1. Der MTB-News Kalender 2019 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.
    Information ausblenden

Wohin im Oktober im Alpenvorland mit Zelt?

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Hi,

    ich werd wohl Ende September/ Anfang Oktober nochmal Urlaub nehmen können, und würde dann ganz gerne 7-10 Tage mit Zelt nach Bayern. Den Herbst genießen, abschalten, MTB muss mit.

    Jetzt kenn ich mich dort nicht aus und bin unsicher, wo ich zu der Jahreszeit schön biken kann, ohne dann nachts im Zelt zu erfrieren. Eigentlich zieht es mich immer an irgendwelche Gewässer, Ammersee, Starnbergersee, Tegernsee waren meine erste Gedanken, weil aus Frankfurt ganz gut erreichbar, und in München würde ich ganz gerne noch nen Kumpel besuchen. Über die Alpen auf keinen Fall, in Ligurien war ich vor ein paar Wochen (sogar kurzer Stopp in Finale, OHNE Bike :heul:) und letztes Jahr Gardasee war toll (aber verregnet), aber so weit möchte ich diesmal nicht fahren.

    Ammersee und Starnbergersee: Da scheint ja alles ziemlich flach zu sein...oder gibt´s da auch Möglichkeiten? Dafür vielleicht tendenziell noch etwas milder als näher an/in den Bergen.

    Tegernsee: Scheint MTB-tauglicher zu sein, da bergiger, spricht mich eigentlich mehr an. Hab bloß Bedenken dass es da insbesondere nachts schon frischer ist. Oder gibt sich das nix? Bin jetzt nicht so eine Frostbeule, aber auch kein Survival-Mensch.

    Walchensee und Kochelsee? Soll toll sein. Schon zu frisch?

    Würde den Ort auch 1x wechseln wollen, ein Stopp wäre dann ganz nah bei München, da wären dann immerhin die Isartrails.

    Ferienwohnung/Hotel ist keine Option, bin halt gerne mit dem Zelt unterwegs.
    Ich fahre mit´m AM-Fully gerne S0+S1 bis stellenweise S2, also nix Wildes, sollte auch landschaftlich was zum genießen sein, aber immer wieder mit der ordentlichen Prise Abfahrtsspaß, und möglichst abseits breiter Straßen und Schotterpisten.

    Bestimmt kennt sich der eine oder andere bestens dort aus, bin dankbar für Tipps, auch andere Vorschläge sind willkommen! :)


    Oder die Kurzversion: Wo im Voralpenraum kann ich Anfang Oktober prima Zelten und Biken?



    Vielen Dank für die geschätzte Aufmerksamkeit!
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Den gleichen Gedanken hatte ich auch, allerdings eher mit südlicherem Ziel.
    Die Ziele hier sind nämlich alle vor meiner Haustür.

    Klimatisch schenken die Seen sich alle nichts zu der Zeit mit Ausnahme des Walchensee.
    Wenn Du Glück hast ist Fön und es ist alles gleich warm, wenn Du Pech hast regnet es an allen und es wird schon ungemütlich.
    Der Walchensee ist höher und ein paar Grad kälter.
    Am Tegernsee ist es auch ein wenig kälter, vielleicht 2-3 Grad und zumindest meinem Empfinden nach etwas regnerischer.
    Aber Du bist halt direkt in den Bergen und hier ist die Traildichte sicher am höchsten.
    Und ein Tal weiter ist der Schliersee und Fischbachau, auch ganz schön.
    Aber auch vom südlichen Ufer des Starnberger Sees oder Kochelsee wird sich sicher viel finden lassen, da kenne ich mich aber nicht so aus.
    Wenn Du unten im Tal bist, ist alles noch nicht so kalt, dass man nicht zelten könnte.
    Meist ist es zu dem Zeitpunkt eh noch recht mild hier. Ist auch typische Wandersaison.
     
  4. Danke schonmal!

    Na dann hoffe ich mal auf Fön! Ich denk ich werde dann spontan losfahren oder eben auch nicht, je nach Wettervorhersage. Nur hätte ich vorher schon gern nen groben Plan. Um die Zeit sollten die Campingplätze nicht mehr so voll sein, da wird sich auch kurzfristig was finden lassen (vielleicht kennt jemand nen netten Platz?).

    Hab nochmal bei Komoot und so geschaut, der Tegernsee scheint echt mehr herzugeben als Ammersee und Starnberger See, da gibt´s anscheinend echt fast nix.
    Vielleicht erstmal paar Tage Tegernsee antesten und dann noch ein paar ruhigere Tage am Starnberger See, von da aus kommt man ja auch gut über die Isartrails nach München.

    Hmmm...
     
  5. Ammersee/Starnbergersee würde ich eher zum Rennradeln

    Tegernsee - da gibt es einen Campingplatz am Wallberg (also nix am Wasser)
    aber zum Biken an der richtigen Stelle. Von Zart bis Hart gibt es da einigiges Richtung Wildbad Kreuth oder Aachensee oder Hirschberg

    Die Trails sind halt größtenteils im Wald, dass heisst wenn es gerade nicht regnet trotzdem eher schei....- Fahr übern Brenner oder über den Reschenpass - die 3h Zusatz holst du wettertechnisch locker wieder raus.
     
  6. d-T-o

    d-T-o Lässt sich mit dem E-Bike shutteln

    Dabei seit
    05/2015
    Ammersee, Tegernsee und Starnbergersee würde ich auch auslassen, sofern du die Abfahrt nicht auf Forstautobahn machen möchtest.
    Walchensee wird zum Campen wahrscheinlich zu kalt sein für die Jahreszeit.

    M.M. nach bist du am besten in Garmisch/Ehrwald oder rund um dem Chiemsee aufgehoben.
     
  7. ar_jay

    ar_jay

    Dabei seit
    05/2003
    ich werf mal Füssen ins Rennen, in Schwangau hast ne Therme wenn das Wetter mal schlechter ist und 2 relativ schöne Campingplätze
     

  8. Denk dran, es sind in einigen Bundesländern Herbstferien...., nicht das du keinen Platz zum schlafen findest...
     
  9. Hm ja, wäre blöd wenn ich dann auf´m Trail übernachten müsste (wobei, warum eigentlich nicht? :D). Werde aber vorher auf jeden Fall die CP durchtelefonieren und fragen wie die Lage ist.

    Über die Alpen fahre ich dieses Jahr nicht mehr, will nicht so weit fahren, das lohnt sich nicht so richtig, vor allem wenn das Wetter richtig Mist wäre und ich vorzeitig weiter- heimfahren müsste.

    Füssen/Schwangau wäre ne Option, da wohnt auch ein Freund, den könnte (nein, sollte) ich mal besuchen.
    Tegernsee bleibt auch ein Favorit, der Campingplatz am Wallberg sieht nett aus.
    Vielleicht einfach beides. Bissl Berge wären schon angebracht.

    Und Ammersee/Starnberger See dann nur, wenn da das Wetter deutlich besser wäre. Eigentlich könnte ich auch versuchen, MTB UND Gravelbike in´s Auto zu bekommen (mein alter Astra F Caravan macht´s möglich :cool:), dann wäre ich für alle Eventualitäten gerüstet.
     
  10. rhnordpool

    rhnordpool Rainer Wahnsinn

    Dabei seit
    06/2013
    Wenn Du schon Richtung Füssen denken kannst, mal den Ostrand vom Bodensee (Bregenzer Wald als MTB-Revier) im Auge behalten bzw. checken. Der Bodensee hat ja so sein eigenes (mildes) Regionalklima. Biken kann man im Bregenzer Wld sicher auch gut. Was Trails anbelangt, bin ich aber kein Fachmann für die Ecke und die österreichische Gesetzeslage ist auch nicht ganz ohne (wobei die wohl eher im Osten Österreichs ernsthafte Probleme macht). Aber mal hier im Unterforum Österreich Tips für den Bregenzer Wald anfragen, sollte wohl was bringen.