Azorix - Inselhüpfen im Regen

msp

Dabei seit
28. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
37
@caniscurvatus - danke für die Futter-Tipps. Aber viel wichtiger, was muss man fahren und wo muss man hin?
Wo muss man hin (mit Trails kann ich nur bedingt dienen):

Als Fischliebhaber in die Bar Caloura.
Als Biologe und Gelenkkranker in den Botanischen Garten (und dort in das Thermalbecken). Eintritt war mein ich nicht so viel, wir sind öfter mal nach dem Wandern nur zum relaxen hin).
Als Vulkanologe und Gourmet definitv in die Lavafelder bei Furnas (auch mal rund um den See, am hinteren Ende gibt es ein ganz nettes Museum und auf der Straße abgewandeten Seite ein altes Haus. Zum Radeln aber wohl stinklangweilig).
Das Dorf im Westen ohne Straße habt ihr schon besucht.
Im Osten gibt es einen hohen Berg der nur mit Genehmigung besucht werden darf. Der war ganz nett, aber zum Radeln auch nicht so der Bringer.
Die Teefabrik fand ich ganz interessant (und der Tee schmeckt sehr gut).

Halt nicht so die Trails, aber die Insel fanden wir sehr schön. ... und regnen tut es immer nur sehr kurz, meist max. 30min.
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
13.210
Ort
München
11.09. 16:50 Im Sete Cidades Kratertunnel, 260m

setecidades-trail9.jpg

Eine kleine Abkürzung über den Kraterrand...

setecidades-trail10.jpg

... führt hinauf zum höchsten Punkt im Osten Sao Miguels. Vom Pico da Cruz (820m) rollt dann...

setecidades-trail12.jpg

... eine Piste um den halben Vulkan herum, immer ganz oben und mit bester Aussicht.

setecidades-trail13.jpg

Regen? Macht gerade Pause.

setecidades-peak6.jpg

Aussicht? Passt.

setecidades-swim1.jpg

Wassertemperatur im Kratersee? Freundlich.

setecidades-tunnel1.jpg

Und wie kommt man wieder raus aus der Caldera? Entweder dreihundert Höhenmeter hoch- und wieder runterstraßln, oder im alten Wassertunnel auf direktem Weg mitten durch die dicke Kraterwand. Eineinhalb Kilometer lang ist das schnurgerade Loch, für einen Lenker ist gerade Platz genug. Zweck des Bauwerks? Sao Miguel hat keine Levadas soweit ich weiß. Die sind auf Madeira und woanders ja zur Wasserversorgung, bei den Regenmengen hier brauchen die das sicher nicht. Der Kratertunnel von Sete Cidades wurde gebaut, um den Kratersee zu entwässern. Da gibt's ansonsten keinen Ablauf und früher hat's gern mal die kleine Ortschaft in der Caldera überschwemmt. Aus Bikerperspektive gesehen ist der Tunnel ein aufgeräumter S0, Madeira dagegen auch gerne mal S3+ mit zahlreichen Löchern und unterirdischen Zwangsduschen.

setecidades-tunnel2.jpg

Ohne Nachtmodus der Kamera sind die Lichtverhältnisse etwas finsterer, aber ein Stirnlamperl reicht schon.

setecidades-tunnel3.jpg

Na dann ab durch die Kraterwand: Spart Höhenmeter...

setecidades-tunnel5.jpg

... und könnte fast als Singletrack bezeichnet werden.

setecidades-beer.jpg

Darauf ein Azorenbier...

setecidades-relva.jpg

... und fünfundzwanzig Straßenkilometer zurück nach Relva in's AirBnB...

setecidades-cat3.jpg

... zum abendlichen abhängen mit Kater Bob.
 
Zuletzt bearbeitet:

msp

Dabei seit
28. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
37
Als wir auf dem Kraterrand waren, waren gerade eine paar (Auto) Rallye Fahrer dort oben unterwegs. Spannend und halsbrecherisch.

Den Tunnel durch die Kraterwand kannte ich noch nicht, wir waren damals mit dem Auto unterwegs.
Weiter oben gab es dann noch eine Ruine von einem geplanten Luxushotel, den Businesscase habe ich nicht verstanden.
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
13.210
Ort
München
Coole Bilder👏👍
In der Röhre darf nur keiner entgegen kommen🤭.
Hat etwas von Madeira dieser Tunnel, nur der hier ist gerade und recht trocken oder?
Gibt's da eigentlich auf den Azoren auch diese schönen Wasserleitungstunnel (komme gerade nicht auf den Namen)?
Sao Miguel hat keine Levadas soweit ich weiß. Die sind auf Madeira und woanders ja zur Wasserversorgung, bei den Regenmengen hier brauchen die das sicher nicht. Der Kratertunnel von Sete Cidades ist dafür da, den Kratersee zu entwässern. Da gibt's ansonsten keinen Ablauf und der See hat früher gern mal die angrenzende Ortschaft überschwemmt.

