Cube Stereo 150 C:62 SL 29

Dabei seit
11. Juni 2012
Punkte für Reaktionen
0
Liebe Mtb,

Brauche kurz Euren Rat/Erfahrung zum o. g. Bike.


Meine Frau und ich sind am Überlegen jeweils das o.g. Bike anzuschaffen. Haben einen Superdeal ergattert, 3.300 € je Bike. Ist das alles in einem ein gutes Einstiegsfully?

Zur Fahrweise, wir fahren Hometrails, aktuell auf HT, mal ab und an eine Radtour (selten), geplant sind ab und an Bikepark-Besuche (Singletrail Flowtrail). Sind fortgeschrittene Anfänger😁.

Vielen Dank schon mal✌

Falls im falschen Themengebiet, biitte um Entschuldigung.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
2.276
Standort
Allgäu
Servus,

seit ihr bei FB nicht weitergekommen?

Das Cube 150 ist ein braves Enduro. Durch das Gewicht ist es gut tourentauglich und die Geo nicht übertrieben.
Leider ist das Sattelrohr im Vergleich zur Länge immer sehr lang. Wenn ihr also auf moderne und eher längere Geo steht, kann es schwer werden.

Habt ihr Lust euch mit Fahrwerkssetup zu beschäftigen? Wenn nein, Finger von Factory Fahrwerk. Das macht nur Sinn wenn ihr damit was anfangen könnt. Vom Händler beim Kauf eingestellt und danach nie wieder, macht keinen Sinn. Das Factory Fahrwerk bietet viele Optionen und Möglichkeiten. Aber man kann sich auch schnell verrennen.

Da ich ein 150 SL Montagsmodell hatte, würde ich den Kauf nur bei einem guten Händler empfehlen der auch weiterhelfen kann bei Problemen.

Theoretisch klingt euer Profil nicht nach Enduro, sondern mehr nach Trailbike. Norco Optik, Orbea Occam, Santa Cruz Tallboy, Transition Smuggler oder Scout. Die Bikes können viel ab und sind auch auf Flowtrails richtig spaßig, sind aber auch im Bikepark nicht komplett daneben. Wäre so mein Tipp mal eine Auge darauf zu werfen.
 
Dabei seit
21. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
556
Kein schlechtes Bike, ich würde sagen ein Touren Enduro. Sollte für euren Einsatzzweck schon sehr gut passen.
Es muss ja nicht immer gleich super flach super lang super raceorientiert sein. Die meisten fahren eh kein Rennen.
Wenn die Sitz / Fahrprobe gut war kann man zuschlagen.

In so ein Dämpfersetup kann man sich ja dann auch einlesen und eigene Erfahrungswerte sammeln.
 
Dabei seit
28. März 2020
Punkte für Reaktionen
280
Ich bin auch am Überlegen mir es zu kaufen.
Da es für die EWS entwickelt wurde, kann es ja nicht so schlecht sein.
Ein Formel 1 Auto ist auch nicht schlecht, ist ja ein Rennwagen. Aber im Alltag zu vergessen.

Ein Enduro will gefahren werden, und das richtig. Wenn man es nicht richtig bewegen kann hat man einfach zu viel Bike.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
2.276
Standort
Allgäu
Ich bin auch am Überlegen mir es zu kaufen.
Da es für die EWS entwickelt wurde, kann es ja nicht so schlecht sein.
Trink 3 Red Bull, versuch aber das mit den Flügeln bitte nur von einem Stuhl.

Aber ich versteh jetzt wieso mein 150 innerhalb von ca. 700km 7 oder 8 mal in der Werksatt war und davon 3 x direkt bei Cube. Ist ja in der EWS auch so, da werden die Bikes auch immer intensiv gewartet.

