Milan0

Biertrinkender Radfahrer
Dabei seit
20. August 2010
Punkte Reaktionen
9.789
Ort
am Ende links
Schon lange mit dem Gedanken gespielt. Konnte es lange nicht vor mir rechtfertigen und immer gesagt, wenn mal Nachwuchs kommt, dann kommt auch ein Bullitt.
Nachdem dann die Frau schwanger wurde, ging die Suche nach einem Stellplatz dafür los. Viele verschiedene Möglichkeiten später gab ich es auf. Keine Chance das lange Teil irgendwo anständig unterzubringen.
Ein Chariot wurde gekauft. Die Monate der Schwangerschaft verstrichen weiter und der Gedanke an ein Bullitt reifte weiter im Kopf heran.

Schaiss drauf, wird es halt ein Laternenparker!

Harte Verhandlungen später war der Preis für das Framekit als RAW auch akzeptabel :D

Sollte ein Aufbau aus der Restekiste werden. Ja wie es immer so ist, wurde eine Liste erstellt mit Vorhandenen und Benötigten Teilen. Ebay Kleinanzeigen und Bikemarkt wird ja sowieso täglich gescannt und hier und da kam dann doch noch das ein oder andere Upgrade oder Neuteil. Restekiste ist wieder noch mehr gefüllt als vorher, aber wem erzähle ich das hier ...

Der Preis für das Framekit war an eine Bedingung geknüpft. Es wird erst bestellt, wenn ein Zweiter noch eins bestellt und der Versand dann in einem Karton erfolgen kann. War mir recht, da ich sowieso noch nicht alle Teile zusammen hatte und der Grund, äh das Kind, auch noch nicht auf der Welt ist.

Vor gut 1 Woche dann der Anruf vom Shop. "Hab einen 2. Käufer! Problem: RAW ist ausverkauft. Erst wieder Juni rum". Der Gedanke das Bullitt endlich aufzubauen ist schon zu weit fortgeschritten, als das ich da noch warten könnte. Gut abgeklärt welche Farben den derzeit lieferbar sind. British racing green war sowieso meine erste Wahl. Das RAW sollte es nur wegen der Unempfindlichkeit werden. Muss ich halt Lackschutzfolie anbringen.

Die Vorhanden - Benötigt Liste wurde in der letzten Woche noch weiter vervollständigt. Welche Teile jetzt letzendlich verbaut werden wird sich hier dann zeigen.

Farbkonzept: Rahmen grün - Felgen weiß - Rest schwarz

Anbei ein Bild bei der Abholung


Rule 25:
The bikes on top of your car should be worth more than the car.

Or at least be relatively more expensive. Basically, if you’re putting your Huffy on your Rolls, you’re in trouble, mister. Remember what Sean said.

Check!
 
Dabei seit
18. Juli 2009
Punkte Reaktionen
11
Ort
Karlsruhe
Glückwunsch zu der Entscheidung!
Hast du schon Vorstellungen zum Antrieb (bin selber Befürworter von Nabenschaltungen für Lastenräder)?
Wie willst du deinen Nachwuchs unterbringen?

Ein begeisterter Bullitt-Nutzer.
 

Milan0

Biertrinkender Radfahrer
Dabei seit
20. August 2010
Punkte Reaktionen
9.789
Ort
am Ende links
Glückwunsch zu der Entscheidung!
Hast du schon Vorstellungen zum Antrieb (bin selber Befürworter von Nabenschaltungen für Lastenräder)?
Wie willst du deinen Nachwuchs unterbringen?

Ein begeisterter Bullitt-Nutzer.

Fahre in meinem Trekkingbike eine Alfine11. Wäre für mich nichts mit viel Gewicht bei einem Lastenrad.
Der Antrieb war als 2x9 SLX geplant gewesen. War fast alles für in der Restekiste

Jetzt liegt hier aber eine komplette 2x10 XT Gruppe rum :D

Bilder vom Unboxing und der ersten Teile werde ich hoffentlich am Wochenende noch machen können. Bin derzeit viel unterwegs
 
Dabei seit
18. Juli 2009
Punkte Reaktionen
11
Ort
Karlsruhe
Fahre in meinem Trekkingbike eine Alfine11. Wäre für mich nichts mit viel Gewicht bei einem Lastenrad.
Genau die habe ich in meinem Bullitt und finde die eigentlich recht passend. Hast du Sorgen wegen der Belasbarkeit der Nabe oder wegen des Übersetzungsbereichs?
Ein wesentlicher Vorteil einer Nabenschaltung beim Lastenrad ist, dass du im Stillstand schalten kannst. Falls du mal beim Ampelstop nicht mehr dazu gekommen bist, in den richtigen Gang zu schalten, kann das bei beladenem Rad sehr mühsam werden wieder in Gang zu kommen.
 

