Avid X0

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Plesi1510

    Plesi1510

    Dabei seit
    08/2017
    Hallo zusammen

    Habe das Problem bei meiner Avid X0 das der hinter Bremssattel innen hängt und der Handbremshebel auch undicht ist. Nun hat mir mein Mechaniker heute den Tipp gegeben auf Shimano xt oder xtr umzurüsten da erstens die Bremsleistung besser wäre und auch aus der wartungssicht besser wäre. Soll es ich das wirklich tun? Wenn ich ans Geld denke dann eindeutig ja. Vielleicht kann mir da jemand in der Entscheidung helfen.

    Mein Fahrrad ist ein Sport Kaiser Race One 8.7kg hat es auf der Waage
     

    Anhänge:

  2. MTB-News.de Anzeige

  3. memphis35

    memphis35

    Dabei seit
    03/2008
    Neue Gabel , neue Bremsen = wirtschaftlicher Totalschaden . Und ja , wenn neue Bremsen und es soll günstig sein dann Shimano Deore od. SLX .
    Und gegen Porto entsorge ich die Avidbremsen für dich .
     
  4. Plesi1510

    Plesi1510

    Dabei seit
    08/2017
    Hallo

    Keiner redet hier von "es soll günstig sein" Die Avid bremsen kann ich dir gerne schicken. Das Porto kostet bei mir aber 350€.

    Danke für deine "Hilfe" aber vielleicht meldet sich auch noch wer der auch sinnvolle Beiträge verfasst.
     
  5. memphis35

    memphis35

    Dabei seit
    03/2008
    Sinnvoll ist es auch sich selbst zu informieren bzw. erstmal bei Fragen genug Infos rauszulassen .
    Eine SLX hat die selbe Bremsleistung wie eine XT o. XTR somit scheißegal was du dir auf den Oldtimer anbaust . Und wenn Geld keine Rolle spielt dann kauf dir eine BFO H2O .
    Bez . des Porto . Bist du so einer der beschädigte u. kaputte Ware als neuwertig zu verkaufen versuchst ? Also eine linke Bazille ?
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  6. S-H-A

    S-H-A

    Dabei seit
    12/2015
    Was passt Dir an der Aussage nicht? Dir wurde mitgeteilt welche günstige Alternative es gäbe, Deore oder SLX. XTR wäre wohl etwas viel für dieses Bike. Bremsleitung ist die gleiche wie bei den günstigeren Modellen nur ist die Bremse dann mehr wert als das ganze Bike. Handbremshebel? Gibt es so was auch für die Füße?
     
  7. Dirty Track

    Dirty Track

    Dabei seit
    04/2001
    Warum kaufst Du nicht XT-Bremsen und probierst? So teuer sind die eigentlich nicht.

    Probleme bei der aktuellen XT könnten eigentlich nur der wandernde Druckpunkt bei wiederholtem schnellen auf- und zumachen sein, soweit man den Threads im Forum glauben schenken kann.
    Die XT ist eben so eine Großserienbremse, von denen aufgrund der Mengen an Bremsen im Feld bekanntlich immer irgendjemand mal ein Problem hat.

    Fahrrad-Scheibenbremsen sind eben immer eine Sache für sich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. August 2017
  8. Geisterfahrer

    Geisterfahrer Unplugged

    Dabei seit
    02/2004
    Ehrlich gesagt, ich verstehe den Sinn dieser Aussage nicht.
    Neukauf billiger als Reparatur, deswegen Neukauf? Oder wie?

    Grundsätzlich kannst Du auch nach einer gebrauchten X.0. schauen, die Du hinten einbaust. Wäre sicher billiger als der Austausch der kompletten Bremsanlage. Oder man kauft die defekten Teile einzeln nach und baut sie ein, Avid verkauft ja die ganzen Dichtungskits usw. einzeln, was Shimano nicht in vollem Umfang tut.

    Zuzugeben ist allerdings, dass die meisten sich mit der Wartung einer XT leichter tun als mit einer Elixir und dass die XT wohl auch etwas stärker bremst. Dafür ist sie schwerer, und die bessere Bremsleistung bringt Dir nichts, wenn Du bislang gut zurecht gekommen bist.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  9. S-H-A

    S-H-A

    Dabei seit
    12/2015
    Hab den Verdacht der "Mechaniker" hat ihm den Flo ins Ohr gesetzt. Die bösen Avids mit dem hochgiftigen Dot. Ich finde auch das vorne ne neue Dichtung und hinten einmal Kolben mobilisieren reichen würden. Aber was neues macht ja auch Spaß.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  10. Geisterfahrer

    Geisterfahrer Unplugged

    Dabei seit
    02/2004
    Klar, an ner neuen Bremse verdient er schneller und leichter, als wenn er Ersatzteile bestellen muss und an der Bremse schrauben.
     
  11. S-H-A

    S-H-A

    Dabei seit
    12/2015
    Wenn er denn überhaupt dran schrauben kann...
     
  12. Dirty Track

    Dirty Track

    Dabei seit
    04/2001
    Nun ja, das mit dem DOT habe ich offenbar schon vollkommen verdrängt, weil ich seit Jahren an die XT-785 gewöhnt bin.

    Aber wenn ich so an die Zeit mit der Avid Juicy Ultmate mit DOT 5.1 zurückdenke, dann war's schon ziemlich nervig mit der ewigen Entlüfterei 2 mal im Jahr weil sich die Bremskolben für neue Bremsbeläge nicht mehr ausreichend zurückschieben liessen. Vermutlich wegen Ausdehnung der Flüssigkeit durch Wasserzug. Und dann das Sammeln der alten Bremsflüssigkeit für die Sondermüll-Abgabestelle der Müll-Deponie.... Im wahrsten Sinne des Wortes ätzend.

    Die XT musste ich nur bei der Neuinstallation vor Jahren einmal entlüften, bzw. auch nach dem Austausch wegen der Undichtigkeit an den Bremskolben.
    Zudem ist der Belagsabstand an den XT dank Servowave angenehm groß genug, sodaß die Bremsen nicht immer wieder anfangen zu schleifen, im Gegensatz zur früheren Juicy.

    Das sind schon handfeste Vorteile, kann man nicht wirklich abstreiten. :)
     
  13. S-H-A

    S-H-A

    Dabei seit
    12/2015
    Ich spüle alle Bremsen einmal im Jahr durch. Egal ob Mineralöl oder Dot. Gerade bei Shimanos kommt da teils richtige Brühe raus. Bedingt durch den Abrieb. Also mir ist es völlig Latte ob Mineralöl oder Dot. Fahre beides. Machen mir beide keine Probleme.
     
  14. whitewater

    whitewater

    Dabei seit
    06/2009
    Hast Du die Brühe mal etwas stehen lassen, um zu sehen ob Wasser drin ist? (Würde man bei Öl ja schnell sehen, im Gegensatz zu DOT)
    (Mich interessiert ja immer noch, wie in eine funktionierende Bremse Wasser reinkommen soll....:rolleyes:)
     
  15. S-H-A

    S-H-A

    Dabei seit
    12/2015
    Keine Ahnung, vielleicht schwitzt die Bremse wenn es hart zur Sache geht. Stell mir das schon anstrengend vor, und heiß wird es auch.
    Ne im Ernst, keine Ahnung, ich konnte diese ewigen Diskussionen nie verstehen. Was ich für nachdenklich halte ist der niedrige Siedepunkt von der P(l)utoline Krücke die man jetzt in die XT's haut. Aber auch das scheint bisher gut zu gehen.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  16. Dirty Track

    Dirty Track

    Dabei seit
    04/2001
    In meine ehemalige Juicy Ultimate kam meiner Vermutung nach das Wasser über die Luftdruckausgleichssbohrung am Gehäuse vom Ausgleichsbehälter, dessen Membran nach aussen wohl nie so 100%ig dicht war. Vielleicht aber zusätzlich auch über die Kolbendichtungen der Bremssättel. Wenn sich dort mit der Feuchtigkeit das stark wasserziehende DOT 5.1 dann etwas ausgedehnt hat, war das wohl der Grund, wieso ich die Kolben nicht mehr ausreichend zum Belagswechsel zurückschieben konnte.
    Um jedes Risiko auszuschliessen, habe ich dann besser jedes mal mit frischem DOT 5.1 die Bremsen gespült/entlüftet.

    Öl als Bremsflüssigkeit zieht glücklicherweise kein Wasser, daher war jedenfalls bei meinen XTs bislang noch kein Austausch nötig.
    OK, wegen dem Abrieb könnte ich nach Jahren im Betrieb mal das Öl wechseln, aber wirklich zwingend ist es nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. August 2017
  17. Geisterfahrer

    Geisterfahrer Unplugged

    Dabei seit
    02/2004
    Das liegt nicht an Dot oder nicht, sondern daran, dass die Juicy Ultimate absoluter Schrott war. Hatten auch einen Satz davon in Betrieb.
    Verglichen mit meinen Hope ein elendes Miststück.
    Viel Ärger hat aber auch die erste Marta-Generation gemacht, obwohl kein Teufelswerk-Dot drin war. Die musste man auch immer wieder entlüften. Deutlich besser die 2. Marta-Generation.
    Bei mir bislang völlig unproblematisch (auch die Geschichte mit hängendem, da übermaßigem, Geberkolben ist bislang nicht aufgetreten): 2 Sätze SRAM Guide R, ein Satz seit 2014 in Betrieb.

    Es gibt gute und schlechte Bremsen, aber man kann nicht am Bremsmedium festmachen, welche welche sind.

