Who is Jeffsy?

Dabei seit
19. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
133
@mikmad

:daumen:

Blöd nur dass ich schon mitten in den Bergen wohn (Tirol) und eine so richtig Anfängertaugliche Strecke ist mir noch nicht untergekommen.
Entweder zu Steil, zuviele Felsen/Wurzeln oder sonst was, da ich bei ihr irgendwo bei 0 anfangen müsste.
Sie hat schon desöfteren angedeutet es auch mal versuchen zu wollen, aber dann hat sichs nie so richtig ergeben.

Aber dann ist noch das Thema mit baldigem Umzug und Kinderwunsch, ich hab so das ungute Gefühl dass es mit meinem neu entdeckten Hobby schon sehr bald wieder fast zu Ende gehen wird...
Meine Frau hat den Kurs mit unserem Sohn im Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis gemacht. Da hat sie richtig viel Spaß gehabt. Sie hatte eine wirklich gute Trainerin. Ich hab dort einen Aufbaukurs gebucht, mein Trainer war aber nicht wirklich prickelnd...

Zum Glück gibt es mittlerweile Trailtaugliche Bikeanhänger. Da musst du dir um dein Hobby keine Sorgen machen ;)
https://enduro-mtb.com/mtb-fahrradanhaenger-kinder/2/

@Rischar ich gebe dir total recht. Ich bekomme das Jeffsy bei uns in der Gegend nicht ausgereizt. YT schafft es aber immer ein wahnsinns Verlangen nach den neuen Bikes auszulösen. Möchte mich aber langsam mit dem Springen steigern und tendiere daher zum Capra. Auch erhoffe ich durch 20mm mehr Federweg einfach mehr Komfort bei den gleichen Trails.
 

2pi

not Young and working on Talent
Dabei seit
14. Dezember 2017
Punkte für Reaktionen
833
Standort
VS
Ist halt die Frage was/wo man fährt... für die meisten Strecken ist das Jeffsy die bessere Wahl. Ein capra braucht schon echt hartes Gelände, sonst ist da keine Notwendigkeit ;)
Ich sage auf 90% der Trails in Deutschland funktioniert das Jeffsy besser als das Capra.
Also ich hab das Capra für alpines hergetan, da, wo das Jeffsy oder ich an Grenzen stoßen. Aber es macht auch auf der Hausrunde im Südschwarzwald Laune. Von daher würde ich "besser" so nicht unterschreiben, "nicht notwendig" hingegen schon. Jeffsy werde ich deshalb auch unbedingt behalten. Wie gesagt, sie ergänzen sich hervorragend.
 

2pi

not Young and working on Talent
Dabei seit
14. Dezember 2017
Punkte für Reaktionen
833
Standort
VS
mein Steuersatz hat heute auf der Tour plötzlich angefangen ordentlich zu knacken.
Die Lager laufen aber recht ordentlich.
Bekommt man die Lager normalerweise per Hand aus den Schalen? bei mir sitzen die bombenfest.
Ich habe hier heute auch schon die SuFu bemüht. Ich denke, das untere sollte im Carbon schon satt sitzen. Wenn es dennoch knarzt, trotzdem mal ausbauen und wieder richtig einsetzen, wenn es nicht an einer zu losen Aheadschraube liegt.
 
Dabei seit
29. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
48
Ich habe hier heute auch schon die SuFu bemüht. Ich denke, das untere sollte im Carbon schon satt sitzen. Wenn es dennoch knarzt, trotzdem mal ausbauen und wieder richtig einsetzen, wenn es nicht an einer zu losen Aheadschraube liegt.
Ich habe zwar ein alu, meinte aber nicht die Lagerschale sondern das Lager selbst.
Also ob man das Lager normalerweise recht leicht aus der Lagerschale nehmen kann, oder ob das richtig fest sitzen muss?
 
Dabei seit
26. Januar 2018
Punkte für Reaktionen
63
Ich habe zwar ein alu, meinte aber nicht die Lagerschale sondern das Lager selbst.
Also ob man das Lager normalerweise recht leicht aus der Lagerschale nehmen kann, oder ob das richtig fest sitzen muss?
Das original acros lager saß bei mir recht fest drin, das neue Lager mit neuer Schale von ner anderen Marke saß so locker, daß ich die Schale ohne Lager einpressen musste, weil es immer raus fiel... Aber im Betrieb knarzt trotzdem nix...
 