Milan0

Biertrinkender Radfahrer
Dabei seit
20. August 2010
Punkte Reaktionen
9.789
Ort
am Ende links
Das stimmt schon. Ach ich bin nie mit Getriebenaben richtig warm geworden. Mir ist irgendwie der Wirkungsgrad zu schlecht. Wobei ich sie schon gerne im Trekker fahre

bin auch dabei,
bei der nächsten CM fährst DU das BIER :daumen:

Bis heute Abend bekomme ich es nicht mehr fertig ;)
Bei der nächsten bin ich nicht in der Stadt :D
 

Milan0

Biertrinkender Radfahrer
Dabei seit
20. August 2010
Punkte Reaktionen
9.789
Ort
am Ende links
Also ich würde mal behaupten, den Unterschied spürst du nicht wirklich.

Möglich. Ich meine mir einzubilden, dass ich den schon spüre beim Trekker. Aber wie gesagt, der Aufbau sollte Teilweise aus Resten erfolgen und Kettenschaltungs Hinterrad, Trigger, Schaltwerk und Co liegen hier rum.
Der Vorteil im Stand zu schalten ist allerdings nicht von der Hand zu weisen. Wenn ich vergesse zu schalten, muss ich halt mehr drücken :D
Trainiere doch immer fleißig mit diversen SSPs ;)

#kraftstattverstand
#wirdschon
 

nightwolf

Surlyversteher (soweit moeglich)
Dabei seit
21. März 2004
Punkte Reaktionen
4.027
Ort
au-dela de Grand Est
Also ich würde mal behaupten, den Unterschied spürst du nicht wirklich.
Es gibt einen Unterschied zwischen der einen ollen wartungsvernachlaessigten Dreigangnabe, die ich jetzt erstmal ausser Dienst gestellt habe einerseits und der Alfine am Inbred oder gar der Rohloff am Zoni andererseits, aber nicht wirklich zwischen diesen hochklassigen Schaltnaben und Kette. Da ist es dann eher andersrum: Wenn erstmal alles 'unter Schlamm' werkt -> Vorteil Nabenschaltung, die relevante Mechanik ist innen.
heut wird auch kein Biertrinken wetter, eher Glühwein :D (...)
Auch dafuer brauchts ein Lastenrad, damit man im Oktober / November mal in einem Rutsch etliche Kartons davon heimtransportieren kann :lol:
Im Februar / Maerz / April findet dann die Kaelte ewig lang kein Ende, aber es gibt keinen mehr zu kaufen ... :(

Die Frage ist beim Lastenrad auch, wie viele Kilometer man damit faehrt. Nutzt man es nur fuer groessere Einkaeufe innerhalb der Stadt, dann spricht IMHO nix gegen eine kurze SSP-Uebersetzung vll so bei 4.50m.
Dann gehts halt nicht so schnell (Zeitverlust auf 2km bis zum ALDI haelt sich in Grenzen) und bergauf vollbeladen muss man notfalls vll mal schieben. Ja und??
In diese Richtung ueberlege ich fast bei meinem Xtracycle-Umbauprojekt.
 
Zuletzt bearbeitet:

null-2wo

asozialer kontakt
Dabei seit
22. April 2011
Punkte Reaktionen
37.899
Ort
null-8cht-n9un
:daumen: goil, dass wird interessant. Die Grundvoraussetzungen sind bei mir ähnlich. Nur noch kein Nachwuchs zu erwarten - ich hab also noch Zeit :D
 

Milan0

Biertrinkender Radfahrer
Dabei seit
20. August 2010
Punkte Reaktionen
9.789
Ort
am Ende links
Ich fahre ja gern SSP und auch aus Leidenschaft. Aber bei einem Lastenrad finde ich es einfach sinnbefreit ;)

Wie gesagt, vielleicht bilde ich es mir auch ein, aber ich fahre die Alfine gerne im Winter / Herbst zum Pendeln in die Arbeit. Genau aus dem Grund der innen liegenden Mechanik. Aber die Frage ob Nabenschaltung oder Kettenschaltung hat sich hier nie gestellt -> Restekiste ftw
 
Dabei seit
18. Juli 2009
Punkte Reaktionen
11
Ort
Karlsruhe
Die Frage ist beim Lastenrad auch, wie viele Kilometer man damit faehrt.
Das und welches Gewicht man herumkarrt. Ich habe zeitweise bis zu drei Kinder an Bord gehabt (mittlerweile ist das die Ausnahme, die fahren jetzt selber), da ist man an Steigungen schon froh, wenn man runterschalten kann. Mit ordentlich Gewicht findet man Steigungen, wo man sie vorher nicht vermutet hat.
Abgesehen von dem zusätzlichen Kraftaufwand an Steigungen lässt sich der Bullitt-Rahmen aber nicht von dem Gewicht beeindrucken. Da flext nichts und auch das Handling wird nicht negativ beeinflusst.
 
Oben