Downhill-WM 2021 – Val di Sole: Erster Trackcheck mit Troy Brosnan und Kye A’Hern

Downhill-WM 2021 – Val di Sole: Erster Trackcheck mit Troy Brosnan und Kye A’Hern

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wNy9tYXhyZXNkZWZhdWx0LTYuanBn.jpg
Es dauert zwar noch rund einen Monat, bis der Downhill-Tross für die Weltmeisterschaft in Val di Sole seine Teamzelte aufschlägt – aber Troy Brosnan und Kye A'Hern haben sich die diesjährige Streckenführung schon einmal vorbereitend angeschaut. Serviert werden: Steine, Steine, Wurzeln und … Steine!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Downhill-WM 2021 – Val di Sole: Erster Trackcheck mit Troy Brosnan und Kye A’Hern
 

roliK

You like it, bike it.
Dabei seit
22. April 2010
Punkte Reaktionen
3.966
Ort
Oberösterreich
Für mich ganz klar Hardline. Val di Sole könnte ich locker runterlaufen.
Wahrscheinlich schwierig zu vergleichen. Eine Strecke wie Val di Sole prügelt einen von oben bis unten konstant durch, während die Hardline-Strecke zwischendurch ja doch einigermaßen geshaped aussieht - dafür sind die selbstmörderischen Abschnitte um so selbstmörderischer. Ich schau mir jedenfalls beides besser nur auf Video an. ;)
 
Dabei seit
3. Dezember 2011
Punkte Reaktionen
299
joa die strecke macht schon bock, ist halt nicht so viel gehüppe wie in anderen bikeparks.
auch keine bremswellen, 2 sektionen wurden geändert, sehen zumindest auf dem video leichter aus, als zuvor.
denke fahre dieses Jahr noch hin & verschaffe mir mal einen Eindruck vom aktuellen Streckenverlauf.
 
Oben