XC Hardtail 1500-2000 EUR

Dabei seit
12. März 2021
Punkte Reaktionen
1
Hallo liebes Forum,

ich suche für mich ein Touren-Hardtail in der Preisspanne 1.500 bis höchstens 2.000 Euro als Nachfolger für mein 2015er Copperhead 3. Ich war damit grundsätzlich nicht unzufrieden, möchte aber was Neues. Wert lege ich auf eine 1x11/12 Schaltung, da mich die 3x10 Schaltung am Copperhead schon etwas nervt.

Bezüglich Verfügbarkeit muss ich nicht sofort kaufen - mein altes Rad fährt noch. Eine Anschaffung im 1. HJ 2021 wäre aber schön.

Größe, Gewicht , Schrittlänge ?
173 cm, 78 kg​
Fahre das 2015 Copperhead 3 in Rahmenhöhe 46 cm und finde, das passt sehr gut.​

Evtl Wohnort ?
Westmittelfranken​

Budget ?
1.500 bis 2.000 Euro - wobei die 2.000 EUR schon die absolute Grenze sind.​

Welche Anforderung stellst du an dein MTB , wo möchtest du fahren ?
Ich fahre überwiegend auf Wald- und Schotterwegen (65%) und gelegentlich Asphalt (35%). Meine Touren belaufen sich auf 25 bis 60 km. Gerne fahre ich bergauf, da ist mir eine gute Performance des Rades wichtig. Trails fahre ich gaaanz selten bis gar nicht.​
Welche Bikes bist du bereits Probe gefahren ?
keines​

Hast du bereits Erfahrung mit MTBs ?
Erst seit 2015 bin ich wieder in der MTB-Welt angekommen und seit dem nur mein Copperhead sowie im Urlaub in den Bergen und auf den Kanarischen Inseln vereinzelt Leih-Fullys gefahren.​
Diese Bikes sind meine ersten Überlegungen:

Radon Jealous AL 9.0

Radon Jealous AL 10.0

Grand Canyon 9

Orbea Alma M50

Aktuell bietet mir ein Arbeitskollege sein Orbea Alama M50 Eagle 2020 in Größe M an:
Alma M50 Eagle 2020
Er hat es im Herbst 2020 gekauft und erst 300 km gefahren. Möchte noch 1.350 EUR haben. Vielleicht ist das nicht "letzte Preis". Ist das ein guter Deal? Nach meiner ersten laienhaften Einschätzung ist der Rahmen top, restliche Parts überzeugen nicht so sehr.

Was meint ihr? Ich freue mich auf eine schöne Diskussion
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
3.713
Ort
München
Hallo liebes Forum,

ich suche für mich ein Touren-Hardtail in der Preisspanne 1.500 bis höchstens 2.000 Euro als Nachfolger für mein 2015er Copperhead 3. Ich war damit grundsätzlich nicht unzufrieden, möchte aber was Neues. Wert lege ich auf eine 1x11/12 Schaltung, da mich die 3x10 Schaltung am Copperhead schon etwas nervt.

Bezüglich Verfügbarkeit muss ich nicht sofort kaufen - mein altes Rad fährt noch. Eine Anschaffung im 1. HJ 2021 wäre aber schön.

Größe, Gewicht , Schrittlänge ?
173 cm, 78 kg​
Fahre das 2015 Copperhead 3 in Rahmenhöhe 46 cm und finde, das passt sehr gut.​

Evtl Wohnort ?
Westmittelfranken​

Budget ?
1.500 bis 2.000 Euro - wobei die 2.000 EUR schon die absolute Grenze sind.​

Welche Anforderung stellst du an dein MTB , wo möchtest du fahren ?
Ich fahre überwiegend auf Wald- und Schotterwegen (65%) und gelegentlich Asphalt (35%). Meine Touren belaufen sich auf 25 bis 60 km. Gerne fahre ich bergauf, da ist mir eine gute Performance des Rades wichtig. Trails fahre ich gaaanz selten bis gar nicht.​
Welche Bikes bist du bereits Probe gefahren ?
keines​

Hast du bereits Erfahrung mit MTBs ?
Erst seit 2015 bin ich wieder in der MTB-Welt angekommen und seit dem nur mein Copperhead sowie im Urlaub in den Bergen und auf den Kanarischen Inseln vereinzelt Leih-Fullys gefahren.​
Diese Bikes sind meine ersten Überlegungen:

Radon Jealous AL 9.0

Radon Jealous AL 10.0

Grand Canyon 9

Orbea Alma M50

Aktuell bietet mir ein Arbeitskollege sein Orbea Alama M50 Eagle 2020 in Größe M an:
Alma M50 Eagle 2020
Er hat es im Herbst 2020 gekauft und erst 300 km gefahren. Möchte noch 1.350 EUR haben. Vielleicht ist das nicht "letzte Preis". Ist das ein guter Deal? Nach meiner ersten laienhaften Einschätzung ist der Rahmen top, restliche Parts überzeugen nicht so sehr.

Was meint ihr? Ich freue mich auf eine schöne Diskussion
Servus,

die Radons sind beide gut, wenn lieferbar. Das Alma ist vom Rahmen her klasse, macht aber imho erst ab dem M30 Spaß...hier also Budget um 300€ erhöhen.
CG 9 ist für deinen Anwendungsfall nix? Du wirst keinen Dropper brauchen, auch keine Trailreifen?

Wenn das Bulls gut passt. Hast Dir mal das 2021er Copperhead 3s angeschaut?:
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
7.711
Ort
Albtrauf
Ich fände einen Klassiker wie das Scott Scale auch nicht schlecht. Auch wenn die Ausstattung immer ein wenig unter Versendern oder Bulls/Cube liegt, sind die Scott Räder einfach angenehm zu fahren. Hier gibt es noch ein einzelnes Scale 930 in M

 
Dabei seit
12. März 2021
Punkte Reaktionen
1
CG 9 ist für deinen Anwendungsfall nix? Du wirst keinen Dropper brauchen, auch keine Trailreifen?

Da gebe ich dir recht! Also ist das GC 9 raus. Hatte mich vielleicht von der durchaus schicken Optik blenden lassen.

Ich fände einen Klassiker wie das Scott Scale auch nicht schlecht. Auch wenn die Ausstattung immer ein wenig unter Versendern oder Bulls/Cube liegt, sind die Scott Räder einfach angenehm zu fahren. Hier gibt es noch ein einzelnes Scale 930 in M


Danke für den Hinweis. Klasse Bike, nur mit "wakame green" werde ich nicht warm 😉. In gelb gefällt es mir aber gut. Aber preislich schon auch an meiner Obergrenze.
 
Dabei seit
27. Februar 2021
Punkte Reaktionen
21
Servus,

wie schätzt ihr denn die Geometrie vom 21er Copperhead 3 ein? Ist die wirklich so unmodern, wie ich in einem anderen Thread gelesen habe? Könnte man beim Copperhead auch eine Dropper Post nachrüsten?

Viele Grüße
Patrick
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
3.713
Ort
München
Servus,

wie schätzt ihr denn die Geometrie vom 21er Copperhead 3 ein? Ist die wirklich so unmodern, wie ich in einem anderen Thread gelesen habe? Könnte man beim Copperhead auch eine Dropper Post nachrüsten?

Viele Grüße
Patrick
Das 21er Copperhead hat imho eine recht moderne Geo, bis halt auf die Länge des Sitzrohres, das ist 20-30mm länger als heute üblich. Dropper kannst natürlich nachrüsten...musst halt anhand deiner SL rechnen welche Länge da dann noch reinpasst...
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
7.711
Ort
Albtrauf
Servus,

wie schätzt ihr denn die Geometrie vom 21er Copperhead 3 ein? Ist die wirklich so unmodern, wie ich in einem anderen Thread gelesen habe? Könnte man beim Copperhead auch eine Dropper Post nachrüsten?

Viele Grüße
Patrick
Dropper geht eigentlich bei jedem Rad. Die Frage ist nur, ob das Rad für eine interne Verlegung des Zugs vorbereitet ist, oder nicht. Wenn nicht kann man nur eine Vario nehmen, die extern angesteuert wird.

Bzgl. klassischer vs. moderner Geometrie. Das ist auch eine Frage des geplanten Einsatzzweckes. Wer lange Touren auf Schotter- und Waldwegen und eher keine Trailabfahrten plant, kommt auch mit 70 Grad Lenk und 72,5 Grad Sitzwinkel und kürzerem Reach klar.
 
Dabei seit
27. Februar 2021
Punkte Reaktionen
21
Das sind die Daten für 51 cm Rahmenhöhe; ist der Reach sehr kompakt?

A OBERROHRLÄNGE
630 mm
B REACH
452 mm
C STACK
619 mm
D SITZROHRLÄNGE
51 cm
E SITZROHRWINKEL
74 °
F KETTENSTREBE
435 mm
G RADSTAND
1158 mm
H TRETLAGEROFFSET
60 mm
I LENKWINKEL
68.5
 
Dabei seit
16. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
1.341
Das Alma würde ich mir aber schnellstens einmal ansehen. Bis auf die Gabel ist das zu dem Gebrauchtkurs ein gutes Bike. Wenn die Federgabel sich als nicht tauglich für Deine Zwecke erweist, kannst Du immer noch eine Reba reinschrauben.

Die Möglichkeit bei Deinem Kumpel das Bike mal etwas länger Probe zu fahren ist ja wohl auch gegeben.
Beim Internetkauf kaufst Du die Katze im Sack.
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
3.299
Ort
Staffelsee
Das Alma würde ich mir aber schnellstens einmal ansehen. Bis auf die Gabel ist das zu dem Gebrauchtkurs ein gutes Bike. Wenn die Federgabel sich als nicht tauglich für Deine Zwecke erweist, kannst Du immer noch eine Reba reinschrauben.

Die Möglichkeit bei Deinem Kumpel das Bike mal etwas länger Probe zu fahren ist ja wohl auch gegeben.
Beim Internetkauf kaufst Du die Katze im Sack.
+1
 

neo-bahamuth

MisanthroperMountainbiker
Dabei seit
3. August 2004
Punkte Reaktionen
2.378
Ort
Augusta Vindelicorum
Das Alma würde ich mir aber schnellstens einmal ansehen. Bis auf die Gabel ist das zu dem Gebrauchtkurs ein gutes Bike. Wenn die Federgabel sich als nicht tauglich für Deine Zwecke erweist, kannst Du immer noch eine Reba reinschrauben.

Die Möglichkeit bei Deinem Kumpel das Bike mal etwas länger Probe zu fahren ist ja wohl auch gegeben.
Beim Internetkauf kaufst Du die Katze im Sack.
+1

1350€ ist ein super Preis. Da ist bei deinem Budget noch ne viel leichtere gabel + Laufradsatz drin. Der NX-Gruppe fehlt nix, fahre ich am Occam auch. Hat schon Stonemans und Bikeparks ohne Murren hinter sich gebracht.
Mein Tuning wäre bei 2000€ Budget ne Manitou Markhor für ne 200€ (UVP 280€) und ein anderer LRS, veltec ETR Strike 29" zB.
 
Zuletzt bearbeitet:

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
3.713
Ort
München
+1

1350€ ist ein super Preis. Da ist bei deinem Budget noch ne viel leichtere gabel + Laufradsatz drin. Der NX-Gruppe fehlt nix, fahre ich am Occam auch. Hat schon Stonemans und Bikeparks ohne Murren hinter sich gebracht.
Mein Tuning wäre bei 2000€ Budget ne Manitou Markhor für ne 200€ (UVP 280€) und ein anderer LRS, veltec ETR Strike 29" zB.
und ne andere Bremse muss halt auch dran, soweit da ne MT200 dran ist...
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
3.713
Ort
München
In der beim Kollegen vorhandenen Farbkombination red/black ist das Alma schon auch echt sexy, muss ich zugeben.
Alma M50 Eagle red/black
Das schau ich mir am Wochenende wohl mal an. Vielleicht geht auch was am Preis.
wow🤩
Ahja, guter Tipp. Das habe ich übersehen, dachte da ist wie an meinem Occam die MT500 dran.
ja leider, denke aber mit Gabel + Bremse = 400€ bekommt man die Kiste schon richtig chick gemacht...die Basis ist ja top👍
 
Dabei seit
12. März 2021
Punkte Reaktionen
1
Hm, Gabel wechseln trau ich mir selbst nicht zu (hab ich noch nicht gemacht). Wenn ich dann doch noch 400 € investieren muss und dann bei 1700-1800 Euro lande, ist dann nicht doch das Radon AL 9 oder 10 das bessere Fahrrad zum gleichen Preis? Okay, diese sind aktuell nicht verfügbar, aber ich kann ja aktuell warten.
 
Dabei seit
23. Januar 2008
Punkte Reaktionen
1.620
Besser haben als warten 🤔
Schau dir mal andere kaufberatung sräds an bzw Liefertermine von Versender/Händler
Das obige Angebot ist ruckzuck weg..
 
Dabei seit
16. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
1.341
Hm, Gabel wechseln trau ich mir selbst nicht zu (hab ich noch nicht gemacht). Wenn ich dann doch noch 400 € investieren muss und dann bei 1700-1800 Euro lande, ist dann nicht doch das Radon AL 9 oder 10 das bessere Fahrrad zum gleichen Preis? Okay, diese sind aktuell nicht verfügbar, aber ich kann ja aktuell warten.
Du MUSST gar nichts in das Alma investieren. Die Gabel wird federn und die Bremsen werden verzögern. Der Rahmen ist gut, und wenn später der Wunsch nach der einen oder anderen besseren Komponente aufkommt, kann man das bei dem Rahmen guten Gewissens tun.
 
Dabei seit
12. März 2021
Punkte Reaktionen
1
Du MUSST gar nichts in das Alma investieren. Die Gabel wird federn und die Bremsen werden verzögern. Der Rahmen ist gut, und wenn später der Wunsch nach der einen oder anderen besseren Komponente aufkommt, kann man das bei dem Rahmen guten Gewissens tun.

:) Danke für deine Einschätzung Klaus! Ich werde mir das Alma anschauen und dann entscheiden.
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
3.713
Ort
München
Du MUSST gar nichts in das Alma investieren. Die Gabel wird federn und die Bremsen werden verzögern. Der Rahmen ist gut, und wenn später der Wunsch nach der einen oder anderen besseren Komponente aufkommt, kann man das bei dem Rahmen guten Gewissens tun.
da hast natürlich auch 100% recht, erst mal wird die Kiste so wie sie ist auch funktionieren...upgraden kommt dann ganz von selbst, wenn's nötig scheint👍
 
Oben