YT INDUSTRIES – CAPRA 27,5

Dabei seit
24. Januar 2010
Punkte Reaktionen
18
Hallo, habe jetzt auch mein capra mit dem fox x2 performance bekommen. Habe 88 kg, 195psi. ,Sind ca. 28% sag. LS Druckstufe lt. Fox tabelle. Nur mit der Zugstufe bin ich nicht im Einklang mit den angegebenen werten. Ich brauche 5 bis 6 clicks mehr, als angegeben, ansonsten wippt der Dämpfer 3 mal nach wenn ich den Bordstein runter fahre. Habe jetzt von geöffnet im Urzeigersinn 11 clicks. Wie sind da eure Erfahrungen.
Verbaut sind orginal 3 Volumenspacer.

Gruß Christian
 
Dabei seit
24. Januar 2010
Punkte Reaktionen
18
Das mit dem Dämpfer hat sich glaube geklärt.
Habe bei Pivot eine Tabelle gefunden. Es gibt beim X2 unterschiedliche Varianten . Einmal den MY17 und den MY18. Beide haben unterschiedliche Anzahl an empfohlenen Clicks die man einstellen kann.
In meinem Fall sind beim My18 doppelt soviele Clicks bei der LSR einzustellen wie beim MY17. Was dann auch erklärt warum das bei mir nicht hingehauen hat mit der empfohlenen Einstellung.

https://www.pivotcycles.com/wp-content/uploads/2014/12/Pivot-Suspension-Setup-2016.pdf
 

Anhänge

  • neu fox tabelle x2.png
    neu fox tabelle x2.png
    242,9 KB · Aufrufe: 22
Dabei seit
29. Oktober 2013
Punkte Reaktionen
5
Ort
München
Hey, ich fahre ein CF Comp1 aus 2015 und würde gerne den Monarch+ gegen einen Coil für DH & Freeride tauschen. Ich wiege ca. 70kg auf 177cm, Rahmen in M. Mir kam da der Vivid R2C Coil in den Sinn, welchen ich aber bis jetzt nur im Tune M/M in der Einbaulänge 222mm finden konnte. Der Monarch+ ist in aber M/L.

Gibt es den Vivid überhaupt in M/L bei 222mm? Oder würdet ihr generell einen anderen empfehlen? Ich würde ihn mir gerne im Bikemarkt schießen, um jetzt nicht 500€+ für ein Upgrade auszugeben das nicht ständig im Einsatz sein wird.
 
Dabei seit
8. Mai 2010
Punkte Reaktionen
17
Ort
Murgtal
Hallo zusammen,

ich habe ein Capra Comp 1 aus dem Jahr 2014 und wie es nach 3 Jahren und intensiver Nutzung bei allen Wetterbedingungen so ist, müssen auch mal die Lager getauscht werden. Ein Sorgenkind ist bei mir das Innenlager (Race Face X-Type mit PF30 Standard), das regelmäßig anfängt zu knacken. Beim Auspressen mit dem Lagerschalenaustreiber hatte ich keine Probleme, sondern beim Einpressen. Ich habe mir extra eine Spindel mit entsprechendem Adapter zum Einpressen am Außenring der Lagerschale besorgt. Vor dem Einpressen habe ich penibel darauf geachtet, dass das Lager richtig sitzt und dann erst angefangen das Teil einzupressen. Leider hat sich dann nach ein paar Umdrehungen der Spindel die Lagerschale im Lagersitz doch verkantet und fette Schnitzer reingehauen, weil bereits Spannung aufgebaut war. Mit 1000er Schleifpapier habe ich dann versucht den Grat zu entfernen. Dummerweise ist mir zwei mal das Lager verkantet, so dass ich eben zwei Mal den Lagersitz entgraten musste. Beim dritten Versuch hab ich versuchsweise das Lager mit dem Einpressaufsatz und vorsichtigen und gezielten Hammerschlägen ohne zu verkanten eingetrieben. Allerdings hab ich jetzt beim dritten Innenlagerwechsel das Problem, dass es nicht mehr wirklich Pressfit ist, sondern relativ leicht reingeht. Es fällt zwar nicht rein, aber es ist halt zu leichtgängig. Und ich habe festgestellt, dass das Lager nun aus der Passung rauswandert. Natürlich hab ich mich erstmal geärgert, dass ich es nicht gleich mit der Hammermethode gemacht habe... Und als Perfektionist bin ich natürlich über den Zustand des Lagersitzes nicht mehr glücklich.

