Alivio Komponenten

JKc

Dabei seit
28. November 2007
Punkte Reaktionen
0
Hallo Boardies!

Das hier ist mein erster Beitrag in diesem Forum. Deshalb kurze Vorstellung:
Ich heiße Joschka, bin 23 Jahre alt und Azubi. Ich Fahre zur Zeit zwei Räder, ein Rennrad (Bulls/Sora 3000 - 5000 km/Jahr) und ein ca. 15 Jahre altes Bergamount MTB was etwas auf den Straßengebrauch modifiziert wurde (1500 km/Jahr)...

Für das MTB plane ich, die komplette Antriebseinheit zu tauschen, d.h,
Kurbelsatz
Kassette
Umwerfer
Schaltwerk
Kette
So nach erstem Söbern habe ich die Shimano Alivio Komponenten im Blick.
Nun meine Frage was haltet ihr so von den Sachen?
Fahrleistung wie gesagt 1500 km/Jahr, teilweise mit leichtem (10-15kg) Gepäck. Einsatzgebiet sind nur befestigte Wege und in erster Linie flache Strecken, allerdings fahre ich die wenigen Steigungen gerne im schweren Gang.

Danke im Vorraus Grüße JK
 
Dabei seit
20. Mai 2007
Punkte Reaktionen
182
Ort
Ennepetal, NRW
Hallo Joschka.
Willkommen im Forum :)
Ich kenne ja deine genaue Zielsetzung nicht, würde dir aber von Alivio-Komponenten eher abraten.
Auch wenn du es nicht viel beanspruchst, wirst du die Vorteile von Deore, oder sogar LX-Komponenten, merken können (sie sind leichter und fahren sich einfach besser).
Bei entsprechend guter Pflege hast du auch entsprechend länger Spaß damit. ;)
In Sachen Schaltwerk würde ich sogar ein XT-Schaltwerk nehmen.
Es schaltet sich damit deutlich flüssiger als ein LX- oder Deore-Schaltwerk.

Hoffe, ein wenig geholfen zu haben.
Gruß Kai
 

JKc

Dabei seit
28. November 2007
Punkte Reaktionen
0
Jo, danke schon mal für Deine Antwort!
Also Zielsetzung ist eigentlich nur von A nach B und zurück zu kommen,
Gewicht ist mir relativ egal, Halbarkeit aber nicht.
 

damista

SCHWINNdler
Dabei seit
11. Juli 2005
Punkte Reaktionen
27
Ort
01219
ich rate mal einfach ebenfalls zur komplette Deore-Gruppe! absolut haltbar, nur unwesentlich teurer als Alivio und gute bis sehr gute Funktion. wie gesagt, über nen langen Zeitraum! Schaltwerk und Umwerfer ( hier würd ich vielleicht eher auf lx gehen! kleiner preisunterschied, aber funktionsunterschied gewaltig) kann man höherwertiger gehen, muss man aber nicht. Da vor allem Stadt wohl auch weiterhin dein Gebiet ist, könnte man sich das auch schenken.
Ich würde eher überlegen, vielleicht Geld in ordentliche Schalthebel zu investieren und natürlich in neue Schaltzüge. Diese beiden Sachen erhöhen die Schaltqualität nach meiner Erfahrung am meisten! Selbst unterste Gruppen würden zumindest kurzzeitig phänomenal funktionieren!
 
F

fuzzball

Guest
:kotz:
so mal im ernst, wenn du dauerhafte und solide Komponenten willst, welche Witterungsbedingungen jeglicher Art überstehen, würde ich bei Deore anfangen; eine komplette Deore Komponentengruppe kostet um die 200.-€; eine komplette Alivio Gruppe kostet nur unwesentlich weniger als die Deore Komponentengruppe ist aber von der Qualität merklich schlechter:daumen:
mfg
 
Dabei seit
17. Mai 2005
Punkte Reaktionen
0
also ich an deiner Stelle würde einen Mix nehmen. Bei den Naben würde ich auf jedenfall Deore LX und besser nehmen und bei den restlichen Teilen zur Deore greifen. Eine LX macht keinen Sinn und die Deore funktioniert einwandfrei. Eigentlich ist die ALIVIO auch gut, aber wenn du auch bei Regen fährst würde ich auf bessere Dichtungen achten. Mein Tipp, schau mal nach SRAM Komponenten, ich finde, dass die im unteren Preissegment besser sind als Shimano. Aber das ist Geschmackssache. Vergleichbar zur Deore wäre wohl eine X.7 von Sram
 
