• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Eagle xx1 AXS Akkuentladung

Dabei seit
17. März 2019
Punkte für Reaktionen
65
Hi,
hab‘ mal ne Frage zur Akuuentladung. Habe an meinem neuen Fahrrad das xx1 AXS-Schaltwerk. Nach nur gut einer Woche, ca. 300km, musste ich gestern abend schon den Akku aufladen. bin morgens mit dem Rad zur Arbeit mit der frisch geladenen Batterie, abends war der Akku wieder leer. Das ist ja wohl kaum so gemeint...
Hat das jemand schon mal gehabt?
 
Dabei seit
5. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
640
Hat bei dir auf arbeit evtl auch jemand ne axs und heimlich seinen ausgelutschten akku gegen deinen getauscht?
 
Dabei seit
17. März 2019
Punkte für Reaktionen
65
nein, da geht niemand ran und tauscht was aus...
Der Akku war komplett entladen, die led ging gar nicht mehr.
 
Dabei seit
5. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
640
Dann bleibt nur die frage ob es am akku liegt oder am system, oder am Ladegerät das es zu früh voll anzeigt.
 

schoeppi

Bergaufbremser
Dabei seit
9. Januar 2009
Punkte für Reaktionen
1.411
Standort
Nackenheim bei Mainz
Interessanter Tread.
Wir haben das Rad seit September, noch nicht einmal geladen bisher.
Allerdings wirds aktuell auch kaum genutzt.
Ist CX-Zeit. :D
 
Dabei seit
19. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
54
Es ist schlecht zu sagen, wie lange der Akku hält. Wie soll man es angeben. Meine erste Akkufüllung hat ca. 2 Wochen, oder 100 km, oder 15h gehalten.
Mit der Axs App kann man jetzt auch sehen, wie viele Schaltvorgänge es gemacht hat.

Kann mich noch daran erinnern, wie erschrocken ich war, als ich für eine Tour aufbrach und der Akku schon auf rot stand. Konnte aber den ganzen Nachmittag noch fahren, ohne Probleme. Ein saublödes Gefühl fährt aber mit.
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
5.535
Standort
Heidelberg
Hi,
hab‘ mal ne Frage zur Akuuentladung. Habe an meinem neuen Fahrrad das xx1 AXS-Schaltwerk. Nach nur gut einer Woche, ca. 300km, musste ich gestern abend schon den Akku aufladen. bin morgens mit dem Rad zur Arbeit mit der frisch geladenen Batterie, abends war der Akku wieder leer. Das ist ja wohl kaum so gemeint...
Hat das jemand schon mal gehabt?
Wie kalt war es?

Minusgrade können Akkulaufzeiten extrem verkürzen.
 
Dabei seit
17. März 2019
Punkte für Reaktionen
65
Irgendwas über Null...
Dieses ganze moderne Zeug ist halt Neuland für mich, und vielleicht habe ich irgendwas übersehen. Akku falsch eingesetzt? Die App angelassen, die dann die Schaltung leersaugt? Schaltwerk ist eigentlich total verstellt und regelt das immer aufwendig nach, wobei es sehr viel Strom verbraucht?
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
5.535
Standort
Heidelberg
Das hab ich jetzt nicht wirklich gelesen, oder? :lol:
Ich wurde überstimmt - und fand es ganz furchtbar. Das Teil wollte partout nicht abheben, hat die ganze Zeit untersteuert und war ohne beständiges Treten unfahrbar.

Falls es dich beruhigt...

Und außerdem muss man ja wissen, wovon man redet, bevor man hatet :D
 

schoeppi

Bergaufbremser
Dabei seit
9. Januar 2009
Punkte für Reaktionen
1.411
Standort
Nackenheim bei Mainz
Ok, der letzte Satz macht Sinn. :D

Ich hab übrigens doch noch einen sinnvollen Einsatzbereich fürs E-Bike gefunden.
Wir waren im Sommer in Südtirol, Nähe Plose.
Mein Junior hatte noch nen Kumpel aus dem Kader dabei.
Da gibts Plose-Bike, die bieten geführte Touren an.
Die erste war ich mit dabei und noch andere.
Die zweite hat der Guide mit den Jungs alleine gemacht. Zu schwer für mich.
Nach der ersten hat er schon gemeint wenn er mit den beiden alleine los müsste nimmt er das E-Bike.
Hat er dann auch, sonst wäre er nicht mitgekommen. Seine Worte.
Gabs auch ne lustige Instastory zu.
Die Dinger sind also doch für was gut. :D

Der hatte es aber schon drauf.
Tour 3 war Sella-Ronda, mit viel Shuttle. 4400 Tiefenmeter.
Da haben die Jungs richtig was gelernt.
Das war dann wieder ohne E.
 
Dabei seit
17. März 2002
Punkte für Reaktionen
72
Es ist schlecht zu sagen, wie lange der Akku hält. Wie soll man es angeben. Meine erste Akkufüllung hat ca. 2 Wochen, oder 100 km, oder 15h gehalten.
Mit der Axs App kann man jetzt auch sehen, wie viele Schaltvorgänge es gemacht hat.

Kann mich noch daran erinnern, wie erschrocken ich war, als ich für eine Tour aufbrach und der Akku schon auf rot stand. Konnte aber den ganzen Nachmittag noch fahren, ohne Probleme. Ein saublödes Gefühl fährt aber mit.
Hi,

wo sieht man in der App wieviel mal schaltet?
Habe nichts gefunden.
 

boxy

Black Forest
Dabei seit
4. April 2004
Punkte für Reaktionen
108
Standort
Rottweil
prüfe mal, nicht das Wasser zwischen Batterie und AXS Schaltwerk gekommen ist und dadurch sich der Akku entlädt.
Normal geht die Schaltung nach ner Zeit in Standby (darum bei Transport auf Radträger Akku raus).
Darum habe ich zur Not mir nen 2'ten gekauft.

Andernfalls, kann ja mal sein das nen Akku defekt ist ...
Falls Du einen kennst mit ner AXS, einfach mal den Akku für ne Zeit tauschen und nochmals testen.
 
Dabei seit
17. März 2019
Punkte für Reaktionen
65
Seit Freitag funktioniert er bislang unauffällig, ich bestell jedenfalls mal eine zweiten...
 
Dabei seit
1. November 2004
Punkte für Reaktionen
347
Standort
Wendelstein
Kann es sein das dein Bike auf Arbeit Erschütterungen ausgesetzt ist? Wenn ja könnte es sein das so die Schaltung immer aus dem Standby kommt und dir so den Akku leer zieht. Ist aber nur eine Vermutung meinerseits, ich fahr nur DI2, bekommen Sram (Vorrangig Rennrad Etab) Themen nur so am Rande mit.
 
Dabei seit
26. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
1.973
Standort
Würzburg
Bike der Woche
Bike der Woche
Das beschriebene Problem hatte ich bisher noch nicht und ich fahre inzwischen an zwei Bikes eine AXS-Schaltung.
Ein Ersatzakku im Rucksack/der Trikot-Tasche ist aber definitiv eine gute Idee! Habe ich auch immer dabei, auch wenn ich bis dato noch keine Probleme diesbezüglich hatte. Wenn der Akku rot zu blinken anfängt, dann reicht das immer noch für eine (normale) Tour und danach wird dann geladen...
 
Oben