Welche Federgabeln mit Federwegsverstellung gibt es heute?

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. DOKK_Mustang

    DOKK_Mustang panta rhei

    Dabei seit
    07/2014
    Hallo liebe Bikekollegen

    Ich hatte vor 15 Jahren eine Fox Talas mit Federwegsverstellung. Ich fand dieses Feature sehr nützlich um entspannt den Berg hochzutreten. Die letzten 10 Jahre bin ich Bionicon Bikes gefahren und bin sehr zufrieden mit dem Bionicon-Federwegverstellsystem.

    Für ein neues Bikeprojekt (außerhalb der Bioniconwelt) suche ich nun eine Allmountain/Endurogabel (150-170mm) mit Federwegsverstellung.

    Von Bionicon könnte man eine X-Fusion Metric HLR Gabel mit Bionicon-Verstellsystem (80mm) erwerben.

    Ich kenne mich mit den aktuellen Gabeln von RockShox, Fox, etc. nicht wirklich aus. Könnt ihr mir hier weiterhelfen. Was gibt es heute bei den Gabeln an Verstellung, wie viele Zentimeter, wie wird verstellt ....?

    Vielen Dank für eure Unterstützung.
    DOKK

    PS
    Bitte keine Diskussion über Sinn und Unsinn von verstellbaren Gabeln und von modernen Geometrien ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Februar 2019
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Asko

    Asko

    Dabei seit
    08/2011
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  4. DOKK_Mustang

    DOKK_Mustang panta rhei

    Dabei seit
    07/2014
    Vielen Dank. 30 mm sind natürlich nicht sehr viel. Aber Ok.
    Die Nachrüstabsenkungen kenne ich, von Vecnum gibt es auch was.
     
  5. Es hat meistens Gründe wieso es gewisse Dinge kaum mehr gibt. Aber die willst du ja nicht hören.... ;)
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  6. Der Physiker

    Der Physiker Bergradler

    Dabei seit
    10/2005
    Ich steh auf die Absenkung. Sowohl an der Lyrik als auch an der Pike. Aber die 30mm reichen :)
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  7. damage0099

    damage0099 nick sagt alles...

    Dabei seit
    04/2008
    Dito
     
  8. DOKK_Mustang

    DOKK_Mustang panta rhei

    Dabei seit
    07/2014
    Sehe ich das richtig, von Fox und Manitou gibt es keine Federwegsverstellung?
     
  9. Steinerdesign macht auch noch absenkbare. Ob die was taugen kann ich leider nicht sagen und auch nicht ob die zu Deinem Projekt und Anwendungsbereich passen.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  10. Alle Manitous mit „Dorado Air“ lassen sich mit aufgeschraubter Dämpferpumpe letztlich komplett einfedern und bleiben auch so. Jemand hat im Mattoc-Thread nebenan eine Art Ventilkappe gedreht, die bei Bedarf den Ventilstift eindrückt aber sonst Luftdicht ist und man so so relativ einfach und schnell die Gabel absenken kann. Allerdings nicht während der Fahrt.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  11. Heute sind doch die meisten der Endurorahmen von der Geometrie so ausgelegt, dass sie auch ohne Absenkung hervorragend klettern. Eine Plattformdämpfung ist doch da schon sinnvoller, dass weniger Kraft in der Federung verschluckt wird.

    Ich kenne den Vergleich zwischen Lyrik Solo Air und Dual Position Air. Die zusätzliche Anzahl Dichtungen durch den Absenkmechanismus merkt man deutlich. Allein des Ansprechverhalten wegen würde ich auf eine Absenkung verzichten...

    Ride on!
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  12. sharky

    sharky TwentyNEIN

    Dabei seit
    05/2002
    und danach wieder komplett aufpumpen. nicht sonderlich bedienfreundlich


    @DOKK_Mustang@DOKK_Mustang
    absenkung in der bionicon größenordnung hat keiner im programm
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  13. MTB-News.de Anzeige

  14. nein, eben nicht. Das Dorado-Air System ist so konstruiert, das pos. und neg. Kammer verbunden sind, sobald der Stift am Autoventil weit genug eingedrückt ist. Sprich wenn eine Dämpferpumpe aufgeschraubt ist und du drückst die Gabel zusammen, verschiebst du nur die Luft von der positiv in die negativ-Kammer. Pumpe abschrauben und die Gabel ist ohne Druckverlust abgesenkt.
    Und jemand hat eben eine druckdichte Ventilkappe mit einem verstellbaren Stift in der Mitte konstruiert und gebaut, die genau dasselbe macht, ohne die Pumpe hinten dran.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  15. Fox TALAS wurde 2017? eingestellt.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  16. Asko

    Asko

    Dabei seit
    08/2011
    Deshalb finde ich den Ansatz von der Push Components Absenkung so gut.

