Vaude Breeze TR - Gewinde ausgerissen, Cleats zu fest geschraubt?

bikelover

heimwerker
Dabei seit
6. März 2010
Punkte Reaktionen
1
Ich habe mir die oben genannten Schuhe bestellt. Als ich die Cleats montieren wollte riss mir ein Gewinde aus der Schuhplatte.
Etwas verunsichert suche ich die Shimano Docs durch und fand, dass man die Cleats mit 5-6 Nm anziehen soll. Der Syntace Drehmomentschlüssel war schnell zur Hand, mit 5,5 Nm riss ich zwei weitere Gewinde aus.

Wer ist denn jetzt der Blöde?
 

bikelover

heimwerker
Dabei seit
6. März 2010
Punkte Reaktionen
1
Da man an die Platten nicht rankommt kann ich nur Vermutungen anstellen.
Ich tippe auch billigere Vaude-Eigene Platten.

Sie sind mit schwarzem Lack überzogen, deswegen gingen die Shimano-Schrauben auch bisschen straff rein, da der Lack erstmal aus dem Gewinde muss. Die Vaude-Schrauben verjüngen sich zum Ende hin leicht und sind einen Tick dünner. Allerdings sind sie nicht für die Cleat-Montage geeignet, da ihr Kopf viel zu groß ist.

Das Größere Problem ist ja, dass die Schuhplatte nicht austauschbar ist, sondern fest in der Sohle verbaut. Das halte ich schon für schwer dämlich.
 
Dabei seit
6. April 2011
Punkte Reaktionen
2.031
Ich habe bezüglich der Platte im Schuh zwei Bauweisen kennegelernt. Entweder liegen diese offen unter der Innensohle (bestenfalls abgeklebt) oder sie sind in der Zwischensohle unter einer Abdeckung versteckt. In jeden Fall würde ich an deiner Stelle die Schuhe beim Händler reklamieren.
 

bikelover

heimwerker
Dabei seit
6. März 2010
Punkte Reaktionen
1
Die Dinger gehen auf jeden Fall zurück. Ich werde auch auf absehbare Zeit keine Vaude Schuhe mehr probieren. Das ganze wird wohl als Versuch verbucht und zukünftig auf bewährtes zurückgegriffen.
Nicht auszudenken, wenn so ein Cleat mal bei der Fahrt rausreist...
 

bikelover

heimwerker
Dabei seit
6. März 2010
Punkte Reaktionen
1
Der Vaude Kundenservice hat de Pfusch eingeräumt und tauscht meinen Schuh.

Zitat Email:

vielen Dank für die ausführliche Mail. Dieses Problem ist uns mittlerweile bekannt. Die Qualität der Gewindeplatten für die Produktion Sommer 2012 wurde bereits erheblich verbessert.
In Ihrem Fall würde ich Sie bitten uns die Schuhe direkt an folgende Adresse zuzuschicken:

Wir werden Ihr Paar kostenlos umtauschen. Legen Sie der Sendung am besten einen Ausdruck unseres Mailverlaufs bei.
Eine Drehmomentangabe haben wir bis dato leider immernoch nicht, diese wird aber für die Saison 2012 eingeführt.
Ich entschuldige mich persönlich für die Ihnen bereiteten Umstände und verbleibe für weitere Fragen.

Hoffentlich sind die neuen Platten gut...
 

bikelover

heimwerker
Dabei seit
6. März 2010
Punkte Reaktionen
1
Neues Paar Schuhe => wieder Platte zerrissen.

Das neue paar ist nicht viel besser. Zwar sind die Gewinde besser, aber die ganze Gewindehülse ist gleich von er Platte abgerissen, dabei hat sich das Cleat noch nicht mal in den Gummi gedrückt.

Mal gucken was den jetzt einfällt...
 
