Santa Cruz V10c 2013: Facelift und Carbon-Schwinge [Produktvorstellung]

Dieses Thema im Forum "Mountainbike News" wurde erstellt von Maxi, 20. November 2012.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Hamti_Damti

    Hamti_Damti

    Dabei seit
    11/2012
    puhh das ist echt der Hammer.
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Kharne

    Kharne Rote Laterne/Uruk Hai Opfer

    Dabei seit
    05/2012
    Good Point :D :daumen:
  4. kailer

    kailer Hardcore Tourer

    Dabei seit
    06/2006
    Vielleicht fällt den Entwicklern ja doch mehr ein als ein Lockout...

    Zum Beispiel lernfähige Fahrwerke, die sich an die Strecke anpassen, oder die bei Sprüngen automatisch die Progressionskurve steiler stellen, oder sich an Fahrergewicht und Gewichtsverlagerung anpassen... ABS wird bestimmt auch noch kommen...
  5. zerg10

    zerg10 Waschstraßen-Praktikant

    Dabei seit
    08/2002
    Hui, schon 4 Seiten und noch ist kein einziger Carbon-Hater dabei, komisch ;-)

    Wegen dem Lagertausch wurde man übrigens von SC angeschrieben u. das ging reibungslos über die Bühne.
  6. Khakiflame

    Khakiflame Prototype

    Dabei seit
    12/2007
    hast du den hier überlesen? :D
  7. Rossi89

    Rossi89

    Dabei seit
    02/2010
    einfach der Wahnsinn
  8. Rossi89

    Rossi89

    Dabei seit
    02/2010
    so Geil das ding ich bin verliebt :)
  9. berkel

    berkel Bikemessie

    Dabei seit
    05/2002
    Das stimmt so nur nicht. US Preise sind ohne Steuern. Beim Import kommen MwSt. und Zollgebühren von ca. 25% dazu: 0,777 x 1,25 = 0,97. Der 1:1 Umrechnungskurs passt daher ungefähr.
  10. Scili

    Scili

    Dabei seit
    08/2010
    Na- wer sich nicht n Gammel- Bike mitnimmt, dieses dort lässt und das neue V10 nicht voeher n bisschen durch den Dreck zieht, um es als gebraucht deklarieren zu können, ist schön blöd.
  11. berkel

    berkel Bikemessie

    Dabei seit
    05/2002
    Es ging um die Preise der Importeure. Steuerhinterziehung ist eine andere Geschichte.
  12. SKa-W

    SKa-W Bier Unit Member

    Dabei seit
    09/2005
    Du bezahlst in den USA schon steuern wenn du zwischen den einzelnen Staaten hin und her schickst. Ein Rahmen aus dem Santa Cruz Onlineshop nach San Francisco CA sind 8.5% Einfuhrsteuer. In meinem Fall immerhin 160$.

    Wäre jetzt mal Interessant zu wissen, was der deutsche Importeur für den Rahmen bezahlt. Das wird aber wahrscheinlich immer ein Geheimnis bleiben.
  13. cliomare

    cliomare

    Dabei seit
    02/2007


    Das stimmt aber auch nicht. Die Rahmen werden ja (in der Regel) nicht in den USA hergestellt und zu uns importiert, sondern kommen direkt aus Fernost (vielleicht ist das V10 ja eine Ausnahme).
    Sprich die meisten Fahrradrahmen/Komplettbikes, die es bei uns zu kaufen gibt waren niemals in den USA.


    Es gibt also einen Grundpreis für Fertiger in Asien und Transport über den Pazifik. Auf den kommt dann Zoll und MWST drauf, da kann es natürlich Unterschiede zwischen USA und EU geben.
    Aber auch sonst würde deine Rechnung nicht stimmen, da der Importeur ja nicht Ladenpreis x 1.25 zahlen würde sondern Importeurspreis x 1.25.


    Im Endeffekt erklären sich die zum teil massiven Preisunterschiede zwischen USA und EU nicht nur durch unterschiedliche Zölle und Steuern bei der Einfuhr aus Asien.
    Hier wird halt ausgenutzt, dass man Europäern halt immer noch mehr Geld fürs selbe Produkt abknöpfen kann wie Amerikanern. Ist nicht nur bei Rädern so sondern auch bei diversen anderen Sparten.
  14. berkel

    berkel Bikemessie

    Dabei seit
    05/2002
    Macht für den Endverbraucherpreis keinen Unterschied, Prozent sind Prozent.

    Es ging mir auch nur darum, dass häufig US Nettopreise mit europäischen Bruttopreisen verglichen werden.
  15. san_andreas

    san_andreas Angstbremser

    Dabei seit
    02/2007
    Ihr habt beide recht. Cliomares Post ist aber der entscheidende: der Preis hier wird hauptsächlich anhand der vermuteten Kaufkraft festgelegt.
    4000 Euro für den Frame, zu dem Preis würde in den Staaten keine Sau einen Rahmen kaufen.
  16. sick.boy

    sick.boy ELVIS

    Dabei seit
    06/2004
    Das sehe ich auch so!

    Also 4100,- Euro, da sehe ich keine Rechtfertigung.. Der Frame ist keinesfalls geiler als z.b. ein Undead, allenfalls etwas leichter und für die Differenz kann man sich schon wieder einen High-End Laufradsatz, eine Clavicula oder sonstwas leisten!

    Killer-Bike, keine Frage, aber diese Preistreiberei bei den Europäern geht mir mittlerweile mächtig auf die Nüsse und ich für meinen Teil werde diesen Bull.... nicht mehr unterstützen!!!

    Klar kann das jeder sehen wie er will aber dann braucht sich auch keiner wundern, wenn die Rahmen in ca. 7 Jahren dann 5000,- Ocken kosten (OHNE GABEL natürlich)... Ich wünsche mir einfach, dass unser Sport bezahlbar bleibt ;)
    Zuletzt bearbeitet: 23. November 2012
  17. Khakiflame

    Khakiflame Prototype

    Dabei seit
    12/2007
    ein händler in DE hat ca. 20-25% prozent spielraum bei den rahmen, also kannst du dir ca. ausrechnen was er bezahlt
  18. Nill

    Nill NDuroLife.com DAS Rad-Café in Berlin

    Dabei seit
    06/2009
    Damn !!! ......GEIL !!!

    Bald ist ja Weihnachten :D .....aber leider SO artig war ich nicht :) :lol:
  19. geosnow

    geosnow

    Dabei seit
    08/2010
    Ami Rahmen, ENVE, Twenty6 und Fox - Teile werden direkt viä Forwarder aus Amerika und der Rest aus Deutschland importiert. :) Ausser ein Schweizer Händler gibt 25%-40%.

    Zudem gibt es viele dieser Produkte in der Schweiz gar nicht an Lager.
  20. derrahmenbauer

    derrahmenbauer

    Dabei seit
    06/2011
    das gewicht ist wirklich unglaublich! wenn ich sehe, dass bei meinen selbstgebaute rahmen auch mit den besten rohren der hinterbau 1500 gram wiegt bin ich schon fasziniert. das man es nicht vergleichen kann ist mir klar.
    und hinzu kommt, dass das zeitalter des carbon grad erst angefangen hat.
  21. san_andreas

    san_andreas Angstbremser

    Dabei seit
    02/2007
    Naja...große Gewichtssprünge werden ja für die nächsten Jahre nicht mehr erwartet. Und sinkende Preise auch nicht, zumindest im hochwertigen Bereich.
  22. pom

    pom

    Dabei seit
    01/2007
    @SKa-W: Santa Cruz und San Francisco sind im gleichen Staat :D
  23. fone

    fone 1337

    Dabei seit
    09/2003
    deswegen fällt da auch steuer/sales-tax an :)

    hab gestern bisserl gelesen, scheinbar zahlt man im moment noch keine sales tax wenn man in einem anderen us-bundesstaat einkauft (online-shopping), wegen der unterschiedlichen steuersätze der einzelnen us-bundesstaaten und auch gemeinden. allerdings müsste der käufer selber eine use-tax (oder so ähnlich) abführen, wird aber noch nicht kontrolliert - also macht das keine alte sau. über gesetzesänderungen wird wohl nachgedacht.
    Zuletzt bearbeitet: 23. November 2012
  24. geosnow

    geosnow

    Dabei seit
    08/2010
    wird nicht gemacht, kaufe häufig über www.myus.com. die sind in florida.
  25. pom

    pom

    Dabei seit
    01/2007
    Ok, im eigenen Staat muss man zahlen, wenn man aber von auswärts bestellt nicht :confused:

    Ich habe mich aber auch schon gewundert warum ich keine Rechnung vom Zoll (oder von wem auch immer)
    bekomme wenn ich bei Bike Components bestelle. Die Schweiz müsste doch wenigstens die 8% einfordern?
  26. fone

    fone 1337

    Dabei seit
    09/2003
    nein, ich meinte US- bundesstaaten. (habs ergänzt)

    mir gings beim googlen um den preisvergleich usa - deutschland.

    eigentlich müsstest du so zoll/steuerzeug bezahlen in der schweiz... aber wenn keiner nachfragt...

    was meinst du, wird nicht gemacht? die steuer abgeführt oder keine steuer berechnet?
    Zuletzt bearbeitet: 23. November 2012