Umstrukturierung nach Rekord-Umsatz: Canyon ersetzt Leitung und will weiter wachsen

Umstrukturierung nach Rekord-Umsatz: Canyon ersetzt Leitung und will weiter wachsen

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMC8wOS9TY3JlZW5zaG90LTIwMjAtMDktMTYtYXQtMTAuMTEuMzQuanBn.jpg
Bei Canyon treten einige Änderungen in Kraft. Der Hersteller möchte nach einem Rekord-Jahr mit 400 Millionen Euro Umsatz weiter wachsen und sucht dazu nun einen weiteren Eigenkapital-Partner. Außerdem übernimmt Armin Landgraf den CEO-Posten von Gründer Roman Arnold.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Umstrukturierung nach Rekord-Umsatz: Canyon ersetzt Leitung und will weiter wachsen
 
Dabei seit
16. Mai 2011
Punkte Reaktionen
257
Ort
Freiburg
Wow eine Pressemitteilung voller richtig unsymphatischem Business Bullshit...
Wenn man halt als großes Vorbild immer der automotiv Industrie nacheifern wird man halt irgendwann zwangsläufig auch zu so nem professionel urunsypatischen deutschen mittelstandskonzern mit allem was dazu gehört.
 
Dabei seit
12. Juni 2017
Punkte Reaktionen
51
Wow eine Pressemitteilung voller richtig unsymphatischem Business Bullshit...
Wenn man halt als großes Vorbild immer der automotiv Industrie nacheifern wird man halt irgendwann zwangsläufig auch zu so nem professionel urunsypatischen deutschen mittelstandskonzern mit allem was dazu gehört.

Sind die das nicht bereits? Canyon ist so sympathisch wie Bulls oder sonst was. Deswegen haben die doch Fabio Wibmer als Maskottchen geholt um das zu kaschieren.

das ist wie bei Mercedes mit Hamilton.

früher? war / ist der Stern halt für Silberlocken gewesen.
 

BrotherMo

Radfahrer
Dabei seit
29. Juli 2010
Punkte Reaktionen
18.126
Ort
Zuhause in WN
Wow eine Pressemitteilung voller richtig unsymphatischem Business Bullshit...
Wenn man halt als großes Vorbild immer der automotiv Industrie nacheifern wird man halt irgendwann zwangsläufig auch zu so nem professionel urunsypatischen deutschen mittelstandskonzern mit allem was dazu gehört.

Sei nicht so nostalgisch.

Die Bike-Industrie hat schon lange nichts mehr mit den Idealen der Jungs zu tun die auf Ihren Klunkern den Berg runtergerauscht sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
11.425
Ort
Nordbaden
Wow eine Pressemitteilung voller richtig unsymphatischem Business Bullshit...
Wenn man halt als großes Vorbild immer der automotiv Industrie nacheifern wird man halt irgendwann zwangsläufig auch zu so nem professionel urunsypatischen deutschen mittelstandskonzern mit allem was dazu gehört.
Genau von solchen Firmen wird aber die Kohle erwirtschaftet, die unsere Politiker mit vollen Händen zum Fenster rauswerfen, "in einem Land, in dem wir gut und gerne leben".

Der Hersteller möchte nach einem Rekord-Jahr weiter wachsen und sucht dazu nun einen weiteren Eigenkapital-Partner.

Demnächst auf Vox in "Höhle der Löwen"? :D
 
Dabei seit
5. Mai 2007
Punkte Reaktionen
348
Eigenkapital Partner heisst Arnold möchte Anteile verkaufen. Es steht ja nicht geschrieben wie viele, also wer Canyon kaufen möchte ..
 

toastet

Quäl dich, Du Sau!
Dabei seit
3. Juni 2012
Punkte Reaktionen
3.197
Aus dem dollen Umsatz scheint ja nicht genug Gewinn abzufallen, sonst bräuchte man ja keinen Investor und Fremdkapital :confused:

Und mit den starken Umsätzen in 2020 sollte man wohl äußerst vorsichtig sein, die nun während Corona verkauften Räder, verkaufen sich in den kommenden 2-3 und mehr Jahren nicht nochmal. Und sorry Leute, Canyon rechnet mit 400 Mio. Umsatz, ihr schreibt so als wäre das schon eingenommen :ka:
 
Zuletzt bearbeitet:

Member57

Umwege erhöhen die Ortskenntnis
Dabei seit
2. April 2004
Punkte Reaktionen
2.389
Ort
immer mal wo anders
Eigenkapital Partner heisst Arnold möchte Anteile verkaufen. Es steht ja nicht geschrieben wie viele, also wer Canyon kaufen möchte ..
er möchte Knowhow einkaufen und dafür Anteile anbieten, dass ist schon ein Unterschied.
Mich würde interessieren welche Märkte und Produktgruppen im Focus stehen.
Demnächst wirds wohl die Canyon AG werden.
 
Dabei seit
5. Januar 2002
Punkte Reaktionen
1.823
er möchte Knowhow einkaufen und dafür Anteile anbieten, dass ist schon ein Unterschied.
Mich würde interessieren welche Märkte und Produktgruppen im Focus stehen.

Steht doch im Text, es soll elektrifiziert werden. Da wird halt mehr verdient. Und schließlich geht es ja in erster Linie um WACHSTUM, egal wie oft Roman Arnold seine Fahrrad-Leidenschaft betont.
 

shiba

Fisch fährt Fahrrad
Dabei seit
26. Mai 2017
Punkte Reaktionen
1.981
Wow eine Pressemitteilung voller richtig unsymphatischem Business Bullshit...
Immer noch deutlich symphatischer als die Vollbarthipster mit ihrem Marketingbullshitdenglish von YT :D

Man mag von Canyon halten, was man will, aber von Teile aus dem Anhänger bei Radrennen verkaufen bis zu 400 Mio Euro Jahresumsatz soll erstmal jemand nachmachen!
 

xMARTINx

Echter Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
9.262
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Immer noch deutlich symphatischer als die Vollbarthipster mit ihrem Marketingbullshitdenglish von YT :D

Man mag von Canyon halten, was man will, aber von Teile aus dem Anhänger bei Radrennen verkaufen bis zu 400 Mio Euro Jahresumsatz soll erstmal jemand nachmachen!
Canyon macht ja mindestens genauso viel bla bla bla Marketing, jeder ist jetzt Canyon Family und Welcome Home bla bla bla...als ob die Story hinter YT irgendwie weniger sympathisch ist, ganz im Gegenteil sogar.

Und egal was die alle in ihren Clips erzählen, am Ende werden die Räder lieblos von irgendwelchen Hausfrauen zusammengeklappt und in Kisten geschmissen, nicht mehr und nicht weniger
 
Dabei seit
28. November 2017
Punkte Reaktionen
4.941
Ort
Dehemm
Aus dem dollen Umsatz scheint ja nicht genug Gewinn abzufallen, sonst bräuchte man ja keinen Investor und Fremdkapital :confused:

Und mit den starken Umsätzen in 2020 sollte man wohl äußerst vorsichtig sein, die nun während Corona verkauften Räder, verkaufen sich in den kommenden 2-3 und mehr Jahren nicht nochmal. Und sorry Leute, Canyon rechnet mit 400 Mio. Umsatz, ihr schreibt so als wäre das schon eingenommen :ka:
Nein; die Private Equity Investoren haben normalerweise eine Haltedauer von 3-5 Jahren. Die aktuellen Investoren wollen also verkaufen und der Gründer wohl auch. Die suchen einfach einen neuen Mehrheitsgesellschafter.
Die Meldung lässt überhaupt keinen Rückschluss auf die Rendite zu.
 

Hammer-Ali

Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..
Dabei seit
14. November 2016
Punkte Reaktionen
5.955
Ort
Hamburg
Nunja, einen wirklich großen Laden zu betreiben und gleichzeitig noch everbodys darling sein zu wollen klappt halt nicht so häufig, auch mit einem Fabio Widmer im Rücken.

Und, was sagte da der neue CEO?
"Wir werden uns weiterhin auf die Entwicklung neuer Technologien und Produkte, eine kontinuierliche Erweiterung unseres E-Bike-Portfolios, den Ausbau unseres Serviceangebots sowie die Stärkung unserer globalen Markenpräsenz konzentrieren."

Juchhuh, es wird ne zweite Teilzeitkraft für den Service auf 450,00 € engagiert, endlich passiert was :lol:
 

xMARTINx

Echter Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
9.262
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Mag für dich zu viel Romantik sein, aber es geht um Mountainbikes und nicht um Nutzgegenstände wie KFZ, Kühlschränke oder Dachziegel
Na ja wenn du Mal etwas hinter die Kulissen schaust dann schon. Wenn du Romantik in der Bike Branche suchst musst wohl weit weg von Canyon
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben