Canyon Spectral 29" 2021

Dabei seit
7. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
339
Ort
nähe Stuttgart
Sagt mal, wenn ich von FOX DHX auf Rock Shox Super Deluxe Coil wechsle, kann ich dann die Buchsen und das Gleitlager von Fox weiterverwenden? Passt das dann?

Hi,
Du meinst die „Dämpferhardware“, also die montagebuchsen, oder?
Denn das Gleitlager selbst sitzt ja im „Auge“ des Dämpfers u das lässt du normal ja montiert.

Soweit ich mich erinnern kann, würde das vom Prinzip her passen, also die von meinem DPX2 hätten auf den RS SD Ultimate Coil gepasst. Wusste das aber nicht u so hab ich eben das RS Kit montiert. Die Durchmesser passen safe,
ob Es von der Breite her in jeder Kombi passt, hab ich nicht final getestet. Kannst es ja auf nen Versuch ankommen lassen?
 
Dabei seit
17. Juni 2006
Punkte Reaktionen
43
Ne, ich meine eigtl. schon auch das Gleitlager. Also im Prinzip ist die Frage, ob die Breite und der Durchmesser von Fox und RS Dämpferauge gleich ist.
 
Dabei seit
7. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
339
Ort
nähe Stuttgart
Sollte gleich sein. Beide haben i.d.R. 12,7mm also 1/2".

Kann schon sein, dass das heute gleich ist, früher wars mal unterschiedlich.
Aber warum willst du das Gleitlager tauschen? Wenn du einne neuen RS Dämpfer kaufst, ist das ja schon verbaut. Zumindest bei meinem SD Ult coil war es drin, und bei anderen welche ich bisher nachgerüstet habe auch…
 
Dabei seit
17. Juni 2006
Punkte Reaktionen
43
Hab alles jetzt ausgebaut. Falls es jemanden interessiert, das Dämpferauge von Fox ist ca 12,7 breit und hat einen Innendurchmesser von 15mm.

Da die Gleitlager von rechts und links in das Dämpferauge geschoben werden und der Rand jeweils 2mm beträgt, muss man das bei der Einbaubreite ja mitrechnen. Wenn man das Rock Shox Gleitlager nimmt, fehlen ja dann sonst 4mm, da dieses ja bündig mit dem Rand des Dämpferauges abschließt. zumindest wenn man den ganzen anderen Kram aus dem Fox verbauen möchte.

Hoffe ihr versteht was ich meine.

Sollte aber klappen.
 

Anhänge

  • 63B18701-4D0D-411C-AFF7-3F012A0EE50A.jpeg
    63B18701-4D0D-411C-AFF7-3F012A0EE50A.jpeg
    169,1 KB · Aufrufe: 34
Dabei seit
17. Juni 2011
Punkte Reaktionen
0
Ich bin etwas verwirrt was die Druckstufen Einstellung (LSC) beim Fox Float X Performance (ohne dem Zusatz Elite) Dämpfer angeht, welches u.a. beim Spectral 29 CF 7 verbaut ist.

Die schwarze Abdeckung auf dem Ausgleichsbehälter anstelle eines blauen Drehknopfes deutet schon darauf hin, dass LSC bei dem Modell nicht eingestellt werden kann (laut Bilder auf der Canyon Homepage).

In der Fox Float X Bedienungsanleitung steht, dass LSC für "Nur Dämpfer der Performance-Serie" verfügbar ist. Demnach müsste es eigentlich möglich sein.

Weiß hier jemand etwas genaueres? Haben die Fox Float X Performance (ohne Elite) Dämpfer beim Spectral 29 tatsächlich keine LSC Druckstufen Einstellung?
 
D

Deleted 210077

Guest
Kann es sein, dass es Performance nicht im Aftermarket gibt sondern nur als OEM? Man findet nichts darüber so als ob es die Dämpfer und Gabeln nicht gäbe. Vielleicht ist deshalb die Bda "falsch" weil sie diese Modelle garnicht berücksichtigen.
 
Dabei seit
17. Juni 2011
Punkte Reaktionen
0
Ja, ich glaube so etwas gelesen zu haben. Das ist vermutlich vergleichbar zu den Fox Rhythm Federgabeln (einfachere Kartusche und eingeschränkte Einstellmöglichkeit; auch beim CF 7). Die gibt es nur bei einem Neurad und nicht im Aftermarket.

Ich dachte ursprünglich, dass die schwarze Kappe bei einem Float X Performance (ohne Elite) Dämpfer nur eine optische Abgrenzung zu den Elite Modellen ist und es sich um einen Drehknopf handelt. Vermutlich ist es aber nur eine Abdeckkappe?!
 
Dabei seit
28. Juni 2021
Punkte Reaktionen
13
Ich schimpfe gerade auch tierisch gegen Sram und überlege mir ernsthaft, die Bremse zu verkaufen und ne ordentliche Shimano dranzuschrauben. Wie kann man so nen Müll für so viel Geld verkaufen?

Ich konnte jetzt zwei Kolben erfolgreich mobilisieren. Die jeweils gegenüberliegenden kommen aber kaum raus, also keine Chance da Silikon dran zu bekommen. Weiß nicht, wie ich die Kolben rauskriegen soll, ohne dass meine gut beweglichen Kolben auf der anderen Seite rausploppen.

So ein Käse. Nie mehr was von Sram >:(

Ich hatte das Thema Kolben mobilisieren letzte Saison, als ich auf die Code RSC upgegradet habe und habs folgendermaßen gemacht:

Ich hab jeweils bei 2 gegenüberliegenden Kolben einen kleinen Block vom Entlüftungs-Set geklemmt (zuerst noch gehalten und dann die Bremse leicht betätigt bis der Block eingeklemmt war, alternativ zum passenden Block einfach ein Stück Holz passend zuschneiden)

Den dritten Kolben habe ich wie im "Hope-Video" mit ner Flachzange gehalten.

Dann kommt der 4. Kolben nach ein paar vorsichtigen Betätigungen raus. Hier unbedingt vorsichtig sein, wenn der Kolben zu weit rauskommt kann er rausfallen und du hast den Schmarn beinand!!!

Die Kolben selbst hab ich mit ATE Bremszylinder-Paste geschmiert.

Das Spiel macht man mit allen 4 Kolben, bis sie schön gleichzeitig rauskommen.

Dannach wird der Bremssattel schön ausgerichtet.

Ich kanns nur jedem empfehlen!

Die Bremse funktioniert seit dem perfekt und hält wie Sau!!!!!
 
Dabei seit
15. Januar 2010
Punkte Reaktionen
2
Ort
Stuttgart
Hi king of the ring
hier noch als Ergänzung ein Video (s.u.) mit Vergleich der beiden Bikes. Sind beide prima, hast nix falsch gemacht.
Kann mb-locke übrigens nur zustimmen, in der höheren Einstellung fährt sich das Spectral auch sehr gut, vor allem bei uns hier im Flacheren um Stuttgart.


kommst du direkt aus S? Lass gerne mal ne Runde fahren
 
Dabei seit
30. Dezember 2011
Punkte Reaktionen
1
Hi, ich habe mir auch ein Spectral 29 CF8 in Gr. M gegönnt. Habe es vor allem nach Reach, Radstand und Größenempfehlung ausgesucht, muss aber sagen, dass es recht kurz ist (aufgrund steilem Sitzwinkel und kurzem Vorbau). Ich selbst bin 1,78m und falle nach der Empfehlung klar in die "M".

Die Diskussion zur Anpassung/ Austausch des Steuersatz finde ich echt interessant, muss auch sagen, dass hier wohl das Design und der Aufbau der Eigenmarke wichtiger waren als der technische Aspekt (Wartungsfreundlichkeit, Kompatibilität, Funktion). Um auf einen 50er Vorbau zu wechseln, steht man vor unnötigen Hindernissen (wenn auch nicht unlösbar, s. dieser Chat). Der Einfachheit halber hätte ich mich für einen G5 Enduro Vorbau entschieden (mit der Einschränkung auf 31,8mm kompatible Lenker)...

Weiterhin hatte ich auch vor ein 30er Kettenblatt zu montieren, da ich als Abgrenzung zu meinem Enduro dieses Bike auch für lange Touren (ggf. sogar zwecks Alpenüberquerung, nach etwas Abspecken [des Rades]) vorgesehen habe. Dass das nicht funktioniert bzw. funktionieren soll, bringt einen zusätzlich auf die Palme.
Weshalb eine Super Boost-Kurbel verbaut wird (Shimano XT8130), aber hinten das Laufrad/Rahmen lediglich 148mm breit sind (Boost, oder irre ich mich?), erschließt sich wohl nur den Entwicklern. Wenn man das Bike stabiler bekommen möchte (wie wohl bei Pivot) sollte man dann aber auch komplett auf Super Boost gehen, so dass die Kettenlinie nicht total schräg läuft. Die können doch nicht ernsthaft ein Bike konstruieren, welches in Standard-Ausstattung nicht funktioniert (auch wenn man sich daran gewöhnen könnte in den oberen Gängen nicht rück zu treten). Immerhin ist das eine kompetente Firma, welche bereits einige Jahre auf dem Markt gute Bikes veröffentlicht.
Fazit:
+ gutes Handling, auch wenn das VR etwas aktiver belastet werden muss (mein Vergleich), Fahrwerk funktioniert fein, komfortable Sitzposition beim bergauf pedalieren, gutes Design/Optik
XT-Bremsen super bissig + gute Haptik, Komponentenwahl top (DT Swiss, Fox, XT)