Nach der langen Eingangsstory nun meine Frage(n) an euch:

1. Gibt es eine Reparaturmethode für den Lagersitz, d.h. lässt sich die Alubuchse in irgendeiner Form aufarbeiten? Z.B. Innendurchmesser ausspindeln und neue Buchse einpressen, sodass dann wieder ein neuer, perfekt fluchtender Lagersitz eingebracht werden kann?
2. Wenn es keine Reparaturmethode gibt, welches Loctite nehme ich am besten zum Einkleben, sodass ich das Innenlager auch wieder rausbekomme? Ich habe natürlich schon ein bisschen geforscht und bin auf die mittelfeste Schraubensicherung (hält leider nicht, schon probiert), Loctite 648 und Loctite 660 gestoßen. Allerdings müssen bei diesen Loctite Varianten laut offiziellem technischen Datenblatt die Lagersitze zur Demontage lokal auf 250 Grad erwärmt werden, was bei Carbon entfällt.
3. Wenn auch das nicht hilft, hat einer Erfahrungen mit PF30 auf BSA Adapter? Klar brauch ich dann ne neue Kurbel, aber wenn´s hilft. Fällt euch noch was ein, außer gleich einen neuen Rahmen zu besorgen?^^

Vielen Dank schonmal für eure Unterstützung:)

Beste Grüße,

Martin
 

Anhänge

  • 20170518_153037 - Kopiert.jpg
    20170518_153037 - Kopiert.jpg
    165,3 KB · Aufrufe: 8
  • 20170518_153214.jpg
    20170518_153214.jpg
    170,8 KB · Aufrufe: 8
  • 20170518_155109 - Kopiert.jpg
    20170518_155109 - Kopiert.jpg
    66,4 KB · Aufrufe: 9
  • 20170518_155132.jpg
    20170518_155132.jpg
    100,6 KB · Aufrufe: 13
  • 20170518_155136 - Kopiert.jpg
    20170518_155136 - Kopiert.jpg
    291,2 KB · Aufrufe: 11
Dabei seit
19. April 2009
Punkte Reaktionen
69

Sehe ich das richtig, dass man für dieses Lager kein Pressfiteinbauwerkzeug braucht, sondern sich das mit dem Hollowtech II Werkzeug einschrauben lässt?
Bei mir knarzt das Pressfitlager nämlich auch und das von dir vorgeschlagene Lager scheint eine gute Alternative zu sein.
 
Dabei seit
11. April 2006
Punkte Reaktionen
248
Ort
Franken
Das wäre dann wohl dieses:


https://www.bike-mailorder.de/hope-...MIwdv46oSO1gIViEAbCh3PTwWfEAQYAiABEgJXBvD_BwE

Da wird aber auch das Einpresswerkzeug benötigt.
Wobei optisch sieht es so aus, als ob es nahezu bündig mit dem Tretlagergehäuse abschließt. Das originale von Race Face steht da aber ca 5mm nach außen. Ob das dann mit der Kurbel passt?:ka:
Finde auf die Schnelle auch nix zu Kompatibilität zu Race Face Kurbeln.
Ist zwar teuer, schaut aber sinnvoll konstruiert aus.....

Was ist denn davon zu halten?

https://r2-bike.com/PRAXIS-WORKS-Innenlager-THRU-M30-73-mm-MTB-fuer-Race-Face-Cinch-Rotor-Rex1
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
30. Juni 2014
Punkte Reaktionen
1.687
Ort
Schifferstadt
Suche Capra L in Raum Rhein/Neckar

hallo zusammen, bei mir steht in den nächsten zwei Monaten ein Bikekauf als Ersatz für mein altes Strive an.
Zur Auswahl stehen diese Bikes, die mir abgesehen von Ausstattung und Preis auch noch optisch zusagen.
- Swoop 170
- Votec Ve
- Propain Tyee
- Capra
- Liteville 601

Habe jetzt so ziemlich alle Foren durch bezüglich der Vorteile/Nachteile der oben genannten Bikes und auf ein paar schon probegesessen.
Im Großen und Ganzen bin ich zu der Erkenntnis gekommen das es überall Vorteile sowie auch Nachteile gibt.
Auf die Schnauze kann ma mit allen fallen :lol:
Mir ist nur wichtig das die Geo passt ( 187 cm/91cmSL ) wie Arsch auf Eimer.

Meine Frage an euch hat jemand von euch ein Capra in L ( möglichst das aktuelle Modell ) wo ich mal Probesitzen kann, möchte nicht fahren nur die Geo mit den anderen vergleichen.
Hab schon mit den Jungs in Forchheim geschrieben, die haben leider diese Jahr keine Termine mehr für Testfahrten frei und im Shop steht auch nix dergleichen rum, wäre ansonsten rübergegurkt und hätte dort mal am Sattel gehorcht.
Würde mich natürlich auch mit ein zwei Gefäße flüssigem Grundnahrungsmittel bedanken.:bier:

Vielen Dank im Voraus.
 

SickboyLC4

Gemütliche Tourenschlampe
Dabei seit
16. Juni 2016
Punkte Reaktionen
206
Ort
Auf dem Berg
Suche Capra L in Raum Rhein/Neckar

hallo zusammen, bei mir steht in den nächsten zwei Monaten ein Bikekauf als Ersatz für mein altes Strive an.
Zur Auswahl stehen diese Bikes, die mir abgesehen von Ausstattung und Preis auch noch optisch zusagen.
- Swoop 170
- Votec Ve
- Propain Tyee
- Capra
- Liteville 601

Mal ne blöde Frage aus Neugier: Warum nicht wieder ein Strive...?
 
Dabei seit
19. April 2015
Punkte Reaktionen
13
Ich gebe mal ungefragt meinen Senf dazu, da ich auch vom Strive zum Capra gewechselt bin.. ;)

Ich habe eigentlich nur gute Erfahrungen mit dem Service gemacht, und auch das Strive an sich, ist eine richtig gutes Rad. Nur hat mich der Shapeshifter total gestört, da er immer wieder Druck verloren hat und allgemein für mich nicht so den nutzen hatte, da ich den XC Modus nur benutzt habe um den letzten Berg auf dem Heimweg zu schaffen, und selbst da war es gefühlt mehr Illusion als spürbar.
Ansonsten ist das Teil nicht so bergaborientiert wie das Capra.. Werde wenn ich mir ein DH hole vllt. sogar wieder zurück wechseln, aber das werde ich dann sehen.

Edit: Und ich erwarte beim Service nicht den übermäßigen Support, sonst wäre ich zu meinem lokalen Radladen gegangen, aber da kriege ich halt nur Transition, Pivot, Nukeproof, Mondraker, usw. und das kann man sich als junger Mensch kaum leisten..
 
Dabei seit
30. Juni 2014
Punkte Reaktionen
1.687
Ort
Schifferstadt
Danke für deine Meinung dazu,

hatte ja noch ein altes Strive ohne Shapeshifter bin aber auch schon ein neues gefahren und war damit auch nicht wirklich zufriedener.
Nun ja jetzt steh ich halt vor der Entscheidung was es werden soll, das Neue sollte schon bisschen mehr abfahrtsorientiert sein...
 
