Anfänger sucht Gravelbike

Dabei seit
6. August 2018
Punkte Reaktionen
33.896
Da ist ja nur ein bisschen Lack abgeplatzt, meistens nicht sichtbar weil Leitung drüber.

Könnte man jetzt nochmal beim Händler drüber reden.
Man kann auch, wenn es bis auf die Fasern geht, mit Nagellack die Stelle neu versiegeln
 
Dabei seit
13. Juni 2021
Punkte Reaktionen
16
Da ist ja nur ein bisschen Lack abgeplatzt, meistens nicht sichtbar weil Leitung drüber.

Könnte man jetzt nochmal beim Händler drüber reden.
Man kann auch, wenn es bis auf die Fasern geht, mit Nagellack die Stelle neu versiegeln
Fasern kann ich nicht erkennen, aber ich werde trotzdem ein wenig Nagellack auftragen. Danke für den Tipp!

Der Fahrradhändler zog die Schrauben des Sattels gestern mit einem einfachen Imbussschlüssel fest. Auf meine Frage hin, ob man nicht die Herstellerangaben hinsichtlich des maximalen Drehmoments beachten müsse, hieß es, das sei Quatsch, die Teile würden so nicht halten.
Sehe ich es richtig, dass das kompletter Unsinn ist und ich mir unbedingt einen Drehmomentschlüssel besorgen sollte? :oops:
 
Dabei seit
9. November 2020
Punkte Reaktionen
181
Der Fahrradhändler zog die Schrauben des Sattels gestern mit einem einfachen Imbussschlüssel fest. Auf meine Frage hin, ob man nicht die Herstellerangaben hinsichtlich des maximalen Drehmoments beachten müsse, hieß es, das sei Quatsch, die Teile würden so nicht halten.
Sehe ich es richtig, dass das kompletter Unsinn ist und ich mir unbedingt einen Drehmomentschlüssel besorgen sollte?
Erstmal Glückwunsch zum Radl:

Ich kann aus der Ferne nun nicht beurteilen, wie die Cube-Stütze konstruiert ist und wie gut das Ellbogenschätzeisen vom Radlhändler ist.
Ganz allgemein ist für das Schrauben am Rad ein Drehmomentschlüssel angesagt - In kalibrierungsfrei vielleicht ein Park Tool TW-1.2.
(Die einzigen Schrauben, die ich so ausm Kopf nicht mit dem DrehMo anziehe, dürften die Flaschenhalterschrauben sein - Da lohnt meiner Erfahrung nach ein wenig Gefühl inklusive Schraubenkleber in mittelfest)

Generell werden die Drehmomente vom Hersteller nicht zum Vergnügen aufgetragen und je mehr Carbon desto mehr DrehMo ist angesagt.

Edit: Die Macke an der Gabel würde ich doch glatt dem Händler melden und schauen was er anbietet - Ist schließlich ein Neurad.
 
Dabei seit
11. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
729
Nun ja, da es ein Fahrrad u kein Vitrinenrad ist; einen Hauch Nagellack oder Klarlack drüber. Fertig.
Mehr sag ich nicht zur 'Macke' ;)

Aus Sicherheitsgründen muss ich natürlich unbedingt einen Drehmomentschlüssel empfehlen, aber wenn man grundsätzlich ein bisschen Gefühl für so was hat, gehts mMn auch so.
Ich hab zwar auch einen, aber nutze ihn kaum noch. Mit der Zeit weiß man die eigene Praxis-
... Erfahrung ...
... zu schätzen. Bin schneller, wenn ich zu den vorhandenen Winkelschlüsseln/inbus/torxen greife, als Drehmo + passenden Bit rauszusuchen.

Wichtig ist, nicht unnötig Montage/Carbonpaste verwenden. Kann sonst auch mit Drehmo auf nur z.B 3 bis 4 Nm eingestellt durchaus ein paar Spuren im Material hinterlassen und etwas knacksen in den Fasern... nicht gut.
 
Dabei seit
13. Juni 2021
Punkte Reaktionen
16
Vielen Dank für die rege Anteilnahme! 8-)

Dann geht es also - mit Verstand - auch ohne Drehmomentschlüssel. Ich schaue mir den oben genannten auf jeden Fall mal, scheint ja recht preiswert zu sein. So könnte ich dann auch ein Gespür dafür entwickeln, wie sich die entsprechenden Drehmomente anfühlen.

Jetzt werde ich noch ein wenig Zubehör kaufen, wie bspw. einen Flaschenhalter und dann gehts los!

Ich wünsche Euch einen schönen Feiertag!
 

McDreck

Cyclist for Justice
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
5.253
Ort
City Z
Spülen hilft. So Literflaschen passen relativ gut in Rahmentaschen. Trinken während der Fahrt geht dann allerdings eher schlecht.

Pro-Tipp für Trinkflaschen: nimm welche mit Schutzkappe für das Mundstück! Haben schon genug Leute sich den flotten Otto auf der Tour geholt.
 
Dabei seit
9. November 2020
Punkte Reaktionen
181
Gibt es eigentlich einen Flaschenhalter, der handelsübliche 1 Liter-Flaschen (die aus der Kiste) aufnimmt?
Es gibt große Trinkflaschen für den Fahrradgebrauch - Wie bereits angemerkt hat der Verschluss einer Radltrinkflasche den Vorteil, dass man während der Fahrt trinken kann.
Jedesmal einen Deckel freihändig im Gelände abkurbeln ist nicht immer opportun und spätestens in der sportlichen Gruppe nagen permanente Trinkstopps dann wahrscheinlich hart am Teamgeist und den zukünftigen Einladungen zu weiteren Touren.
Sämtliche Flaschen kommen bei mir in die Spülmaschine und gut ist - Geschmacklich färbt da nix ab, sofern das Wasser nicht tagelang drin steht.

Für die räudigen Ausflüge gibt's auch Büchsenhalter.
 
Dabei seit
31. Juli 2017
Punkte Reaktionen
2.323
Gibt es eigentlich einen Flaschenhalter, der handelsübliche 1 Liter-Flaschen (die aus der Kiste) aufnimmt?

Das fände ich viel praktischer als Fahrradflaschen, die schon fragwürdig riechen. :D
Ich hab so nen Plastikhalter für 6 Euro von Sks. Da passen auch 1 Liter Flaschen rein:
 

droehni

Systemgewichtüberschreiter
Dabei seit
21. Juni 2009
Punkte Reaktionen
1.541
Ort
Metropolregion HH
Glückwunsch zum Cube C:62 - ein tolles Rad, welches ich selbst besitze.
Und wenn du das Rad SO genau inspiziert hast, um diese Mini-Stelle zu entdecken, dann wirst du keine Probleme haben.
Ich verwende gerne Flaschenhalter aus Carbon, weil diese so schön flexibel für verschiedenste Flaschen passen. Meine liebste Flasche ist aus Edelstahl; die anderen sind irgendwie doch nur Murks. Auch wenn man aus denen mal während der Fahrt trinken kann. Aber ich kann es halt nicht…
Viel Spaß mit dem Hobel!
 

McDreck

Cyclist for Justice
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
5.253
Ort
City Z
Günstig, Schutzkappe, spülmaschinenfest

 
Dabei seit
13. Juni 2021
Punkte Reaktionen
16
Besten Dank für Eure Antworten!

Ich verwende nur noch Flaschen aus Edelstahl.

An Flaschen aus Edelstahl habe ich gar nicht gedacht; die gefallen mir recht gut! :)

Jedesmal einen Deckel freihändig im Gelände abkurbeln ist nicht immer opportun

Momentan habe ich kein Problem damit, für einen Trinkstopp anzuhalten. Möglicherweise ändert sich das irgendwann. :D

Glückwunsch zum Cube C:62 - ein tolles Rad, welches ich selbst besitze.
Und wenn du das Rad SO genau inspiziert hast, um diese Mini-Stelle zu entdecken, dann wirst du keine Probleme haben.
Ich verwende gerne Flaschenhalter aus Carbon, weil diese so schön flexibel für verschiedenste Flaschen passen. Meine liebste Flasche ist aus Edelstahl; die anderen sind irgendwie doch nur Murks. Auch wenn man aus denen mal während der Fahrt trinken kann. Aber ich kann es halt nicht…
Viel Spaß mit dem Hobel!

Vielen Dank!
Ich habe das Rad zwar ordentlich inspiziert, leider aber mit nahzezu null Sachverstand. Der kommt erst noch (hoffe ich). :D

In der nächsten Woche werde ich die Zeit für eine erste "richtige" Tour finden. Ich freue mich schon! :cool:
 

Stefan090801

Kuhlturattaché
Dabei seit
11. August 2006
Punkte Reaktionen
30.612
Ort
Hamburg
Besten Dank für Eure Antworten!

An Flaschen aus Edelstahl habe ich gar nicht gedacht; die gefallen mir recht gut! :)
Edelstahl verfälscht nicht den Geschmack des Inhaltes. Von gesundheitlichen Bedenken der Weichmacher in Kunststoffflaschen mal ganz abgesehen.

Falls Du auch im Winter fahren willst empfehle ich eine Thermo Trinkflasche aus Edelstahl.
 
Dabei seit
6. August 2018
Punkte Reaktionen
33.896
Der Fahrradhändler zog die Schrauben des Sattels gestern mit einem einfachen Imbussschlüssel fest. Auf meine Frage hin, ob man nicht die Herstellerangaben hinsichtlich des maximalen Drehmoments beachten müsse, hieß es, das sei Quatsch, die Teile würden so nicht halten.
Haben ja alle schon geantwortet, das man nicht unbedingt einen Drehmomentschlüssel braucht.
Die Aussage des Händlers/Monteurs war aber noch eine andere: das er die Angaben zum maximalen Drehmoment nicht beachtet, weil die Teile dann nicht halten. Und DAS ist problematisch.
Du hast da einen Carbon Rahmen, und es kann durchaus sein, das der Typ mit deiner Erfahrung jetzt überall fein zwischen 3 und 6 nun für alles verwendet hat. Vielleicht aber auch mal 10 mal 12 mal 2....

Wenn dann bald das knacken anfängt oder sich an Klemmstellen Beschädigungen bilden weisst du woran es liegt.

Ich würde die Bude zerlegen und alles nochmal machen. Schraube für Schraube.


Übrigens habe ich es letztens mal probiert.
Wollte 5Nm am Vorbau von Hand machen.
Auch nicht zum ersten Mal.

Bei Kontrolle hatten die Schrauben dann bei 4/4/6/7 Nm weiter gedreht.
Kassette übrigens bei 75....8-), statt 40.

Das ist dann auch wieder Losbrechmoment drin, also keine ganz saubere Methode, aber es zeigt evtl die Diskrepanz zwischen gefühlt und gemessen auf.
 
Dabei seit
13. Juni 2021
Punkte Reaktionen
16
Edelstahl verfälscht nicht den Geschmack des Inhaltes. Von gesundheitlichen Bedenken der Weichmacher in Kunststoffflaschen mal ganz abgesehen.
Die 1L-Flasche wird ja auch aus Plastik sein ... wenn man keine Weichmacher will, dann Edelstahl,...

Genau aufgrund der bedenklichen Weichmacher möchte ich gerne auf die (besonders billigen) Kunststoffe verzichten. :)
Ich würde die Bude zerlegen und alles nochmal machen. Schraube für Schraube.
Das traue ich mir ehrlich gesagt (noch) nicht zu. :( Die "einfachen" Stellen, bei denen ich nichts demontieren muss, werde ich überprüfen, aber die Kassette ist mir zu heikel. Da muss ich hoffen, das alles passt. Ich habe leider keine Schraubererfahrung und möchte mich langsam an die Materie herantasten.

Ich habe mir für die "einfachen" Stellen nun den Proxxon MC 15 bestellt. Laut Testberichten im Internet und auch hier im Forum soll dieser über die reine Funktion als Briefbeschwerer hinausgehen und für Anfänger erst einmal dienlich sein. :D

Ich bin zufällig auf diesen Fahrradständer gestoßen. Meint Ihr, der taugt etwas? Die Überlegung dahinter ist, diesen einzustecken, wenn ich nur mal ein paar Kilometer bis zur nächsten Eisdiele radeln möchte. Wie stellt Ihr in einem solchen Fall das Rad ab? Unbeaufsichtigt lassen würde ich es natürlich nicht. :cool:

Beim Kauf des Rades gab man mir noch eine kleine Tasche mit Anleitungen und Zubehör mit. Hierunter befinden sich auch Aufkleber und zwei Plastikteile. Sind die Aufkleber für Scheuerstellen gedacht oder haben die eine tiefergehende Aufgabe? Die Plastikteile kann ich gar nicht zuordnen; was macht man mit diesen?

70 - Kopie.jpg
 

cjbffm

26 Zoll lebt!
Dabei seit
4. September 2011
Punkte Reaktionen
3.829
Ort
Punkfurt^^ Preuße aus~
Wie stellt Ihr in einem solchen Fall das Rad ab?
Das beste Youtube-Video zu dem Thema:

Es gibt aber noch andere Möglichkeiten: Mit der Kurbel an einen Mast lehnen. - Nur mit der Kurbel, die allerdings dann sichtbar leiden kann, wenn sie schwarz ist. - Oder Du klebst eine Schutzfolie darauf.

Oder mit einem Pedal auf eine erhöhte Kante, zum Beispiel auf einen Kantstein. Dazu muß das Pedal nach hinten / unten zeigen und wird dann auf den Kantstein so aufgesetzt (oder das Fahrrad rückwärts geschoben bis das Pedal aufsetzt), daß der Widerstand, der aus dem Gewicht des Fahrrades resultiert, das Rad festhält.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten