ist, dann brauchst Du da gar nichts neu kaufen, sondern schraubst einfach das bisherige Schaltwerk dran.

Und stimmt: Gefallen muss es. Wenn ich meiner Frau den Cube-Rahmen mit dem Knick aufgebaut hätte, hätte sie von vorneherein keinen Bock mehr gehabt. Wenn er Deiner Freundin aber gut gefällt, dann nimm ihn.
 
Dabei seit
19. März 2014
Punkte Reaktionen
46
Beim Schaltwerk gibt es keine unterschiedlichen Bauweisen hinsichtlich der Anlenkung. Dem ist es egal, ob der Zug über die Kettenstrebe oder über die Sitzstrebe kommt.

Ich ging davon aus, Du hast die Begriffe durcheinandergeworfen, darum habe ich vom Umwerfer geschrieben.
Wenn der identisch ist, dann brauchst Du da gar nichts neu kaufen, sondern schraubst einfach das bisherige Schaltwerk dran.

Und stimmt: Gefallen muss es. Wenn ich meiner Frau den Cube-Rahmen mit dem Knick aufgebaut hätte, hätte sie von vorneherein keinen Bock mehr gehabt. Wenn er Deiner Freundin aber gut gefällt, dann nimm ihn.

Danke!
Das ist halt mein Bike:
Habe jetzt ihre Wahl mal angehängt. Vom Design des Rahmens müsste das der 2017er Jahrgang sein?! Ich find aber auf der Cube Seite aus 2017 keine Infos zu dem Bike. Sie wäre jetzt sofort begeistert und dabei, aber ich will so sicher wie möglich gehen, dass auch alles passt. Grad die Gabel? Halt Dinge an die ich nicht günstig fixen kann (das Schaltwerk wäre was billiges).
Steuersatz ist defintiv unterschiedlich?
Cube: https://www.bike-discount.de/de/kaufen/fsa-no.10-1-1-8-zs44-steuersatz-846280
Radon: https://www.bike-discount.de/de/kaufen/fsa-orbit-1.5e-zs44-zs56-tapered-cube-edition-459317
D.h. im Endeffekt müsste ich nur die Sattelstütze dazu kaufen?
 

Anhänge

  • Rahmen.JPG
    Rahmen.JPG
    39,5 KB · Aufrufe: 34

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
9.914
Ort
Nordbaden
Gehen wir es mal durch:
Das Innenlager ist auch geschraubt, bei Deinem wird es auf 68 oder 73 mm Gehäusebreite durch Spacer angepasst. Passt also.
Das Steuerrohr ist auch für einen semiintegrierten Steuersatz bei durchgehend geradem 1 1/8" Gabelschaft ausgelegt. Passt auch.
Das Sattelstützenmaß ist dünner - neue Sattelstütze fällig.
Die Sattelklemme wird wohl auch nicht passen. Da wird ne 31,8er fällig (kannste gegen Übernahme des Portos von mir haben, wenn Du keine hast).
Miss mal Dein jetziges Steuerrohr, beim Cube sind es 110mm. Nicht, dass es da noch Probleme mit der Gabelschaftlänge gibt.
Haken kann es noch an der Länge der hinteren Bremsleitung. Die ist bei Deinem Rad über's Oberrohr verlegt, das ist der kürzere Weg. Hier müsstest Du im schlimmsten Fall die Leitung tauschen und die Bremse dann entlüften.
Den Umwerfer bekommst Du mit einem Adapter auch passend für 31,8: https://www.ebay.de/itm/Shimano-Reduzierhulse-Umwerfer-34-9-mm-31-8-mm-Adapter-/232963065024
Die Schaltzüge bekommst Du wahrscheinlich nicht eingefädelt, ohne sie zu schrotten (spleißen in der Regel auf), also zwei neue Züge.
Wenn die Kette genietet ist und nicht mit einem Kettenschloss verschlossen, dann musst Du sie mit einem Nietdrücker öffnen, kannst sie aber unter Verwendung eines Kettenschlosses wieder montieren. Bei nur 500 km Laufleistung sollte sich das noch vertragen.

Der Rest ist aus meiner Sicht unkritisch.
 

Alpine Maschine

Es könnte auch gelogen sein!
Dabei seit
19. August 2004
Punkte Reaktionen
5.323
Ort
Am Arsch der Welt

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
9.914
Ort
Nordbaden
Öhm, einen. Den alten vom Schaltwerk verwende ich für den Umwerfer.
Stimmt ja! :daumen:
Wenn er ihn noch eingefädelt bekommt, reicht der!