Dabei seit
19. April 2015
Punkte Reaktionen
13
Wenn es abfahrtsorientiert sein soll, dann machst du mit dem Capra absolut nichts falsch, falls du natürlich die Geo magst..

Komme aus Wuppertal, falls du in der mal in der Nähe bist und ein L Proberollen möchtest.
 
Dabei seit
30. Juni 2014
Punkte Reaktionen
1.687
Ort
Schifferstadt
Wenn es abfahrtsorientiert sein soll, dann machst du mit dem Capra absolut nichts falsch, falls du natürlich die Geo magst..

Komme aus Wuppertal, falls du in der mal in der Nähe bist und ein L Proberollen möchtest.

Hi T-Mos

danke für das Angebot :daumen:
Bin leider sehr selten bei euch da oben. Wären von mir aus knapp 320 km einfach :wut:

Vllt. ist ja hier nochmal jemand aus der Region LU/MA/HD/SP der mich mal draufhocken lässt. L oder XL
 

ale2812

ignorance is strength
Dabei seit
14. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
1.727
Sehe ich das richtig, dass man für dieses Lager kein Pressfiteinbauwerkzeug braucht, sondern sich das mit dem Hollowtech II Werkzeug einschrauben lässt?
Bei mir knarzt das Pressfitlager nämlich auch und das von dir vorgeschlagene Lager scheint eine gute Alternative zu sein.
nein, du musst mind. 1 seite dennoch einpressen.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
8.492
Hallo zusammen,

ich habe ein Capra Comp 1 aus dem Jahr 2014 und wie es nach 3 Jahren und intensiver Nutzung bei allen Wetterbedingungen so ist, müssen auch mal die Lager getauscht werden. Ein Sorgenkind ist bei mir das Innenlager (Race Face X-Type mit PF30 Standard), das regelmäßig anfängt zu knacken. Beim Auspressen mit dem Lagerschalenaustreiber hatte ich keine Probleme, sondern beim Einpressen. Ich habe mir extra eine Spindel mit entsprechendem Adapter zum Einpressen am Außenring der Lagerschale besorgt. Vor dem Einpressen habe ich penibel darauf geachtet, dass das Lager richtig sitzt und dann erst angefangen das Teil einzupressen. Leider hat sich dann nach ein paar Umdrehungen der Spindel die Lagerschale im Lagersitz doch verkantet und fette Schnitzer reingehauen, weil bereits Spannung aufgebaut war. Mit 1000er Schleifpapier habe ich dann versucht den Grat zu entfernen. Dummerweise ist mir zwei mal das Lager verkantet, so dass ich eben zwei Mal den Lagersitz entgraten musste. Beim dritten Versuch hab ich versuchsweise das Lager mit dem Einpressaufsatz und vorsichtigen und gezielten Hammerschlägen ohne zu verkanten eingetrieben. Allerdings hab ich jetzt beim dritten Innenlagerwechsel das Problem, dass es nicht mehr wirklich Pressfit ist, sondern relativ leicht reingeht. Es fällt zwar nicht rein, aber es ist halt zu leichtgängig. Und ich habe festgestellt, dass das Lager nun aus der Passung rauswandert. Natürlich hab ich mich erstmal geärgert, dass ich es nicht gleich mit der Hammermethode gemacht habe... Und als Perfektionist bin ich natürlich über den Zustand des Lagersitzes nicht mehr glücklich.

Nach der langen Eingangsstory nun meine Frage(n) an euch:

1. Gibt es eine Reparaturmethode für den Lagersitz, d.h. lässt sich die Alubuchse in irgendeiner Form aufarbeiten? Z.B. Innendurchmesser ausspindeln und neue Buchse einpressen, sodass dann wieder ein neuer, perfekt fluchtender Lagersitz eingebracht werden kann?
2. Wenn es keine Reparaturmethode gibt, welches Loctite nehme ich am besten zum Einkleben, sodass ich das Innenlager auch wieder rausbekomme? Ich habe natürlich schon ein bisschen geforscht und bin auf die mittelfeste Schraubensicherung (hält leider nicht, schon probiert), Loctite 648 und Loctite 660 gestoßen. Allerdings müssen bei diesen Loctite Varianten laut offiziellem technischen Datenblatt die Lagersitze zur Demontage lokal auf 250 Grad erwärmt werden, was bei Carbon entfällt.
3. Wenn auch das nicht hilft, hat einer Erfahrungen mit PF30 auf BSA Adapter? Klar brauch ich dann ne neue Kurbel, aber wenn´s hilft. Fällt euch noch was ein, außer gleich einen neuen Rahmen zu besorgen?^^

Vielen Dank schonmal für eure Unterstützung:)

Beste Grüße,

Martin

Wie soll das Lager denn aus dem Rahmen wandern wenn die Kurbel richtig angeknallt ist? Race Face will 60N.
 
Dabei seit
8. Mai 2010
Punkte Reaktionen
17
Ort
Murgtal
Wie soll das Lager denn aus dem Rahmen wandern wenn die Kurbel richtig angeknallt ist? Race Face will 60N.
"Wandern" war ein übertrieben gewählter Begriff... es ist ein Lichtspalt zwischen der Anlagefläche am Rahmen und der Fläche am Lager entstanden. Letztendlich kam das durch eine minimale Bewegung des Lagers.

Ich hab jetzt das PF30 Threaded von Wheels Manufacturing eingebaut. Mal sehen wie lang das hält und knackfrei bleibt. Einpressen musste ich die Lagerschale auf der Antriebsseite nicht, das ging bei mir ohne großen Widerstand rein. Das Montagewerkzeug zum Verschrauben hatte ich noch zu Hause. Wenn ich mehr Erfahrungen damit hab kann ich nochmal berichten.
 

Anhänge

  • 20170909_111911.jpg
    20170909_111911.jpg
    89,2 KB · Aufrufe: 10
  • 20170909_111926.jpg
    20170909_111926.jpg
    74,6 KB · Aufrufe: 7
  • 20170909_113426.jpg
    20170909_113426.jpg
    96,5 KB · Aufrufe: 7
  • 20170909_110304.jpg
    20170909_110304.jpg
    70,5 KB · Aufrufe: 11
  • 20170909_111934.jpg
    20170909_111934.jpg
    79,7 KB · Aufrufe: 10
  • 20170909_110304.jpg
    20170909_110304.jpg
    70,5 KB · Aufrufe: 13
  • 20170909_113418.jpg
    20170909_113418.jpg
    113,1 KB · Aufrufe: 17
  • 20170909_111913.jpg
    20170909_111913.jpg
    89,3 KB · Aufrufe: 17
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
8.492
"Wandern" war ein übertrieben gewählter Begriff... es ist ein Lichtspalt zwischen der Anlagefläche am Rahmen und der Fläche am Lager entstanden. Letztendlich kam das durch eine minimale Bewegung des Lagers.

Ich hab jetzt das PF30 Threaded von Wheels Manufacturing eingebaut. Mal sehen wie lang das hält und knackfrei bleibt. Einpressen musste ich die Lagerschale auf der Antriebsseite nicht, das ging bei mir ohne großen Widerstand rein. Das Montagewerkzeug zum Verschrauben hatte ich noch zu Hause. Wenn ich mehr Erfahrungen damit hab kann ich nochmal berichten.

Du hast damit keine Verbesserung erzielt. Musstest doch trotzdem einpressen und hast nicht verklebt. Hättest das Race Face erneuern können. Dieser minimale Lichtspalt sagt nicht dass das Lager wandert. Hatte ich selbst schon am Stumpjumper. Ein weiterer Fall ist mir bekannt. Habe beim neuen Lager die Hülse weggelassen und seither ist alles gut... Scheint sich dieses kleine Stück rauszuhebeln. Trotz sattem Presssitz.
 
Oben