Cube Stereo 140 HPC TM 27.5

Rudirabe

Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
2.310
Standort
Pfalz und Schwarzwald
Eine weitere, seit Jahren bekannte Baustelle mit der nicht nur ich, sondern auch etliche andere zu kämpfen haben, sind die Dämpferlagerungen. Hier kommt es zu nicht unerheblichen Spiel, welches sich durch ständiges Klacken bemerkbar macht. Ich hatte da letztes Jahr schon einmal begonnen, der Sache auf den Grund zu gehen. Bin aber, weil ich ständig auf dem Hobel unterwegs war, nicht viel weiter gekommen. Es nervt mich jetzt aber echt. Fakt ist, dass Cube sein Qualitätsmangement im Grunde auch einstampfen könnte, bringt eh nix. Die Toleranzen sind teilweise so groß, dass die Spatzen da durchfliegen könnten. Was die Frage aufkommen lässt, ob die überhaupt eines haben.
Egal. Offensichtlich haben entweder die Befestigungsbolzen Untermaß oder ein anderes Maß stimmt nicht, dass sich der Dämpfer einen knappen Millimeter auf und ab bewegen lässt. Seltsamerweise ist das nicht auf ein Modell beschränkt, sondern durch die Bank ein Problem, wie ich hier im Fred bereits lesen konnte. Ich fahre zwar kein 2019er TM sondern ein 2018er 140er und hatte noch ein 120er, die ich beide selbst aufgebaut habe, aber mit jeweils den gleichen Beschwerden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
7. August 2018
Punkte für Reaktionen
1
Achtung. Schaut euch an ob der Zug hier scheuern kann. Resultat aus 4 Monate fahren an meinem 2018er Tm. Der Zug kann sich hin und her bewegen und scheuert den Rahmen auf.
Hier hat jemand seine Hausaufgaben nicht gemacht. Wäre der Zug geklemmt am Austritt des Rahmens wäre das nicht passiert. Und der Kunde merkt es erst wenn es zu spät ist oder man durch Zufall, so wie ich auf einen Forums Bericht von weiteren Geschädigten trifft.
Also Cube, Bitte nachbessern
Jetzt hab ich vorerst mal den Zug gegen verrutschen gesichert.
Auch von mir ein Danke für die Info.
Bei mir war das Schadensbild noch nicht so krass, ich war aber deswegen nun auch beim CubeStore. Dort hatten Sie anscheinend schon Infos von Cube zu dem Thema vorliegen, ich konnte einen kurzen Blick drauf werfen, da konnte man ein Bild sehen und es stand etwas von "Sticker" mit Artikelnummer drauf. Der Monteur meinte, dieser Sticker sei von Cube noch nicht erhältlich, er hat mir dann ein Stück von einem Unterrohrschutz in Carbonoptik zugerechtgeschnitten und aufgeklebt ( der Sticker ist nach seiner Aussage auch nichts anderes ) und den Zug ebenfalls mit Kabelbinder fixiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. August 2013
Punkte für Reaktionen
5
Info: In der Mountain Bike 03/19 ist das 140 TM der Testsieger im All-Mountain Test. 7 Bikes von 3500-5000 Euro wurden getestet.
 
Dabei seit
2. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
3
Bei mir soll es auch das Cube Stereo 140 HPC TM werden... Allerdings steht bei mir nur noch die Frage im Raum, welche Rahmengröße es werden soll? :ka: Mit 174 cm Körpergröße, 74 Kg und 77cm Beininnenlänge liege ich wohl genau zwischen 16" und 18".
 
Dabei seit
4. Januar 2009
Punkte für Reaktionen
397
Standort
Mittendrin
Bei mir soll es auch das Cube Stereo 140 HPC TM werden... Allerdings steht bei mir nur noch die Frage im Raum, welche Rahmengröße es werden soll? :ka: Mit 174 cm Körpergröße, 74 Kg und 77cm Beininnenlänge liege ich wohl genau zwischen 16" und 18".
Würde denken 18"
Bin genau so groß wie du, hab min. längere Beine und 18" passt mir perfekt.
 
Dabei seit
4. Januar 2009
Punkte für Reaktionen
303
Standort
Bamberg
Bei mir soll es auch das Cube Stereo 140 HPC TM werden... Allerdings steht bei mir nur noch die Frage im Raum, welche Rahmengröße es werden soll? :ka: Mit 174 cm Körpergröße, 74 Kg und 77cm Beininnenlänge liege ich wohl genau zwischen 16" und 18".
Same for me, bin 1,74m groß und das 18" passt perfekt.
 
Dabei seit
2. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
3
Danke :)

Habe mich für das 18" entschieden, da sich dieses etwas ruhiger fuhr und man etwas gestreckter sitzt. Gerade wenn man auch mal Strecke fahren möchte, ist mir das angenehmer. Sattelstütze ist wie auf dem Bild zu sehen aber fast auf Minimalposition eingestellt.
Das 16" hätte meiner Meinung nach aber auch gepasst. War vom Händling her deutlich agiler/wendiger. Allerdings von der Sitzposition relativ aufrecht.
Da der Tourenanteil bei mir größer sein wird, habe ich das 18" genommen. Das 10mm höhere Steuerrohr des 18" hat man krass gemerkt - muss ich mich erstmal dran gewöhnen.
 
Dabei seit
24. September 2006
Punkte für Reaktionen
0
Hi zusammen,

ich habe ein ganz anderes Problem!
Ich fahre jetzt schon seit 4 Monaten das Bike in 18". Ich bin 178cm groß und habe eine Beinlänge von ca. 81cm.

Leider finde ich keine vernünftige Position für meinen Sattel.
Wenn ich die Höhe der Stütze so einstelle, dass es ausgefahren für uphill perfekt passt, steht mir der Sattel eingefahren beim downhill immer im Weg rum. Ich habe das Gefühl dass er mich sobald es sehr steil wird, bei Sprüngen und schnellen Richtungswechseln extrem behindert, weil meine Bewegungsfreiheit auf dem Bike dadurch sehr eingeschränkt ist.

Kann mir jemand helfen was ich an dem Rad ändern kann, um da wieder mehr Spaß beim downhill zu haben?
 
Dabei seit
8. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
314
Hi zusammen,

ich habe ein ganz anderes Problem!
Ich fahre jetzt schon seit 4 Monaten das Bike in 18". Ich bin 178cm groß und habe eine Beinlänge von ca. 81cm.

Leider finde ich keine vernünftige Position für meinen Sattel.
Wenn ich die Höhe der Stütze so einstelle, dass es ausgefahren für uphill perfekt passt, steht mir der Sattel eingefahren beim downhill immer im Weg rum. Ich habe das Gefühl dass er mich sobald es sehr steil wird, bei Sprüngen und schnellen Richtungswechseln extrem behindert, weil meine Bewegungsfreiheit auf dem Bike dadurch sehr eingeschränkt ist.

Kann mir jemand helfen was ich an dem Rad ändern kann, um da wieder mehr Spaß beim downhill zu haben?
Klingt nicht nach einem bikespezifischen problem. vielmehr nach einem fahrtechnik problem. mal einen kurs besuchen, um die richtige position im downhill zu erlernen. dann ist der sattel auch nicht mehr im weg.
 
Dabei seit
24. September 2006
Punkte für Reaktionen
0
Klingt nicht nach einem bikespezifischen problem. vielmehr nach einem fahrtechnik problem. mal einen kurs besuchen, um die richtige position im downhill zu erlernen. dann ist der sattel auch nicht mehr im weg.
Nun ja ich fahre schon seit ca. 20 Jahren MTB, hatte vorher ein Transition Dirtbag und davor ein Scott High Octane, also schon eher abwärtsorientiert.
Bisher gab es mit keinem der Räder Probleme in der Hinsicht. Ich bin etwas ratlos, auch weil ich selbst schon mehrere Positionen auf dem Rad probiert habe und bei keiner eine Verbesserung eingetreten ist...nur wenn ich die Sattelstütze an den unteren Anschlag gestellt habe vor der Abfahrt. Aber dann brauche ich ja auch keine Vario-Stütze wenn ich trotzdem laufend anhalten muss...
 
Dabei seit
4. Januar 2009
Punkte für Reaktionen
303
Standort
Bamberg
Hi zusammen,

ich habe ein ganz anderes Problem!
Ich fahre jetzt schon seit 4 Monaten das Bike in 18". Ich bin 178cm groß und habe eine Beinlänge von ca. 81cm.