- Kompatibilität, etwas schwer (obwohl man 1kg auch abgespeckt bekommt), Super Boost-Kurbel (Kettenlinie), Design Kettenstrebe, Vorbau/Lenker/Steuersatz

Was ist eure Meinung insbesondere zu der Schaltwerksthematik (hatte hier vor auch ein Update zu setzen auf XTR bzw. RaceFace Next mit 30er Blatt)?
Bike geht wohl bald zurück...
 
Dabei seit
30. Januar 2020
Punkte Reaktionen
409
Kann man alles so sehen aber wer hier liest, der kennt die Punkte ja alle vorher. Selbst damit bleibt das Bike ein sehr guter Deal. Ähnliche oder andere Themen hat man doch mit fast allen Bikes, auch für deutlich mehr Geld. Da uns weder ein 30er Kettenblatt noch ein 50er Vorbau wichtig sind, kann ich damit beim Spectral gut leben. Ein Vorbau-Umbau lässt sich ja noch relativ leicht bewerkstelligen. Unser 2022er CF8 hat übrigens eine normale Boost Kurbel (8120), das 2021er hatte anscheinend eine 8130er. Warum das geändert wurde - keine Ahnung, mir persönlich ist das ziemlich egal, solange es funktioniert. Ich kenne übrigens kein 1x12 Bike, das beim Rückwärtskurbeln nicht vom 50/51/52er Blatt springt, auch mit längeren KS. Ist das so schlimm? Jetzt wird sich sicher gleich jemand melden, bei dem es nicht vorkommt aber was ist dann mit der Kettenlinie auf der anderen Seite? Das sind halt die Downsides von 1x12, so what.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
30. Dezember 2011
Punkte Reaktionen
1
Stimmt schon, der Deal ist insgesamt gut. Schleifen mit der XT-8120 deine Fersen an den Kettenstreben - hab gesehen, dass die einen minimal geringeren Q-Faktor aufweist?
Hat vielleicht jemand eine XTR-Kurbel o.ä. mit geringerem Q-Faktor montiert? Ging das klar?
Das mit der Kette runter-springen beim Rückwärtskurbeln ist mir bis dato nicht aufgefallen (nicht mein erstes 1x12-Bike) - aber vllt. hat mich auch nur der Chat darauf aufmerksam gemacht...
 
D

Deleted 210077

Guest
DIe 8120 hat immer noch einen enorm breiten QFaktor verglichen mit allem was sonst so auf dem Markt ist.
@CoilRocks 55mm ist noch immer SuperBoost, von normalem Boost mit 52mm Kettenlinie ist man da immer noch weit entfernt. Aber auch auf meinem Jeffsy mit 52mm Kettenlinie fällt die Kette beim rückwärts treten 3-4 Gänge runter. Ich finde es einfach schade, dass Sram da einfach die Nase vorn hat indem man einfach durch Kettenblatt wechseln die Kettenlinie ändern kann. dass man bei Shimano gleich ne neue Kurbel kaufen muss ist echt ein Nachteil.
 
Dabei seit
7. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
339
Ort
nähe Stuttgart
Hi, ich habe mir auch ein Spectral 29 CF8 in Gr. M gegönnt. Habe es vor allem nach Reach, Radstand und Größenempfehlung ausgesucht, muss aber sagen, dass es recht kurz ist (aufgrund steilem Sitzwinkel und kurzem Vorbau). Ich selbst bin 1,78m und falle nach der Empfehlung klar in die "M".

Die Diskussion zur Anpassung/ Austausch des Steuersatz finde ich echt interessant, muss auch sagen, dass hier wohl das Design und der Aufbau der Eigenmarke wichtiger waren als der technische Aspekt (Wartungsfreundlichkeit, Kompatibilität, Funktion). Um auf einen 50er Vorbau zu wechseln, steht man vor unnötigen Hindernissen (wenn auch nicht unlösbar, s. dieser Chat). Der Einfachheit halber hätte ich mich für einen G5 Enduro Vorbau entschieden (mit der Einschränkung auf 31,8mm kompatible Lenker)...

Weiterhin hatte ich auch vor ein 30er Kettenblatt zu montieren, da ich als Abgrenzung zu meinem Enduro dieses Bike auch für lange Touren (ggf. sogar zwecks Alpenüberquerung, nach etwas Abspecken [des Rades]) vorgesehen habe. Dass das nicht funktioniert bzw. funktionieren soll, bringt einen zusätzlich auf die Palme.
Weshalb eine Super Boost-Kurbel verbaut wird (Shimano XT8130), aber hinten das Laufrad/Rahmen lediglich 148mm breit sind (Boost, oder irre ich mich?), erschließt sich wohl nur den Entwicklern. Wenn man das Bike stabiler bekommen möchte (wie wohl bei Pivot) sollte man dann aber auch komplett auf Super Boost gehen, so dass die Kettenlinie nicht total schräg läuft. Die können doch nicht ernsthaft ein Bike konstruieren, welches in Standard-Ausstattung nicht funktioniert (auch wenn man sich daran gewöhnen könnte in den oberen Gängen nicht rück zu treten). Immerhin ist das eine kompetente Firma, welche bereits einige Jahre auf dem Markt gute Bikes veröffentlicht.
Fazit:
+ gutes Handling, auch wenn das VR etwas aktiver belastet werden muss (mein Vergleich), Fahrwerk funktioniert fein, komfortable Sitzposition beim bergauf pedalieren, gutes Design/Optik
XT-Bremsen super bissig + gute Haptik, Komponentenwahl top (DT Swiss, Fox, XT)

- Kompatibilität, etwas schwer (obwohl man 1kg auch abgespeckt bekommt), Super Boost-Kurbel (Kettenlinie), Design Kettenstrebe, Vorbau/Lenker/Steuersatz

Was ist eure Meinung insbesondere zu der Schaltwerksthematik (hatte hier vor auch ein Update zu setzen auf XTR bzw. RaceFace Next mit 30er Blatt)?
Bike geht wohl bald zurück...
Hi,

Also ich gehör ja zu denen hier, die evtl etwas mehr umgebaut und dran rum geschraubt haben. Was mir aber nicht so verständlich erscheint ist, die XT zu ersetzen. Warum denn?
Wenn die Kette springt beim Rückwärtstreten, tut sie das sowohl bei nem XT Schaltwerk als auch bei nem XTR, wohl auch bei nem variantengleichen Tausch der Kurbel. Bei mir selbst springt die Kette nicht, verbaut ist auch ne 8130er Kurbel. Ist bei dir bein 22er Modell nicht ne 8120 drin?

Was stört dich denn sonst, dass du sogar zum Rückversand tendierst? Ich würde eher davon abhängig machen, wie der Rest so zu dir, deinem Fahrstil passt. Das Thema mit dem Steuersatz ist echt gut lösbar und bei Teilen wie dem Cockpit oder zB den Reife ist viel auch pers Präferenz, ich müsst das bei jedem anderen Komplettbike auch tauschen… und ja, gerade am Cockpit lässt sich sehr easy für überschaubares Geld Gewicht einsparen.
Umbau auf Tubeless bringt auch was, war bei mir mit den mitgelieferten Teilen in 10min erledigt.

Ich finde, das Spectral ist je nach Vorliebe u Aufbauvariante wirklich vielseitig „talentiert“ und wandelbar. Man kann wirklich gut ne ausgedehnte Tour auch in mäßigem Gelände machen, geht auch gut im Verblockten oder bei schnellem Geballer über rumpelige Strecken. Je mehr man ihm die Sporen gibt, ist es gefühlt mehr in seinem Element, mal von krassen DH Sachen oder riesigen Sprüngen/Drops abgesehen. Andererseits fahr ich auch mal mit dem Junior im Hänger ne 2h Strecke auf Straße u gemäßigten Wegen (da hätte ich gern en flacheren Sitzwinkel u ggf weniger Reach, aber evtl auch weil ich es nicht so gewohnt bin, also ggf auch bissl Trainingssache). Auch in weniger erfahrener Hand lässt es sich gutmütig steuern und“frau“ fühlt sich wohl drauf…

Für mich pers ist das „ein guter Schnitt“, max Propain mit dem Tyee hält da noch mit, dann wirds dünn, außer man packt noch 3-4 ganz gr Scheine on top.
 
Oben Unten