Und jetzt im ernsthaft, überleg dir bitte ob ein Enduro, auch wenn das 150 ein "braves Enduro" ist, für deinen Einsatzzweck passt.
Gerade bei Cube bzw. anderen preisagressiven Anbietern, ist der Trend extrem zu Hauptsache viel Federweg. Als ehemaliger Cube Fahrer bin ich ja auch noch in der Stereo Gruppe auf FB. Ich hab noch nie so viele 36 Fox Factory mit Barends, 170 mit Satteltaschen gesehen oder Fragen wie ..." ein Rennfahrer meinte das ist schwer für Carbon, ist das Carbon/Bike so schwer bei Cube.... (war ein Rennradfahrer der diese Frage gestellt hat bei einem 14kg Enduro)" gesehen wie dort.
 
Dabei seit
28. März 2020
Punkte für Reaktionen
280
Wie ist das Carbon eigentlich bei den Stereos? Ein Bekannter hat ein Reaction C62 und das ist ein Joghurtbecher. Meine Hometrails würde ich mit dem Teil nie fahren, hätte Angst das der Rahmen bricht.
Ein Stereo konnte ich noch nicht angreifen.
 
Dabei seit
15. April 2018
Punkte für Reaktionen
1
Standort
8792 Sankt Peter Freienstein
Ein Formel 1 Auto ist auch nicht schlecht, ist ja ein Rennwagen. Aber im Alltag zu vergessen.

Ein Enduro will gefahren werden, und das richtig. Wenn man es nicht richtig bewegen kann hat man einfach zu viel Bike.
Ich hab nur gemeint, da viele schreiben/sagen das Cube Stereo sei billig, schlecht verarbeitet und der Lack schnell zerkratzt. Stimmt das?

Hat jemand Erfahrungen mit dem Cube?

Einige Kritiker sagen auch, dass der Hinterbau nicht vernünftig anspricht, sehr unsensibel und nur für schwere Fahrer geeignet ist.

Mich würde auch noch Intressieren, ob es eher Laufruhig ist.
 
Dabei seit
28. März 2020
Punkte für Reaktionen
280
Ich kenne das Stereo nicht, dazu kann ich nichts sagen.

Cube ist eine günstige Marke, das muss nichts schlechtes sein. Ich fahre ein Cube Alu Rennrad und da gibt es nichts auszusetzen. Ist zwar nicht das leichteste (ich auch nicht 😂) aber es fährt, und das ziemlich gut. Ich hatte mal ein Aero Rennrad zum testen (wird angepriesen als das schnellste Bike) und ich war nicht schneller als mit meinem Cube. Einfach das Bike testen und selber ein Bild davon machen.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
2.276
Standort
Allgäu
Wie ist das Carbon eigentlich bei den Stereos? Ein Bekannter hat ein Reaction C62 und das ist ein Joghurtbecher. Meine Hometrails würde ich mit dem Teil nie fahren, hätte Angst das der Rahmen bricht.
Ein Stereo konnte ich noch nicht angreifen.
Ich hatte das 150 SL (Model 2020 aus dem Jahr 2019) mit dem C62 Rahmen. Der war deutlich weicher von der Steifigkeit als der C68 Rahmen am TM. Bis darauf dass die Sattelstütze nicht voll versenkbar war, weiß nicht ob es am nicht sauber nachgearbeiteten Rahmen lag innen, war der Rahmen OK. Wie gesagt halt weicher. Muss man mögen, ich muss es nicht mehr haben.

Ich hab nur gemeint, da viele schreiben/sagen das Cube Stereo sei billig, schlecht verarbeitet und der Lack schnell zerkratzt. Stimmt das?
Dei Vormontage ist echt bescheiden. Hier am besten alle Teile prüfen ob gefettet etc.
Den Lack fand ich weder besser noch schlechter als bei anderen. Natürlich gibt es Stellen wo Leitungen scheuern, die muss man halt abkleben. Aber das haben fast alle oder die meisten.

