42-26 Double

Dabei seit
8. Januar 2021
Punkte Reaktionen
124
Ort
Berlin
Hallo Foristen,

ich überlege meine 46-30 GRX Kurbel (11-40 XT Kassette) für eine 42-26er Kombination einzutauschen, da ich für mein Empfinden zu viel zwischen den beiden Kettenblättern hin und her schalte. Ich fahre nicht wöchentlich Rad und auch nicht ballernder Weise. Ich verspreche mir davon, wesentlich seltener das Kettenblatt zu wechseln. Ich fahre meist in flachen bis hügeligen Gegenden - aber mit Gepäck.

Neben Rene Herse und einer Sugino-TA Kombination - beides sehr teuer - bin ich auf die "New Albion" 42-26 Square Taper Kurbel gestoßen. Die ist mit 110 Pfund mehr als bezahlbar! Kennt die jemand?

Weiß jemand über eine andere Kombi bescheid? Ich habe ein 68mm Tretlager und fahre 142mm a Hinterrad.

Danke für euer geteiltes Wissen!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. Januar 2021
Punkte Reaktionen
124
Ort
Berlin
Du fährst eine ziemliche Hochgebirgsübersetzung, bei der du das kleine Kettenblatt in Berlin wahrscheinlich gar nicht brauchst, aber dir das große Blatt zu groß ist?

Für dich könnte ein Umbau auf 1x interessant sein: https://www.bike24.de/p1443774.html
Danke für deine Antwort. 30-40 empfinde ich mit ordentlich Gepäck (!) leider überhaupt nicht als Gebirgsübersetzung. Vielleicht bin ich aber auch einfach nur ein schwacher Fahrer, das kann ja gut sein. In Brandenburg brauche ich auch mal das kleine Kettenblatt. Es ist nicht alles so flach, wie manche denken - insbesondere mit Gepäck.
 
Dabei seit
28. Februar 2008
Punkte Reaktionen
1.075
Neben Rene Herse und einer Sugino-TA Kombination - beides sehr teuer - bin ich auf die "New Albion" 42-26 Square Taper Kurbel gestoßen. Die ist mit 110 Pfund mehr als bezahlbar! Kennt die jemand?

Die New Albion sieht aus wie eine umgelabelte Sugino XD Triple mit Lochkreis 110/74, bei der auf der äußeren Position ein Bashguard sitzt. Radplan Delta bietet das schon seit Jahren als Dolomiti an, dort finden sich auch noch andere Lösungen für Sub-Compact-Antriebe:


Letztlich lässt sich das Prinzip mit jeder 3-fach Kurbel mit LK 110/74 umsetzen, sind aus den 90ern reichlich in Umlauf. Gibt auch aktuell Anbieter für Sub-Compact Kurbeln, sind aber alle eher preisintensiv (Middleburn, White Industries, IRD).
 
Dabei seit
1. November 2004
Punkte Reaktionen
708
Ort
Wendelstein
Problem könnte es noch geben bei der Umwerfer Montage das dieser so tief montiert werden kann. Bei einer Schellemontage kann die Kette beim kleinen Kettenblatt auf der Kettenstrebe oder auf der Querstreben vom Umwerferkäfig schleifen. Bei einer Umwerfermontage am Sockel muß man erst mal schauen ob der Werfer so tief nach unten kommt das nichts schleift.
 
Dabei seit
8. Januar 2021
Punkte Reaktionen
124
Ort
Berlin
Problem könnte es noch geben bei der Umwerfer Montage das dieser so tief montiert werden kann. Bei einer Schellemontage kann die Kette beim kleinen Kettenblatt auf der Kettenstrebe oder auf der Querstreben vom Umwerferkäfig schleifen. Bei einer Umwerfermontage am Sockel muß man erst mal schauen ob der Werfer so tief nach unten kommt das nichts schleift.
Vielen Dank für deinen Hinweis. Ich kann den Umwerfer um insgesamt 10mm nach unten versetzen, somit stünde 26 nichts im Weg.

ABER der GRX Umwerfer gibt an, am größten Kettenblatt nur 46 zu schaffen... Gut, mein GRX Schaltwerk soll nur bis 34 gehen und ich schalte bis 40 Zähne...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. Januar 2021
Punkte Reaktionen
124
Ort
Berlin
Die New Albion sieht aus wie eine umgelabelte Sugino XD Triple mit Lochkreis 110/74, bei der auf der äußeren Position ein Bashguard sitzt. Radplan Delta bietet das schon seit Jahren als Dolomiti an, dort finden sich auch noch andere Lösungen für Sub-Compact-Antriebe:


Letztlich lässt sich das Prinzip mit jeder 3-fach Kurbel mit LK 110/74 umsetzen, sind aus den 90ern reichlich in Umlauf. Gibt auch aktuell Anbieter für Sub-Compact Kurbeln, sind aber alle eher preisintensiv (Middleburn, White Industries, IRD).