Vom "Ausbau" ist der Tunnel auf Sao Miguel ein SO, Madeira auch gerne mal S3+ mit zahlreichen Löchern und unterirdischen Zwangsduschen.
 
Dabei seit
11. Juni 2007
Punkte Reaktionen
526
hihi, das doofe gefühl, wenn man in so einer riesenpfütze steckenbleibt -- selbst wenn man unendlich lange trackstanden könnte, hilft das ja nix :teufel:
aber die insel ist sooo grün, da muss es ja "ab und zu" regnen ...
 
Dabei seit
8. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
104
Ort
LK Schaumburg (bei Hannover) 12km zum Deister
Sao Miguel hat keine Levadas soweit ich weiß. Die sind auf Madeira und woanders ja zur Wasserversorgung, bei den Regenmengen hier brauchen die das sicher nicht. Der Kratertunnel von Sete Cidades ist dafür da, den Kratersee zu entwässern. Da gibt's ansonsten keinen Ablauf und der See hat früher gern mal die angrenzende Ortschaft überschwemmt.

Vom "Ausbau" ist der Tunnel auf Sao Miguel ein SO, Madeira auch gerne mal S3+ mit zahlreichen Löchern und unterirdischen Zwangsduschen.
Oh ja, die Levada Ribeira de Janela war so eine geniale 👍. Das war ein Abenteuer😁😉
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
13.210
Ort
München
12.09. 12:00 Am Strand bei Lagoa, 1m

pontadelgada-town1.jpg

Neuer Tag, neues Wetterglück? Wir verlassen unser AirBnB in Relva und cruisen ein bisserl die Hauptstadt Ponta Delgada. Urbaner als dieser zentrale Platz wird's nicht auf den Azoren, die Orte sind wohl allesamt nicht besonders eindrucksvoll... freundlich ausgedruckt. Aber immerhin scheint heute mal die Morgensonne...

pontadelgada-town2.jpg

... für einige Minuten. Der Blick in die Berge zeigt allerdings bereits, dass wir die geplanten Singletracks im Osten der Insel am Pico Barrosa wohl eher in der vernebelt feuchten Matschpfeife rauchen können.

pontadelgada-webcams.jpg

Die Webcams oben an den Aussichtspunkten sprechen dann auch eine deutliche Sprache. So sah es in den letzten drei Tagen am "Lagoa do Fogo" übrigens immer aus, da siehst du die Hand vor Augen nicht. Sogesehen hatten wir gestern im Westen beinahe Glück, dass die Gipfel ausnahmsweise ein paar Meter unter der Wolkendecke geblieben sind.

lagoa-trail3.jpg

Hilft nix, fahren wir halt wieder Ufertrails...

lagoa-trail2.jpg

... in mehr oder weniger feuchtem Zustand.

lagoa-beach1.jpg

Die Sonnenfenster sind kaum länger als zehn Minuten... und dann auch nur in einem kleinen Streifen an der Küste. Ab einhundert Meter Höhe ist alles feucht und kaputt.

lagoa-beach2.jpg

Selbst ein entspannter Badenachmittag ist nicht drin, ...

lagoa-beach3.jpg

... denn sobald du irgendwo deine Sache ausbreitest, kommt direkt die nächste Dusche. Aprilwetter ist nix dagegen, mehr als zehn Minuten bleiben nie zwischen Sonne und Regen.

aguapau-rainbow1.jpg

Schön...

aguapau-hotel2.jpg

... aber feucht.

aguapau-hotel1.jpg

Bikepacking? Völlige Fehlanzeige.

aguapau-fish.jpg

Aber der Frischfisch im Restaurant Caloura beim Ort Agua de Pau ist exzellent. Tag vorbei, ausser Spesen nix gewesen. Wobei selbige sich in engen Grenzen halten: Wenn man gerade aus der Schweiz kommt, findet man Portugal extrem preiswert.
 
Zuletzt bearbeitet:

WhatTheHell

BikeBeginner
Dabei seit
27. April 2014
Punkte Reaktionen
46
Na, das klingt so als wenn der Azorix nicht sehr lange dauert …:)
Ansonsten, schöne Schreibe, viele Informationen und tolle Bilder !
 
