.

Dabei seit
25. August 2002
Punkte Reaktionen
172
whotsupwithtis hat recht. Mit TUNE (Service) telefonieren, Problem beschreiben und Nabe bzw. Laufrad einschicken. Habe ich auch gemacht, der Umbau ging auf Kulanz.

Schnellspanner aus Stahl usw.... funktionieren nicht, dass habe ich damals auch alles probiert.

Grüsse Jens
 

singlestoph

Ministerium fürsÄusserste
Dabei seit
18. November 2002
Punkte Reaktionen
379
Ort
zurigo
tune war und ist leichtbau mist für rennfahrer und solche die es gerne wären

und natürlich für die die gerne den fachmagazinen glauben und den kollegen die sowas schon ewig fahren und nie ein problem hatten

die rennfahrer zu meiner zeit ob cross oder mtb haben jedes jahr die lager ersetzen dürfen

seit ich etwa 20 räder an der decke hängen hab und dank eigenem beikshop auch nicht mehr zu radfahren komm hält mein radsatz natürlichewig und meine kingsteuersätze werden mich in jedem fall überleben ....

zu den schraubspannern

ich hab weil ich beim ampelstart etwas zu schnell losfahren wollte auf diese art einen cannondale-rahmen zerstört damals, rechte kettenstrebe an der schweissnaht beim steg hinter dem innenlager gerissen

ich weiss nicht ob die kleinausfallenden ähnlich wie die cannondaledinger leicht nach vorn zeigen, da hat tune extrastarke spanner verkauft um mit cannondale .....

von da an hab ichdie schraubis mit schimano stahlabschlussmutter getunt die dann auf der kasettenseite

seither hälts ausser dass man inbusschlüssel und schraube vom spanner etwas oft wechseln muss

die menschen die sagen dass die dinger zuviel reibung am gewinde aufbauen haben trotzdem irgendiwe recht

es sollte mal einer der selbsternannten ingeniöre oder studenten eine messreihe ander uni machen oder vielleich eine diplomarbeit über spanner

es gab mal testberichte in beik und co zum thema

und nur weils bei allen verwandten hält ists noch lange nicht gut oder mechanisch elegant

....

zu tune: wie schon gesagt rennfahrer leichtbauzeux wie zb auchhügi 240s
die von herstellern und bikeversendern gerne auch an allmountainbikes ....

blödsinn

hält nur unter idealen bedingungen und auch dann nicht so lange wie eine gut eingestellt shimanonabe.....

dafür kann man nachher wieder in den ganzen schlaumeier und besserwisseforen lesen dass die dinger schei$$e seien obwohl sie nur nicht ganz bestimmungsgerecht angwendet wurden

nur weil gesponserte fahrer sowas auch auf diese art einsetzten ist es noch lange nicht gut

die enden der tune sind einfach zu wenig gerillt
wenn da nicht eine zahnscheibe wie bei dt oder hope dran ist hält das nicht

meine tune-discnaben halten nicht in stahlrahmen und gabeln und auch nicht in pacedingern

obs bei rockshox hält kann ich mal nachprüfen

meine xtr970 maben halten auch nicht in jedem meiner alubeiks , nurso

die linke seite der nabe ist noch schlimmer das kann so nicht halten

.....

abgesehen davon ist es barbarisch sowas in einen schönen alten kleinrahmen zu bauen (auch wenn es die naben schon lange gibt) und den dafür auch noch aufzuwürgen

wenn du so ein lustiges projekt den leuten hier als cool verkaufen willst solltest du etwas resistenter sein gegen ablehnende kommentare

wenn unbedingt tune dann 130mm und stahlzahnscheibe am rechten nabenende nur ein flacher ring wird wohl nicht taugen

wenn du aber damit es hält einen shimanospanner sehr stark anspannen musst dann würd ich das auch lassen weil dafür wurden die naben nie gebaut, die lager werdens dir danken
spanner und naben von tune gehören im prinzip schon zusammen

.....


viel glück und spass beim basteln

s
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. März 2003
Punkte Reaktionen
0
Ort
Berlin
Ach ich will nichts verkaufen und ob ich das cool finde behalte ich mir vor selbst zu entscheiden, dazu brauche ich kein Forum. Ich hab auch nichts dagegen, dass meine Komponentenwahl als Frevel bezeichnet wird und ich muss mich ja dafür auch nicht rechtfertigen. Es ist nur nervig, wenn einige nicht einsehen (wollen), dass bereits Stahl verbaut war und auch Shimano keine Abhilfe bringt. Mir gehts allein um den technischen Aspekt: Problem - Lösungsvorschlag - Danke. Den Spanner hätte ich gar nicht erwähnen sollen...