Dabei seit
20. August 2011
Punkte Reaktionen
0
Ich habe echt keine Ahnung wie du das Schaffst, ich habe hier die Vaude Route TR 2011, auch mit einer schwarzen Platte und habe keinerlei Probleme.
Einen Drehmomentschlüssel habe ich nicht, einfach mit ein bisschen Gefühl festgeschraubt und es sitzt (Time Atack cleats und Pedale)
 

bikelover

heimwerker
Dabei seit
6. März 2010
Punkte Reaktionen
1
Wie ich das schaffe? Die Antwort hat Vaude gegeben, diesen Sommer sind die Pedalplatten schlecht. Bisschen Gefühl - ich glaube ich habe davon mehr als genug um ein paar poplige Cleats anzuschrauben, der Drehmomentenschlüssel kam auch nur zur Kontrolle zum Einsatz und hat nochmals bewiesen, dass es nicht an mangeldem Gefühl liegt.
Wie ich schreibe, das Cleat war weder fest noch hatte es sich endtültig in die Sohle gedrück, da war so gut wie keine Kraft im Spiel. Die bauen zur Zeit einfach Mist.
Ich hoffe für alle, die die Dinger an den Füßen haben, dass die früher in besserer Qualität ausgeliefert wurden. Und ich hoffe dass ich die Schuhe auch irgendwann mit vernünftigen Platten bekomme.
Die Gewinde waren bei den zweiten Platten deutlich besser als bei den ersten, man könnte sagen die ersten haben gar nicht richtig für die Shimano-Schrauben gepasst und es hat sie zermöllert. Bei den neuen Platten ist das ganze Gewinde sauber von der Platte abgerissen.
 

bikelover

heimwerker
Dabei seit
6. März 2010
Punkte Reaktionen
1
kleines Update für Interessierte:

Nach Telefonat mit Produktmanager habe ich zwei neue Paar bekommen.
Erster Versuch -> Gewinde wieder abgerissen.

Nun habe ich den zweiten Schuh mit den, den Schuhen beiliegenden, Vaude-Schrauben unternommen, bis 4 Nm angeschraubt. Es hält. Laut Vaude sind eigentlich 5 Nm angedacht, aber ich trau mich nicht, sonst ist vielleicht das 4. Paar im A_sch.

Ob nun die Shimano-Schrauben daran Schuld sind kann ich nicht sagen, vereinzelt hielten die Gewinde auch Shimano-Schrauben Stand. Die Shimano-Schauben passen halt besser in die Cleats...
 
Dabei seit
30. Mai 2005
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
ich häng mich hier mal ran, damit sie Kundschaft vorgewarnt ist.
Ich hatte ähnliche Probleme mit Vaude Route TR gekauft 07/2011:
Ein Gewinde einer Pedalplatte ist beim Justieren nach dem ersten Ausritt gerissen. Völlig indiskutable Qualität. Hab dem Onlinehändler mit der Retoure auch gleich mitgeteilt, dass ich nicht gewillt sein würde, ein Austausch mit dem gleichen Material zu akzeptieren.
Heute die Antwort:
"Vaude hat uns mittgeteilt das der Schuh nicht mehr zu reparieren war.== Geld zurück"
Wieder ein typisches Beispiel, wie dank Sparwahn Made in China die Rendite nach obengeschraubt. Dabei sind die Dinger ja gar nicht so billig.

ps: bei dem ganzen Plattenpunk hatte ich den bestialischen Gestank der Schuhe total verdrängt.
 
Dabei seit
7. Mai 2012
Punkte Reaktionen
0
Ich war soeben im Fahrradladen und hab mir ein Paar Vaudé Veloschuhe Truckee AM gekauft. Zu Glück hab ich noch in der Kundenwerkstatt im Laden versucht die Platten anzuschrauben. Dabei hab ich 3 Gewinde rausgerissen. Das erste ohne Drehmomentschlüssel - mit viel Gefühl, die anderen mit 5 Nm, in Anwesenheit eines Mechanikers.

Offenbar sind die 2012er-Modelle noch nicht wirklich solider gebaut als die vom Vorjahr.
 
Oben