2pi

not Young and working on Talent
Dabei seit
14. Dezember 2017
Punkte für Reaktionen
833
Standort
VS
Dabei seit
29. August 2017
Punkte für Reaktionen
156
Zum Glück gibt es mittlerweile Trailtaugliche Bikeanhänger. Da musst du dir um dein Hobby keine Sorgen machen ;)
https://enduro-mtb.com/mtb-fahrradanhaenger-kinder/2/

@Rischar ich gebe dir total recht. Ich bekomme das Jeffsy bei uns in der Gegend nicht ausgereizt. YT schafft es aber immer ein wahnsinns Verlangen nach den neuen Bikes auszulösen. Möchte mich aber langsam mit dem Springen steigern und tendiere daher zum Capra. Auch erhoffe ich durch 20mm mehr Federweg einfach mehr Komfort bei den gleichen Trails.
Interessant, so kann man sein Kind schon recht früh an sein neues Hobby bringen, das es einmal haben wird :D

Was YT da macht ist schon unmenschlich, diesen Drang auf ein neues, besseres Bike auszulösen schaffen nur sehr sehr wenige Hersteller (Überhaupt gesehen, nicht nur bei Bikes)

Aber wenn man es ganz nüchtern betrachtet ist auch das Jeffsy bei manchen Trails/Trailabschnitten schon gelangweilt, da wäre das Capra dann wohl der overkill und dann nur noch die harten Sachen fahren ist auch langweilig.
Aber das haben wollen ist schon sehr ausgeprägt :hüpf:
 

mw.dd

Become a millionaire - be a Sportfunktionär
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte für Reaktionen
18.635
Standort
Dresden/Heilbronn
Die ursprünglichen Trails abseits des Parks sollen auch sehr schön sein.
...
Die einen sagen so, die anderen so... Den Park fand ich jetzt nicht besonders, die "ursprünglichen Trails" kenne ich zwar nicht, aber was ich darüber gehört habe reizt mich nicht. Man darf auch nicht vergessen, das in Österreich alles, was nicht ausdrücklich zum Befahren mit Fahrrad freigegeben ist verboten ist!
Empfehlung
Anfängertaugliche Trails -> Brixen (Plose)
Technische Trails -> Reschenpass
Abwechslung + reichlich Tourenmöglichkeiten -> Livigno
 
Dabei seit
19. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
133
Der Fromes Trail im Fiss Ladies war wirklich nicht so interessant. Am besten gefallen mir die Trails in der Schweiz (Graubünden). Die haben auch sehr gute Bike Hotels mit guten Preisen inklusive Lifttickets.
 

2pi

not Young and working on Talent
Dabei seit
14. Dezember 2017
Punkte für Reaktionen
833
Standort
VS
Danke !
Reschenpass Sep 19 zum 3. mal :D Nauders und Umgebung finde ich bislang perfekt.
Graubünden habe ich auf der Liste, Livigno schau ich mir mal an.
 

mw.dd

Become a millionaire - be a Sportfunktionär
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte für Reaktionen
18.635
Standort
Dresden/Heilbronn
Die haben auch sehr gute Bike Hotels mit guten Preisen inklusive Lifttickets
Das mit den Lifttickets inkl. stimmt nur zum Teil; und "gute Preise" wohl nur für den Betreiber, nicht für den Gast :D
Gerade Davos lohnt sich aber, Lenzerheide auch... Man schläft dann halt statt im 3*-Hotel in der Jugendherberge.
Als "Einsteigergebiete" würde ich aber beide nicht bezeichnen, da ist Brixen oder auch Livigno besser.
 
Dabei seit
19. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
133
Das mit den Lifttickets inkl. stimmt nur zum Teil; und "gute Preise" wohl nur für den Betreiber, nicht für den Gast :D
Gerade Davos lohnt sich aber, Lenzerheide auch... Man schläft dann halt statt im 3*-Hotel in der Jugendherberge.
Als "Einsteigergebiete" würde ich aber beide nicht bezeichnen, da ist Brixen oder auch Livigno besser.
Davos hatten wir super Angebote. Eine Übernachtung mit Frühstück, zwei Tage Liftpass mit Bike Transport in einem 3* Hotel für 99chf. Das ist wirklich top. Es lohnt sich auch die Bike Hotels direkt an zu schreiben.
 
Dabei seit
1. November 2018
Punkte für Reaktionen
0
Hey servus,
ich hätte die übliche Frage bezüglich der Reifengröße und hoffe auf eine Erleuchtung.
Kurz zu mir: ich bin Anfänger, ca 184cm groß und das Jeffsy soll mein erstes MTB sein. Gefahren bin ich bisher lediglich geborgte Radln von Kollegen, 29" Hardtail für Strecken zu Almen und das Giant Reign in L 27.5" für meine vereinzelten Besuche im Bikepark (lediglich leichte Trails S1 maximal S2) und will mir daher endlich ein eigenes Rad zulegen. Nachdem ich direkt in den Alpen wohn, soll es ebenfalls regelmäßig Bergauf gehn (durchschnittlicher Anstieg zwischen 600 - 800hm) und bei mäßiger Geschwindigkeit auf lokalen Trails wieder runter. Besuche im Bikepark kommen eher maximal 5-6 mal im Jahr vor, sind aber definitiv geplant. Meine Tendenz lag bisher bei den 29" Reifen, da sie bessere Traktion bergauf bieten sollen und angenehmer über Wurzeln und Steine rollen.
Was meint ihr? Würde ich als Anfänger überhaupt einen signifikanten Unterschied beim Fahren merken oder würd sich das erst bei weit besserer Fahrtechnik und mehr Erfahrung bemerkbar machen?
Danke im Voraus!
 
Zuletzt bearbeitet:

Rischar

Bier
Dabei seit
6. November 2006
Punkte für Reaktionen
396
Standort
Regensburg
Hat wer den Dämpfer getauscht und gegen welchen?
Hat sich das sehr auf die Fahrweise ausgewirkt?
Hier im Forum wurden einige verbaut: monarch plus, super deluxe coil, dpx 2, X2, topaz, inliner. Alles dabei...
Du fragst sehr pauschal ;) Sicherlich alles eine steigerung gegenüber den vorherigen Dämpfern und keines ist ein schlechter Dämpfer.
 

Rick7

witness to fitness...
Dabei seit
9. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
966
Standort
RGB <> FFM
Was wurde überarbeitet?
Das Alu Jeffsy hat einen neuen Rahmen bekommen. Mehr reach z.B. M hat hetzt 44 cm. Meins noch 42,5 cm. Zugverlegung an der Kettenstrebe hat sich m.W. auch geändert. Paintjob ist anders...helleres blau.


Irgendwas muss ja kommen. Sonst können Sie ja nichts verkaufen, da fast alles ausverkauft ist. Selbst wenn es nur an die 2019er Komponenten angepasst wird, wäre es für mich interessant.
ja schon klar dass ein 2019er JEffsy kommt, aber ich glaube halt nicht dass sie die Rahmen wieder ändern werden :)

Gruß
 
Dabei seit
4. Juli 2017
Punkte für Reaktionen
49
Standort
Ruhrgebiet
ja schon klar dass ein 2019er JEffsy kommt, aber ich glaube halt nicht dass sie die Rahmen wieder ändern werden :)
Ist ja nicht schlimm. Du hattest nur auf meine Frage, wann man wohl mit den neuen Modellen rechnen kann, geantwortet
Da kommt nix in der Richtung...
Je nachdem was bis zum Erscheinen des 2019er Jeffsy noch so bei anderen Herstellern gelauncht wird, ist das Jeffsy auch mit dem aktuellen Rahmen für mich eine ernsthafte Option endlich zuzuschlagen. Hatte nur nirgens Infos gefunden wann mit den 2019ern zu rechnen ist.

Glück Auf!
 
Dabei seit
16. Juli 2017
Punkte für Reaktionen
27
Das Alu Jeffsy hat einen neuen Rahmen bekommen. Mehr reach z.B. M hat hetzt 44 cm. Meins noch 42,5 cm. Zugverlegung an der Kettenstrebe hat sich m.W. auch geändert. Paintjob ist anders...helleres blau.
also an der Geo hat sich nix verändert . Das M hat auch im aktuellen Modelljahr einen Reach von 425, das L 445. Das 27,5er Jeffsy hat in M einen Reach von 440. Also wahrscheinlich bei der falschen Laufrad Größe geschaut :)
 
Dabei seit
12. April 2007
Punkte für Reaktionen
15
Standort
Fr/Ka
Hat hier jemand beim 29er auf ein 28er Kettenblatt gewechselt und anschließend auf eine günstige SRAM Kassette mit 11-42 Zähnen?
Schwanke vor allem noch, ob ich den Wechsel gleich mache und die ethirteen Kassette verkaufe so lange sie noch gut ist oder erstmal das runter fahre was aktuell drauf ist.
 

mmo2

Jeffsy Rules
Dabei seit
17. März 2004
Punkte für Reaktionen
283
Standort
Raum Stuttgart
Warum nur 42 hinten? 11 zu 28, da kommst auf der Ebene nicht mehr sehr schnell vorwärts. Hab das 28er drauf, aber mit der 10-50 Sram Kassette
Was für ein Freilauf ist denn bei der e13 Kassette drauf?
 
Oben