Bezüglich Kettenschloss bin ich der gleichen Meinung. Hatte noch nie Probleme damit. Wenn's nicht funktionieren würde, wäre ja Shimano auch nicht auf den Zug aufgesprungen, nachdem sie sich zuvor jahrelang gesperrt hatten.
 

Alpine Maschine

Es könnte auch gelogen sein!
Dabei seit
19. August 2004
Punkte Reaktionen
5.323
Ort
Am Arsch der Welt
Wenn er ihn noch eingefädelt bekommt, reicht der!
Das sind wir beim nächsten teuren Teil vom Biken - dem Werkzeug. Mit einer gescheiten Bowdenzugzange knipste den alten da ab, wo er gerade wieder gut aussieht. Ein wenig Sekundenkleber aufs Ende und der franzt auch nicht aus.
Die gute Zange kostet natürlich so viel wie 20 neue Züge.
1572361069395.png


Falls du Kettenschlösser verwenden willlst, die man wieder öffnen kann, dann empfehle ich auch noch diese dazu
1572361161732.png
 
Dabei seit
19. März 2014
Punkte Reaktionen
46
Das sind wir beim nächsten teuren Teil vom Biken - dem Werkzeug. Mit einer gescheiten Bowdenzugzange knipste den alten da ab, wo er gerade wieder gut aussieht. Ein wenig Sekundenkleber aufs Ende und der franzt auch nicht aus.
Die gute Zange kostet natürlich so viel wie 20 neue Züge.

Falls du Kettenschlösser verwenden willlst, die man wieder öffnen kann, dann empfehle ich auch noch diese dazu
Merci!
Werkzeugseitig gibts nur Bosch Blau und alles von Hoffmann bzw. Garant/Holex und besser. Was hast denn jetzt mit dem Steuerrohr? Hast du glaub ich übersehen?
 

Alpine Maschine

Es könnte auch gelogen sein!
Dabei seit
19. August 2004
Punkte Reaktionen
5.323
Ort
Am Arsch der Welt
Was hast denn jetzt mit dem Steuerrohr?
Öhm, ich?
Na ja, es muss halt lang genug sein (das der Gabel,heißt ebenfalls Steuerrohr), dass Steuersatz und Vorbau noch drauf passen.
Aber wenn das Steuerrohr des neuen Rahmens kürzer ist als das des alten und es auch bzgl. des Steuersatzes keine Bauhöhenveränderungen gibt, haste kein Problem.

Den Satz meintest du, oder?
Miss mal Dein jetziges Steuerrohr, beim Cube sind es 110mm. Nicht, dass es da noch Probleme mit der Gabelschaftlänge gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
6.027
Ort
Wien
Mit diesem Steuersatz gewinnst die 2 cm Unterschied . Dann passt die Gabel auch zum Cube

Schaltzug


Sattelklemme 31,8


Dann die Stütze , Reifen u. Reduzierung für den Umwerfer

https://www.bike-discount.de/de/kaufen/shimano-reduzierhuelsen-31,8mm-fuer-umwerferschelle-37035

Und auf Youtube findest zu jedem Arbeitsschritt Fillme .
 
Dabei seit
19. März 2014
Punkte Reaktionen
46
Kannst du mir netterweise erklären woran ich sehe, wie ich die 20mm genau kompensiere? Also an welcher Eigenschaft erkenn ich das?
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
6.027
Ort
Wien
Genau natürlich nicht da ich die Maße auch nicht kenne .
Aber ich habe oben gelesen dass das Steuerrohr vom Cube um 20 mm länger ist als vom Radon . D.h. im Umkehrschluß dass der Gabelschaft dann um diese 20 mm zu kurz ist . Ich sehe aber dass am Bild vom Radon der verbaute Steuersatz so einen hohen konischen Deckel hat plus darauf auch noch einen 10mm hohen Spacer . Somit kann man locker die 20 mm sparen indem man den hohen Steuersatz u. den Spacer wegläßt . Es gibt diese Spacer auch mit 5 mm u. 2,5 mm Höhe um die Länge genau anzupassen .
 
Dabei seit
19. März 2014
Punkte Reaktionen
46

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
9.914
Ort
Nordbaden
Ja, haut hin.
Schneid den Gabelschaft mal lieber nicht gleich ab, sondern montiere lieber über dem Vorbau noch ein paar Spacer. Dranschneiden geht immer so schlecht, falls man die Länge dann doch mal bräuchte.
 
Oben