Wer hat sein Carbon-Canyon schon mal geschrottet und . . .

kailer

Hardcore Tourer
Dabei seit
20. Juni 2006
Punkte Reaktionen
0
Ort
Freiburg
Wenn beim Service mit dem Vororthändler was nicht stimmt, dann hinkt auch der Vergleich nicht mehr so heftig:

Aussage: Ein bisschen Geduld müssen sie schon haben!!!
Achso!!! Naja ist schon klar!!!
Das sage ich ab morgen meinen Kunden im Autohaus auch wenn die das Auto zur reparatur bringen...mal gucken wie das ankommt

Oder vertickt ihr auch zehntausende Autos übers Internet? ;)


Aber ansonsten ist man auch als Vorortkunde auf die Gnade des Herstellers angewiesen, wenn der Carbonrahmen einfach so auseinanderfällt... vom Händler bekommt man dann höchstens zur Überbrückung ein (schrottiges) Leihrad.... der Hauptvorteil ist wohl, dass man jemanden face to face zur Sau machen kann :D

Viel Glück, dass du bald wieder biken kannst und der neue Rahmen hält!

Canyon empfehle ich es so zu machen wie z.B. Dell Computer: Serviceverträge anzubieten, die heftige Aufpreise kosten, so dass sich Kunden, die es sich leisten können und nicht lange auf ihr Rad verzichten wollen, einen Premiumservice dazukaufen können. Werbung kann man dann immer noch mit den Discountpreisen machen ;)

Gruß
kailer
 

John Rico

Baumknutscher
Dabei seit
23. Juli 2005
Punkte Reaktionen
4
Ort
Hamburg
Habe da gerade angerufen...keine Entschuldigung kein nichts....

Nur: "ja denn schicke ich Ihnen wohl noch mal einen Steuersatz ne".

Oh, wie gnädig der Herr...

Geil Leute......Suuuuuuuuper Service!!!!!!

Dass Canyon sich für Reparaturen gerne mal vier Wochen Zeit lässt, ist ja (leider) nichts neues. Aber was bei dir abgelaufen ist, finde ich wirklich ne Frechheit! Ich würde an deiner Stelle mal einen (sachlichen) Brief an die Geschäftsführung schicken, in dem du diese Odyssee schilderst. Dann würde ich fragen, ob sie so etwas als auch nur ansatzweise vernünftige Kundenbetreuung verstehen und ob bei so einem Mist nicht zumindest eine Entschuldigung und ggf. eine entsprechende Entschädigung mehr als angebracht wären. Wichtig ist nur, dass du dich nicht an die Hotline o.ä., sondern an die Leute ganz oben wendest.
Ich wäre wirklich gespannt, was die dazu sagen und ob die überhaupt mitkriegen, was bei der Hotline und im Service von Canyon manchmal so abläuft. Falls du etwas in der Art machen solltest, erzähl bitte mal, was du als Antwort bekommen hast. Würde mich sehr interessieren und ggf. meine Kaufentscheidung beeinflussen.

Und falls dein Kumpel keine Zeit haben sollte, weißt du ja, wer in ner großen Werkstatt mit vernünftigem Werkzeug arbeitet. ;)
 

Kono

Wettervorhersager
Dabei seit
24. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
0
Ort
Hamburg-Neugraben
@AndreZ.
Deine Service-Odyssee ist wirklich ärgerlich und ich finde deine Kritik wahrlich angebracht. Was mich aber über den ganzen Ärger mit dem Service hinaus mal interessieren würde: Gibt es von Canyon eigentlich eine Aussage was mit dem eingeschickten Rahmen nun schlussendlich los war? Rahmen defekt, oder nur ein Kratzer im Lack?
Gruß
Kono
 
Dabei seit
11. März 2006
Punkte Reaktionen
1
Gibt es von Canyon eigentlich eine Aussage was mit dem eingeschickten Rahmen nun schlussendlich los war? Rahmen defekt, oder nur ein Kratzer im Lack?

Der Rahmen war lt. Aussage eines Mitarbeiters defekt!!!
Mehr weiss ich leider nicht...Mit evtl. Rufschädigenden Aussagen halten die sich natürlich zurück.
Ist ja auch verständlich!!!

PS: Steuersatz ist noch nicht da...
 
D

d_b

Guest
Hoffentlich musste jetzt nicht auch noch 4 Wochen auf den Steuersatz warten.... und wer presst den dir ein?
Gruß Simon

Zum Thema Einpressen: Beim Ultimate CF ist ein integrierter Steuersatz verbaut. Das heißt die Lagerschalen sind im Rahmen enthalten. Die Lager für den Steuersatz müssen nur eingelegt werden. Dafür braucht man kein Werkzeug. Es sollte jeder integrierte Steuersatz mit 36°x36° passen.
 
Dabei seit
5. Juni 2007
Punkte Reaktionen
15
Ort
Lüdenscheid
naja aus diesen gründen die hier nur leider zu oft erläutert wurden, bin ich zu cube gewechselt. habe mir ein ams 125 the one bestellt.

der support von canyon ist mehr als mies geworden. vorher in ihrer kleine kneipe lief alles bestens. somit ein kunde mehr verloren. zudem ich jetzt auf mein nerve ca. 3monate gewartet habe. und imme rnur das gleiche gehört habe "teile nicht da, rahme hatte ne macke usw."
 
Dabei seit
11. März 2006
Punkte Reaktionen
1
So, gestern habe ich eine sehr nette Entschuldigungsmail und 5,-- Euro
Guthaben auf meinem Kundenkonto erhalten.
Wegen der Unanehmlichkeiten und dem Ärger der letzten Wochen.
Steuersatz ist auch heute per Post gekommen.

Fazit: ich kann wieder Biken gehen!!!

Over and Out!:daumen:
 

John Rico

Baumknutscher
Dabei seit
23. Juli 2005
Punkte Reaktionen
4
Ort
Hamburg
Oh mann, sind die großzügig! :spinner:

Ich glaube, diese Großzügigkeit hätte ich dankend abgelehnt.
(Das finde ich fast genauso dreist wie die ganze Nummer vorher!)
 
Dabei seit
4. Juli 2005
Punkte Reaktionen
62
Naja zumindest entschuldigen sie sich. Ich denke das ist ein Schritt in die richtige Richtung!!

Also redet doch bitte nicht immer alles schlecht.

VG und gute Nacht.
Simon
 
Dabei seit
4. August 2005
Punkte Reaktionen
246
Ort
Wickede (Ruhr)
Nur mal als Anregung, warum Carbonrahmen einfach sehr oft auf Kulanz getauscht werden. Wenn man als Kunde einen Rahmen einschickt, weil nur der Hersteller vor Ort klären kann, ob eine Beschädigung des Carbons signifikant ist oder nicht, nehmen die den Rahmen an, schmeissen ihn weg (sofern nicht eindeutig erkennbar ist, dass der Kunde verantwortlich ist!), nehmen nen neuen aus dem Regal und schon hat man einen neuen Rahmen. Warum? Ganz einfach - sie müssten in kostenintensiven Test feststellen, ob der Rahmen ok ist oder nicht. Ein neuer Rahmen kostet aber nur einen Bruchteil dieser Summe - ergo schicken sie unbesehen einen neuen und oftmals sind alle Erklärungen zum Schadensausmaß frei erfunden. Logisch, oder? War übrigens bei meinem Speci Carbon-HT auch so. Beschädigung am Unterrohr, Sitzrohr etwas zu weit gearbeitet - eingeschickt und 3 Tage später lag ein neuer beim Händler. Die Ingenieursstunden oder Arbeitszeit eines Sachverständigen ist einfach wesentlich teuerer als ein Austausch-Rahmen.
 
Dabei seit
18. September 2006
Punkte Reaktionen
0
Ort
jetzt in der Nähe von Zürich
Die Anzahl der Carbon Gegner ist schon beängstigent. Wäre dem nicht so hätte ich meine Kaufentscheidung wohl schon lang getroffen. :(

Ich würde mir wieder einen Carbonrenner holen. Die Steifigkeit und Leichtigkeit ist einfach Klasse. Habe seit 2 Monaten auch ein MD8.0 CF und werde jetzt mein Fully verkaufen. Macht einfach mehr Spass und ist eben richtig MTB fahren, nicht so gummig wie auf den Sänften.:)
 
Oben