Vielen Dank für diesen tollen Hinweis! Wie ich auf @norman68 schon antwortete, liegen meine Bedenken gar nicht beim Heruntersetzen, sondern nur dabei, dass der Umwerfer 42 als größtes KB schafft. Ausprobieren wäre eine teure Angelegenheit, wenn's nicht funktioniert.

Welchen Umwerfer kann ich denn sonst verwenden? Für 2x11 gibt's nach meiner Suche gar nichts..

Da könnte ich manchmal kotzen, das Road-STI-Gedöns wegwerfen und einfach das Rad auf Flatbar umbauen. Das würde so vieles einfacher machen.
 
Dabei seit
9. November 2010
Punkte Reaktionen
1.085
Ort
Nice sur Rhin
ABER der GRX Umwerfer gibt an, am größten Kettenblatt nur 46 zu schaffen... Gut, mein GRX Schaltwerk soll nur bis 34 gehen und ich schalte bis 40 Zähne...
Nach dem Tipp hier im Forum habe ich am GRX812-Schaltwerk eben den langen Käfig getauscht und fahre auch 46/30 mit 11-46er Kassette. Es geht oft mehr als Shimano frei gibt. Bei groß/groß braucht es dann aber auch eine 120er-Kette. So ab 10% Steigung kommt hinten das große Ritzel zum Einsatz.
 
Dabei seit
8. Januar 2021
Punkte Reaktionen
124
Ort
Berlin
Nach dem Tipp hier im Forum habe ich am GRX812-Schaltwerk eben den langen Käfig getauscht und fahre auch 46/30 mit 11-46er Kassette. Es geht oft mehr als Shimano frei gibt. Bei groß/groß braucht es dann aber auch eine 120er-Kette. So ab 10% Steigung kommt hinten das große Ritzel zum Einsatz.
genau, deswegen fahre ich ja das 2x11 Schaltwerk auch locker mit 11-40. Nun geht's aber um den Umwerfer und dass ich die minimale Anzahl des großen Kettenblatts um vier Zähne unterschreite.

Ich bin wahrlich kein gelernter Mechaniker, aber so richtig einleuchten tut mir noch nicht, warum ausgerechnet 46 das kleinste große Blatt sein soll.
 
Dabei seit
8. Januar 2021
Punkte Reaktionen
124
Ort
Berlin
Nach langer Suche bin ich nun endlich bei 2 User-Kommentaren fündig geworden: https://velotraum.de/news/speedster-grx-tuning-und-preis-leistungstipp

Kommentar 12 und 13 von Bernd und Rene:


René schreibt am 27.10.2020


Eine andere Alternative für leichtere Gänge ist eine Kurbel mit kleineren Kettenblättern. Nach langer Suche habe ich bei mir eine White Industries R30 VBC mit 38 / 26 Blättern verbaut, hinten 11-34, mit den normalen GRX Umwerfer/Schaltwerk auf 800 Niveau. Umwerfer ist ein paar mm zu hoch montiert (sonst wirds mit der Kettenstrebe knapp), aber funktioniert wunderbar.
Ich fahre mit recht hoher Trittfrequenz, und bin mit den 46+ Kettenblättern leider nie warm geworden. Weiterer Vorteil dieser Lösung, die Kette läuft (im bei mir persönlich meistbenutzen Bereich, vorne 38, hinten ca 3. kleinstes Ritzel) sehr gerade – so leise war noch nie ein Rad bei mir, absolut herrlich :)

Bernd schreibt am 29.10.2020


Ich kann den Ausführungen von René nur zustimmen. Ich habe an meinem Speester eine Sugino XD3 Kurbel (eigentlich eine Dreifachkurbel) mit 2 Kettenblättern (26-42) in Kombination mit einer 11-36er Kassette (Sram PG 1170) und der 105er Shimano Schaltgruppe verbaut. Diese Kombination lauft seit ca. 7500 km ohne Probleme. Für mich die absolut perfekte Kombination, wenn man nicht auf Highspeed auf der Straße aus ist und gerne im Gelände (evtl. auch mit Gepäck) unterwegs ist."
 