Hat jemand Erfahrungen mit dem Cube?
Schau mal hier rein

Aber ich versteh jetzt wieso mein 150 innerhalb von ca. 700km 7 oder 8 mal in der Werksatt war und davon 3 x direkt bei Cube. Ist ja in der EWS auch so, da werden die Bikes auch immer intensiv gewartet.
Was denkst wie ich wohl darauf komme?
War halt ein Montagsmodell aus der ersten Charge. Kann vorkommen.

Einige Kritiker sagen auch, dass der Hinterbau nicht vernünftig anspricht, sehr unsensibel und nur für schwere Fahrer geeignet ist.
Stimmt nicht. Früher sind die Cube Hinterbauten gerne durch den Federweg gerauscht oder im mittleren Federweg versumpft. Das ist heute deutlich besser.
Das 150 spricht sensibel an, bietet brauchbaren Pop und nutzt den Federweg aus. Der Hinterbau ist OK, es gibt bessere wenn auf Ballern stehst. Mein aktuelle Bike hat 10mm weniger Federweg hinten, obwohl ich härter und schneller fahre als zuvor, nutze ich weniger Federweg aus und habe mehr Pop. Rest siehe unten.

Mich würde auch noch Intressieren, ob es eher Laufruhig ist.
Das 150 ist kein "Ballerenduro" sonder ein "braves Enduro". Auf flowigen Abschnitten sehr spaßig und schön zu fahren. Glaube laut Strava hab ich auf flowigen Trails heute noch Bestzeiten mit dem 150 drin. Sobald es heftig rumpelt wird das Bike weniger vertrauensweckend und dort ist es weniger laufstabil.
Für ein 29 Bike mit dem Federweg ist es leicht zu fahren ohne extrem laufstabil zu sein. Etwas Fahrstil braucht es aber schon.

Problem ist die Größe. Wenn du moderne lange Bikes magst, wirst bei entsprechendem Reach mit dem Sitzrohr und der Dropper kollidieren. Das Cube ist konservativ modern. Ich bin 1,86m mit SL 88cm und hatte das 20", im nachhinein ist es zu klein gewesen. Hätte zum 22" greifen sollen, was aber ein zu langes Sitzrohr hat für eine lange Dropper. Eine 150mm wäre wohl gegangen, zumindest grenzwertig. Ist mir aber zwischenzeitlich zu wenig für ein Enduro.
 
Dabei seit
27. Januar 2018
Punkte für Reaktionen
3
Servus,

Ich bin am überlege, ein neues Bike anzulegen. Diesen Cube Stereo 150 c:62 SL 29 hab ich auch im Blick.
Ich bin die letzten 5 Jahren meinen treuen Cube Fritzz 180 HPA Race 2015er gefahren und langsam gibt der Dämpfer den Geist auf (längere Geschichte).

Dank diesem Thread konnte ich schon einige Infos erfahren. Was ich mich vor allem noch frage, warum der Preis so günstig ist bei so einem Carbon Rahmen?
Die meisten Bike mit Carbon Rahmen geht es schon ab 4.000€ rauf bis zu 8.000€. Kann mir jemand dazu die Gründe sagen? Billige Ausstattung? Billiger Carbon-Rahmen?

Liebe Grüße
Cube180
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
2.276
Standort
Allgäu
Die meisten Bike mit Carbon Rahmen geht es schon ab 4.000€ rauf bis zu 8.000€. Kann mir jemand dazu die Gründe sagen? Billige Ausstattung? Billiger Carbon-Rahmen?
Was willst jetzt hören was nicht schon irgendwann mal hier im Forum war? Das tritt eine Lawine los. Kambodscha und Cube wird gerne genannt. Kannst ja mal suchen.

Ist Cube schlechter als andere? Weiß ich nicht. Ich kenne nur einige die statt Cube jetzt Bikes fahren die preislich höher angesiedelt sind. Bisher hat es keiner bereut mehr Geld aus zu geben. Ich persönlich auch nicht, wäre ohne das Montagsmodell nie zu meinem Traumbike gekommen.
 
Oben