2021 FF Vergleich - IXS Trigger FF - TLD Stage vs. D4

Dabei seit
26. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
138
Ort
Tirol
So, für die Saison waren 2 Freunde und ich auf der Suche nach dem passenden Kopfschutz für härtere Trailtouren und Bikeparkeinsätze.
So ergab sich nun die Möglichkeit, mehrere Modelle quervergleichen zu können und das ganze in Bildern festhalten zu können.

Die Modelle wurden zuvor nach etwas Recherche und eigenen Designvorlieben ausgesucht.
Das Ganze soll hier kein Vergleich pro - contra werden. Die Bilder und ein paar Anmerkungen sollen das "Winterloch" nur etwas verkürzen und hier viell. doch einen weiterführenden Erfahrungsaustausch anstoßen. Am Ende, muss jeder seinen Kopfschutz eh nach der Passform und Vorlieben wählen.

Zu den Köpfen:
Alle im Bereich 57,5-58,5cm

Die Kandidaten:
IMG_0705.JPEG


IXS Trigger FF MIPS (L)

  • Gut einstellbar dank Drehverschluss am Hinterkopf
  • Visier leicht hoch zu klappen um die Goggle zu verstauen
  • mit 662g der leichteste Helm
IMG_0423.jpeg

FAZIT: im Vergleich mit dem STAGE "klobiger" und eher für breitere Biker mit rundem Kopf ideal.
ICH: 183cm - 90kg und breitem Kreuz habe mich mich für diesen entschieden. Look und Ausstattung waren das beste Paket für mich.

Troy Lee Design STAGE MIPS (M/L)
  • Cooles Design
  • durch 3 verschiedene Polster gut anpassbar
  • Brille kann nicht unter das Visier geklemmt werden
  • GoPro Montage unterm Visier problematisch
  • mit kleinstem Polster 687g
TLD_Stage_vs_D4.jpg

FAZIT: Ideal für Leute mit schmalen Schultern und eher schmalem Kopf/Gesicht. Die Freundin (172cm/60kg) und Kopf ca. 57cm hat sich für diesen entschieden (M/L). Ebenso ein Kollege mit eher schmalem Kopf und normalen Schultern. Der IXS sah bei ihm deutlich klobiger aus und saß an den Wangen nicht eng genug. Mir passt der er in L und schmalen Polstern aber auch - am Ende bietet der IXS aber mehr für weniger €.

Troy Lee Design D4 (L)
  • in Sache Sicherheitsgefühl eine vollkommen andere Welt, zu den Light-FF.
  • Sowohl Composite als auch Carbon optisch sehr stylisch
  • Helmtasche beim Composite nicht dabei - diese ist ein Mehrwert beim Carbon Modell
  • Composite 1076g / Carbon 997g

TLD_D4_Airbrake01.jpg TLD_D4_Carbon.jpg

Obwohl im Direktvergleich aller und mit dem IXS am größten, wirkt er nicht klobig. Design is sexy und passte jedem mit rund 58cm Kopfumfang. M ging bist 57cm gut, war mir mit rund 58cm und rundem Gesicht an den Wangen aber def. viel zu eng. L passt.

Bei mir sind ist es am Ende der IXS Trigger FF und der TLD D4 geworden.
Hoffe, der ein oder andere kann sich durch diesen Beitrag etwas inspirieren lassen. :)

SG
Marc
 
Zuletzt bearbeitet:

Riu

Dabei seit
19. April 2021
Punkte Reaktionen
0
Hey, gerade auf deinen Beitrag gestossen. Ich persönlich schwanke ebenfalls zwischem dem Ixs Trigger FF Mips und dem TLD Stage mips, daher ist dein Beitrag sehr hilfreich, danke.
Ich plane den Helm auch für Enduro und längere Touren mit ruppigen Trails zu tragen und daher wollte ich fragen wie es punkto Belüftung zwischen dem Trigger und dem Stage aussieht? Welcher schneidet da besser ab?

Ich habe Kopfumfang 57 cm und eher einen schmalen Kopf, daher sollte ich eigentlich den ixs in Grösse S/M probieren (54-58cm) und den Tld Stage in M/L (57-59cm)

Viel Spass weiterhin und schöne Grüsse aus der Schweiz
 
Dabei seit
26. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
138
Ort
Tirol
Ich kann selbst nur direkt vom IXS berichten, was die Belüftung in der Praxis angeht. Diese ist sehr gut und er trägt sich auch angenehm. Fühlt sich nach wenig Helm am Kopf an. Aber auch die anderen sind mit dem TLD Stage sehr zufrieden. Die nehmen sich beide diesbezüglich wirklich nicht viel.

