Breezer Radar Expert

Dabei seit
15. März 2019
Punkte Reaktionen
2
Hi,

ich bin auf der Suche nach einem Rad zur täglichen nutzung in der Stadt zur Arbeit dann zum Gym und wieder nach Hause. Ich habe das "Breezer Expert 2020, farbe blau" heute fahren können. Ich bin nie ein Gravel oder Rennrad gefahren, taugt das was für meinen Einsatzzweck? Schutzbleche & Licht würde ich noch dran machen. Eigentlich sollte es stabil und leicht sein. Stahl ist natürlich was schwerer. Wie ist die Qualität von dem Rad? Gibts bessere alternativen oder kann man das kaufen?

RADAR Expert 2020

RADAR Expert 2019

Wo sind die Unterschiede zwischen dem 2019 & 2020? Das 2019 kann man für 300€ weniger Online kaufen
 

RunningPumi

Powered by Vegemite
Dabei seit
13. März 2009
Punkte Reaktionen
171
Ort
50259 Pulheim
Ich glaube bis auf die Farbe gibt es keinen Unterschied. Und das Gelb ist auch kein richtiges Gelb, sondern eher ocker.

Ich habe meins auch mit Vollausstattung, also Schutzblech, Gepäckträger und Lichtanlage mit ND. Und einen anderen Vorbau, mit dem Originalen habe ich keine Liuft mehr bekommen, so stark musste ich den Kopf in den Nacken legen.

Die Lackqualität ist nicht so dolle, habe schon etliche kleine Macken, was ich so von meinen bisherigen Rädern nicht kenne. Und wo Züge am Rohr scheuern, ist die Oberfläche auch schon recht angegriffen. Und die Schrauben für Anbauteile sind ziemlich weich, das Gewinde ist schnell kaputt.

Andere Stahlrenner wären noch z.B. Fuji, Bombtrack, etc. Oder viel Geld in die Hand nehmen und einen Rahmen individuell schweißen/löten lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
21. Juni 2003
Punkte Reaktionen
1.783
Ort
Bad Aibling
Ich glaube das ist ein tolles Rad für das was du vorhast .
Du musst nur mit der Größe aufpassen . Das ist quasi von der Länge wie ein Mountainbike .
Langes Oberrohr und kurzer Vorbau .ich würde zB mit 183 ein L mit einem 80mm Vorbau fahren , Pi x Daumen .
Wenn man das Rad an den strategischen Punkten abklebt ist das mit dem Lack auch kein Problem .
Live finde ich das ein richtig schönes Stahlrad ist .
Das sollte für deutlich mehr taugen als nur in der Stadt zu eiern , damit kann man sicher prima seine Umgebung erkunden .
 
Dabei seit
15. März 2019
Punkte Reaktionen
2
Danke für eure Rückmeldung.

Zu der Größe ich habe das 54 im Geschäft gefahren. Ich selbst bin 187cm, habe eine Schritthöhe von 84cm und kurze Arme und ein langen Oberkörper. Wahrscheinlich würde ich so ein kurzen Vorbau noch dran machen und umdrehen, geht des, bzw macht das sinn?

Ich brauche mal echt eure Hilfe. Ich tu mich total schwer ein Rad zu kaufen.

Das RADAR Expert 2019 würde es hier für 899€ geben in 54cm Rahmenhöhe, also gut 200€ weniger als das neue Model. Gibts wirklich keine unterschiede zum 2020? Kann nicht wirklich was finden.

Wenn man das Online kauft zusammenbaut und probefährt und merkt es gefällt einem doch nicht, kann man das zurückschicken?

Danke für eure Antworten.
 
Dabei seit
12. Januar 2015
Punkte Reaktionen
150
Dann nimm das günstigere Rad. Dann haste 200€ für Licht, Schutzbleche etc. oder du 200€ mehr für ein neues Bike, wenn das jetzige geklaut wird. Das ist leider immer ein Thema, wenn man ein Stadtrad in dem Preisbereich nutzt.
Ansonsten wenn du dir unsicher bist, dass es dir passt, vll. doch besser zum Händler gehen und dort schauen. Kannst du denn Schrauben, bzw würdest du dir das beibringen? Solche Räder sind bei Werkstätten leider nicht so gerne gesehen.
Das Rad an sich finde ich auch durchaus geeignet für den Einsatzzweck. Sehr individuell einsetzbar.
 
Dabei seit
21. Juni 2003
Punkte Reaktionen
1.783
Ort
Bad Aibling
Das muss jeder mit sich selbst vereinbaren - ich selbst würde nicht den Service eines Händlers nutzen um dann online günstiger zu bestellen . Versuche eher ein paar Euro runterzuhandeln oder vernünftige Pedale zu bekommen , Licht etc in Naturalien geht oft noch etwas .
So haben beide Seiten ein gutes Gefühl .
Meine 2ct
 
Dabei seit
19. September 2006
Punkte Reaktionen
59
Ort
München
Ich hab ein Radar (Pro) in 54, bin 1,85m, Innenbeinlänge 89cm.
Ich habe einen etwas kürzeren Vorbau montiert und war jetzt nach 5TKM auch beim Bikefitting.
Bikefitter und ich sind beide der Meinung, das mir das Rad perfekt passt.

Ist mein Hauptrad geworden, habe diverse andere verkauft, weil sich das Radar so gut und universell fährt.
Ich habe weder mit Lack noch Schrauben irgendwelche Probleme, die Naben könnten besser sein, dafür gibts wohl schwer Ersatzteile, aber im Regelfall braucht man das ja erst nach sehr vielen KMs.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. September 2005
Punkte Reaktionen
22
Ich habe bei 1,94 und 92 cm Schrittlänge ein Radar Pro in XL. Das dürfte dir sicher zu groß sein.

Eventuell liegt es ja am Modelljahr (meins ist von 2017 in orange mit grünen Decals), aber die Lackqualität war echt schlecht. Nach kurzer Zeit schon viele Abplatzer - so habe ich das an keinem anderen Rad. Ich hab es dann neu lackieren lassen, seitdem ist das alles perfekt. Die miesen (extrem weichen) Schrauben kann ich ebenfalls bestätigen.

Mit dem Rad bin ich aber total zufrieden. Es ist sehr universell und bspw. prima fürs Bikepacking geeignet. Es ist trotz Rennlenker aber näher am starren MTB als am Rennrad.
 
Dabei seit
15. Juli 2019
Punkte Reaktionen
5
Hast du das Rad mittlerweile gekauft? wenn ja, wie ist der Eindruck bis jetzt? überlege nämlich auch einen zu kaufen.
 
Dabei seit
19. Oktober 2019
Punkte Reaktionen
2
Ich habe bei 1,94 und 92 cm Schrittlänge ein Radar Pro in XL. Das dürfte dir sicher zu groß sein.

Eventuell liegt es ja am Modelljahr (meins ist von 2017 in orange mit grünen Decals), aber die Lackqualität war echt schlecht. Nach kurzer Zeit schon viele Abplatzer - so habe ich das an keinem anderen Rad. Ich hab es dann neu lackieren lassen, seitdem ist das alles perfekt.
Ich habe auch das Radar pro in orange inklusive vollausstattung. Wie hast du es lackieren lassen? Kannst ja gern mal ein Bild einstellen.
 
Dabei seit
4. September 2005
Punkte Reaktionen
22
Hallo,

ich habe es in Blaugrau lackieren lassen. Sieht dann so aus:

WhatsApp Image 2019-09-20 at 18.59.08 (1).jpeg

WhatsApp Image 2019-09-20 at 18.59.08.jpeg
 

Pan Tau

Die Melone machts...
Dabei seit
6. Februar 2004
Punkte Reaktionen
73
Ort
Berlin (Pankow)
Seite wenigen Tagen ist mein Junior stolzer Besitzer eines Breezer Radar Expert und damit sehr glücklich - so soll es ja auch sein... 8-)

Da das Bike als Daily Commuter genutzt wird, werden noch passende Schutzbleche sowie ein schlichter Gepäckträger für Ortlieb-Taschen benötigt. Hat jemand im Forum sein Radar Expert bereits entsprechend aufegrüstet und hat ggf. Empfehlungen zur Hand?
 
Oben