F

fuzzball

Guest
LX war auch nur zur Info nachgereicht, die Alivio Komponentengruppe hab nur zu einem KP von 189.-€ gefunden; zirka 10.-€ unterschid zur Deore, die Investition lohnt sich
 
Dabei seit
20. Mai 2007
Punkte Reaktionen
182
Ort
Ennepetal, NRW
@ damista
Ich will ihm ja gar nicht zur LX raten.
Ich würde ihm auch einen Mix vorschlagen.
Meist Deore, und dann halt XT-Schaltwerk und -Umwerfer.
Die Kette, wie du sagst, vielleicht auch besser als Deore und dann passt das schon.

Kai
 

damista

SCHWINNdler
Dabei seit
11. Juli 2005
Punkte Reaktionen
27
Ort
01219
Beim Umwerfer geh ich auch mit... Lx, besser Xt. Unterschied ist wirklich groß! aber beim schaltwerk sehe ich keinen handlungsbedarf - ordentlich eingestellt funktionieren die eigentlich richtig top! das geld könnte man sich sparen.... meine meinung!
 

damista

SCHWINNdler
Dabei seit
11. Juli 2005
Punkte Reaktionen
27
Ort
01219
eben.... streit will keiner und letztendlich ist es sein geld.

hab ja auch nur versucht zu vermitteln, was ich seit 10 Jahren MTB und diverser Bastelei festgestellt habe... und eben, dass ich immer wieder extrem positiv überrascht bin, wenn ich mit nem Bike Fahre, wo ein Deore SW verbaut ist. Daher eben die Meinung, dass es für den vorrangigen Straßen-einsatz mehr als ausreichend ist.
Im Zweifel spare ich eben lieber am SW und hol mir statt dessen ordentliche Shifter und Pflege die Züge entsprechend. M.E. das meiste Tuningspotenziel bei Schaltungen überhaupt.. aber oft vernachlässigt.

Ach ja.. ich wollte nun wirklich niemanden überzeugen.. warum verleitet es trotzdem hin und wieder, doch mehr zu schreiben.. hmmm.
 

Hupert

Everybodys Darling
Dabei seit
4. September 2005
Punkte Reaktionen
3
Ort
Jena
Schaltwerk und Umwerfer ( hier würd ich vielleicht eher auf lx gehen! kleiner preisunterschied, aber funktionsunterschied gewaltig) kann man höherwertiger gehen, muss man aber nicht.

Blödsinn... wenn schon dann Schalthebel und Naben. Schaltwerk und Umwerfer sind sowas von nebensächlich.
 

dsan1

Dreaded Slick
Dabei seit
26. April 2005
Punkte Reaktionen
1
Ort
Berlin
(...) wenn du dauerhafte und solide Komponenten willst, welche Witterungsbedingungen jeglicher Art überstehen, würde ich bei Deore anfangen; eine komplette Deore Komponentengruppe kostet um die 200.-€; eine komplette Alivio Gruppe kostet nur unwesentlich weniger als die Deore Komponentengruppe ist aber von der Qualität merklich schlechter (...)

Ich schließ' mich hier an. Bin wirklich kein High-End-Freak, hier in Berlin gurken fast alle mit irgendwelchen Alivio-Teilen an ihren Stadträdern rum weil alles andere eh geklaut wird. So ultra-schlecht sind die jetzt auch nicht. Wenn Du aber eh eine Gruppe komplett kaufen willst dann nimm auf jeden Fall Deore. Die ist kaum teurer und zwischen ihr und der Alivio-Gruppe liegen Welten was die Schaltgenauigkeit usw. angeht!
 
Dabei seit
16. April 2007
Punkte Reaktionen
11
Ort
Oberschwaben
Schließe mich an:

Nimm die Deore Gruppe, und wenn du noch mehr Geld ausgeben willst erhöhen die oben genannten Komponenten wie Naben, Schalthebel, Schaltwerk, Kette den Fahrspass. Eine erhöhte Lebensdauer erkaufst du aber bereits mit Deore.

Gruß Walu
 

damista

SCHWINNdler
Dabei seit
11. Juli 2005
Punkte Reaktionen
27
Ort
01219
Blödsinn... wenn schon dann Schalthebel und Naben. Schaltwerk und Umwerfer sind sowas von nebensächlich.

wo steht denn, dass er neue Naben will? oder Laufräder?

Okay... Shifter hat er auch nicht angesprochen. habe ich einfach mal dazu geschrieben, weil er sich wahrscheinlich ohne hin neue kaufen muss. an nem 15 jahre alten mtb wird kaum 9-fach verbaut sein! von daher würden die wahrscheinlich mit anstehen. außerdem vertreten wir ohnehin den gleichen standpunkt.....
damista schrieb:
Im Zweifel spare ich eben lieber am SW und hol mir statt dessen ordentliche Shifter und Pflege die Züge entsprechend
Außerdem haben Shifter im Vergleich zur Nabe nun mal nen ganz direkten Einfluss auf die Schaltperformance ;) Achja.. die 5€ zu nem LX-Umwerfer lege ich trotzdem gern drauf

@JKc
Beim schreiben viel mir jetzt auf, dass Naben wahrscheinlich doch ne Rolle spielen könnten... wieviel ritzel hat das bergamont jetzt hinten drauf? sieben oder acht? wenn sieben, dann ist mindestens hinten eine neue Nabe ein Muss. bekommst sonst die neue Kassette nicht drauf. bei 8-fach wäre es kein Problem.
Ja.. und dann solltest du wirklich min LX-Naben nehmen. die Deore haben einfach massive Freilaufprobleme.
 
Dabei seit
2. März 2005
Punkte Reaktionen
295
Ort
Lübeck
@ JKC

Alivio ist eine sehr unterschätzte Gruppe. Von der Qualität nicht schlecht, für deine Anfoderungen mehr als aureichend. Alivio ist nur 8-fach (=24 Gang) im Gegensatz zur Deore, die 9-fach (=27 Gang) ist. Das hat zur Folge, dass die breitere 8-fach Kette (bei gleicher Qualität) länger hält und billiger im Austausch ist. Die feinere Abstufung bei 9fach ist meiner Meinung nach im MTB-Sektor nicht so tragend. Ein Punkt für die Deore ist das Gewicht, das dürfte dir aber bei einem 15 Jahre altem Rad egal sein.

Aber ganz wichtig:
Hier wurde immer davon geredet, dass der preisliche Unterschied zwischen Deore und Alivio sehr gering ist. Das stimmt einfach nicht. Schau dir den Link an:
http://www.poison-bikes.de/shopart/Stueckliste_80-81.htm
Die Gruppe kostet 90€, eine Deore mindestens 150-160€. Das ist ein enormer Unterschied, oder nicht?

Noch was:
Damista hat Recht: Wenn du nur 7fach an deinem Rad hast (=21 Gang) brauchst du ein neues Hinterrad, da die Kassettenbreite von 7 auf 8fach zugenommen hat. Die 8fach Kassette passt nicht auf einen 7fach Freilauf!

Gruß...
 

Racing Pit

reanimiert
Dabei seit
11. November 2007
Punkte Reaktionen
0
Ort
holzgerlingen
am rad meines bruders befindet sich eine alivio schaltung und die ist auch nach vielen kilometern noch wahnsinnig gut. schaltet erste sahne. besser als meine deore am greif, hat aber auch mehr mitgemacht....
 

JKc

Dabei seit
28. November 2007
Punkte Reaktionen
0
Hallo Leute!

Danke für Eure Antworten.
Also eigentlich war ich fast soweit zu Deore zu tendieren. Aber eine 8 oder gar 9 fach Kassette sagt mir ja mal gar nicht zu! Also wäre dann wohl doch wieder Alivio meine Wahl, da das Schaltwerk meines Wissens noch 7 fach kompatibel ist.
Leider ist in der Zwischenzeit aber noch ein weiteres Problem aufgetaucht, was die Sache nich gerade einfacher macht...
http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?p=4260714#post4260714
Grüße JK
 

Hupert

Everybodys Darling
Dabei seit
4. September 2005
Punkte Reaktionen
3
Ort
Jena
Ach Hammel, is ja letztendlich eh alles Rille.... das einzig wahre Forum hier im IBC ist und bleibt auch in Zukunft für mich das DDD. Alles andere ist mir echt zu primitiv, inkompetent und vor allen Dingen niveaulos!
 
Oben