203 Adapter passt nicht auf 203 Scheibe?

Dabei seit
24. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
11
Ort
Absam
Hmm komisch, die Scheibe ist nagelneu...
Und beim montieren hab ich alles beachtet.
Laufrichtung, neue Schrauben verwendet, überkreuz angezogen, Auflagefläche vorher sauber gemacht.
 
Dabei seit
7. November 2013
Punkte Reaktionen
196
Schau wo der Schlag ist. Dann vorsichtig in die entgegengesetzte Richtung drücken. Drehen. Gucken. Ggf wiederholen.

Danach Scheibe reinigen öde gleich besser mit frischen einweghandschuhen


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
Dabei seit
7. November 2013
Punkte Reaktionen
196
Heute morgen hab ich es aufgegeben.
Andererseits.. jeder hat mal klein angefangen..


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
Dabei seit
20. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
94
OT: Ich hatte bei meinen alten Bremsen auch mal das Problem mit Öl/Bremsflüssigkeit auf der Scheibe/Beläge. Hat sich aber aufm Parkplatz nach paar Bremsungen wieder gelöst :D

BTT: Gerade biegen finde ich immer so ne Sache. Ich hab auch keine Ahnung wie lange das dann hält oder sich das bei entsprechender Belastung und Hitze wieder zügig verbiegt. Aber immerhin hat man dann noch bisschen Spaß mit der Scheibe gehabt.
 
Dabei seit
25. August 2015
Punkte Reaktionen
157
Ort
Köln
Meine Vermutung: den Adapter verkehrt herum montiert, oder falscher Adapter. Versuch ihn mal zu drehen, also vorne und hinten vertauschen. Ist mir auch schon passiert und ich hab mich gefragt, wieso der Sattel schleift.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
20. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
94
Die Scheibe schleift. Steht irgendwo in Beitrag 4 oder so.

Wäre der Adapter falsch montiert dann würde die Scheibe am Sattel schleifen oder sich gar nicht erst montieren lassen
 
Dabei seit
25. August 2015
Punkte Reaktionen
157
Ort
Köln
Das die Scheibe schleift ist mir klar, was denn sonst..? Ich frage mich nur ob du dir sicher bist, ob die am Sattel oder an den Belägen schleift. Also ich hatte den Adapter schon mal verkehrt herum montiert und das Rad hat sich gedreht, aber die Scheibe hat am Sattel geschliffen. Ist das Schleifen denn gleichmäßig oder ungleichmäßig, also durch eine Krümmung der Scheibe hervorgerufen? Wenn die Scheibe und die Beläge neu sind, dann wird das meistens echt eng, weshalb man die Kolben zurück drückt, damit das alles passt. Das könnte auch eine Ursache sein.
 
Dabei seit
20. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
94
Das die Scheibe schleift ist mir klar, was denn sonst..? Ich frage mich nur ob du dir sicher bist, ob die am Sattel oder an den Belägen schleift. Also ich hatte den Adapter schon mal verkehrt herum montiert und das Rad hat sich gedreht, aber die Scheibe hat am Sattel geschliffen. Ist das Schleifen denn gleichmäßig oder ungleichmäßig, also durch eine Krümmung der Scheibe hervorgerufen? Wenn die Scheibe und die Beläge neu sind, dann wird das meistens echt eng, weshalb man die Kolben zurück drückt, damit das alles passt. Das könnte auch eine Ursache sein.
Ist nicht mein Thread. Dem TE wurde schon einmal alles offen gelegt. Jetzt warten hier gerade alle gespannt was Sache ist.

Nicht böse gemeint, aber nächstes mal den Thread kurz durchlesen dann würdest jetzt nicht alles wiederholen
 
Dabei seit
28. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
67
Das ist eben die heutige Mentalität. Ich habe hier ein 50 seitiges Handbuch des Herstellers, wo alles drinsteht. ABER..... Bevor ich da jetzt auch nur 5 Minuten meine Zeit mit lesen verschwende, frag ich doch lieber in irgendnem Forum. Gibt es in noch schärferer Form in diversen Informatik Foren, wenn in der Schule das Abschlussprojekt fertig sein soll. Da erwarten wirklich nicht wenige, dass man denen dann vollkommen willig 20 Seiten Quelltext zimmert. Und wenn man es geschickt anstellt (offensichtlich weiblicher Benutzername, viele Herzchen und XOs) gibt es ab und an hoffnungslos für immer Ungevögelte, die das dann auch machen.
 
Dabei seit
25. August 2015
Punkte Reaktionen
157
Ort
Köln
Da geb ich euch recht^^ Ich war etwas voreilig. Sorry :D Aber manchmal muss man auch mehrfach die gleiche Frage stellen, um dann irgendwann doch die richtige Antwort zu erhalten, nachdem vorher mehrfach etwas anderes erzählt wurde.
 
Oben