Der Serious Grafix Thread

RISE

Es gibt RISE, Baby
Forum-Team
Dabei seit
29. August 2004
Punkte für Reaktionen
3.375
Standort
Lake Chicamacomico
Allerdings konnte ich mich bisher nicht durchringen etwas anderes zu kaufen, da ich mir irgendwie nur schwer vorstellen kann, dass die anderen günstigen Rahmensets sich besser fahren oder die teuren Rahmen auch wirklich soooo viel besser laufen als mein Grafix.

Je nach Rahmen merkt man das sehr deutlich. Der Grafix läuft ohne Frage, bei den abgerufenen Preisen darf man aber natürlich nicht erwarten, dass da ein Übermaß an Entwicklung reingeflossen ist. Für mehr, bzw. viel Geld bekommst du schon Rahmen, die eine bessere Performance abliefern, die steifer, leichter und dennoch komfortabler sind.
Dennoch ist doch das Schöne an Gravelbikes, dass auch günstige Lösungen oft gut bis sehr gut funktionieren und vor allem Spaß machen.
 
Dabei seit
29. Juli 2015
Punkte für Reaktionen
87
Standort
Saarland
Ich habe dazu schon was geschrieben, ich könnte etliche Räder direkt vergleichen und fand die Unterschiede teilweise sehr groß. Natürlich gibt es viel mehr an einem Rad was den Unterschied ausmacht aber ich bilde mir ein insbesondere bei den Rahmen deutliche Unterschiede festgestellt zu haben, das Trek Crockett z.B. war eine Welt zu den anderen Rädern. Ich bin nicht der leichteste und haue gern mal im Wiegetritt in die Tasten, da merkt man schon Unterschiede in der Kraftübertragung. Wenn ein Rad dann gleichzeitig noch komfortabel ohne beim Antritt weich wie eine gekochte Kartoffel zu sein ist ist das natürlich was feines.
 

DerHackbart

l'enfer c'est les autres
Dabei seit
8. August 2016
Punkte für Reaktionen
3.458
Standort
Bietigheim-Bissingen
Hab mir grade ein Planet x London Road SL bestellt. 199€ plus Versand min 1kg leichter und alle parts vom Grafix verwendbar.
Sehr gut!
Hatte ich auch lange überlegt, aber die Geo war für mich dann doch unpassend. Stack zu niedrig.

Ich habe mir jetzt einen Poison Codein Rahmen um 400 Euro mit Carbongabel und Steuersatz bestellt.

Der Grafix Rahmen wird dann wohl als Alltagsrad mit Flatbar aufgebaut.
 

DerHackbart

l'enfer c'est les autres
Dabei seit
8. August 2016
Punkte für Reaktionen
3.458
Standort
Bietigheim-Bissingen
Frage an diejenigen, die die Grafix Kurbel bereits demontiert haben.

Ist es richtig, einfach den passenden Inbus in den linken Kurbelarm zu stecken und dann ganz normal nach links zu drehen?

Ich habe bei mir nicht das Gefühl, das die selbstextrahierende Schraube ihren Job macht. Vielleicht sitzt sie auch einfach nur bombenfest...
 

DerHackbart

l'enfer c'est les autres
Dabei seit
8. August 2016
Punkte für Reaktionen
3.458
Standort
Bietigheim-Bissingen
Da ich mein Grafix eh zugunsten eines anderen Rahmens zerpflückt habe baue ich nun Mal alles dran was sich noch so in der Teilekiste findet.

Eventuell kommt ein brauchbares Alltagsrad mit Flatbar und 1x10 Schaltung raus.

IMG_20190906_200021.jpg
IMG_20190906_200030.jpg


Mir fehlen noch Kurbel und Kassette, aber das werde ich über eBay Kleinanzeigen besorgen.
 

DerHackbart

l'enfer c'est les autres
Dabei seit
8. August 2016
Punkte für Reaktionen
3.458
Standort
Bietigheim-Bissingen
Mein Umbau des Grafix zum Alltagsrad ist nun durch.

IMG_20190925_115518.jpg


IMG_20190925_115525.jpg


IMG_20190925_115559.jpg


IMG_20190925_115556.jpg



Antrieb ist ein X7 10fach Schaltwerk + X5 Shifter mit 11-42er Kassette und einer FSA Kurbel mit 34er Kettenblatt.

Laufräder sind original und gelenkt wird mit einem 740er Flatbar.

Bremsen sind uralte Shimano BR M396. Für MTB unbrauchbar, aber für den Alltag ausreichend.

Der Umbau hat mich Dank Restekiste und Gebrauchtmarkt 45 Euro gekostet.
Da ist der Frontträger zwar nicht mit eingerechnet, aber ohne den würde das Rad ja auch fahren. :D
 

Anhänge

duc-mo

Fahrradfahrer
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
1.744
Standort
Allgäu
Alltagsrad ohne Licht, Bleche und Ständer? ;)

Falls jemand auf die Idee kommt die verbauten Reifen Tubeless auf zu ziehen... Lasst es bleiben! Meine ließen sich zwar problemlos auf der Flow EX montieren. Nach der Befüllung mit Milch und bei ungefähr 3bar ist mir der Reifen allerdings völlig ohne Vorzeichen von der Felge geplatzt. Zum Glück hielt sich die Sauerei im Wohnzimmer in Grenzen, weil oben abgesprungen unten unten übers Ventil befüllt...
 

DerHackbart

l'enfer c'est les autres
Dabei seit
8. August 2016
Punkte für Reaktionen
3.458
Standort
Bietigheim-Bissingen
Durch das kurze Oberrohr wirkt die Sattelüberhöhung ziemlich krass! Viel Spaß mit dem Rad!
Wirkr auf dem Bild sehr viel, sitzt sich aber Recht bequem.


Alltagsrad ohne Licht, Bleche und Ständer? ;)
Alltag heißt für mich nur, dass ich damit mit der Family umherroller und ggf Mal den Anhänger ziehe. So vermackt wie der Rahmen ist, schadet es ihm auch nicht mehr am Rad Ständer angelehnt zu werden.

Schutzbleche brauche ich nicht, da ich wohl aus Zucker bin und Regen meide. :D
 

DerHackbart

l'enfer c'est les autres
Dabei seit
8. August 2016
Punkte für Reaktionen
3.458
Standort
Bietigheim-Bissingen
Welcher Frontträger ist denn das? Sieht gut aus!
Das ist ein Bor Yueh, der aber nur mit viel Bastelei und Achsadapter von Gomah gepasst hat.


Adapter


Träger


Dazu benötigt man dann noch ein gut sortiertes Lager an Schrauben und Unterlegscheiben.:rolleyes:
 
Dabei seit
3. Oktober 2019
Punkte für Reaktionen
2
Da die Bremse am HR einfach nur bescheiden bremst, habe ich heute die 140mm Scheibe abmontiert und dann eine günstige TEKTRO 160mm Bremsscheibe für 10 Euro montiert. Hat funktioniert und bremst nun etwas besser. 20mm Adapter von Shimano. Scheibe sieht zwar etwas anders aus als die Original TRP TR-29, aber wollte nicht mehr als 10 Euro ausgeben.
 

DerHackbart

l'enfer c'est les autres
Dabei seit
8. August 2016
Punkte für Reaktionen
3.458
Standort
Bietigheim-Bissingen
Da die Bremse am HR einfach nur bescheiden bremst, habe ich heute die 140mm Scheibe abmontiert und dann eine günstige TEKTRO 160mm Bremsscheibe für 10 Euro montiert. Hat funktioniert und bremst nun etwas besser. 20mm Adapter von Shimano. Scheibe sieht zwar etwas anders aus als die Original TRP TR-29, aber wollte nicht mehr als 10 Euro ausgeben.
Wenn die Bremsen nicht ganz so funktionieren wie erwünscht, empfehle ich, sich Mal mit der Zugspannung und dem Belagabstand zur Scheibe zu beschäftigen.

Ich war immer zufrieden mit der TRP Spyre und hab am neuen Rad bewusst wieder eine verbaut.
 
Dabei seit
3. Oktober 2019
Punkte für Reaktionen
2
Hab es gestern gleich ausprobiert und getestet und bin zufrieden. Denke es bremst mit der 160mm Scheibe nun besser.

Zugspannung ? Habe gelesen das die verbauten Züge und Zughüllen nicht die besten sind. Ggf tausche ich dir gegen Hochwertigere aus.

Bremsbelagabstand: Ist eingestellt und passt so weit. Mechanische Scheibenbremsen sind Hydraulischen Scheibenbremsen klar unterlegen. Aber Gott das Rad hat 599 Euro gekostet. Geschenkt wenn man alleine den Wert der Teile/Komponenten addiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

DerHackbart

l'enfer c'est les autres
Dabei seit
8. August 2016
Punkte für Reaktionen
3.458
Standort
Bietigheim-Bissingen
Hab es gestern gleich ausprobiert und getestet und bin zufrieden. Denke es bremst mit der 160mm Scheibe nun besser.

Zugspannung ? Habe gelesen das die verbauten Züge und Zughüllen nicht die besten sind. Ggf tausche ich dir gegen Hochwertigere aus.

Bremsbelagabstand: Ist eingestellt und passt so weit. Mechanische Scheibenbremsen sind Hydraulischen Scheibenbremsen klar unterlegen. Aber Gott das Rad hat 599 Euro gekostet. Geschenkt wenn man alleine den Wert der Teile/Komponenten addiert.
Ja, die Züge und Hüllen sind nicht die Besten, aber mit der Zugspannungsschraube am Bremssattel kann man das Hebelgefühl nochmal etwas fester bekommen.

An meinem neuen Aufbau habe ich die Spyre Bremse mit Jagwire Road Pro Hüllen und Zügen kombiniert.

Bremst wirklich besser und vor allem die Modulation der Bremsleistung ist feiner.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lt.AnimalMother

Neigschmeggder
Dabei seit
15. Februar 2008
Punkte für Reaktionen
1.593
Standort
Enzkreis ganz oben
Mir hat ein Verstellen der Zugvorspannung nichts gebracht. Es wird sogar ab einem bestimmten Punkt kontraproduktiv, anscheinend weil dann die Hebelverhältnisse zwischen Zug und Hebel ungünstig werden.

Bei mir waren es neue Züge und exaktes Einstellen vom Bremssattel die den größten Sprung brachten. Gerade hinten verpufft sehr viel Kraft in der langen Aussenhülle.
 
Oben