Wegschauen oder berichten? Marketing-Manager von Bikefirma hetzt gegen Ausländer

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Wie soll man sich verhalten, wenn man auf eine Facebook-Profil stößt, das rechte Inhalte propagiert und gegen Ausländer hetzt – und hinter der ein Mann steckt, der der Geschäftsleitung einer bekannten deutschen Fahrradmarke angehört? Wegschauen, schweigen, als private Meinung akzeptieren – oder darüber berichten? Wir haben uns für letzteres entschieden.


→ Den vollständigen Artikel "Wegschauen oder berichten? Marketing-Manager von Bikefirma hetzt gegen Ausländer" im Newsbereich lesen


 
Dabei seit
25. März 2005
Punkte Reaktionen
4
Ich würde eher sagen, wenn Corratec schweigt, opfern Sie keine Person wegen ihrer politischen Ansichten ihrem Marktinteresse. Hut ab, wenn Sie den Mann durchtragen!
 
Dabei seit
15. August 2010
Punkte Reaktionen
165
Lieber fliegt man um die halbe Welt, um eine Firma zu besichtigen. Natürlich vollkommen klimaneutral. Lieber hetzt man gegen andere und berichtet im gleichen Atemzug über Tourismus in Nepal. Wie dort die Menschenrechtslage ist, weiß man ja. Lieber spielt man sich als Hüter des Gutmenschentums auf, als über die erbärmlichen Arbeiterbedingungen in den Nähereien zu berichten, die Bikeklamotten herstellen. Lieber schreibt man über resourcenverschwendeten Mist, als über die äußerst umwelschägiende Förderung von Bauxit zu berichten. All das blendet die Redaktion gerne aus - denn da gehts ans eigene Lebensgefühl.


So ist das heute nun mal. Wer anderer Meinung ist, der ist Rechts. Die Redaktion findet wahrscheinlich auch, das Obama der beste President aller Zeiten ist (obwohl mehr Waffen, mehr Kriege + neue Atomwaffen als G. Bush) und Frau Merkel ihren Job toll macht. Die Redaktion ist ein heuchlerischer Schei§haufen!
 
Dabei seit
4. Mai 2010
Punkte Reaktionen
119
Ort
Geisskopf Niederbayern
Trotzdem ist es ein wenig vorschnell, wenn die in den nächsten paar Tagen immernoch nichts dazu gesagt haben, kann man sich solche Schlüsse erlauben. Daher erstmal abwarten.

Stimmt, wenn sie sich erst Montag distanzieren würden, dann wäre es zu spät...
Bis dahin hat der Günther nämlich Corratec unter die Herrschaft der Reichsbürger gebracht...
:lol::daumen:

So ein Blödsinn!!!!
 
Dabei seit
22. Juni 2006
Punkte Reaktionen
53
Ich finde die Postings des Herrn Sch. auch entbehrlich!
Allerdings finde ich den Artikel im Forum mindestens genauso unnötig!

Würde ich meine persönlichen Erfahrungen mit (mehreren) Asylwerbern posten und was ich daraus gelernt habe, würde ich hier vermutlich auch ziemlich hässlich kritisiert und beschimpft...

Mehrere recht gescheite Menschen wollten mir schon dieses und jenes erklären und die Chancen, die die Asylwerber für unsere Länder bringen. Sehr rasch war bisher jede Diskussion mit Gutmenschen und deren Erfahrungen zu Ende, wenn ich gefragt habe, ob sie auch schon einem Asylwerber in den eigenen vier Wänden gratis Unterkunft gegeben haben.

@mtb-news: es gibt nicht nur schwarz und weiß, sondern ganz viele Farben dazwischen. Also Hirn einschalten, Euer Artikel ist gleich unnötig wie die FB-Einträge von Herrn Sch, weil polarisierend! Das können wir aktuell gar nicht brauchen! Viel mehr sollte ein Plattform wie diese verbindend wirken!
 

Cirest

#yoloswag
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
364
Ort
daheim
Natürlich wir, unsere Regierung. Wir die nichts dagegen tuen.
Wir mit unseren überheblichen Denken, unseren maßlosen Konsumverhalten.
Wo kommt denn die Nahrung für unser Fleisch her, wo kommt das Benzin her?!
Denke da tragen wir alle zu einen Teil dazu bei.

Gegen Flüchtlinge geht der dumme auf die Straße, warum nicht gegen diese Waffenlieferungen zB?
Warum ändert man nicht sein Konsumverhalten um vielleicht wenigstens zu versuchen etwas zu bewegen?

Vielleicht sollten einige mal darüber nachdenken das es alles Menschen sind, die in Sicherheit leben wollen.

Jemand der gegen sowas hetzt ist nunmal ein schlechtes Aushängeschild für eine Firma.
Mtb-News hat alles richtig gemacht und null Hetze betrieben.

Was hier teilweise für Kommentare kommen ist typisch: "ich bin kein Nazi ABER..."

Aber was will man erwarten von einem Land wo Pegida und Afd solchen Zulauf haben, beweist nur wie beschränkt der deutsche im Denken ist


Gesendet vom iPhone7
Konsumverhalten und der Rüstungsexport sind 2 unterschiedliche Dinge:
aber, mal abgesehen davon, dass der Radsport für diesen moralischen Ansatz das falsche Hobby ist, kommt der Protest gegen Waffenlieferungen in den Arabischen Raum und in Krisengebiete vorallem auch aus den Reihen der die LINKE und der verhassten "dummen" AFD


übrigens einer dieser "rassistischen" posts wurde auf mimikama (einer internationalen Koordinationsstelle zur Bekämpfung von Internetmissbrauch) geprüft und mit "Ja, dem ist so." bewertet. http://www.mimikama.at/allgemein/mutter-vor-kind-geschaendet/

Jede Nagativschlagzeile pauschal der Hetze zu bezichtigen, ist nicht der Weg der Einsicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. November 2010
Punkte Reaktionen
2
Ort
Stegen/Freiburg
Ich veurteile jegliche Art von Rassismus, Extremismus etc.

Doch ich bin der Meinung das hier MTB-News den falschen Weg eingeschlagen hat. Ist man selbst besser wenn man mit dem Finger auf andere zeigt? Speziell wenn man eine komplette Firma in Kritik stellt, bei der auch unbetroffene Personen wie du und ich arbeiten....

Wir sollten die Freude am BIKEN haben und nicht an "konfussen" politischen Themen/Diskussionen.
 

PamA2013

Dieser asoziale Schlechtmensch
Dabei seit
29. Mai 2013
Punkte Reaktionen
925
Ich wünsche mir Für MTB-News, eine Funktion in der man artikel als "gut" oder "schlecht" bewerten kann. am besten auch für kommentare, damit man auch sehen kann wieviele deinen/meinen/seinen kommentar scheiße finden!
Wenn ich den gesammelten stumpfsinn hier lese, möchte ich unbedingt eine funktion haben den scheiß negativ zu bewerten!
 
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
7.330
Ort
echter nordhäuser!
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich finde die Postings des Herrn Sch. auch entbehrlich!
Allerdings finde ich den Artikel im Forum mindestens genauso unnötig!

Würde ich meine persönlichen Erfahrungen mit (mehreren) Asylwerbern posten und was ich daraus gelernt habe, würde ich hier vermutlich auch ziemlich hässlich kritisiert und beschimpft...

Mehrere recht gescheite Menschen wollten mir schon dieses und jenes erklären und die Chancen, die die Asylwerber für unsere Länder bringen. Sehr rasch war bisher jede Diskussion mit Gutmenschen und deren Erfahrungen zu Ende, wenn ich gefragt habe, ob sie auch schon einem Asylwerber in den eigenen vier Wänden gratis Unterkunft gegeben haben.

@mtb-news: es gibt nicht nur schwarz und weiß, sondern ganz viele Farben dazwischen. Also Hirn einschalten, Euer Artikel ist gleich unnötig wie die FB-Einträge von Herrn Sch, weil polarisierend! Das können wir aktuell gar nicht brauchen! Viel mehr sollte ein Plattform wie diese verbindend wirken!

Oh das gleiche Argument, nehmt sie doch zu Hause auf...lächerlich.
Ich kann dir von so tollen Begegnungen berichten, von Herzlichkeiten und Lebensgeschichten die einen das Blut gefrieren lässt. Natürlich sind nicht alle gut. Völlig klar aber allein das du das Wort Gutmensch in den Mund nimmst erklärt doch einiges.


Gesendet vom iPhone7
 
Dabei seit
16. September 2007
Punkte Reaktionen
277
Ich kann sagen, dass ich es auch sehr fragwürdig finde hier Leute für ihre Meinung zu diffamieren und halbe Wahrheiten zu verbreiten.... Stellt euch vor jemand würde es mit euch tun, weil er die Macht dazu hat als z. B. Forenbetreiber.... Finde ich nicht gut diese Vorgehensweise. Abgesehen davon sind Bikeduds Form all oder the world sicherlich nicht mit Geflüchteten aus Kriegsgebieten zu vergleichen, wobei mittlerweile auch eins klar sein dürfte,dass es auch Menschen in dieser Gruppe gibt, (siehe z. B. Köln an Sylvester) die Verunsicherung bis zu Angst hervorrufen. Wie z. B. der Staat damit umgeht ist eine andere Frage, die sicherlich erörternswert ist (man nehme einige Aussagen von Insidern (Polizei) hier gerne zur Kenntnis.

Nichts desto trotz muss man differenzieren und bloß nicht verallgemeinern und besonders nicht denunzieren.

Das sollte für alle gelten.... sollte !!!!!
 