Alles nicht so einfach in einem solch emotionsgetränkten Forum. ;)

Trotzdessen danke für die ausführlichen Ausführungen!

Lennart,

sei mir bitte nicht boese, aber ein bisschen beratungsresistent bist Du scheins doch - mehrere von uns haben Dir nahegelegt, mal ein anderes Laufrad zu testen, aber bis jetzt hast Du das scheinbar nicht gemacht.

Waere wahrscheinlich fuer die Haelfte der hier Beteiligten der erste Weg.

Und wenn ich mir hier die Beitraege ansehe, bist Du wahrscheinlich derjenige, der am meisten auf dem Thema Spanner herumreitet.

Aber die Erfahrung vieler hier hinsichtlich Leichtbau kann ich nur teilen. Ich bin beim Antrieb mittlerweile auch wieder komplett bei Shimano gelandet. Gerade Naben sind IMHO von Shimano am haltbarsten und unkompliziertesten.

Probier wie bereits vorangegangen erwaehnt einfach mal ein anderes LAufrad, und versuch, die Tune auf 130mm umzubauen (bietet Tune an) - alles andere ist Gefrickel und fuehrt zu nix.

Viel Glueck,

D.
 

ZeFlo

to old to die young
Forum-Team
Dabei seit
16. Juni 2002
Punkte Reaktionen
539
Ort
im b'see
[B schrieb:
Lennart[/b];5053772]
Ich hab noch das alte XT Hinterrad, mit dem funzt das natürlich. Ist aber auch ne 130er Nabe und bringt mich deshalb nicht weiter, weil ich trotzdem nicht weiß, wie sich das mit ner anderen 135er Nabe verhält. ...
Gruß Lennart

:eek:

... statt zu lamentieren über die idioten hier die dich nicht ernst nehmen, tätest du gut daran zu lesen UND zu versuchen zu verstehnen was man(n)fraukind dir so geschrieben hat...

[B schrieb:
cdeger[/b];5050612]..

> die zu große Einbaubreite der Nabe sorgt dafür, dass die Klemmflächen nicht parallel stehen.

> die glatten Enden der tune-Achse bieten eine minimale Haftreibung.

...

:)

die zu breite nabe sitzt bei den klein ausfallern nicht flächig auf sondern nur zu einenm kleinen teil im vorderen teildes achsstummels, der rest hängt (schwer übertrieben) quasi in der luft. das kann nicht gehen ... unabhängig von spanner, riffelraffel, ebbe und flut etc...

so long
flo
 
Dabei seit
25. August 2002
Punkte Reaktionen
172
Was genau wurde denn umgebaut?

Gruß Lennart


TUNE hat eine Achse mit Rändelmutter eingesetzt. Somit kann auch das Lagerspiel per Hand eingestellt werden. Die Rändelmutter hat eine Verzahnung, die sich in das Ausfallende drückt. Allerdings würde ich auch fragen, ob ein Umbau auf 130mm möglich ist.

Jens
 

andy2

only VIP ***** Member
Dabei seit
15. August 2001
Punkte Reaktionen
179
Ort
Oakland twsp
:eek:

... statt zu lamentieren über die idioten hier die dich nicht ernst nehmen, tätest du gut daran zu lesen UND zu versuchen zu verstehnen was man(n)fraukind dir so geschrieben hat...



die zu breite nabe sitzt bei den klein ausfallern nicht flächig auf sondern nur zu einenm kleinen teil im vorderen teildes achsstummels, der rest hängt (schwer übertrieben) quasi in der luft. das kann nicht gehen ... unabhängig von spanner, riffelraffel, ebbe und flut etc...

so long
flo

wenn es strengenommen doch halten wuerde haettest du aber statisch noch ein groesseres problem naemlich das du die achse auf biegung belastest fuer die sie nunmal gar nicht ausgelegt ist, du spannst sie quasi schief vor nicht lustig dr jones. da kann schlimmeres passieren
 

cdeger

Schwabensack
Dabei seit
3. Dezember 2001
Punkte Reaktionen
4
Ort
Stuttgart
... die achse auf biegung belastest fuer die sie nunmal gar nicht ausgelegt ist, ...

