Andix - von Kolumbien nach Feuerland

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
6.377
Standort
München
Ich meine... "Leymebamba" ist wirklich ein grosser Ort mit sicher fünftausend Einwohnern, fünf Hospedajes und einem Haufen Restaurants. Aber das Netz hats noch nicht wirklich hier her geschafft, noch nicht mal das "Internetcafe" funktioniert.

Immerhin haben wirs nach zig Anläufen geschafft, in einem Cafe einfach mal Brot, Butter und Marmelade zum Frühstück zu finden. Ein Festmahl!

An die Frühstücksbuffets eines beliebigen Berghotels in Tirol darf man in Südamerika besser nicht denken... das ist einfach zu deprimierend :).
 
Dabei seit
27. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
28
Zuletzt bearbeitet:

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
6.377
Standort
München
07.07. 18:00 Tingo Viejo, 1800m


Tschüss Chachapoyas... ich fahr jetzt wieder runter... hoffentlich auf einem lustigen peruanischen Wanderwegerl bis ganz runter ins Tal.


Da seh ich ihn doch auch schon, den Trail.


Sogar ausgechildert, wer hätte da gedacht. Ist glaub ich eine Art "Trekkingroute" zu den Ruinen. Nicht das die wenigen Touristen zu Fuss gehen würden, die kommen alle mit dem Taxibus in organisierten Touren aus den nicht ganz so nahen Städten daher. Das Utcabamba-Tal liegt wirklich ziemlich abgelegen, selbst für peruanische Verhältnisse.


Der Anfang ist noch ein bisserl arg matschig, meine nicht ganz so grippigen Reifen befördern mich ab und zu auf den Hintern. Aber man fällt ja weich.


Aber schon bald wird der Trail trocken. Und cool.


Meistens recht breit und nie schwierig, aber mit einem Riesenhaufen Serpentinen...


... und viel Andenflow.


Ewig lang ist er außerdem.


Bis ins Utcabamba-Tal hinab vernichte ich immerhin zwölfhundert schnelle und superspaßige Trailmeter, unten dann noch eine Weile auf einem Pfad am Flussufer entlang zum Ort Tingo Viejo.


Experiment gelungen, Peru leistet.


Ein Bike hatte Spaß heute, eins musste einfach nur in der Ecke stehen.
 
Dabei seit
15. Januar 2002
Punkte für Reaktionen
6
Standort
Wien
Wie heißt die app mit der man die serienbilder überlagern kann? Oder handmade?
 
Dabei seit
15. Januar 2002
Punkte für Reaktionen
6
Standort
Wien
Das heißt, die Kamera-App macht das? Würde mich für meinen Androiden auch interessieren, habe Android 4.2
 

Enrgy

Fußballfreie Zone!
Dabei seit
8. Januar 2002
Punkte für Reaktionen
1.310
Standort
zwischen Kölsch, Alt, Wupper und Rhein
Selbstauslöserbilder? Ha! Von wegen... :spinner:
Glaubt dem Stuntzi nix mehr - bestimmt sitzt der das ganze Jahr daheim
und photoshopt sich selbst in irgendwelche Internet-Bilder und lebt von den Spenden! ;)

(...gute Idee, eigentlich)

für mich sieht der schatten im vordergrund aus wie die spionin, die knipst.
 
Dabei seit
8. März 2004
Punkte für Reaktionen
0
Wie heißt denn die App mit dem coolen Höhenprofil der zurückgelegten Strecke? Gibts sowas auch für IOS?
 

Prof. Dr. YoMan

Holger Rusch, DIMBo
Dabei seit
18. März 2006
Punkte für Reaktionen
683
Standort
Karlsruhe
@Sundance2002 Locus für Android und nein, es gibt keine sinnvolle vollwertige App für iOS. Ich selber habe mir extra noch ein Android Handy gekauft und dieses neben meinen iOS Handy ausschließlich als Navi zu benutzen. Für mehr, ab in den passenden Forumsabteil. Danke.
 
Dabei seit
4. Juli 2008
Punkte für Reaktionen
19
Standort
Erzgebirge
So ein Höhenprofil stellt doch fast jede Sport-App dar. Auch bei iOS. Strava, Runtastic, MotionGPS etc
 
Zuletzt bearbeitet:

pandora

(völlig fixed und fertig)
Dabei seit
14. September 2004
Punkte für Reaktionen
20
Standort
Hinter den 7 Bergen, bei den...
Wie heißt denn die App mit dem coolen Höhenprofil der zurückgelegten Strecke? Gibts sowas auch für IOS?
So ein Höhenprofil stellt doch fast jeden Sport App dar. Acuh bei iOs. Strava, Runtastic, MotionGPS etc
Erstens dies, ja, und zweitens würde ich zur Navigation auf iOS-Geräten Maps 3D empfehlen, wo es mit der Aufzeichnungsfunktion auch diverse Diagramme liefert. So zB:



Ich hab nur deswegen noch kein Android-Gerät, weils Maps 3D nur für iOS gibt.
Am ähnlichsten für Android dürfte OSMand sein.
 

Prof. Dr. YoMan

Holger Rusch, DIMBo
Dabei seit
18. März 2006
Punkte für Reaktionen
683
Standort
Karlsruhe
Ich hab nur deswegen noch kein Android-Gerät, weils Maps 3D nur für iOS gibt.
Öhm, du solltest dir wirklich mal anschauen was Locus kann. Was an Maps3d so toll sein soll kann ich nicht nachvollziehen. Nicht das ich dich von iOS wegbringen mag (ich würden mein iP nie weg geben), aber jegliche Naviapp für iOS ist ein schlechter Witz. Und ich habe wirklich viele probiert.
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
6.377
Standort
München
08.07. 17:00 Bar in Leymebamba, 2000m


Auf mittlerweile einspuriger Straße radeln wir weiter durchs Utcabamba-Tal, mittlerweile schon den dritten Tag. Das Ding scheint absolut endlos.


Die kleinen Dörfer unterwegs sind reichlich verschlafen...


... und manchmal etwas pieksig.


Schon mittags erreichen wir Leymebamba.


Ganz nett... aber netzlos.


Fernseher dagegen habens erstaunlicherweise schon bis hier her geschafft... das passt mir heute gut ;-).
 

pandora

(völlig fixed und fertig)
Dabei seit
14. September 2004
Punkte für Reaktionen
20
Standort
Hinter den 7 Bergen, bei den...
Sorry fürs hier rumspamen, aber ich hab keinen Thread gefunden, wo man das auf die Schnelle fortführen könnte...

Öhm, du solltest dir wirklich mal anschauen was Locus kann.
Was es kann, weiss ich grob.
Was ich nie rausfinden konnte: welche Karten verwendet die App bzw. was kosten sie?
 
Oben