Das FUEL EX 29 von TREK

rtuner

grawehl
Dabei seit
8. Juni 2006
Punkte Reaktionen
56
Ort
Niederrhein
00000IMG_00000_BURST20200717203148866_COVER2.jpg

00000IMG_00000_BURST20200717203217343_COVER2.jpg


Würde sagen ich hab jetzt auch erstmal fertig ... Bikepark diesen Sommer wird zeigen, ob ich irgendwo noch nachbessern möchte :) bisher sehr happy.

Bin bei 14,5 kg ohne ein Gramm Carbon. Alles heavy duty für Heavy Rider :D
 
Dabei seit
26. Januar 2020
Punkte Reaktionen
11
Dabei seit
1. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
53
Ort
HY
Kleines Laufrad Update:

original Bontrager Elite 30
felgen.jpg
Sollten ja eigentlich irgendwas um 1780 g wiegen.

die neuen von Radsporttechnik Müller

felgen1.jpg

felgen3.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. August 2020
Punkte Reaktionen
1
Ort
Rheingau
Hallo zusammen,
ich hoffe, ich bin hier nicht zu sehr offtopic? Aber da hier alle Fuels fahren, sollte meine Frage hoffentlich passen: Ich fahre ein Fuel EX5 27,5 aus 2018 und ein Fuel 8XT aus 2019. Beim 2018-er (und das dürfte beim 2019 kaum anders sein) musste ich die Pressfit-Lager tauschen, weil verschlissen. Beim Rausnehmen der Kurbel merkte ich schon Rostbelag auf der Hohlachse der Race-Face-Kurbel. Als ich dann mit etlichen Hammerschlägen das scheinbar eingeklebte Pressfit-Lager raushatte, war ich doch erstaunt, als mir nicht nur Wasser, sondern Schlamm und Sand entgegen kam. Das Zeug steht im Unterrohr an und kommt über die Verbindungsöffnung ins Tretlagergehäuse. Da ich das Rad ganzjährig und bei Wind, Regen und ein bissel Schnee artgerecht im Wald bewege, wirft das Vorderrad halt alles hoch und treibt den Schlamm über die Öffnung am Unterrohr zur Innenzugfixierung in das Unterrohr und füllt es über die Zeit nach und nach auf. Trek-Support meint, ich sei der erste Kunde, der das reklamiert. Da ich mir das bei der offensichtlich wenig ideal plazierten Öffnung kaum vorstellen kann, meine Frage an Euch: Habt ihr alle das Problem nicht? Oder klebt Ihr die Öffnung mit Tape ab? Wenn ich denke, was manche hier an Kohlr für leichte Parts raushauen, muß ich mal den Inhalt meines Unterrohres wiegen ;-)
Danke für eine Rückmeldung und sorry, wenn ich die Frage an anderer Stelle (wo?) hätte stellen sollen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. Juni 2009
Punkte Reaktionen
136
Ort
Nordspessart
Auf der Öffnung im Unterrohr sitzt normal eine Kappe, die den Kabelbinder für die Zugbefestigung hält. Damit ist das Rohr bei meinem 2018er 9.8 dicht. Bei mir hatte der Händler auch erst die Kappe vergessen und sie nach meiner Reklamation kurzerhand vom nebenstehenden Bike genommen. Damit hatte dann der nächste Kunde das Problem.
 
Dabei seit
4. August 2020
Punkte Reaktionen
1
Ort
Rheingau
Dank Dir für die Rückmeldung! Tatsächlich sind auf beiden Rädern keine solche Kappen montiert. Da der Trek-Support davon auch nichts wusste: Meinst Du, Du könntest mal ein Foto von der Verschlusskappe hochladen? Ob das Deckelchen bei dem Ersatzteil "Downtube Cable Cinch" im Screenshot dabei ist, ist ja leider nicht ersichtlich. Anfrage beim Trek-Support ist gestellt.
 

Anhänge

  • Downtube Cable Cinch.jpg
    Downtube Cable Cinch.jpg
    169,2 KB · Aufrufe: 141
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
53
Ort
HY
Hatte wer auch schon mal Probleme mit dem oberen Gummischutz am Unterrohr der ja als Schutz für die Gabelkrone gedacht ist? Das erste mal ist der mir vor ca 2 Monaten abgefallen, Klebung hatte sich am Rahmen gelöst. Hab dann doppelseitiges Klebeband von 3M besorgt und machte bei der Montage auch einen haltbaren Eindruck. Aber ist jetzt schon wieder lose, nur dieses mal klebt alles am Rahmen fest und auf dem Gummi hält nichts. Gibts da spezielles Klebeband für? Trek sagt ich soll zum Händler der natürlich nicht um die Ecke wohnt. Dachte eigentlich die schicken mir 1 Meter Klebeband und gut ist.
 

PST

frechdax
Dabei seit
27. August 2004
Punkte Reaktionen
1.088
Ort
Lake Ammer North Shore
Den Trailcenter fand ich auch sehr gut. Die eher naturbelass Trailabschnitte waren dann ganz nach meinem Geschmack, Waldboden mit vielen Wurzeln und ein paar Stufen.

Jedenfalls gibts auch Leute die fahren den auf etwas anderen Zweirädern:
Miriquidi mit 3T Exploros

Damit stelle ich mir den Trailcenter dann auch recht anspruchsvoll vor.
Sorry for off-topic.
 
Dabei seit
1. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
53
Ort
HY
Ja so einen haben wir auch getroffen und natürlich gleich angequatscht. Die Trails hat er umfahren. Ob das im Sinne des Erfinders ist? Aber trotzdem schon nicht einfach mit so nem Teil.
 
Dabei seit
17. April 2010
Punkte Reaktionen
23
Hallo zusammen ich habe mir diese Woche ein Fuel Ex 9.7 gekauft, also die Carbonvariante.
Ich war zuvor bei einem Händler der mir gesagt hat man hat auf alle Rahmen eine lebenslange Garantie. Der Händler bei dem ich das bike letztendlich gekauft habe meinte aber 2 Jahre Garantie. Die lebenslange Garantie gilt nicht in Deutschland.
Was ist denn nun richtig? Auf der Homepage von Trek lese ich es so, dass alle Modelle ab 2020 lebenslange Garantie auf den Rahmen haben.

Und kann man irgendwie herausfinden ob man Erstbesitzer ist? Meine Freundin hat das gleiche Rad gekauft und ihr Reifenprofil ist noch deutlich neuer. Bei mir sind schon die meisten Noppen auf der Rollfläche abgefahren die herstellungsbeding entstehen.
Habe irgendwie den bitteren Beigeschmack das ich ein nicht komplett neues Rad gekauft habe.
 
Dabei seit
26. Januar 2020
Punkte Reaktionen
11
Und kann man irgendwie herausfinden ob man Erstbesitzer ist? Meine Freundin hat das gleiche Rad gekauft und ihr Reifenprofil ist noch deutlich neuer. Bei mir sind schon die meisten Noppen auf der Rollfläche abgefahren die herstellungsbeding entstehen.
Habe irgendwie den bitteren Beigeschmack das ich ein nicht komplett neues Rad gekauft habe.
Kann gut sein dass du ein Bike gekauft hast das schon länger in der Austellung stand. Die Bikes in den Ausstellungsräumen dürfen ja meistens für kurze Probefahrten vor dem Laden bewegt werden. Solange das nur die Reifen sind, sollte ja alles gut sein. Vermutlich hast du ja auch einen Nachlass beim Händler bekommen, da bereits die 2021er Modelle in den Startlöchern stehen.
 
Oben