Leider finde ich keine vernünftige Position für meinen Sattel.
Wenn ich die Höhe der Stütze so einstelle, dass es ausgefahren für uphill perfekt passt, steht mir der Sattel eingefahren beim downhill immer im Weg rum. Ich habe das Gefühl dass er mich sobald es sehr steil wird, bei Sprüngen und schnellen Richtungswechseln extrem behindert, weil meine Bewegungsfreiheit auf dem Bike dadurch sehr eingeschränkt ist.

Kann mir jemand helfen was ich an dem Rad ändern kann, um da wieder mehr Spaß beim downhill zu haben?
Schwierig, ganz verstehen tut ich es auch nicht um ehrlich zu sein.
Fehlt einfach mehr Verstellbereich der Stütze, sprich müsste der Sattel für dich tiefer stehen bei abgesenkter Position?
Oder ist es was anderes?

Ich spiel mal ein wenig raten und was könnte man tun...
Ist das Bike zu kurz für dich?
--> könnte ein längerer Vorbau helfen ( zumindest um die Theorie zu überprüfen, ob´s taugt is was anderes)
--> Sattelposition verschieben ?

Der Lenker zu tief?
--> Ein Spacer mehr oder mehr Rise am Lenker um höher zu kommen.

Ich glaub, da ist dann aber schon Ende mit den Möglichkeiten.
 
Dabei seit
2. September 2010
Punkte für Reaktionen
23
Standort
Großraum Stuttgart Süd
[QUOTE="pizza-calzone, post: 15730168, member: 74642"...nur wenn ich die Sattelstütze an den unteren Anschlag gestellt habe vor der Abfahrt. Aber dann brauche ich ja auch keine Vario-Stütze wenn ich trotzdem laufend anhalten muss...[/QUOTE]
So wie ich das verstehe brauchst du eine Sattelstütze mit mehr Hub. Also dann 150 oder 170mm (je nachdem, was verbaut ist).
Ob das dann für dein Wohlbefinden ausreichend ist? Hm...
 
Dabei seit
21. Oktober 2013
Punkte für Reaktionen
21
Das Cube hat ein relativ langes Sattelrohr. Vielleicht eine Sattelstütze mit mehr Verstellbereich?
 
Dabei seit
24. September 2006
Punkte für Reaktionen
0
Schwierig, ganz verstehen tut ich es auch nicht um ehrlich zu sein.
Fehlt einfach mehr Verstellbereich der Stütze, sprich müsste der Sattel für dich tiefer stehen bei abgesenkter Position?
Oder ist es was anderes?

Ich spiel mal ein wenig raten und was könnte man tun...
Ist das Bike zu kurz für dich?
--> könnte ein längerer Vorbau helfen ( zumindest um die Theorie zu überprüfen, ob´s taugt is was anderes)
--> Sattelposition verschieben ?

Der Lenker zu tief?
--> Ein Spacer mehr oder mehr Rise am Lenker um höher zu kommen.

Ich glaub, da ist dann aber schon Ende mit den Möglichkeiten.

Also gefühlt müsst der Sattel tiefer im Rad sein, ja. Aber dann komme ich mit der Länge der Stütze bergauf nicht mehr zurecht. Somit wäre eine längere Stütze wohl schon hilfreich. Bevor ich aber 350 Tacken dafür ausgebe und es nicht hilft, wollte ich erstmal andere Optionen abklären. Passt die 170er überhaupt in das Rad?

Was bringt mir der höhere Lenker? Fühlt sich dadurch der Sattel niedriger an?

Wenn ich den Vorbau verlängere, komme ich doch von der Position noch tiefer, sprich noch näher an den Sattel?!
 
Dabei seit
24. Dezember 2018
Punkte für Reaktionen
0
Bei mir soll es auch das Cube Stereo 140 HPC TM werden... Allerdings steht bei mir nur noch die Frage im Raum, welche Rahmengröße es werden soll? :ka: Mit 174 cm Körpergröße, 74 Kg und 77cm Beininnenlänge liege ich wohl genau zwischen 16" und 18".
bin 172 und habe am Samstag das 18" gewählt. 20" zu groß, nur nen Ticken zu groß, aber zu groß :)
 
Dabei seit
31. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
1
Hallo zusammen,

ich habe eine Cube Stereo HPC 140 Race 2018 mit einem Shimano Schaltauge, möchte allerdings gerne ein SRAM Schaltwerk verbauen.
Kann mir jemand die Bezeichnung für das Schaltauge nennen, dass mit SRAM kompatibel ist?
Vielen Dank.
 
Oben