    Zum Thema Shimano noch: Undichtigkeiten und immer wieder neu einzubremsende Beläge treten hier auch recht gehäuft auf, dazu gibt's genügend Threads.
    Auch Shimano baut keine immer-und-überall-absolut-sorglos funktionierenden Bremsen. Auch hier kann man Glück oder Pech haben.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 3
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  18. whitewater

    whitewater

    Dabei seit
    06/2009
    Und das, wo die Freiburger jetzt Bio-Pflanzenöl anbieten, das, bis aufs Aroma, auch salattauglich sein soll, mit 300 Grad Siedepunkt und "extrem dünnflüssig" beworben wird.
    Da (und nur da) kannste Dir ja dann den Gang zur Problemstoffentsorgung wirklich sparen. @Dirty Track@Dirty Track entsorgt seine Shimano-Ölreste ja sicher auch ordnungsgemäß, wenn sie denn mal anfallen :D
    Undichte Membranen sind natürlich ein Konstruktionsfehler, aber daß da dann, statt daß die Suppe rausläuft und Luft reinkommt, ausgerechnet Wasser seinen Weg findet....wo andere Leute für Entsalzungsanlagen verzweifelt genau nach solchen Wundermembranen forschen.
    Ich kenne den Effekt aus eigener Erfahrung (Musste gerade mal wieder die berühmten 3 Tropfen aus einer 3 Jahre alten und original/Fabrikbefüllten Elixir ablassen, also 3 Jahre porblemlos in Betrieb, ohne einmal dran schrauben), aber die Erklärung werd ich wohl in diesem Leben nicht mehr glauben (auch wenn ich keine bessere habe, ausser dem zu kleinen AGB der Elixir-Geber).
     
  19. Dirty Track

    Dirty Track

    Dabei seit
    04/2001
    Ja, so ist das leider, auch bei Shimano.

    Zumindest die älteren Resin-Beläge haben nach längerer Zeit Nichtbenutzung der Bremse einige Schwierigkeiten gehabt oder haben es noch.
     
  20. Geisterfahrer

    Geisterfahrer Unplugged

    Dabei seit
    02/2004
    Ne Erklärung kann ich auch nicht abliefern, aber den Effekt an der Elixir kann ich bestätigen: Auch wenn anfangs korrekt befüllt und entlüftet, war bei meiner nach ner Weile immer wieder zu viel Flüssigkeit drin, die Bremse hat von alleine dichtgemacht. Und das nicht nach langer Schleifbremsung oder langem Stehen in der Hitze, sondern schon aus dem Keller raus.
     
  21. S-H-A

    S-H-A

    Dabei seit
    12/2015
    Man sagt das die Kolben und Dichtungen minimal aufquellen können. Soll auftreten wenn man lange nicht frisch befüllt hat. Hatte ich aber noch nie da ich das jährlich mache. Auch bei Mineralöl Stoppern.
     
  22. Rudirabe

    Rudirabe Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...

    Dabei seit
    10/2007
    Grund für Wasser (Feuchtigkeit) im System, ist das Dampfdruckgefälle. Dichtungen und Leitungen sind auf Dauer dagegen nicht ausreichend dicht. Völlig normal.
     
    • Gewinner Gewinner x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  23. whitewater

    whitewater

    Dabei seit
    06/2009
    Es wird wohl ein Mysterium bleiben. Viele Fälle sind sicherlich "druckpunktorientiertes" Befüllen :p in Kombination mit einer blöd konstruierten Membran (Taperbore). Auch das hab ich schon selber hinbekommen, auch mit Bleedblock, also eigentlich nicht überfüllt. Da reicht es dann, das Rad vom kühlen Keller in die Sonne zu schieben. Da hat die Membran offensichtlich nicht genug Rückstellkraft, um von selber in eine vernünftige "Mittelstellung" zu gehen (Womit jeder Überschuss rauslaufen würde, bevor man die Schraube drin hat)
    Da fällt mir ein, das müsste sich mit Bleeding Edge wieder häufen, weil das ja ein Rückschlagventil ist. Wenn man da am Geber zu macht und am Sattel vor dem Abziehen noch mal Druck gibt, hat man wieder den gleichen Müll.
    Für die Fälle wie oben erwähnt...wie gesagt.
     
  24. Dirty Track

    Dirty Track

    Dabei seit
    04/2001
    'Dampfdruckgefälle'

    Dann wäre Öl als wasserabweisendes Medium eher doch die bessere Bremsflüssigkeit als das auch noch wasserziehende DOT.
     
  25. S-H-A

    S-H-A

    Dabei seit
    12/2015
    Dot bindet das Wasser. Öl nicht. Im Öl kann es dann aufkochen. So betrachtet ist Dot das bessere Bremsmedium:daumen:
     
  26. Rudirabe

    Rudirabe Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...

    Dabei seit
    10/2007
    Hmm, so schlimm finde ich das Rad jetzt nicht. Sieht fast aus wie neu und wenig benutzt, was man von deinen Socken nicht behaupten kann. Gehört der Gummisauger mit zur Ausrüstung?
    Im Ernst, wenn du an deiner Möhre hängst, ich fahre auch noch mein altes 26er Fully und das sehr gerne trotz neuem 650er und du hast Ahnung, reparier deine Bremsen. Hast du keine Ahnung, kauf dir Neue, wie w. o. beschrieben.
    An meinem 26er tun Avid XO Trail seit 2 Jahren ohne Probleme ihren Dienst. Bei 1x Entlüften/Flüssigkeitswechsel im Jahr.