Der BMC Sammelthread....

Dabei seit
20. August 2015
Punkte Reaktionen
3.104
Bin gerade auf der Suche nach was Neuem und habe ein generelles Problem, bei der mir hier vielleicht der ein oder andere helfen kann.
Gegenwärtig fahre ich ein Scalpel 29. Das Bike ist schon bisschen älter und entsprechend ist die Geometrie echt „altmodisch“…70 grad lenkwinkel z.b.

jetzt gefallen mir im Moment drei bikes.
das Fourstroke, das neue Scalpel (Lefty :love:) und das ganz neue Spark.

mein „Problem“ ist jetzt, dass ich mir nicht sicher bin, ob die normale Version dieser bikes für mich besser passt oder ob ich bei der Gelegenheit nicht direkt auf eine jeweilige Version mit mehr Federweg wechseln sollte, z.B. Fourstroke LT.

an die Foustroke-Fahrer hier im Thread. Was war für euch der Grund entweder die Standard- oder die LT-Version zu wählen? Konntet ihr den Unterschied erfahren? Oder habt ihr euch mit der Frage gar nicht auseinander gesetzt?
Habe zum Glück durch einen Garantiefall die LT Variante bekommen. Und bin super froh, die LT Variante mit 120 mm vorne und hinten zu haben.
Ich fahre gerne lange Touren aber auch Mal von S1 bis s3 trails alles. Deshalb die LT Variante.

Es kommt denke ich auf dein Profil an. Aber trotz der 120mm geht das Teil auch bergauf gut ab.
Mir macht das Teil einfach nur Spass. Bergauf lasse ich natürlich alle Enduro und All Mounrain Fahrer hier stehen und wenn ich dann auch noch mit dem Bike und eingekilckt sie Trails fahre sind einige erstaunt. Klar baller ich nicht runter wie die Enduro Fahrer. Aber das ist auch nicht mein Anspruch.

Für mich ist das LT mit 120mm einfach die eierlegende Wollmilchsau die mein persönliches Einsatzspektrum komplett und perfekt abdeckt. 😉
 

Hugo

IBC DIMB RACING TEAM
Dabei seit
14. Juni 2002
Punkte Reaktionen
572
Ort
Luzern
Und nochmal ne Frage von mir….wenn man quasi genau an der Größengrenze ist (1.81), kann man zum kleineren greifen (M) oder wird’s mit dem Auszug der Sattelstütze eng? (SL 85).
Is ja nicht so, dass man beim freundlichen eine längere bekommen würde, fahre aber allgemein gern kompakt.
 
Dabei seit
20. August 2015
Punkte Reaktionen
3.104
Und nochmal ne Frage von mir….wenn man quasi genau an der Größengrenze ist (1.81), kann man zum kleineren greifen (M) oder wird’s mit dem Auszug der Sattelstütze eng? (SL 85).
Is ja nicht so, dass man beim freundlichen eine längere bekommen würde, fahre aber allgemein gern kompakt.
Mhhh das Problem ist die mindestens Sattelhöhe beim Fourstroke wegen der integrierten Dropper.
Ich bin ca 185cm groß, SL vll 84 bis 86. Je nachdem wie ich messe 😂 und fahre ein L Rahmen. Passt perfekt
 

Jajaja

Los Paul!
Dabei seit
23. Mai 2020
Punkte Reaktionen
109
Ort
Raststätte Königsforst
:daumen:
aus Neugier… wie oft nutzt du den Lockout?
Kann ich für's Fourstroke nicht beantworten.
Den Lockout der Recon-Gabel meines Twostroke mit 100 mm nutze ich aber ständig. Sobald ich Druck auf die Pedale gebe drücke ich den Hebel durch. Das ist allerdings kein wirklicher Lockout, sondern es wird die Druckstufe deutlich strammer getriggert. Bei gefühlt geringerem FW federt die Gabel dann viel weniger. Hat den Vorteil, dass wenn ich das Bike Uphill an den Hörnern fasse, dasselbe deutlich direkter reagiert und die Kraft in reinen Vortrieb umsetzt. Fühlt sich dann fast wie ein Roadbike an.

An meinem 26" Fully mache ich den hinteren Dämpfer grundsätzlich nur beim Down-Country auf. Ich brauche halt ansonsten die Staffheit eines Hardtails.
 
Dabei seit
20. August 2015
Punkte Reaktionen
3.104
Neuer Alu LRS und dazu teste ich Mal die Wolfpack. Cross und Race in 2.4

PXL_20210831_174455339.jpg
 
Dabei seit
20. April 2004
Punkte Reaktionen
659
Und nochmal ne Frage von mir….wenn man quasi genau an der Größengrenze ist (1.81), kann man zum kleineren greifen (M) oder wird’s mit dem Auszug der Sattelstütze eng? (SL 85).
Is ja nicht so, dass man beim freundlichen eine längere bekommen würde, fahre aber allgemein gern kompakt.

Ich fahre bei 179cm und 83 Schrittlänge den M Rahmen. Du kannst bedenkenlos zu beiden Größen greifen. Wenn Du gern kompakt fährst dann würde ich auch die M nehmen.
 

Hatchet666

Falko
Dabei seit
10. Juni 2015
Punkte Reaktionen
61
Ort
Achslach
Hi
Mal eine Frage. Hat schon jmd. am „alten“ Fourstroke, also vor 2020, eine versenkbare Sattelstütze verbaut? Welche eignet sich da? Auch wegen innenliegenden Zug
 

ragazza

Trails ohne Mofas
Dabei seit
14. Februar 2007
Punkte Reaktionen
1.960
Ort
Südmittelfranken und nördliche Oberpfalz
Die schaut echt nicht verkehrt aus.
Platz zum verlegen des Zuges im inneren sollte ja vorhanden sein oder. Also sollte da kein Problem geben
Ich kenne das alte Fourstroke nicht. Ich würde mir die Möglichkeit der Zugverlegung schon sehr genau anschauen. Du müsstest halt am Tretlager Gehäuse durch und vor allem am Steuerrohr wieder raus gehen. Ist da Platz? Du hast ja das Rad und siehst es am besten.
 
Dabei seit
4. Mai 2015
Punkte Reaktionen
6
Mein Fourstroke habe ich jetzt seit ca. 5000 km im Einsatz. Vor etwa 2 Monaten hat es angefangen zu quietschen oder besser zu zwitschern. War ziemlich genau im Rhythmus des Einfederns des Hinterbaus. Bei offenen Dämpfer stärker, bei geschlossenen weniger laut.
Ich habe dann mal die obere Befestigung des Dämpfers gelöst, gesäubert und gefettet. Danach war für einige Fahrten Ruhe. Allerdings kam das “Zwitschern” wieder. Erneutes Fetten hat nur kurzfristig für wenige km Ruhe gebracht. Kennt jemand die Problematik und eventuell Lösungsansätze?
 
Dabei seit
20. August 2015
Punkte Reaktionen
3.104
Mein Fourstroke habe ich jetzt seit ca. 5000 km im Einsatz. Vor etwa 2 Monaten hat es angefangen zu quietschen oder besser zu zwitschern. War ziemlich genau im Rhythmus des Einfederns des Hinterbaus. Bei offenen Dämpfer stärker, bei geschlossenen weniger laut.
Ich habe dann mal die obere Befestigung des Dämpfers gelöst, gesäubert und gefettet. Danach war für einige Fahrten Ruhe. Allerdings kam das “Zwitschern” wieder. Erneutes Fetten hat nur kurzfristig für wenige km Ruhe gebracht. Kennt jemand die Problematik und eventuell Lösungsansätze?
Bei meinem alten Agonist hatte ich ähnliches. Bei mir war das Carbon an der oberen Dämpferaufnahme gebrochen.... Bzw hatte einen Riss.

Oder ist es der Dämpfer selbst?
 
Dabei seit
20. August 2015
Punkte Reaktionen
3.104
Übrigens ist es laut BMC normal dass der Dämpfer an der unteren Aufnahme etwas Spiel hat 🤷

In dem Loch im Rahmen durch welches die Schrauben der (Trunnion) Befestigung durchgehen liegt eine kleines rundes Stück etwas (eine Art Unterlegscheibe), die verrutscht manchmal etwas. Zieht man diese wieder nach außen, weg vom Rahmen ist der Dämpfer erstmal wieder bombenfest. Liegt wohl einfach an den Spaltmaßen...
 

-Robert-

Machen ist wie Wollen. Nur krasser.
Dabei seit
10. Januar 2018
Punkte Reaktionen
1.659
Ort
Dortmund
@fourstroke-Fahrer: lässt sich bei euch auch die "RAD"-Sattelstütze ca. 1mm hoch und runterschieben? Man spürt diese Bewegung auch merklich an der "4NM"-Klemmschraube zum Einstellen der Sitzhöhe. Dort wird ja von innen die Schelle um die Kartusche der RAD geklemmt. Sollte hier eine feste Verbindung zum Rahmen bestehen?

Ich meine, dass da nur das Querloch ist, und tatsächlich die Schelle ja an der Stütze dran ist wenn man sie rauszieht. Das würde aber auch heißen, dass sich die Schelle hoffentlich "nach unten" im Rahmen abstützt, aber die Schraube zumindest "nach oben" auf Scherung das Einzige ist was ein Rausziehen der Stütze verhindert?
 
Dabei seit
20. August 2015
Punkte Reaktionen
3.104
@fourstroke-Fahrer: lässt sich bei euch auch die "RAD"-Sattelstütze ca. 1mm hoch und runterschieben? Man spürt diese Bewegung auch merklich an der "4NM"-Klemmschraube zum Einstellen der Sitzhöhe. Dort wird ja von innen die Schelle um die Kartusche der RAD geklemmt. Sollte hier eine feste Verbindung zum Rahmen bestehen?

Ich meine, dass da nur das Querloch ist, und tatsächlich die Schelle ja an der Stütze dran ist wenn man sie rauszieht. Das würde aber auch heißen, dass sich die Schelle hoffentlich "nach unten" im Rahmen abstützt, aber die Schraube zumindest "nach oben" auf Scherung das Einzige ist was ein Rausziehen der Stütze verhindert?
Ein bisschen Spiel ist normal. Aber ob es 1 mm ist, oder weniger oder mehr weiß ich nicht. Das ist aber echt marginal
 

-Robert-

Machen ist wie Wollen. Nur krasser.
Dabei seit
10. Januar 2018
Punkte Reaktionen
1.659
Ort
Dortmund
Da darf sich nichts schieben lassen
Ja, und die Erde ist rund...

Ja schieben nicht. Ich kann die Stütze nicht reinschieben. Aber wenn man auf den Sattel drückt dann gibt er minimal nach. Aber das ist wahrscheinlich net Mal 1mm
Danke Florian, die Aussage bringt mich weiter. Das wird dann auch wohl der Grund sein, warum die Schraube eine Nut mit Gummiring hat - nicht um zu dichten sondern wahrscheinlich um es nicht ganz so "hart" klingen zu lassen. Schätze mal der am RAD hängende Klemmring der Sitzhöhenverstellung hat im Sattelrohr dann ein entsprechendes Widerlager...
 

ragazza

Trails ohne Mofas
Dabei seit
14. Februar 2007
Punkte Reaktionen
1.960
Ort
Südmittelfranken und nördliche Oberpfalz
Ja, und die Erde ist rund...


Danke Florian, die Aussage bringt mich weiter. Das wird dann auch wohl der Grund sein, warum die Schraube eine Nut mit Gummiring hat - nicht um zu dichten sondern wahrscheinlich um es nicht ganz so "hart" klingen zu lassen. Schätze mal der am RAD hängende Klemmring der Sitzhöhenverstellung hat im Sattelrohr dann ein entsprechendes Widerlager...
 

Anhänge

  • 20210920_215100.jpg
    20210920_215100.jpg
    171,6 KB · Aufrufe: 41
  • 20210920_215111.jpg
    20210920_215111.jpg
    155,5 KB · Aufrufe: 41
Oben Unten