Conti Race King

Dabei seit
16. Januar 2008
Punkte Reaktionen
61
Ort
Kassel
Stollenaußenkante zu Stollenaußenkante: RK 2.2 ca. 51mm, XK 2.2 ca. 54mm

Auf ZTR Alpine 26", auf dem 29er ist vorn und hinten noch der RK drauf.


Die Form (Radius) der Auflagefläche der beiden Reifen ist (gefühlt) nahezu identisch. Der RaceKing am Hinterrad ist vielleicht ein ganz klein wenig runder. Das macht aber nichts, denn am Hinterrad kann's am Hardtail ja ruhig etwas mehr 'federn'.... vorne hat man ja 'ne Gabel ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. August 2012
Punkte Reaktionen
40
Merkt man beim Race King wirklich einen Unterschied im Fahr-/Rollverhalten zwischen Racesport und Protection Karkasse?

Gesendet von meinem Blackberry
 
Dabei seit
20. Februar 2005
Punkte Reaktionen
62
Ort
Siegburg
Merkt man beim Race King wirklich einen Unterschied im Fahr-/Rollverhalten zwischen Racesport und Protection Karkasse?

Gesendet von meinem Blackberry

ja! RS fahre ich mit 1,3 bar Protection mit weniger. da die karkasse des protection dicker ist benötigt er weniger druck um "stabil" zu sein. bei gleichem druck kippt die RS karkasse eher in schräglage als die Protection-karkasse.
 
Dabei seit
14. August 2012
Punkte Reaktionen
40
Rollt der Protection denn genauso gut? Dämpfen müsste er ja mit der steiferen Karkasse noch besser als der RS.

Gesendet von meinem Blackberry
 

RetroRider

Pfadtrampel
Dabei seit
26. September 2005
Punkte Reaktionen
2.029
Rollt etwas zäher. Das Material der Protection-Lage ist nicht mit Gummi oder zusätzlichen "normalen" Gewebelagen vergleichbar. Ich bin mir nicht sicher, ob Prot. wirklich besser dämpft...
 
Dabei seit
15. Februar 2009
Punkte Reaktionen
541
ja! RS fahre ich mit 1,3 bar Protection mit weniger. da die karkasse des protection dicker ist benötigt er weniger druck um "stabil" zu sein. bei gleichem druck kippt die RS karkasse eher in schräglage als die Protection-karkasse.

Genau so ist es!

Darum ist der X King Protection auch so unbeliebt. Bockhart im Gegensatz zum RaceKing. So viel Druck kann man gar nicht aus dem Reifen lassen :) Trotzdem eine gute Wahl wenn man Herbst/Frühjahr Tubeless biken möchte.

Vom Komfort her ist die Protection verständlicherweise eine Nummer härter!
 
Dabei seit
28. August 2009
Punkte Reaktionen
6.629
Ort
Lkr Garmisch-Partenkirchen
Der Supersonic hat eine sehr dünne Seitewand. Beim Aufpumpen entstehen durch die Dehnung viele kleine Löcher. Es ist also ziemlich egal, ob du vorher einpinselst (dehnt sich ja noch), mit Bremsenreiniger auswischt oder bei Vollmond schüttelnd nackt über eine Wiese läufst.

Supersonic ist immer ein Glücksspiel. Schlichtweg zu wenig Material.
 

der_waldfee_28

@home in Albstadt
Dabei seit
8. Juni 2006
Punkte Reaktionen
8
Ort
Albstadt
Also doch keine Chance den Tubeless zu fahren ?

Doch geht, dauert unter Umständen 2-3 Wochen bis der dicht ist.
Einspinseln hilft, weil dadurch die Milch innen nicht "abperlt" an der
Vulkanisierschicht.

Mit möglichst wenig Druck aufpumpen, ab 2.2 bar fangen meine immer
an zu pfeifen durch 100 löcher. Am besten unter 2 bar bleiben hinten
(wenns vom Fahrergewicht her geht)
 
Dabei seit
24. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
2.811
Ich habe es aufgegeben mit der Milch, egal ob Supersonic oder Race Sport!
Einfach auf Dauer nicht zuverlässig.
Wenn ich ein klein wenig durch die Landschaft gondel ist es ok.
Stelle ich mich bei einem Marathon in den Startblock, kann ich keinen Schleicher gebrauchen.
 

der_waldfee_28

@home in Albstadt
Dabei seit
8. Juni 2006
Punkte Reaktionen
8
Ort
Albstadt
Ich habe es aufgegeben mit der Milch, egal ob Supersonic oder Race Sport!
Einfach auf Dauer nicht zuverlässig.
Wenn ich ein klein wenig durch die Landschaft gondel ist es ok.
Stelle ich mich bei einem Marathon in den Startblock, kann ich keinen Schleicher gebrauchen.

Bei der Trans Schwarzwald habe ich einige Conti RK Fahrer mit Latexschlauch gesehen,
unter anderem den hier: http://www.simon-stiebjahn.com

Wenn er mal dicht ist, dann ist er dicht, das ist meine Erfahrung.
 
Dabei seit
28. September 2006
Punkte Reaktionen
2.802
Ort
Neukirchen-Vluyn
Der Race King in der Supersonic Version ist super geeignet um ihn mit Latexschlauch zu fahren.
Gewichtsmäßig macht es zu Tubeless keinen Unterschied, die Menge an Milch die man erstmalig reinkippen und immer wieder nachfüllen muss braucht den Gewichtsvorteil komplett wieder auf.

Den Unterschied im Rollwiderstand merken nur Leute die auch das Gras wachsen hören.
 
Dabei seit
16. Januar 2008
Punkte Reaktionen
61
Ort
Kassel
RaceKing RaceSport mit Milch, eine ganze RennSaison ohne Platten, kein Problem.

... fahre den RaceKing momentan sogar noch hinten am WinterBike (vorn Spikes). Bin überrascht, wie gut der Reifen im Schnee funktioniert!
 
Dabei seit
28. August 2009
Punkte Reaktionen
6.629
Ort
Lkr Garmisch-Partenkirchen
also ich bin früher viel Supersonic gefahren. Ich hatte in der Lauffläche Nägel, Glasscherben und Dornen drin. Alles problemlos von der Milch abgedichtet. Nur einmal ein Riesenloch am Übergang Seitenwand/Lauffläche. Da ging nichts.

Supersonic war/ist halt beim Anfangsabdichten der Seitenwände zum kotzen.

Macht halt wohl jeder andere Erfahrungen. Wenn man Erfahrungen macht.
 

4l3x

...
Dabei seit
30. April 2006
Punkte Reaktionen
66
Ich fahre schon längere Zeit den Race King, auch 26"(SuperSonic) und dort auch schon Tubeless.
Zwischendrin bin ich mal mit dem Specialized Renegade S Works fremdgefahren, jedoch jetzt seit einem Jahr wieder bei Conti Race Sport.

Leider hatte ich in den letzten 3 Monaten schon 2 irreparable Schnitte im Mantel - Maxalami hat versagt und TipTop Mantel Flicken drückt sich zu sehr durch... einmal Lauffläche, andere mal Seitenwand.

Nun ist meine Frage ob es Sinn machen würde zur Protection Variante zu wechseln? Hält diese soviel mehr ab?
 
Oben Unten