Beim IXS wäre es dann der S/M den du probieren muss. :)
 
Dabei seit
26. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
138
Ort
Tirol
Der Kinnbügel ist bei allen hier gezeigten Helmen nicht abnehmbar, daher kann auch nichts abfallen. ;)

Den IXS nutze ich selbst und kann bis jetzt nichts negatives sagen. Gerade die Schnellverstellung macht das Tragen sehr angenehm. Ich nutze den Helm aktuell sehr viel auf dem Pumptrack - wo ich um die gute Belüftung sehr froh bin.

Der Stage, wirkt, wenn man ihn in die Hand nimmt, zunächst wertiger. Macht einfach etwas mehr her.
Im Detail hat er dann jedoch doch kleine Schwächen. Klebstoffkanten, MIPS Folie nicht sauber verlegt usw. Das sind aber wirklich Kleinigkeiten die man bei so ziemlich jeden Helm finden kann.

IXS und Stage liegen sehr nah beieinander.
 
Dabei seit
26. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
138
Ort
Tirol
Das ist der FOX Proframe mit abnehmbaren Kinnbügel. Diesen habe ich garnicht erst getestet, da solche Helme ohne Bügel immer irgendwie "klobig" aussehen. Habe daher selbst auch eine Halbschale (MET), LightFullFace (IXS Trigger FF) und einen ausgewachsenen Fullface (TLD D4)
 
Dabei seit
18. Januar 2021
Punkte Reaktionen
4
Das Timing ist lustig. Ich habe gestern den ixs trigger ff gekauft. Ich bin bereits einen Proframe und einen MT500 FF gefahren. Da ich auch auf heimischen Trails recht wild unterwegs bin, möchte ich auch lieber dort einen FF tragen, eine Halbschale kommt eigentlich gar nicht mehr infrage. Für Trails möchte ich einen leichten, gut belüfteten Helm und für Parks hab ich einen Bell Full 9.
Was mir für einen leichten Trail-FF sehr wichtig ist, ist neben Gewicht und Belüftung auch, wie gut man die Polster herausnehmen und waschen kann. Da man den Helm deutlich mehr vollschwitzt, ist einfaches Waschen sehr wichtig für mich und wird gerne übersehen. Wenn Interesse besteht, dann kann ich bei Eintreffen des Trigger FF schonmal einem Vergleich zu Proframe und MT500 FF ziehen.
 
Dabei seit
23. September 2017
Punkte Reaktionen
551
Ort
Schweinfurt
Das ist der FOX Proframe mit abnehmbaren Kinnbügel. Diesen habe ich garnicht erst getestet, da solche Helme ohne Bügel immer irgendwie "klobig" aussehen. Habe daher selbst auch eine Halbschale (MET), LightFullFace (IXS Trigger FF) und einen ausgewachsenen Fullface (TLD D4)
Beim Fox Proframe ist der Kinnbügel meines Wissens nicht abnehmbar.
Oder hab ich was verpasst?
Das Timing ist lustig. Ich habe gestern den ixs trigger ff gekauft. Ich bin bereits einen Proframe und einen MT500 FF gefahren. Da ich auch auf heimischen Trails recht wild unterwegs bin, möchte ich auch lieber dort einen FF tragen, eine Halbschale kommt eigentlich gar nicht mehr infrage. Für Trails möchte ich einen leichten, gut belüfteten Helm und für Parks hab ich einen Bell Full 9.
Was mir für einen leichten Trail-FF sehr wichtig ist, ist neben Gewicht und Belüftung auch, wie gut man die Polster herausnehmen und waschen kann. Da man den Helm deutlich mehr vollschwitzt, ist einfaches Waschen sehr wichtig für mich und wird gerne übersehen. Wenn Interesse besteht, dann kann ich bei Eintreffen des Trigger FF schonmal einem Vergleich zu Proframe und MT500 FF ziehen.
Vergleich zwischen Proframe und Trigger würde mich auf jeden Fall interessieren.
 
Oben