Dabei seit
22. Juni 2006
Punkte Reaktionen
53
Ich kann dir von so tollen Begegnungen berichten, von Herzlichkeiten und Lebensgeschichten die einen das Blut gefrieren lässt. Natürlich sind nicht alle gut. Völlig klar aber allein das du das Wort Gutmensch in den Mund nimmst erklärt doch einiges.
hey Martin, das freut mich, dass du gute Erfahrungen gemacht hast! Mir ist bewusst, dass meine Erfahrungen nicht 100%ig repräsentativ sind.
Mich stört aber reflexartiges, unüberlegtes und leeres Gerede oder Schreiben, das dann polarisierend wirkt. Egal, in welche Richtung.
 

travelgerd

Frongg aus Rednitzhembach
Dabei seit
16. August 2014
Punkte Reaktionen
568
Ob das öffentlich stellen solchen Gedankengutes in einem Radforum richtig ist, lasse ich dahingestellt. Doch wie aber sonst?

Wenn sich allerdings die genannte Firma nicht unverzüglich von den disqualifizierenden Äußerungen ihres exponierten Mitarbeiters distanziert, spricht das doch nur für die gedankliche Einstellung dieser Firma und deren fragwürdige Firmenkultur.
Deshalb ist es dann vollkommen richtig zu sagen: Kauft nicht bei Co.....!!

Was gibt es da zu jammern? Interessant ist beim Überfliegen dieses rasend fortschreitenden Threads die dargestellte Meinung vieler Poster, Spiegelt Sie doch nur die aktuell vorherrschende, in sch...häßlich gefärbter, Meinung der Bevölkerung wider. Beschämend.
 
Dabei seit
28. Februar 2007
Punkte Reaktionen
3.351
Ort
Innsbruck
Das stimmt.
Wenn Corratec keine Stellungnahme abgibt heißt das für mich: wer schweigt, stimmt zu.

Es is Freitag Abend. Bist du grad in der Arbeit?

War halt auch bisschen gemeines Timing von der Redaktion. Freitag Mittag sind viele Büros schon leer. Würde mich nicht wundern, wenn da erst Montag was kommt. Vor allem wenn man erst durch den shitstorm bemerkt wie ernst die Lage ist.

Davor war da ja nix weiter als eine Anfrage der Redaktion. Oder wurde darin vermeldet, dass man das ganze hier breit tritt?
 

RetroRider

Pfadtrampel
Dabei seit
26. September 2005
Punkte Reaktionen
2.009
Solange ein Friedensnobelpreisträger ein rassistisches Drohnenmordprogramm durchzieht und Deutschland dabei fleißig mithilft, kann ich mich nicht über ein paar emotionale Facebook-Posts aufregen. Höchstens darüber, daß dumme Beiträge viel mehr Aufmerksamkeit bekommen als kluge Beiträge.
Die Spaltung in unserer Gesellschaft wurde mMn hauptsächlich von der neoliberalen Agenda 2010 verursacht. Klassismus verstößt genauso gegen universelle Menschenrechte wie Rassismus. Abstiegsangst und Sozialdarwinismus werden massiv geschürt - und zwar auch in den Köpfen der Mittelschicht. (s. Zitat in der Signatur)
 
W

Wayne68

Guest
Und immer wenn man meint MTB.news kann nicht noch tiefer sinken tun sie es doch :(
Schlimm genug die unsäglichen "Muschi" Beiträge.

Unterstes Niveau auf Bild und co level :rolleyes:

Hauptsache Politisch Korrekt.Unfassbar und Schade zugleich......
Das ist getätigter Rufmord an der Marke.Ich bin entsetzt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dabei seit
6. Dezember 2014
Punkte Reaktionen
33
"...fragwürdige, dem rechten Spektrum zuzuordnende Inhalte propagiert werden. Pro-Trump, Pro-Petry, Pro-AfD, Pro-Hells Angels, Pro-Verschwörungstheorien. Contra-Staat, Contra-Flüchtlinge...."

andersdenkend = rechts???

So weit ist es schon gekommen bei uns, im Land der Meinungsfreiheit. Und Ihr immer feste mit drauf...
Pro Trump...rechtes Spektrum :confused: ich glaub es einfach nicht...
Bitte kümmert Euch wieder um MTB Sachen! Lasst das mit den politischen Sachen!

Nein, rechts = rechts :o
Trump ist also nicht rechts? Interessant. o_O
 
Dabei seit
22. Juni 2006
Punkte Reaktionen
53
Oh das gleiche Argument, nehmt sie doch zu Hause auf...lächerlich.
ich fühle mich hier falsch verstanden: wenn ich mein Gegenüber fragte, ob er/sie auch schon jemanden zuhause aufgenommen haben, dann deswegen, weil man so unmittelbar wen anderen recht gut kennen lernt. Ich kenne einige, die Asylwerber im eigenen Haus gratis aufgenommen haben. Alle sind recht bald an ihre Grenzen gekommen.
Es war nicht als Aufforderung/Vorwurf oder Provokation gedacht.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben