Willkommen im Bergamont Support-Forum

Dabei seit
7. September 2010
Punkte Reaktionen
0
Ort
Essen
Ich habe 2 fragen wenn ich ein dämpfer mit der einbau lange kaufe der die maße 216x63 hat hat der dan 180 mm federweg in mein big air6.1

Und die zweite frage ist was
heißt 175MM, FREERIDE-GEOMETRIE
 

bergamont

Online Support
Dabei seit
18. Juli 2002
Punkte Reaktionen
120
Ort
Hamburg
@Touben-xs
Das ist eine Frage für Deinen Händler. Da wir nicht alle Händler gleichzeitig beliefern (Orderreihenfolge, gewünschte Liefertermine, etc.), musst Du das bitte individuell klären. Ich kann hier zu Lieferzeiten leider keine Auskunft geben.

@ROCKsTR
Einen längeren Dämpfer einzubauen geht leider nicht, da dann nicht gewährleistet ist, dass er auch passt - schlimmstenfalls könnte es zu unerwünschtem Kontakt von Rahmenteilen kommen und es droht Garantieverlust. Daher immer nur mit Dämpfer in Originalkonfiguration fahren.
 
Dabei seit
23. September 2009
Punkte Reaktionen
7
Ort
Berlin
Hallo Bergamont,
ich habe ein big air 7.1 und wollte in naher Zukunft ein anderen Laufradsatz einbauen. Nun hat das Bike ein 157mm Hinterbau und es hat kein Hersteller dementsprechende Sätze im Programm. Ich habe irgendwo im Forum gelesen das es ein 150mm Dropout gibt habe aber im Netz nichts gefunden. Wie bekomme ich jetzt diese oder gibt es die überhaut?
 

federwech

Gräbeleshopser
Dabei seit
9. August 2009
Punkte Reaktionen
685
Hallo Bergamont,
ich habe ein big air 7.1 und wollte in naher Zukunft ein anderen Laufradsatz einbauen. Nun hat das Bike ein 157mm Hinterbau und es hat kein Hersteller dementsprechende Sätze im Programm. Ich habe irgendwo im Forum gelesen das es ein 150mm Dropout gibt habe aber im Netz nichts gefunden. Wie bekomme ich jetzt diese oder gibt es die überhaut?

Hi Bergamont,

das würde mich auch stark interessieren. Du hattest mal geschrieben, dass es da in naher Zukunft Frästeile zur Reduktion auf 150mm Achsbreite geben wird.
Ab wann kann man damit rechnen?

btw: Auch wenn der Vorgängerrahmen ne BMA hatte geht mir trotzdem nicht auf, dass im neuen Rahmen mit dem Coax-Pivot immer noch die überbreiten naben zum Einsatz kommen. :rolleyes:

Danke und Gruss nach Hamburch!
 

bergamont

Online Support
Dabei seit
18. Juli 2002
Punkte Reaktionen
120
Ort
Hamburg
@renky & federwech
Genaueres muss ich momentan schuldig bleiben. Habe lediglich die Info, dass da was kommen soll. Wann, wo, wieviel, etc. teile ich Euch hier mit, sobald ich mehr weiß.
 

Fekl

Radler
Dabei seit
17. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
208
ich hab mal ne kurze Frage. Bergamont Big Air 8.7 gebraucht gekauft und jetzt auf meine Bedürfnisse eingestellt. Die Steckachsaufnahmne ist ja in den Ausfallenden verschiebbar.. Das war anscheinend vom Vorbesitzer doll gefettet - muss das sein? Habs erstma entfettet, da es sich ja sonst leichter verschieben könnte bei Belastung? 2. Frage: Wie doll mache ich die jeweils 2 Schrauben pro Ausfallende fest? Will das Alu nicht zerwürgen, aber die lockern sich imho beim Fahren immer leicht..
Besten Dank schon mal!
 
Dabei seit
9. Juni 2011
Punkte Reaktionen
0
Hallo liebes Bergamont Team Ich Fahre das Straitline Team 2010 Mit Boxxer World Cup und DHX RC 4 Dämpfer mit eienr 350ger Feder. ich bin mit ausrüstung ca. 85-87 kg schweer. könnt ihr mir ein dämpfer und gabel set uo empfelen?
 

bergamont

Online Support
Dabei seit
18. Juli 2002
Punkte Reaktionen
120
Ort
Hamburg
@Fekl
Das mit dem großzügigen Fetten der Ausfallenden muss nicht sein. Was man machen kann, ist einen dünnen Film Kupfer- oder Keramikpaste aufzutragen, um eventueller Geräuschentwicklung vorzubeugen.
Die Schrauben am besten mit etwas Schraubensicherung behandeln (Gewinde entfetten), dann lösen sie sich nicht. Mit einem konkreten Anzugsmoment kann ich gerade nicht dienen, aber die Bolzen würde ich vernünftig festziehen - nacht anknallen, aber fest.
Wenn Du Schraubensicherung benutzt, am besten über Nacht stehen lassen und danach nicht mehr nachziehen, sonst löst sich der Kleber wieder.

@Straitlineteam
Um die Gabel abzustimmen, lege ich Dir unbedingt den Tuning Guide von RockShox ans Herz. Damit bekommst Du nicht nur ein gutes Grundsetup hin, sondern Du bekommst auch viele Infos bezüglich der Anpassung auf verschiedene Untergründe - leider gibt es das momentan nur auf English, die Tabellen (Seite 2) sind aber sehr verständlich.
Dämpfer müsste mit 350er Feder schon mal super passen. Du solltest einen Negativfederweg (Sag) von etwa 30% erreichen. Genaue Vorgaben zu den Einstellung von Zug- und Druckstufe müsste ich noch ermitteln. Hoffe das hilft dir schon mal.
 

bergamont

Online Support
Dabei seit
18. Juli 2002
Punkte Reaktionen
120
Ort
Hamburg
@ROCKsTR
Ganz einfach. Der Schnellspannhebel auf der linken Seite ist Teil einer Maxle-Achse. Der Hebel wird aufgeklappt und passt dann genau in eine Aussparung an der Außenseite des Tellers. Nun kann man die gesamte Achse gegen den Uhrzeigersinn lösen. Nach einigen Umdrehungen ist die Achse aus dem Gewinde herausgeschraubt und kann komplett nach links herausgezogen werden. Dann das Hinterrad entnehmen - fertig.


Hier noch ein Bild der ganzen Angelegenheit.
 
Dabei seit
24. Mai 2005
Punkte Reaktionen
14
Ort
Goslar
Wollte nur mal der Welt verkünden, das ich ab heute stolzer Besitzer einen Straitline Team bin.

Das Bike ist echt eine Wucht, bin gespannt auf die ersten Fahrten.. :-D
 
Dabei seit
2. Dezember 2010
Punkte Reaktionen
93
Ort
Bonn
Hallo, fahre ein Contrail 6.0 (bin damit sehr zufrieden) und habe seit einigen Tagen ein leichtes Knarzen von den Lagern des Hinterbaus. War vor wenigen Montaten schon mal da, nach auf- und zuschrauben (+ leichtestes ölen) der Lager dann weg. Soll ich es wieder so machen, oder soll in die Lager mehr Fett 'rein, und falls ja, welches und wieviel ungefähr? Grüße Bernd.
 

bergamont

Online Support
Dabei seit
18. Juli 2002
Punkte Reaktionen
120
Ort
Hamburg
@Rosinantenfahrt
Geräuschentwicklung kann alle möglichen Ursachen haben, wir haben hier mal ein paar Infos zum Troubleshooting bei Knarzen zusammengestellt.

Was das Ölen von Lagern angeht, so ist Öl (besonders Kriechöl) absolut ungeeignet für Wälzlager, da es die darin enthaltene Fettpackung herauswaschen oder die Dichtung beschädigen kann - in beiden Fällen droht der Totalausfall (siehe: Dringende Hinweise beim Troubleshooting).
Mein persönlicher Tipp für die Schwingenlagerbolzen: die Gewinde möglichst fettfrei halten und mit einem Tropfen mittelfester Schraubensicherung einsetzen. Den Rest mit einer dünnen Schicht eines zähen Fettes versehen. So lösen sich die Bolzen nicht von alleine und knarzen tut auch nichts.:daumen:
 
Dabei seit
2. Dezember 2010
Punkte Reaktionen
93
Ort
Bonn
Vielen Dank für die Infos, das sind mehr Möglichkeiten als gedacht ... . Habt ihr Erfahrung darüber, was ist in der Regel die wahrscheinlichste Quelle ist? Bernd
 

bergamont

Online Support
Dabei seit
18. Juli 2002
Punkte Reaktionen
120
Ort
Hamburg
Hallo Bernd,

meiner Erfahrung nach sind oft Kleinigkeiten, wie z.B. Leitung/Bowdenzüge oder auch mal das Sattelgestell bzw. eine Klemmung oder Verschraubung, die besonders und Beschuss vom Hinterrad sind, die Ursache. Dort findet immer etwas Bewegung statt und wenn sich dann Dreck gesammelt hat, kommt es zur Geräuschentwicklung.
 
Dabei seit
24. Mai 2005
Punkte Reaktionen
14
Ort
Goslar
Hallo bergamont Team,

Frage:
Mein Straitline Team wurde vom Fachhändler aufgebaut.
Nun schaut der Gabelschaft ca. 8 cm aus der oberen Gabelbrücke raus. Ich nehme an um einen anderen Vorbau montieren zu können. Da der jetzige Vorbau an der Gabelbrücke befestigt ist, braucht man den "Überstand" eigentlich nicht.
Ein anderen Vorbau oder Gabel wollte ich mir nicht kaufen.

Könnte man also den Gabelschaft entsprechend kürzen?

Und wie kann ich testen, wie weit ich den Sattel versenken kann, ohne es im fahren zu testen, bzw. ohne den Sattel zu beschädigen?

MFG
Björn
 

bergamont

Online Support
Dabei seit
18. Juli 2002
Punkte Reaktionen
120
Ort
Hamburg
@bjoernsen
Klar den Überstand kann man einkürzen, wenn man mit Direct-Mount Vorbau unterwegs ist. Persönlich lasse ich immer einen knappen Zentimeter Überstand, damit ich noch Luft habe, sollte ich doch mal etwas am Setup (z.B. anderer Steuersatz) ändern wollen. Würde da einfach mal den Händler bitten, das noch zu machen.
Was die Sattelhöhe angeht, so testet man die Freigängigkeit am Besten indem man den Dämpfer ohne Feder einbaut und im Stand vollständig komprimiert. Gleiches gilt auch bei größeren Reifen oder ähnlichen Änderungen.

@ironhorse74
Kannst Du die Geräuschquelle genau lokalisieren? Ein paar mehr Details wären super.
 

Datenwurm

matschig und nass
Dabei seit
13. Januar 2006
Punkte Reaktionen
233
Ort
grünes Herz Deutschlands
Meine BMA klappert auch von Anfang an. Und zwar an der STelle, wo die BMA mitm Rahmen verbunden ist. Dort hat die BMA seitlich Spiel, sprich senkrecht zur Fahrtrichtung, etwa 0,5mm. Mit Fahrtrichtung ist garkein Spiel vorhanden. Abgestellt habe ich es noch nicht...
 

ironhorse74

trailhunter
Dabei seit
19. Mai 2009
Punkte Reaktionen
8
Ort
... am Fuße der Burg
@ bergamont

... bei mir entsteht das geräusch am vorderen befestigungpunkt der bma (unterhalb des tretlagers)
genauer gesagt vom kugelgelenk ...
wenn ich das kugelgelenk mit der fettspritze am schmiernippel fette, ist für 1-2 abfahrten ruhe - dann fägt es langsam wieder an zu nerven ...
 
Oben