    Das ist ja keine wirkliche Absenkung um mehrere cm, sondern bringt die Gabel beim Bergauffahren in den SAG den man sonst in der Ebene hat, eben auf die Geometrie auf die das Rad ausgelegt ist.
    Ausserdem wippt die Gabel kaum noch wenn sie um die knapp 2cm schon vorgespannt ist. Da muss man auch keine Plattform mehr reindrehen.

    Sicherlich ein Teil das nicht jeder will oder braucht, aber mir und meiner Freundin macht es das Leben leichter wenn es lange Bergauf geht.

    Und Bergab hat man keinerlei Nachteile durch eine evtl. schlechter performende Gabel mit Absenkung.
     
  17. sharky

    sharky TwentyNEIN

    Dabei seit
    05/2002
    danke wieder was gelernt hast du ne schnittzeichnung oder so? das würde mich durchaus interessieren wie das im detail funktioniert
     
  18. von dem Dorado-Air oder der Kappe? Dorado-Air ist eher trivial, das Ventil für die Positiv-Kammer ist ja am Ausfallende ein Teil der Kolbenstange, nicht in der top-cap wie sonst bei anderen Herstellern. Sprich die Kolbenstange ist hohl, innen ein Stab bis zum Luftkolben, das Ventil ist letztlich auf Höhe des Kolbens.
     
  19. Klar ist das sicherlich ein Teil was du nur bei langen Anstiegen auf Forststraßen nimmst, aber für mich sollte die Gabel auch beim Klettern eine gewisse Performance zeigen, beispielsweise auf Schlaglöcher oder ähnliche Vertiefungen reagieren. Das nimmst du der Gabel mit dieser Vorspannung, da sie keinen Federweg aus dem SAG heraus mehr freigeben kann. Aber wenns dir taugt, ist doch supi. Ich muss es ja nicht fahren. Bei so einem Ion G16 muss es ganz schön steil werden, ehe da das Vorderrad mal leicht wird :D
     
  20. sharky

    sharky TwentyNEIN

    Dabei seit
    05/2002
    ah. danke. :daumen: nette lösung.
     
  21. Der Physiker

    Der Physiker Bergradler

    Dabei seit
    10/2005
    Ich fahre die Pike als DPA und SoloAir. Einen Unterschied in der Performance merke ich nicht wirklich, wohingegen die Absenkung immer wieder Freude macht. Da macht es mehr aus wann der letzte Service war. Für Leichtgewichte ist der Unterschied vielleicht deutlicher.
     
  22. tib02

    tib02 Alles ist blöd

    Dabei seit
    05/2016
  23. tib02

    tib02 Alles ist blöd

    Dabei seit
    05/2016
    Ditto...
     
  24. tib02

    tib02 Alles ist blöd

    Dabei seit
    05/2016
    Geht mir genauso... gerade wenn mal 1000hm am Stück klettern muss, möchte ich meine DPA nicht mehr missen. Unterschiede in der Performance habe ich nicht festgestellen können.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  25. sharky

    sharky TwentyNEIN

    Dabei seit
    05/2002
    kennt ihr das gefühl, dass das treten schwerer wird und man denkt, man kommt nicht mehr vom fleck, sobald die absenkung aktiv ist?
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  26. Ich habe es mit unter 70kg fahrfertig bei einer Lyrik deutlich gemerkt. Service bei meiner SoloAir wird regelmäßig gemacht. Wie es bei der DPA war, die ich leihweise gefahren bin, weiß ich zugegebenermaßen nicht.
     
  27. tib02

    tib02 Alles ist blöd

    Dabei seit
    05/2016
    Nö.