Na,

jede HR-Achse wird auf Biegung belastet und sollte darauf ausgelegt sein. Außer bei Wohnzimmerausstellungsstücken ...

Wobei ich keineswegs gesagt haben will, dass tune-Teile auf die tatsächlich auftretenden Belastungen im FAHRbetrieb ausgelegt sind :lol:

:)
malwiederofftopic
 
Dabei seit
12. September 2001
Punkte Reaktionen
1
Ort
Frankfurt a. M.
...wenn hier alle durcheinander reden und sogar ein Mod Benzin ins Feuer gießt will ich mich mal nicht zurückhalten :D

@ Lennart

Was ist mit der Beschichtung/Lackierung, hast Du die an den Klemmflächen entfern?

Dazu folgende Überlegung:
Die Haftreibung entsteht durch die wirkende Kraft (Schnellspanner, Shimano haste ja schon ausprobiert) und den Reibungskoeffizient (abhängig von Materialpaarung und Oberflächenbeschaffebheit).

Wenn die Klemmkraft unendlich hoch ist rutscht nix mehr.
Wir gehen mal davon aus das sich eine höhere Klemmkraft als mit dem versuchsweise eingebauten Shimano-Spanner nicht erreichen läßt.

Eine Verzahnung wäre sicherlich hilfreich.

Bleibt die Materialpaarung: Alu-Alu hat eigentlich einen relativ hohen Reibwert; Liegt die Vermutung nahe das da irgend etwas anderes dazwischen ist...

Was die Schrägstelung der Ausfallenden durch die breitere Achse angeht: das müßte ca. 0,75% "Steigung/Schrägstellung" entsprechen (0,714%, 2,5mm Abweichung auf auf ca. 350mm ab dem Steg der Kettenstreben).

Bei 20mm Breite der Endhülse wären das 0,15mm Spiel an der hinteren Seite; Kann mir irgendwie nicht vorstellen das es daran liegen soll, es gibt zuviele Umbauten die keine Rücksicht darauf nehmen. Auch die Fertigungstolleranzen bei preiswerten Fahrrädern dürften das locker überschreiten ohne das das Hinterrad verrutscht.
 

andy2

only VIP ***** Member
Dabei seit
15. August 2001
Punkte Reaktionen
179
Ort
Oakland twsp
Na,

jede HR-Achse wird auf Biegung belastet und sollte darauf ausgelegt sein. Außer bei Wohnzimmerausstellungsstücken ...

Wobei ich keineswegs gesagt haben will, dass tune-Teile auf die tatsächlich auftretenden Belastungen im FAHRbetrieb ausgelegt sind :lol:

:)
malwiederofftopic


das schon aber durch die schiefe einleitung der kraft treten momente auf die so nicht gedacht bzw nicht so in die nabe eingeleitet werden sollten das wars was ich meinte.
 

bsg

Schneller als Du :-)
Dabei seit
15. August 2001
Punkte Reaktionen
53
Ort
Hamburg
Alu-Alu mag einen hohen Reibwert haben - Alu-glatter Lack aber sicher nicht ;-). Und Beschichtung / Lack entfernen würde ich aus Korrosionsgründen bei Alu nicht raten ...

Ansonsten ist alles gesagt:
- entweder eine passende Nabenbreite nehmen und dann Ding sitzt gut
- oder die Brachialvariante mit einer "gröberen" 135er Nabe (mit Stahlzahnscheibe)

Bei letzterer Variante aber nicht wundern, wenn früher oder später der Rahmen Risse kriegt.
 

singlestoph

Ministerium fürsÄusserste
Dabei seit
18. November 2002
Punkte Reaktionen
379
Ort
zurigo
im internet ists wie im richtigen leben wenn man nett fragt kriegt man eventuell auch eine freundliche Antwort ......

:)

manchmal vergessen das die leute und verlieren alle hemmungen .....
 

ZeFlo

to old to die young
Forum-Team
Dabei seit
16. Juni 2002
Punkte Reaktionen
539
Ort
im b'see
... das konsequente ignorieren der erhaltenen antworten und sachverhalte und die eher patzigen reaktionen darauf legen es zumindest nahe zu vermuten dass deine wertschätzung für die antwortenden eher gering ist.

hiermit erkläre ich ausdrücklich das du das wort 'idioten' nicht gebraucht hast, es nur meiner kruden fantasie und schlechten umfangsformen entsprungen ist.

ciao
flo
 
Oben