Dabei seit
28. Februar 2008
Punkte Reaktionen
1.075
Vielen Dank für diesen tollen Hinweis! Wie ich auf @norman68 schon antwortete, liegen meine Bedenken gar nicht beim Heruntersetzen, sondern nur dabei, dass der Umwerfer 42 als größtes KB schafft. Ausprobieren wäre eine teure Angelegenheit, wenn's nicht funktioniert.

Welchen Umwerfer kann ich denn sonst verwenden? Für 2x11 gibt's nach meiner Suche gar nichts..

Da könnte ich manchmal kotzen, das Road-STI-Gedöns wegwerfen und einfach das Rad auf Flatbar umbauen. Das würde so vieles einfacher machen.

Hatte jahrelang den FD-CX70 Umwerfer im Einsatz, nominell für 10-fach und großes Kettenblatt mit minimal 46 Zähnen. Bin ihn 11-fach gefahren, mit 42-30, auf 9-fach Kettenblättern, und das alles völlig unauffällig und bei einwandfreier Funktion.

BMC_2x10_02.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
8.855
Ort
Nähe GAP
Bei mir genauso: Fahre seit 8 Jahren einen DuraAce FD-7900 10fach Umwerfer im 29er. Kettenblätter sind 20/36, Kassette 11-32 10fach:
dsc006334ysco.jpg

Der Umwerfer kommt mit kleineren Kettenblättern wunderbar zurecht, obwohl hier einstellungstechnisch gar nichts stimmt.
 
Dabei seit
1. November 2004
Punkte Reaktionen
708
Ort
Wendelstein
Ihr beide hab auch Umwerfer mit Schelle montiert und könnt so den Werfer auch tief genug bringen. Bei Umwerfer für den Sockel ist es nicht so einfach realisierbar da hier dann der Abstand zu den Kettenblättern zu groß wird und nur mit etwas Bastelarbeit der Werfer "tiefer gelegt" werden kann.
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
8.855
Ort
Nähe GAP
da hier dann der Abstand zu den Kettenblättern zu groß wird
Das ist bei uns beiden eh schon der Fall: Der Umwerfer kann nicht weiter nach unten geschoben werden, weil das Kettenleitblech auf der Kettenstrebe aufsteht, wenn auf das kleine Blatt geschaltet wird. Statt ca. 1mm Abstand beim Überschwenken über das große Blatt, sind es bei mir um die 10mm.
 
Dabei seit
8. Januar 2021
Punkte Reaktionen
124
Ort
Berlin
So Leute, ich habe heute endlich alles angeschraubt und erschrocken festgestellt, dass nun mehr gar nicht der Umwerfer das Problem ist, sondern der Kettenschräglauf. Die 11-fach-Kette schleift im schwersten Gang (42-11) am Ritzelpaket. Deutlich! Das kenne ich von einem mal beim Commuter zu kurz eingebauten Innenlager.

Mir wurde von Herrn Moskopp von Radplan Delta ein 107er Token Innenlager empfohlen und ich meine, damit eine 45,8mm Kettenlinie ausgemessen zu haben. Das sind also gut ein mm weniger als die GRX 2x11.

Jetzt frage ich mich, wie kann das sein? Wieso schleift die Kette? 11-fach Schaltungen werden im RR-Bereich doch sogar mit 105, Ultegra etc. mit einer noch geringeren Kettenlinie von 43,5mm gefahren? An meinem alten Cube Nuroad schliff auch nichts.

Was meint ihr, @Gitanes , @ArSt @norman68 ? Was mache ich falsch?
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
8.855
Ort
Nähe GAP
11-fach Schaltungen werden im RR-Bereich doch sogar mit 105, Ultegra etc. mit einer noch geringeren Kettenlinie von 43,5mm gefahren
Stimmt, allerdings ist die Hinterachseinbaubreite für Rennräder 130mm, du hast 135mm (=142mm).
Stimmen die 45,8mm deiner Kettenlinie? Normal müsste das funktionieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. Januar 2021
Punkte Reaktionen
124
Ort
Berlin
Stimmt, allerdings ist die Hinterachseinbaubreite für Rennräder 130mm, du hast 135mm (=142mm).
Stimmen die 45,8mm deiner Kettenlinie? Normal müsste das funktionieren.

Mein Cube hatte eine 142er Steckachse mit einer 11-fach 105er Gruppe. Da kommt eine 43.5mm Kettenlinie zusammen.

Ich habe gerade noch einmal erneut gemessen. Es sind vllt sogar nur 45mm, aber nicht weniger. Ich habe Sitzrohrdicke gemessen, Abstand großes KB zu außen-außenkante des Sitzrohrs und Abstand zwischen kleinem und großen KB.

Das Gewinde des Token-IL ist echt super breit. Könnte ich einen oder zwei Innenlagerspacer einschieben? Da gibt's welche in 1mm-Schritten.
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
8.855
Ort
Nähe GAP
Das Gewinde des Token-IL ist echt super breit. Könnte ich einen oder zwei Innenlagerspacer einschieben? Da gibt's welche in 1mm-Schritten.
Gute Idee, wenn das der linke Kurbelarm und Kettenstrebe mitmachen.
Du kannst auch auf den rechten Wellenvierkant 0,1mm dicke Blechstreifen mit Fett aufkleben:
cimg24355qu2z.jpg

cimg243701uf7.jpg

Dadurch wird der Kurbelarm ca. 2mm weniger auf den Vierkant aufgeschoben. Dadurch hab' ich schon öfter eine Welle rechts etwas "verlängert".
 
Dabei seit
8. Januar 2021
Punkte Reaktionen
124
Ort
Berlin
Gute Idee, wenn das der linke Kurbelarm und Kettenstrebe mitmachen.
Du kannst auch auf den rechten Wellenvierkant 0,1mm dicke Blechstreifen mit Fett aufkleben:
cimg24355qu2z.jpg

cimg243701uf7.jpg

Dadurch wird der Kurbelarm ca. 2mm weniger auf den Vierkant aufgeschoben. Dadurch hab' ich schon öfter eine Welle rechts etwas "verlängert".

Der linke Kurbelarm hat mehr als genug Platz.

Das mit dem Blech klingt auch interessant. Dieses dünne Blech bekomme ich im Baumarkt?

Ich sehe es nämlich irgendwie nicht ein, aufgrund falscher Beratung nun wieder 40€ für ein Innenlager auszugeben.
 
Dabei seit
8. Januar 2021
Punkte Reaktionen
124
Ort
Berlin
Also Kettenlinien sind ja echt ein Ding für sich. Shimano's Deore xt 12-fach für Non-Boost (142mm) hat eine Kettenlinie von über 48,8mm.

Warum ist das so ein krasser Unterschied zu 43,5mm bei einer 105 auf einem Rennrad bei selber Hinterbaubreite?

Am Ende sollten ja beide jeweils max und min schalten und fahren können ...
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
8.855
Ort
Nähe GAP
Dieses dünne Blech bekomme ich im Baumarkt?
Keine Ahnung. Ich hab Abstimmblechfolie aus ner CNC-Bude. Dosenblech soll auch funktionieren.
Shimano's Deore xt 12-fach für Non-Boost (142mm) hat eine Kettenlinie von über 48,8mm.
Shimano hat den Unterschied zwischen boost und non boost abgeschaft: Deren 1fach-Kurbeln sind heute alle bei einer KL von 52mm!
Hier ist was interessantes für dich:
 

cjbffm

26 Zoll lebt!
Dabei seit
4. September 2011
Punkte Reaktionen
3.676
Ort
Punkfurt^^ Preuße aus~
Dieses dünne Blech bekomme ich im Baumarkt?
Never. Vergiß Baumärkte, die haben - wenn überhaupt - Bleche ab etwa 0,5 mm. Die meisten Anbieter, z.B. für Modellbau, gehen auch nur bis 0,2 mm runter. Bleche von 0,1 mm Dicke bieten wenige an - da mußt Du mal Google anwerfen.

Ich weiß das so genau, weil @ArSt diese Methode schon mal an anderer Stelle im Forum vorgestellt hat, und ich sie bei Bedarf mal an einem bestimmten meiner Räder anwenden möchte / muß.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. Januar 2021
Punkte Reaktionen
124
Ort
Berlin
Never. Vergiß Baumärkte, die haben - wenn überhaupt - Bleche ab etwa 0,5 mm. Die meisten Anbieter, z.B. für Modellbau, gehen auch nur bis 0,2 mm runter. Bleche von 0,1 mm Dicke bieten wenige an - da mußt DU mal Google anwerfen.

Ich weiß das so genau, weil @ArSt diese Methode schon mal an anderer Stelle im Forum vorgestellt hat, und ich sie bei Bedarf mal an einem bestimmten meiner Räder anwenden möchte / muß.

Wo finde ich denn den Faden?


Würde das Blech einer Bierdose den 0,2mm entsprechen?
 
Oben Unten