Dabei seit
4. April 2002
Punkte Reaktionen
620
Ort
münchen/mailand
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
23. Juli 2008
Punkte Reaktionen
30
Ort
RLP
Mein Virginpost. Ich melde mich als stiller Mitleser der allerersten Stunde und muss sagen, dass mich die Landschaft der Azoren total umhaut! Vielen vielen Dank für die Eindrücke und weiterhin gute Fahrt! Inhaltlich kann ich sonst leider wenig beitragen, da ich meist in stark bewaldeten Gegenden unterwegs bin.
 
Dabei seit
13. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
144
Ort
Erlangen
Danke für die Eindrücke bisher.

Was ist denn so allgemein die beste Jahreszeit für die Azoren? Oder ist das Wetter da eigentlich immer gleich?

@stuntzi anders gefragt - warum jetzt schon im September, wo doch in Kontinentaleuropa/Alpen meist top Bedingungen sind, und nicht erst im Winter, wenn man vielleicht sogar wenigstens warmem Regen auf den Azoren etwas positives abgewinnen kann?
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
13.210
Ort
München
Danke für die Eindrücke bisher.

Was ist denn so allgemein die beste Jahreszeit für die Azoren? Oder ist das Wetter da eigentlich immer gleich?

@stuntzi anders gefragt - warum jetzt schon im September, wo doch in Kontinentaleuropa/Alpen meist top Bedingungen sind, und nicht erst im Winter, wenn man vielleicht sogar wenigstens warmem Regen auf den Azoren etwas positives abgewinnen kann?
Das ist ja einer der Gründe, warum ich die Azoren bisher ignoriert habe. Ein Winterziel sind die Inselchen nicht, wenn du's mit dem Wetter nicht völlig verkacken willst. Im Prinzip muss man hier mehr oder weniger radeln, wenn es in den Alpen auch noch geht.
 

LukePC

ein weiterer Stuntzi Fan
Dabei seit
28. November 2008
Punkte Reaktionen
42
Jippeah, bin auch dabei.
Heute morgen wusste ich noch nichts über die Azoren. Jetzt lerne ich die Inseln (hoffentlich) kennen.
Als gute Reisezeit habe ich Frühling und Herbst gelesen.
Vermutlich betrifft das die Temperaturen. Die Niederschlagsmenge ist wohl im Sommer geringer - dafür ist es vielleicht schwül warm...

@ Tour hätte auch eine Tour von München über die Schweiz Richtung Portugal und Azoren gepasst... OK dann wäre es auf den Inseln Winter gewesen... Also erst über die Kanaren auf die Azoren... Ohje, schon wieder die :-(
(Aus meinem Umfeld fährt jemand mit dem MTB auch auf eine der "flachen" 600-800 Meter-Kanaren. Lanzerote? Fuerteventura?
Wobei das dann wohl eher in halbtagestouren, Relaxing und Party ausartet.
Oder besser ein xilkareH - Heraklix. Damals lag da doch noch Schnee. Und in die Gegenrichtung kannst (MUSST) du noch alle Berge und Trails fahren :)
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
13.210
Ort
München
13.09. 10:00 ANC Experience Resort in Agua de Pau, 50m

aguapau-weather.jpg

Die Wetterkarten sehen auch für heute gar nicht so verkehrt aus. Aber diese kleinen grauen Schleier über den Azoren bedeuten in Realität wohl ständige Regenschauer am Ufer und nullsichtiger Wolkensturm auf den Bergen. Vielleicht ist das hier immer so und man muss sich einfach dran gewöhnen?!

aguapau-hotel5.jpg

Gut... dann machen wir das eben. Am besten natürlich mit nix als ner Badehose bekleidet am Pool unseres Viersternekastens. Preislich liegen wir hier bei 30E pro Nacht und Nase, das ist schon mal drin. Beim AirBnB mit Haustier- und Familienanschluss in Relva waren's 25E pro Nase mit Frühstück, kann man auch nicht mosern. Da bleibt das Zelt halt stecken.

aguapau-hotel4.jpg

Spaß mit Regenbogen.

aguapau-hotel3.jpg

Spaß ohne Bike.

aguapau-town3.jpg

Irgendwann radeln wir trotz feuchtspritzigem Nieselregen die paar Meter vom Hotel in den Ort rauf...

aguapau-town2.jpg

... und suchen uns was zum Futtern.

aguapau-town4.jpg

Agua de Pau, im Hintergrund das untere Drittel der Berge.

aguapau-mirador.jpg

Richtung Meer ist alles in Butter.

aguapau-town1.jpg

Richtung Berge wird's recht schnell recht feucht. Glaube wir fahren jetzt trotzdem mal irgendwo rauf, nur faul rumsitzen bringts ja auch nicht.

inferno-uphill0.jpg

Aufi auf'n Berg, denn ...

inferno-uphill1.jpg

... irgendwas geht immer. Vielleicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben