Canyon Spectral 29" 2021

Dabei seit
26. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
50
Bei mir ist eher folgendes Phänomen… nach der ersten Trail Abfahrt knackt es immer wieder wenn Spannung auf die Kette kommt, sprich kleines Ritzel, Wiegetritt.
Wenn ich anschließend die hintere Steckachse löse, hört man wie sich eine Spannung im Hinterbau löst (Ähnliches Geräusch) und dann ist auch erstmal Ruhe. Steckachse lediglich handfest wie vorgegeben. Laut Canyon gibt es hier auch keine festen NM Vorgaben. Klingeln tut das ganze aber sehr ähnlich wie Tretlager.

das Problem taucht bei mir immer wieder auf, egal ob ich die Achse wieder was fester anziehe und anschließend löse… habe nun die Achse nochmal ordentlich gefettet plus die aufliegenden Rahmenteile. Mal gucken ob es länger geräuschlos bleibt
 
Dabei seit
1. Mai 2007
Punkte Reaktionen
440
Weiß jemand welcher Steuersatz original im Spectral verbaut ist?
Gibt es haltbarere Alternativen, jemand eine passende Empfehlung?
 
Dabei seit
1. Mai 2007
Punkte Reaktionen
440
Liege ich richtig das folgendes passt:



Wollte mich nur kurz vergewissern :)
 
Dabei seit
28. Juni 2021
Punkte Reaktionen
9
Liege ich richtig das folgendes passt:



Wollte mich nur kurz vergewissern :)

No, passt nicht!

Unten IS 52/40.

Oben passt nur der Lagerdeckel vom ZS49/28,6.
Das Lager selbst wird das Originale bleiben müssen....
 
Dabei seit
29. Juli 2020
Punkte Reaktionen
17
TUBELESS UPDATE FÜR ALLE INTERESSIERTEN:
Gestern habe ich mein CF8 auf Tubeless umgerüstet.
  • DT SWISS XM1700
  • Maxxis DHF/DHR
  • Stans Dichtmilch
  • E- Thirteen Tubeless Ventile (waren bei BC Components im Angebot in Blau)

Ging sehr gut nachdem ich herausgefunden hatte wie die Ventile von E13 funktionieren.

Ohne Milch schon dicht gewesen, nur ganz leise geploppt beim aufpumpen, mit SKS 10 Luftpumpe normal aufgepumpt. Brauchte keinen Kompressor oder Booster obwohl vorhanden.

Ohne Milch ne Stunde stehen gelassen weil ich ein Schisser bin, dann Luft raus, Mantel ein Stück ab, so ca. 125ml Milch pro Reifen eingefüllt (~4 Speichen), zugemacht und mit normaler Luftpumpe aufgepustet auf 3 bar. Dann Samba- Schütteln und Rotieren aus der Hüfte für eine Minute pro Reifen.

Hält! heute Probefahrt mit allererstem Mal Tubeless in meinem Leben.

Das ging extrem einfach.

VG!
 
Dabei seit
17. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
30
Ort
Luxembourg
Ich habs auch vor diese Woche... DT Swiss M1900 mit Maxxis DHF und Dissector. Habe das MilKit Set hier stehen - hoffe geht genauso einfach bei mir. :p
Sollte genau so gut funktionnieren. Klingt nach CF7 und da hab ich die selbe gute Erfahrung gemacht. War auch schon ohne Milch schon dicht.
Hab Muc Off Ventile und Stans Dichtmilch verwendet. Glaub war sogar etwas zu grosszügig mit 120ml pro Reifen.
 
Dabei seit
15. September 2008
Punkte Reaktionen
15
Ort
Freiburg
Ich klinke mich in dieses Thema mit ein. Nachdem das Hugene so derbe Lieferzeiten hat, habe ich mich letzten Monat spontan für das Spectral CF8 (zurück)entschieden. Dabei hatte ich echt Glück, dass bei Canyon zufällig eins in meiner Größe für wenige Stunden bestellbar war - nach ca. 1 Woche stand es schon bei mir.

Ich möchte demnächst noch ein kleines Review-Video hochladen. Hier meine ersten Eindrücke nach den ersten Home Trails und einer Woche in der Schweiz:

Pro
  • Bremsen + Schaltung prinzipiell sehr gut eingestellt
  • angenehm leise auf dem Trail
  • gute Klettereigenschaften auf wurzeligen/technischen Uphills
  • ruhigerer Lauf über ruppiges Gelände

Neutral
  • Lack-Qualität muss sich noch beweisen - nach den ersten Ausfahrten hatte ich direkt sichtbare Spuren
    • Mikrokratzer im Klarlack des Oberrohrs
    • kleine Kratzer an einer Strebe
    • Abrieb des Klarlacks am Unterrohr (jedoch durch Halteklammer Fahrrad-Träger)
  • Hinterbau ist mir noch etwas zu steif, muss ich noch experimentieren

Contra
  • Montage-Nuss für den Sattelstützen-Hebel fehlte an der Lenkerklemmung - dadurch konnte ich diesen nicht installieren und musste erst das Ersatzteil besorgen
  • ein Gewinde des Vorbaus ist nicht richtig geschnitten bzw. kaputt gedreht - dadurch lässt sich eine Schraube nur sehr schwer ein/ausdrehen
  • Alle Schalt-/Bremsleitungen sind relativ kurz - dadurch Gefahr von Scheuerstellen am Vorbau
  • Keine Rahmenfolie am Unterrohr - habe ich nachgekauft (auch für diverse andere Stellen, siehe Lack-Qualität)
  • Kette rattert im 1. Gang und springt beim Rücktritt mehrere Ritzel zurück (siehe Foren-Beiträge)
  • "Knackfrosch"
    • nach den ersten beiden Fahrten fing auch bei mir das Knacken im Lenkerbereich an
    • im Schweiz-Urlaub war es dann unerträglich und ich habe die Lager gesäubert und neu gefettet, danach ging es wieder
Ein Kollege hatte Glück und hat zeitgleich ebenfalls das CF8 (in grün) bekommen. Auch bei ihm fängt es zu knacken. Zudem hatte er einmal das Rad kopfüber aufgehängt und dabei lief Wasser aus dem Rahmen (Sattelrohr/Hinterbau-Öffnung). Ich befürchte also, dass das Tretlager auch bei uns irgendwann versifft sein wird und gewartet werden muss.

Insgesamt bin ich mit meiner Meinung hin- und hergerissen. Den Canyon-Support habe ich vor fast 4 Wochen wegen den Montage-Mängeln angeschrieben. Bisher gab es keine Antwort. Die zweite Anfrage wegen dem Knacken haben mein Kollege und ich heute abgesetzt. Als nächstes müsste ich da anrufen...

Falls jemand die Ticketnummern von Canyon wissen möchte, um darauf zu referenzieren - gebt gern Bescheid.
 
Dabei seit
12. Juni 2021
Punkte Reaktionen
7
Bin im Moment auch ein wenig unglücklich mit meinem Spectral. Beim anpassen auf Tubeless hab ich einen kleinen Riss oder Einkerbung bei der Hinterradachse im Carbonrahmen festgestellt. Und dies war bereits vor der ersten Ausfahrt bestehend.

Nun soll ich das ganze Bike einsenden anstelle nur die beschädigte Hinterbaustrebe auszutauschen.

Canyon geht von einem sicherheitsrelevanten Defekt aus.

Die Stelle ist direkt hinter der Befestigung des Schaltauges.

Meine Lust das Bike für Wochen einzusenden hält sich in Grenzen. Hat jemand von euch die selbe Stelle schon mal begutachtet?

Ich habe nun vorgeschlagen nur die Strebe einzutauschen und hoffe auf eine positive Rückmeldung und in den nächsten Tagen. Möchte das Bike auf keinen Fall zurücksenden da viele Custom Teile dran sind, und das Risko von Transportschäden möchte ich nicht eingehen.
Anhang anzeigen 1307362
Kurzes Update zu meinem Problem mit dem Rahmen.
Canyon bestand darauf das ich mein ganzes Bike einsende, anstelle eines Tausches der eventuell beschädigten Strebe.
Seit dem ersten Kontakt betreffend des Problems sind nun bald schon 7 Wochen vergangen und mein Bike wird morgen abgeholt🥲. Hat jemand Erfahrungen mit der Dauer von Reparaturen / Garantiearbeiten?
 
Dabei seit
26. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
50
Durch welche Öffnungen geriet denn der Siff in Richtung Tretlager?

Mein Bike hat jetzt auch schon einiges runter, aber in der Region hatte ich noch keine Geräusche registriert. Bin aber auch eher Schön-Wetter-Fahrer und Brause mein Bike nur sehr selten ab. Zudem habe ich den Nussknacker Bereich abgedeckt, was viel Schlamm abhält…
 
Dabei seit
15. September 2008
Punkte Reaktionen
15
Ort
Freiburg
Durch welche Öffnungen geriet denn der Siff in Richtung Tretlager?

Mein Bike hat jetzt auch schon einiges runter, aber in der Region hatte ich noch keine Geräusche registriert. Bin aber auch eher Schön-Wetter-Fahrer und Brause mein Bike nur sehr selten ab. Zudem habe ich den Nussknacker Bereich abgedeckt, was viel Schlamm abhält…
Ich gehe davon aus, dass es durch die Nussknacker-Öffnung eingedrungen ist. Das schließt ja direkt ans Tretlager-Gehäuse an. Das war zuvor aber auch eine ordentliche Mistwetter-Runde, die wir gefahren sind. Schön wäre es trotzdem nicht.
 
Dabei seit
14. April 2020
Punkte Reaktionen
166
Ort
Sachsen Anhalt
Sollte genau so gut funktionnieren. Klingt nach CF7 und da hab ich die selbe gute Erfahrung gemacht. War auch schon ohne Milch schon dicht.
Hab Muc Off Ventile und Stans Dichtmilch verwendet. Glaub war sogar etwas zu grosszügig mit 120ml pro Reifen.
Verdammt wie leicht war das denn bitte. Ich schiebe das die ganze Zeit vor mir her, weil man über Tubeless nur das schlimmste hört und liest. Das war richtig easy. Milkit ist auch empfehlenswert. Ohne Sauerei, ganz easy übers Ventil. ✌️

Genau wie bei dir, war es auch schon ohne Milch dicht.

Edit: Ok, das gilt nur für vorne. Hinten sind mehrere Löcher im Felgenband, da wo die Speichen sind. Schade... Hab keins da. IMG_20210727_182816.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
27. September 2019
Punkte Reaktionen
57
Ort
Pfalz
Nachdem ich mein CF8 nun schon fast 2 Wochen hier im Karton stehen hab, wollte ich es endlich aufbauen. Als ich die Vorbauschrauben demontieret habe, musste ich feststellen dass bei einer der vier Schrauben eine Unterlegscheibe gefehlt. Keine Riesensache denke ich und schau was ich bzw. mein Nachbar noch da hat. Aber leider passt nix. Innendurchmesser war kein Problem, aber Außen leider immer zu groß. Werd dann halt mal beim Baumarkt vorbeischauen ob ich da was bekomme.

Schon wieder genervt, von Kleinigkeiten :(
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
5.428
Nachdem ich mein CF8 nun schon fast 2 Wochen hier im Karton stehen hab, wollte ich es endlich aufbauen. Als ich die Vorbauschrauben demontieret habe, musste ich feststellen dass bei einer der vier Schrauben eine Unterlegscheibe gefehlt. Keine Riesensache denke ich und schau was ich bzw. mein Nachbar noch da hat. Aber leider passt nix. Innendurchmesser war kein Problem, aber Außen leider immer zu groß. Werd dann halt mal beim Baumarkt vorbeischauen ob ich da was bekomme.

Schon wieder genervt, von Kleinigkeiten :(

Im Baumakt gibt es solche Scheiben nicht. Die haben nur standard DIN Unterlegscheiben. Du mußt notfalls die vom Nachbarn nehmen und im Umfang kleiner feilen und schwarz anmalen.

Achtung, machmal bleibt eine Unterlagscheibe auch im Loch vom Vorbau klemmen, schaue da mal mit der Taschenlampe und Brille genau nach !
 
Dabei seit
14. April 2020
Punkte Reaktionen
166
Ort
Sachsen Anhalt
Nachdem ich mein CF8 nun schon fast 2 Wochen hier im Karton stehen hab, wollte ich es endlich aufbauen. Als ich die Vorbauschrauben demontieret habe, musste ich feststellen dass bei einer der vier Schrauben eine Unterlegscheibe gefehlt. Keine Riesensache denke ich und schau was ich bzw. mein Nachbar noch da hat. Aber leider passt nix. Innendurchmesser war kein Problem, aber Außen leider immer zu groß. Werd dann halt mal beim Baumarkt vorbeischauen ob ich da was bekomme.

Schon wieder genervt, von Kleinigkeiten :(
Das war bei mir auch... 2 von 4 haben gefehlt.
 
Dabei seit
27. September 2019
Punkte Reaktionen
57
Ort
Pfalz
Im Baumakt gibt es solche Scheiben nicht. Die haben nur standard DIN Unterlegscheiben. Du mußt notfalls die vom Nachbarn nehmen und im Umfang kleiner feilen und schwarz anmalen.

Achtung, machmal bleibt eine Unterlagscheibe auch im Loch vom Vorbau klemmen, schaue da mal mit der Taschenlampe und Brille genau nach !
Hab ich mir fast gedacht weil ich mir den Maßen auch online nix finden konnte. Hab alles durchgeschaut und auch im Karton nochmal, aber nix gefunden. Dann wohl feilen.

@Condemned87
Was hast du gemacht?
 
Dabei seit
2. Januar 2008
Punkte Reaktionen
2
Durch welche Öffnungen geriet denn der Siff in Richtung Tretlager?

Mein Bike hat jetzt auch schon einiges runter, aber in der Region hatte ich noch keine Geräusche registriert. Bin aber auch eher Schön-Wetter-Fahrer und Brause mein Bike nur sehr selten ab. Zudem habe ich den Nussknacker Bereich abgedeckt, was viel Schlamm abhält…
Ich habe da auch die rechte Kabeldurchführung am oberen Rahmen in Verdacht gehabt. Dort ist ja noch ein freies Loch wo auf jeden Fall Wasser beim reinigen reinkommt. Dies habe ich mit 6mm Moosgummirundschnurr (Amazon 1,99€) zu gemacht. Dichtet meine Erachtens ganz gut. Dann war bei mir unter dem Tretlager am Rahmen auch ein kleiner Aufkleber direkt über die Auslassbohrung geklebt. Der sollte da auch nicht bleiben.
 
Oben