Bremssattel umbauen

Dabei seit
27. August 2019
Punkte für Reaktionen
0
Hallo zusammen,

Ich fahre momentan eine Shimano br m416 und möchte gern auf eine andere Bremse (mechanisch) umbauen. Ich habe mir eine Promax Decode R gekauft doch leider passt die trotz Adapter nicht.
Kann mir da hier jemand helfen welche andere Bremse passen würde ?

Danke

Gruß Ralph
 
Dabei seit
3. August 2011
Punkte für Reaktionen
601
Standort
LK Rosenheim
Die Bremse hat doch eine ganz normale PM Aufnahme. Mach am besten Mal ein Foto von dem ganzen, vermutlich hast du nur die falschen Adapter.

Edit: Sorry hatte die falsche Bremse angeschaut. Deine ist für FlatMount, deshalb passt das nicht.

Avid BB5 oder BB7 kannst dir Mal anschauen.
Oder die TRP Spyke soll auch gut sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
27. August 2019
Punkte für Reaktionen
0
Ich habe einen 160 iger Adapter dabei. Aber es fängt schon bei den Schraubenlöchern vom Adapter an. Der ist für M4 und ich brauche aber M5.
Dann ist vom Shimanosattel der Lochabstand 7,5 cm und der vom Adapter nur knapp 7 cm.
Dann bräuchte ich einen 90° Adapter das der Sattel überhaupt richtig auf der Scheibe sitzt.
Aber ich mache auch gerne ein paar Fotos.

Gruß Ralph
 

Muckal

Stimme der Vernunft
Dabei seit
12. November 2011
Punkte für Reaktionen
2.939
Standort
Niederbayern
Vergiss die andere Bremse, die passt nicht, da anderer Montagestandard.
Ein leichtes Verbiegen ist nicht schlimm. Ich kenne das von der Avid BB7 so, dass man die Position von linkem und rechtem Bremsbelag unabhängig voneinander einstellen kann. Schau mal ob das bei der Shimano auch geht. Ansonsten versuchst du die Bremse in den Montagelöchern auszurichten.
 
Dabei seit
27. August 2019
Punkte für Reaktionen
0
Die Montagelöcher sind VA wie HA schon komplett am Anschlag. Wenn ich gute Bremsleistung will dann schleifen sie , wenn ich die Laufräder freigängig haben will ist die Bremsleistungen miserabel. Den festen Belag habe ich schon etwas nachgestellt aber ohne jegliche Verbesserung.
 

Geisterfahrer

Sapere aude!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
6.990
Standort
Nordbaden
Das leichte Verbiegen der Scheibe ist kein Problem. Das ist bei der besten mechanischen Scheibenbremse bauartbedingt genauso: Bei der BB7 (die ich gerade empfehlen wollte, bevor ich den Grund für Deinen Wechselwunsch gelesen habe), wie auch bei den meisten anderen mechanischen Scheibenbremsen, steht ein Kolben fest und nur der andere bewegt sich und drückt die Scheibe auf den feststehenden Kolben rüber.
Auf Anhieb wüsste ich nur die TRP Spyre, bei der sich beide Kolben bewegen. Die war aber im Freundeskreis deutlich schwächer als die BB7.

Du könntest bei der vorhandenen Bremse auch einfach die Kolben mobilisieren und sie sauber ausrichten, um das "Problem" zu lösen.
 
Dabei seit
27. August 2019
Punkte für Reaktionen
0
Okay, dann vielen Dank für eure Hilfe und Aufklärung
Dann werde ich wohl mal die Sättel auseinander nehmen und eine Wartung vollziehen.
 
Oben